Katy Perry

Katy Perry

Die schrille, bunte Sängerin Katy Perry ist ein wahres Multitalent und brilliert nicht nur auf der Bühne, sondern sorgt auch immer wieder mit Fernsehauftritten und als Synchronsprecherin für Aufsehen. Sie kam am 25. Oktober 1984 im kalifornischen Santa Barbara zur Welt und wurde auf den Namen Katheryn Elizabeth Hudson getauft. Ursprünglich machte sie Kirchenmusik und ihr erstes Album „Katy Hudson“, das 2001 erschien, ernte in katholischen Kreisen gute Kritiken. Kurz darauf entschied sie sich aber für den Künstlernamen Katy Perry, um Verwechslungen mit der Schauspielerin Kate Hudson zu umgehen. Der Durchbruch gelang ihr schließlich im Jahr 2008 mit der Single „I Kissed a Girl“, die sich rund 8,5 Millionen Mal verkaufte. Auch das Album „One of the Boys“ erreichte ein weltweites Publikum. Erfolgsalben wie „Teenage Dream“ (2010) und „Prism“ (2013) folgten und bescherten ihr auch die Chance, sich als Synchronsprecherin zu beweisen: In den beiden Filmen „Die Schlümpfe“ von 2011 und „Die Schlümpfe 2“ von 2013 sprach Perry die Figur der Schlumpfine. Für Schlagzeilen sorgte darüber hinaus ihre kurze Ehe mit dem Schauspieler Russell Brand, mit dem Perry zwischen 2010 und 2012 verheiratet war.

167
Artikel
30
Bilder
Katy Perry
Katy Perry

Katy Perry ist hochschwanger, seit Februar 2019 mit dem Schauspieler Orlando Bloom verlobt und brachte erst vor Kurzem neue Musik heraus. Doch trotz all des Erfolgs verriet die 35-Jährige nun gegenüber dem Radiosender „SiriusXM CBC“, dass es eine dunkle Zeit in ihrem Leben gab, in der sie nicht mehr leben wollte. Dabei sprach sie von dem Jahr 2017, als sie sich von Orlando Bloom trennte und ihr Album „Witness“ herauskam: „Ich habe so viel gegeben, dass es mich fast in zwei Hälften gebrochen hat. Ich habe mit einem Freund Schluss gemacht, der heute der Papa meines Babys wird.“ Doch aus der schweren Krise schaffte es Katy Perry wieder raus, wie sie weiter erzählte. Dabei halfen ihr vor allem die Hoffnung und ihr Glaube, mit dem sie tief verwurzelt ist: „Hoffnung war immer eine Option für mich, wegen meiner Beziehung zu Gott und etwas, das größer ist als ich.“ Rückblickend erinnerte sich die Sängerin zudem: „Dankbarkeit ist wahrscheinlich das, was mein Leben gerettet hat. Denn wenn ich nicht herausgefunden hätte, dass ich mich in meiner eigenen Traurigkeit suhle, wäre ich wahrscheinlich einfach gesprungen.“ Wie gut, dass Katy Perry ihre dunkle Zeit überwunden hat und nun mit ihrem Traummann bald schon ein gemeinsames Baby bekommt.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 30.06.2020, 13:04 Uhr

Sehr emotional zeigte sich Katy Perry nun im Interview mit „SiriusXM CBC“. Die Musikerin erwartet bald schon mit Orlando Bloom ihr erstes Kind, doch noch vor ein paar Jahren war sie alles andere als glücklich. Wie sie sich aus der Lebenskrise rettete und warum sie „fast gesprungen“ wäre, erfahrt ihr bei uns.

Wenn ihr selbst depressiv seid, Selbstmord-Gedanken habt, kontaktiert bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhaltet ihr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

„it's in TV“-Stars
 Prominent

Die Welt ist noch immer erschüttert nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd durch einen Übergriff von Polizisten. Proteste gegen institutionalisierten Rassismus weiten sich im Land aus. Nicht nur der Hashtag #BlackLivesMatter ruft zu Solidarität und Unterstützung gegen Rassismus auf, nun wurde auch der „Blackout Tuesday“ ins Leben gerufen. Viele Stars, wie zum Beispiel Rihanna, Justin Bieber oder auch Katy Perry, folgten dem Ruf. Die schwangere Sängerin schrieb zu ihrem Post: „Ich die letzten Tage damit verbracht, zuzuschauen, zuzuhören und darüber nachzudenken, wie ich mein Privileg und meine Plattform nutzen kann. Ich hoffe, dass der #BlackoutTuesday uns allen (insbesondere in der Musikindustrie) die Gelegenheit gibt, das Gelernte am Mittwoch und an jedem weiteren Tag in die Tat umzusetzen. Es gibt viele Möglichkeiten, die Bewegung für Gerechtigkeit und Gleichheit zu unterstützen.“ Ins Leben gerufen wurde der „Blackout Tuesday“ von Jamila Thomas und Brianna Agyemang, die beide in der Musikindustrie arbeiten. In ihrem Statement schrieben sie: „Die Musikindustrie ist eine Multimilliarden-Dollar-Industrie. Eine Industrie, die mehrheitlich von schwarzer Kunst profitiert hat. Unsere Aufgabe ist es, die Industrie zur Verantwortung zu ziehen, das schließt große Firmen und ihre Partner ein, die von den Bemühungen, den Kämpfen und den Erfolgen schwarzer Menschen profitiert haben. Es ist ihre Verantwortung, die schwarzen Gemeinden zu schützen und zu empowern, die sie disproportional reich gemacht haben (…).“ Auch zahlreiche Schauspieler beteiligten sich bereits an der Kampagne - wie beispielsweise Emma Watson oder auch Chris Hemsworth. Während viele Musiker ihre Arbeit aus Protest niederlegten, verbarrikadierte sich US-Präsident Donald Trump zunächst während der landesweiten Proteste in einem Bunker im Weißen Haus und drohte den Demonstranten mit Militäreinsatz.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 02.06.2020, 16:45 Uhr

Die Musikindustrie aber auch viele andere Stars wie Schauspieler protestieren nach dem Polizei-Übergriff auf George Floyd und dessen tragischen Tod. Auf Instagram posteten unter anderem Katy Perry, Justin Bieber und Co. schwarze Bilder. Auch „it’s in TV“ macht mit. Erfahrt hier alle Details zum Thema #BlackoutTuesday. Jetzt klicken!

„it's in TV“-Stars
So schön kurz & knapp:
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 31.05.2020, 12:30 Uhr

Es muss nicht immer die lange Wallemähne sein. Auf den roten Teppichen und in den Social-Media-Profilen der Stars sind auch viele kurze Haarschnitte zu entdecken. Karriere unter den Kurzhaarfrisuren macht zum Beispiel seit Jahren der Short Bob, Pixie oder Undercut hat sich manche Frau als modisches Markenzeichen zugelegt und auch den millimeterkurzen Buzzcut sieht man immer öfter. Ihr wollt mehr wissen? Dann klickt euch doch mal durch unsere Galerie! Wir starten mit der absoluten Trendfrisur: Dem Short Bob!

„it's in TV“-Stars
 Prominent

Veraltete sexuelle Vorstellungen werden in den aktuellen Zeiten zum Glück immer seltener. Auch Stars wie Katy Perry, die offen zu ihrer Bi-Sexualität stehen, tragen ihren Teil dazu bei. Mit ihren Hit „I Kissed A Girl“ setzte die 35-Jährige so beispielsweise bereits 2008 ein Statement. Auch Demi Lovato versteckt ihre Sexualität nicht und bringt diese auch mit in ihre Musik sowie ihr Bühnenprogramm ein. Der ehemalige „Berlin – Tag & Nacht“-Darsteller Pascal Kappés überraschte einige seiner Follower hingegen in einem Instagram-Livestream mit seinem Outing. „Ich bin bi! Na und?“, sagte er so ganz offen. Miley Cyrus macht sich bereits seit Jahren für die LGBTQ-Gemeinschaft stark und datete in der Vergangenheit sowohl Männer als auch Frauen ganz offen. Ähnlich ist es bei „Twilight“-Star Kristen Stewart, die mit Stella Maxwell und Robert Pattinson bereits prominente Partner beiden Geschlechts hatte. Harry Styles lebt seine Sexualität zwar vollkommen aus, möchte dem Ganzen jedoch kein Label aufdrücken. Der Sänger stellte in der Vergangenheit bereits klar, dass er auch gerne feminine Klamotten wie beispielsweise Kleider trägt, dafür aber nicht in irgendeine Schublade gesteckt werden möchte. Während „Pretty Little Lars“-Star Tyler Backburn in der Show Frauenherzen höher schlagen ließ, gab er in einem Interview zu, dass er sich bereits im Teenager-Alter als bisexuell identifizierte. Richtig getraut dies auszuleben, hat sich Tyler aber laut eigener Aussage erst zum Ende der „Pretty Little Liars“-Zeit. Social-Media-Star Katja Krasavice geizt generell nicht mit ihren Reizen und sprach so auch schon ganz offen darüber, sich auch von Frauen angezogen zu fühlen. Gegenüber „BRAVO“ offenbarte sie sogar ihren Celebrity-Crush: Bibi Claßen!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 17.05.2020, 10:00 Uhr

Miley Cyrus ist dafür bekannt, dass sie ihre Sexualität ganz offen auslebt. Doch die „Malibu“-Interpretin ist hierbei natürlich nicht der einzige Star, der sich völlig zurecht nicht für seine Vorlieben schämt und diese auch öffentlich zur Schau stellt. Promis wie Harry Styles oder Demi Lovato sind stolz auf ihren Lebensstil - ob bisexuell oder nicht. Wir zeigen euch noch einige weitere prominente Beispiele, von Menschen die ihre Bi-Sexualität ausleben. Die Details gibt’s hier.

„it's in TV“-Stars
 Prominent

Freundschaften gehen manchmal leider auch auseinander und das kann dann sogar in einem großen Streit enden. Bei den Promis ist das selbstverständlich nicht anders. Rihanna und Katy Perry waren so beispielsweise einst äußerst gut befreundet und verbrachten sogar den Urlaub zusammen. Mittlerweile gehen die beiden sich aber aus dem Weg. Unklar ist, ob wirklich etwas zwischen RiRi und Katy vorgefallen ist oder sie sich einfach aus den Augen verloren haben. Ähnlich ist es bei Bibi und Dagi Bee. Während die beiden YouTube-Stars anfangs noch als beste Freundinnen galten, brachte ein Streit zwischen ihnen ihre Beziehung ins Wanken. Dagi offenbarte, dass es einen „Mini-Zickenkrieg“ gab, den man aber klären konnte. Wirklich gut befreundet sind Dagi und Bibi seitdem aber offenbar nicht mehr. Als Co-Stars von „Victorious“ lernten sich Ariana Grande und Victoria Justice bereits in jungem Alter kennen und hatten eine enge Connection. Diese existiert aber wohl absolut nicht mehr. Victoria Justice verließ angeblich sogar einmal extra das Coachella Festival, um Ari nicht sehen zu müssen. Die Disney-Stars Demi Lovato und Selena Gomez lernten sich auch einst am Set kennen und hatten fix eine innige Freundschaft. Nachdem sich Selena jedoch über Demis Zustand nach ihrer Überdosis äußerte, bröckelte die gemeinsame Basis stark. Heute sind sie keine Freundinnen mehr, was Demi auch erst kürzlich in einem Interview bestätigte. Waschechte Feinde wurden hingegen Bhad Bhabie und Billie Eilish. Die Rapperin schoss dabei immer wieder auch öffentlich gegen die „bad guy“-Interpretin und warf ihrer früheren BFF vor, abgehoben zu sein. Mit #canie hatten Caro Daur und Stefanie Giesinger sogar einen eigenen Freundschafts-Hashtag, doch auch die beiden Top-Influencerinnen sind mittlerweile nicht mehr verbandelt. Es ist leider unklar, was genau zwischen den beiden Ladies vorgefallen ist, doch heute gehen sich Caro und die GNTM-Siegerin wohl sogar auf Events aus dem Weg.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 17.05.2020, 07:00 Uhr

Freundinnen streiten und das ist völlig normal - auch bei Promi-BFFs ist das nichts Ungewöhnliches. Doch einige Stars stritten sich so sehr, dass sie nicht einmal mehr miteinander sprechen wollen. Bibi und Dagi Bee waren so einst sehr gute Freundinnen, doch nach einem „Mini-Zickenkrieg“ ist diese Zeit offenbar vorbei. Und das ist bei weitem nicht die einzige Streit-Geschichte der Stars. Alle weiteren Details gibt es hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Katy Perry
Katy Perry

Katy Perry ist in Trauer. Die schwangere Sängerin hat eine langjährige Freundin verloren: Ihre Katze Kitty Purry. Schon seit Beginn ihrer Karriere war der pelzige Vierbeiner ihr Begleiter und verbrachte viel Zeit mit Katys Bruder, wenn sie unterwegs war. Auf Instagram teilte die „Never Worn White“-Interpretin emotionale Abschiedsworte: „Kitty Purry kroch vor 15 Jahren durch das Fenster meines damaligen Freundes, vollschwanger und obdachlos. Zwei Würfe und viele Monde später wurde diese Straßenkatze für viele zu einem liebenswerten Maskottchen. Leider hat Kitty letzte Nacht ihr neuntes Leben vollendet. Ich hoffe, sie ruht in Lachsfilets und Thunfischtartar ganz oben im Katzenminze-Himmel. Kitty, danke für die Streicheleinheiten und die Gesellschaft auf dem Weg. Vielen Dank an meinen Bruder David und Gareth Walters, die großartige Co-Eltern sind. #kittypurryforever“ Vielen Fans ist der langjährige Begleiter der Sängerin ein Begriff, immerhin war Kitty Purry schon 2008 in dem Videoclip von „I Kissed A Girl“ zu sehen und tanzte als menschengroße Katze während Katy Perrys „California Dreams“-Tour auf der Bühne. Nach 15 turbulenten Jahren hat das ikonische Kätzchen nun seine letzte Ruhe gefunden.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 20.04.2020, 12:00 Uhr

Sängerin Katy Perry zeigte der Welt schon 2008 stolz ihre Katze mit dem Namen Kitty Purry. Nun starb die Mieze im Alter von 15 Jahren. Ihrer Trauer verlieh die Sängerin auf Instagram Ausdruck mit einem emotionalen Post und auch viele Fans erschütterte ihr Post. Mehr zum Thema gibt’s hier bei uns.

„it's in TV“-Stars