Katy Perry
Katy Perry

Katy Perry über ihre Lebenskrise: Sie wäre „fast gesprungen“

Katy Perry ist hochschwanger, seit Februar 2019 mit dem Schauspieler Orlando Bloom verlobt und brachte erst vor Kurzem neue Musik heraus. Doch trotz all des Erfolgs verriet die 35-Jährige nun gegenüber dem Radiosender „SiriusXM CBC“, dass es eine dunkle Zeit in ihrem Leben gab, in der sie nicht mehr leben wollte. Dabei sprach sie von dem Jahr 2017, als sie sich von Orlando Bloom trennte und ihr Album „Witness“ herauskam: „Ich habe so viel gegeben, dass es mich fast in zwei Hälften gebrochen hat. Ich habe mit einem Freund Schluss gemacht, der heute der Papa meines Babys wird.“ Doch aus der schweren Krise schaffte es Katy Perry wieder raus, wie sie weiter erzählte. Dabei halfen ihr vor allem die Hoffnung und ihr Glaube, mit dem sie tief verwurzelt ist: „Hoffnung war immer eine Option für mich, wegen meiner Beziehung zu Gott und etwas, das größer ist als ich.“ Rückblickend erinnerte sich die Sängerin zudem: „Dankbarkeit ist wahrscheinlich das, was mein Leben gerettet hat. Denn wenn ich nicht herausgefunden hätte, dass ich mich in meiner eigenen Traurigkeit suhle, wäre ich wahrscheinlich einfach gesprungen.“ Wie gut, dass Katy Perry ihre dunkle Zeit überwunden hat und nun mit ihrem Traummann bald schon ein gemeinsames Baby bekommt.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 30.06.2020, 13:04 Uhr

Sehr emotional zeigte sich Katy Perry nun im Interview mit „SiriusXM CBC“. Die Musikerin erwartet bald schon mit Orlando Bloom ihr erstes Kind, doch noch vor ein paar Jahren war sie alles andere als glücklich. Wie sie sich aus der Lebenskrise rettete und warum sie „fast gesprungen“ wäre, erfahrt ihr bei uns.

Wenn ihr selbst depressiv seid, Selbstmord-Gedanken habt, kontaktiert bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhaltet ihr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

„it's in TV“-Stars

Das könnte dich auch interessieren: