Justin Bieber
Justin Bieber

Justin Bieber & Selena Gomez: Darum war ein kein guter Freund für sie

Passend zum Valentinstag war es endlich soweit: Bereits am 14. Februar 2020 erschien Justin Biebers neues Album "Changes"! In vielen Songs geht es dabei um seine Frau und große Liebe Hailey Bieber. In einem Interview für "Apple Music" offenbarte der 25-Jährige nun auch einige Details aus der Anfangszeit ihrer Beziehung und ging dabei auch auf seine Ex Selena Gomez ein. So sei Justin damals "wild" und nicht der beste Freund für die "Wolves"-Interpretin gewesen. Er gestand: "In meiner vorherigen Beziehung zog ich einfach los und war wild, ich war einfach rücksichtslos." Jedoch hat Biebs offensichtlich aus seinen Fehlern gelernt. Gegenüber Hailey war er dementsprechend von Anfang an ehrlich und versuchte der 23-Jährigen keine falschen Versprechen zu machen: "Ich ließ sie vor der Tour wissen: ‚Hör zu, ich bin immer noch sehr verletzt und versuche immer noch, meinen Weg zu finden, und ich bin nicht bereit, mich dir auf irgendeine Art zu verschreiben. Ich will einfach nicht eine Sache sagen und eine andere tun.‘" Der kanadische Sänger war damals, laut eigener Aussage, nicht an einem Punkt, an dem er treu sein konnte. Und dies teilte der heute 25-Jährige seiner Hailey auch ganz offen mit. Offensichtlich die richtige Entscheidung, denn, wie wir wissen, sind die beiden inzwischen verheiratet und scheinen äußerst glücklich zusammen zu sein.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 17.02.2020, 15:27 Uhr

War Justin Bieber Schuld am damaligen Beziehungsende mit Selena Gomez? In einem Interview für "Apple Music" offenbarte Biebs nun einige Details über die frühere Beziehung. So war der Sänger, laut eigener Aussage, früher ziemlich "wild" und wohl kein äußerst guter Freund. Aus seinen Fehlern konnte er jedoch offensichtlich lernen: Mit seiner Frau Hailey Bieber läuft es viel besser. Alle Details gibt es hier.

Das könnte dich auch interessieren: