Kate Winslet

Kate Winslet
Titanic, Leonardo DiCaprio, Stars, rolle, Schauspieler, The Revenant, Hollywood, Schauspielerin, Oscar, jennifer lawrence, star, Film
33
Artikel
13
Bilder
 Prominent

Filmpaare hassen Wenn die Kameras an sind, knutschen sie, werfen sich schmachtende Blicke zu und spielen das absolute Traumpaar. Doch sobald die Kameras aus sind, können sie sich nicht mehr ausstehen. In Hollywood gab es schon einige vermeintliche Traumpaare, die sich im wahren Leben alles andere als grün waren. Also Taschentücher bereithalten, denn so manche Illusion von wahrer Liebe könnte hier zerstört werden. „Romeo und Julia“ ist wohl eine der schönsten und tragischsten Geschichten der Weltliteratur. 1996 haben Claire Danes und Leonardo DiCaprio das verliebte Paar auf der großen Leinwand zum Leben gebracht und am Ende blieb beim Publikum kein Auge trocken. Doch in Wahrheit konnten sich die beiden nicht ausstehen. Danes lehnte sogar die Rolle der Rose DeWitt Bukater an der Seite von Leo in „Titanic“ ab. Und so übernahm am Ende Kate Winslet. Ein weiteres Traumpaar hat am Set eines Liebesfilms wegen seiner Differenzen für mächtig Ärger gesorgt: Ryan Gosling und Rachel McAdams. Die beiden kamen während des Drehs von „Wie ein einziger Tag“ 2004 keinen einzigen Tag gut miteinander aus, bis sie vom Regisseur zusammen in einen Raum gesteckt wurden, um sich gegenseitig anzubrüllen. 2005 wurden die beiden dann sogar ein Paar, trennten sich aber 2007 wieder. In der Serie „Gilmore Girls“ gab es wohl kein besseres Traumpaar als Lorelai und Luke. Aus Freundschaft wurde Liebe vor der Kamera, doch in Wahrheit waren die Gefühle zwischen Lauran Graham und Scott Patterson nichts anderes als Schauspielerei. Wie schade! Zu guter Letzt erinnern sich bestimmt noch einige an Ross und Rachel aus „Friends“. Jennifer Aniston und David Schwimmer spielten über zehn Jahre lang die Charaktere, die am Ende doch endlich ihr Happy End feierten. Im wahren Leben sind die Schauspieler nicht so eng gewesen. Jens einstiger Serienkollege war 2015 nicht einmal zu ihrer Hochzeit mit Justin Theroux eingeladen. Mittlerweile verbringen die beiden aber auch ihre Freizeit miteinander, wie ein Schnappschuss der Schauspielerin auf Instagram zeigt. Auch wenn all diese Traumpaare die Liebe nur vortäuschten, zeigt es doch, wie gut sie ihr Handwerk als Schauspieler beherrschen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 27.06.2020, 10:00 Uhr

Es war leider nur eine vorgespielte Liebe – zumindest in einigen Hollywood-Romanzen. Schauspieler wie Leonardo DiCaprio und Claire Danes konnten sich in Wahrheit nämlich gar nicht leiden. Erfahrt hier mehr Beispiele, bei denen Traumpaare nur auf der großen Leinwand existierten. 

„it's in TV“-Stars
 Prominent

„Was wäre, wenn…?!“ Ob sich wohl auch große Hollywoodstars manchmal diese Frage stellen und dabei seufzen? Wie hätte sich ihre Karriere wohl entwickelt, wenn sie eine bestimmte Rolle angenommen statt abgesagt hätten? Zu diesen Stars gehört auch Julia Roberts, die mit „Pretty Woman“ zum Superstar wurde. 2009 bekam sie aber auch das Angebot, die Hauptrolle im biografischen Sport-Drama „The Blind Side“ zu spielen, doch Julia lehnte ab. Stattdessen ging die Rolle an Sandra Bullock, die eine starke Performance ablieferte und nicht nur den Oscar, sondern sogar noch weitere renommierte Filmpreise abräumte. Fairerweise muss man sagen, dass auch Sandra Bullock zuerst überredet werden musste, weil sie sich nicht sicher war, die Rolle überzeugend spielen zu können. Wie es wohl Hugh Jackman heute geht, wenn er einen „James Bond“-Film sieht? Denn er hatte 2006 die Chance, den Geheimagenten seiner Majestät zu verkörpern und zwar in „Casino Royale“. Hugh lehnte ab, unter anderem, weil er sich auf seine Rolle als Wolverine konzentrieren wollte und so schlug Daniel Craig zu. Kommen wir zur nächsten Absage! Die erteilte Gwyneth Paltrow den Machern von „Titanic“. Sie hätte sich den Part der Rose DeWitt Bukater schnappen können, lehnte aber ab. Wie wir alle wissen, durfte sich Kate Winslet über die Rolle freuen. Die „Goop“-Unternehmerin Gwyneth hat diese Entscheidung aber nach eigenen Angaben nicht bereut. Übrigens stand Leonardo DiCaprio damals zwischen den Stühlen - statt Jack in „Titanic“ hätte er auch die Hauptrolle in „Boogie Nights“ übernehmen können. Weil er nicht beides machen konnte, lehnte er „Boogie Nights“ ab und machte damit den Weg frei für Mark Wahlberg. Ob sich Christina Applegate auch die „Was wäre, wenn…?!“-Frage stellt? Wie wäre es für sie weitergegangen, wenn die Schauspielerin nach ihrer Sitcom-Rolle in „Eine schrecklich nette Familie“ den Hauptcharakter der Elle Woods in „Natürlich Blond“ übernommen hätte? Christina sagte Nein zu dem Angebot. Reese Witherspoon übernahm und schaffte mit der international-erfolgreichen Komödie den endgültigen Durchbruch.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 21.06.2020, 07:00 Uhr

Nicht jede angebotene Rolle können die Hollywood-Größen auch annehmen, das ist klar. Aber manche Absagen dürften die betreffenden Stars nachträglich noch bereut haben. So räumte statt Julia Roberts eine andere Schauspielerin jede Menge Preise für eine Hauptrolle in einem Film ab und Hugh Jackman wurde NICHT zum Geheimagenten 007. Klickt hier für weitere Infos!

„it's in TV“-Stars
 Prominent

Von Neon-Farben bishin zum blumigen Wirrwarr: Hier gibt’s noch mehr heftige Fashion-Fehltritte der Stars. Starten wir mit der Ex-Viva-Moderatorin Gülcan Kamps. Die weißen Stiefel und der bauchfreie Look mit den bunten Mustern zeugen nun wirklich nicht von gutem Geschmack. Im Jahr 2000 war dieses wilde Outfit von Kate Winslet sicherlich noch angesagt: Eine Schlangenlederhose mit viel zu knapper Lederjacke! Doch so richtig cool war es trotzdem nicht. Der nächste Platz belegt keine Geringere als die Hotelerbin und Designerin Paris Hilton. Etwas sonderbar zeigte sie sich hier im Jahr 2003 wasserstoffblond und in einem Hauch von Nichts. Ob das wirklich mal im Trend war?! Darüber lässt sich womöglich streiten! Die nächste Dame, die sich einen Fashion-Fauxpas erlaubte, ist Micaela Schäfer, die sich zwar ausnahmsweise nicht nackt präsentiert, aber dieser transparente Leo-Einteiler lässt der Fantasie nun wirklich nicht viel Spielraum. Ein absolutes No-Go! Ob es modetechnisch noch schlimmer werden kann? Ja, kann es! Davon überzeugt uns jetzt die Ex-Frau von Liam Hemsworth. Miley Cyrus übertrumpfte mit ihrem Halbnackt-Outfit sogar das Erotikmodel Micaela Schäfer - und das mag schon was heißen! Auch ihr Markenzeichen, die herausgestreckte Zunge, darf hier natürlich nicht fehlen.

Sarah Claßen
Sarah Claßen
 30.05.2020, 09:00 Uhr

Zurück in die Vergangenheit: Weiße Stiefel und bauchfrei war tatsächlich mal angesagt. Zumindest war die Ex-Viva-Moderatorin Gülcan Kamps von diesem Look total angetan. Auch eine Miley Cyrus präsentierte sich auf dem roten Teppich in einem eher sonderbaren Look, genauso wie Paris Hilton. Die Fashion-Sünden der Stars bekommt ihr bei uns mit nur einem Klick zu sehen.

„it's in TV“-Stars
Kino & Co.

Der 14. Februar ist der Tag der Liebenden, der Valentinstag. Und wie es der Brauch verlangt, machen sich Verliebte an diesem Tag gegenseitig kleine Geschenke und zeigen damit, wie wertvoll ihr Lieblingsmensch für sie ist. Und sicher gibt es doch kaum etwa Schöneres, als den Abend gemeinsam mit einem romantischen Liebesfilm ausklingen zu lassen. Ihr habt noch keine Idee, welchen Streifen ihr gucken sollt? Wir schon, denn was wäre ein romantischer Filmabend ohne die klassenübergreifende Liebesgeschichte von Jack und Rose in "Titanic". Obwohl der Film von einem der größten Katastrophen der Menschheitsgeschichte handelt, schafften Leonardo DiCaprio und Kate Winslet es, sich in die Herzen vieler Menschen zu katapultieren. Daher gehört der Film nicht ohne Grund zu den erfolgreichsten Filmen aller Zeiten. Wer allerdings nach einem Film ohne Tragik sucht, könnte mit "Tatsächlich… Liebe" glücklich werden. Es handelt es sich hier zwar um einen Weihnachtsfilm, jedoch deckt der Streifen mit den Geschichten vieler unterschiedlicher Pärchen nahezu alle Facetten von Beziehungen ab - und das auf eine sehr romantische aber auch lustige Art. Perfekt für den romantischen Abend zu zweit wäre auch die RomCom "Vier Hochzeiten und ein Todesfall". Hugh Grant verkörpert in seiner Rolle als Charles hier einen Playboy, der sich nicht binden möchte und sich letztendlich aber doch noch verliebt. Das Ganze wird natürlich gepaart mit einigen Überraschungen! Auch ein Klassiker darf am Valentinstag natürlich nicht fehlen: "Vom Winde verweht" aus dem Jahre 1939 zählt zu einem DER Liebesfilme und erzählt die melodramatische Liebesgeschichte von Scarlett O’Hara und Rhett Butler. Und das tut der Streifen so mitreißend, dass er auch nach zahlreichen Jahren immer noch Herzen zum Schmelzen bringt. Ein weiterer, absoluter Klassiker ist "Dirty Dancing". Patrick Swayze und Jennifer Grey schafften es in ihren Rollen des Underdogs Johnny Castle und Frances Houseman alias "Baby" zu einem der berühmtesten Film-Liebespaare der 80er Jahre zu werden. Neben der Liebesgeschichte überzeugt die Coming-of-Age-Romanze auch mit großartigen Tanzchoreografien und wird heute immer wieder gern gesehen. Die epische Hebefigur der beidem im heimischen Wohnzimmer nachmachen? Das solltet ihr euch vielleicht lieber sparen!

Ahmet Dönmez
Ahmet Dönmez
 09.02.2020, 14:00 Uhr

Der 14. Februar ist ein ganz besonderer Tag für die Liebenden: Es ist Valentinstag! Dann heißt es wieder viel Zeit mit dem Liebsten verbringen und sich gegenseitig beschenken. Doch wie könnte man den Tag am besten abschließen? Natürlich mit einem Filmabend. Wir zeigen euch einige echt romantische Filme, die ihr nicht verpassen solltet. Mehr gibt’s hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Mackenzie Foy
Mackenzie Foy

Mackenzie Foy hat eine neue große Rolle an Land gezogen. Die 18-Jährige ist längst aus ihrer Rolle als Tochter von Edward und Bella in der Vampir-Saga "Twilight" herausgewachsen und wagt sich nun an eine andere Literaturverfilmung! Mackenzie wird In dem Remake von "Black Beauty" zu sehen sein. Der "Der Nussknacker und die vier Reiche"-Star verkörpert darin ein 17-jähriges Mädchen, das eng verbunden ist mit dem Pferd und mit dessen Hilfe über den Tod seiner Eltern hinweg kommt. Klingt schon mal spannend! Doch Mackenzie Foy ist nicht der einzige Star bei "Black Beauty". Auch Oscar-Gewinnerin Kate Winslet ist mit an Bord. Sie spricht die Gedanken des pechschwarzen Pferdes. Die größte Änderung zum ursprünglichen Roman von 1877 wird sein, dass das Pferd ein wilder Mustang statt eines Kutschpferdes ist. Schon mehrfach wurde der Kinderbuchklassiker verfilmt. Unter anderem 1946, 1971 mit Uschi Glas und zuletzt 1994 mit dem "Herr der Ringe"-Star Sean Bean. Wann die Neuauflage von "Black Beauty" in die Kinos kommt, ist nicht bekannt. Derzeit befindet sich der Streifen wohl noch in der Vorproduktion.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 08.05.2019, 00:00 Uhr

Mackenzie Foy muss wohl reiten lernen! Die "Twilight"-Darstellerin spielt bald die Hauptrolle in dem Pferdefilm "Black Beauty". Neben dem "Der Nussknacker und die vier Reiche"-Star ist auch eine andere Hollywood-Größe dabei: Kate Winslet. Alle Details gibt es bei uns!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
 Prominent

Schauspielerin Kristen Bell kennen wir aus Streifen wie "Bad Moms 1 + 2" oder auch "Burlesque", Jennifer Lawrence natürlich ganz klar aus der "Die Tribute von Panem"-Reihe. Obwohl die beiden Schönheiten absolut unterschiedlich sind, haben sie bei uns in Deutschland dieselbe Synchronsprecherin: Maria Koschny nämlich. Im Fall von Jennifer Lawrence war sie natürlich auch in allen "X-Men"-Teilen sowie bei "Passenger" und "Red Sparrow" zu hören. Weitere Sprecherrollen übernahm sie schon für die Schauspielerinnen Mischa Barton, zum Beispiel in "O.C. California", oder für Lindsay Lohan in "Scary Movie 5". Auch Sprecherin Nana Spier ist dick im Geschäft. Sie übernimmt die verzückenden Stimmen dieser Stars: Sarah Michelle Gellar, Drew Barrymore oder auch Claire Danes.Und auch die Hollywoodstars Jennifer Aniston und Kate Winslet haben etwas gemeinsam! Na klar, ihre Synchronsprecherin Ulrike Stürzbecher. Wenn Jen in Filmen wie "Wir sind die Millers", "Kill the Boss", "Der Kautionscop" oder auch "Marley & Ich" am Start ist, wird auch ihre deutsche Synchronstimme gebucht. Für Kate Winslet übernahm Stürzbecher bereits ihre Hauptrolle "Rose" in dem Kultfilm "Titanic". Diese drei Stars haben direkt zwei Gemeinsamkeiten: Kaley Cuoco, Elisha Cuthbert und auch Anna Camp sind alle drei blond und haben - ihr ahnt es schon - ebenfalls dieselbe Synchronsprecherin. Und so ist Sonja Spuhl, dank der "Penny"-Darstellerin, auch automatisch ein Teil der Nerd-Serie "The Big Bang Theory". Weitere Sprecherjobs übernahm sie auch schon für Priyanka Chopra, die wir im Film "Baywatch" neben Superstar Dwayne "The Rock" Johnson zu sehen bekamen. Krass! Und wir sind uns sicher, dass ihr die Filme dieser Stars jetzt mit ganz anderen Ohren hört. Oder etwa nicht?

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 12.01.2019, 11:00 Uhr

Für ihren großen Auftritt im deutschen Kino braucht jeder Star auch einen deutschen Synchronsprecher. Davon gibt es einige, trotzdem teilen sich aber auch manche Hollywoodgrößen ein und dieselbe Synchronstimme. Um die weiblichen Stars kümmern wir uns im zweiten Teil unseres Videos.

„it's in TV“-Stars