Gute Nachrichten für "Die Simpsons"-Fans:
 08. Februar 2019, 13:19 Uhr

Fans von "Die Simpsons" dürfen sich auf zwei weitere Staffeln freuen. Wie der US-amerikanische Sender "Fox" verriet, wird die kultige Zeichentrickserie "Die Simpsons" um eine 31. und 32. Staffel verlängert. Bereits Anfang November 2016 hatte Fox die Serie um eine 30. Staffel erweitert, die seit dem 30. September 2018 im amerikanischen TV zu sehen ist. Wie lange Homer, Marge und die Kids Bart, Lisa und Maggie Simpson bereits über unsere Bildschirme flimmern, was für einen TV-Rekord die Primetime-Serie hält und welche Promis sich bereits mit einem Gastauftritt in Springfield verewigten, erfahrt Ihr hier!

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Der Super Bowl ist vorbei, die Patriots haben mal wieder gewonnen und Football-Star Tom Brady darf sich erneut einen Ring an seine Hand stecken. Doch was für viele Zuschauer viel wichtiger ist als das Match selbst ist: Na klar, die Halbzeitshow mit dem Auftritt von Maroon 5, Travis Scott und Big Boi. Eins fällt schnell auf: Es gibt sehr viel Kritik! Doch fangen wir vorne an. Maroon 5 standen als Hauptact natürlich im Mittelpunkt des Events, die US-Rapper Travis Scott und Big Boi spielten beide nur jeweils einen Song. Weitere Gastauftritte, wie beispielsweise von Cardi B für den gemeinsamen Song "Girls Like You" mit Maroon 5, gab es nicht. Somit war die erste Enttäuschung bereits vorprogrammiert. Den einzigen, wir nennen es mal, Gastauftritt hatte der beliebten Seriencharakter Spongebob Schwammkopf. Vorab hatten Fans der Kultserie in einer Online-Petition gefordert, dass der gelbe Schwamm dabei ist und zwar zur Ehrung seines 2018 verstorbenen Erfinders Stephen Hillenburg. Doch nicht nur die sehr kurze Szene, in der Spongebob zu sehen war, sorgte für Enttäuschung. Ein Nutzer fasste es ganz simpel so zusammen: "Leider, leider war die Halbzeitshow sehr schwach!" Auch beim Vergleich zu den Vorjahren konnte das diesjährige Event offenbar nicht mithalten. Und so wurde unter anderem gezwitschert: "Lady Gaga und Katy Perry haben es neben Stunts und Witzen beide geschafft, komplette Kostümwechsel während der Show durchzuführen. Und Adam Levine denkt, er würde etwas machen, wenn er sein Shirt auszieht?" Die Enttäuschung scheint leider ganz klar zu überwiegen. Oder was sagt ihr zur Halbzeitshow des 53. Super Bowls?!

Cedric Litzki 
Cedric Litzki
 04. Februar 2019, 12:55 Uhr

In der Nacht von Sonntag auf Montag fand in den USA mal wieder der Super Bowl statt! Doch die Halftime-Show mit Stars wie Maroon 5, Travis Scott und Big Boi erntete anschließend ordentlich Kritik. Wie die Reaktionen auf Twitter aussahen, zeigen wir euch in unserem Video.

Itsin TV Stars

Ein außergewöhnliches, beziehungsweise in unserem Fall eher außerirdisches, Interview gab Sängerin Alicia Keys im Oktober 2014 dem Medienunternehmen "Buzzfeed". Hier antwortete sie auf die Frage, ob sie denn mitkommen würde, wenn ein Alien die "Fallin’"-Sängerin zu einer Reise ins All einladen würde. Eine völlig absurde Frage, die eine noch absurdere Antwort bekam, denn Alicia behauptete: "Wenn es E.T. wäre, würde ich gehen." Ob mit oder ohne Fahrrad, verriet sie aber nicht.Und noch ein berühmter Popstar glaubt an Außerirdische: Rihanna. Bereits als Kind will sie am Himmel UFOs beobachtet haben. Vor einiger Zeit verriet sie sogar, dass sie einen angeblichen "Experten" dabei unterstützen würde, den Himmel nach unbekannten Flugobjekten zu scannen. DAS ist wirklich völlig absurd, oder?! Noch unglaublicher wird es jetzt: Elvis Presley, der King höchstpersönlich, glaubte ebenfalls an außerirdisches Leben. Am Tag seiner Geburt soll über Elvis’ Elternhaus ein nicht identifizierbares, blaues Licht zu sehen gewesen sein, munkelt man. Und wahrscheinlich haben auch die Elvis-Fans sich schon oft gefragt, ob dieser Typ mit der berühmten Tolle überhaupt von dieser Welt sein kann. Abschließend werfen wir noch fix einen Blick auf eine ganze Boyband, die offenbar an Aliens glaubt. Die Rede ist von "One Direction". Bereits seit 2015 ist Sänger Zayn Malik nicht mehr Teil der Truppe. Und warum? Weil ein Alien ihm geraten haben soll, auszusteigen. Dem Glamour-Magazin erklärte er 2016: "Ein Alien sprach im Traum zu mir!" Seitdem sind die Fans nicht mehr auf den 1D-Star sauer, sondern auf das Universum.

 20. Januar 2019, 13:00 Uhr

Ob es wirklich Außerirdische gibt, wissen wir nicht. Doch trotzdem glauben einige Promis fest an Aliens, dazu gehören unter anderem Megan Fox, Katy Perry oder auch Tom Cruise. Doch es gibt noch mehr Promis, die sogar UFOs gesehen haben wollen. Mehr gibt es in unserem Video für euch.

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Die haben wohl zu viel "E.T." gesehen, was? Ob es nun wirklich Außerirdische gibt oder nicht, ist bis heute nicht bewiesen. Ein Großteil der Bevölkerung glaubt aber tatsächlich nicht an kleine grüne Marsmännchen. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regeln - wie uns einige Promis beweisen. In einem Interview mit dem US-Magazin "GQ" erklärte beispielsweise Sängerin Katy Perry bereits im Februar 2014, dass sie glaubt, dass es durchaus mehr intelligentes Leben im All geben könnte als nur uns Menschen auf der Erde. Und so verriet die "Roar"-Sängerin: "Ich sehe alles durch eine spirituelle Linse. Ich glaube an viele astrologische Dinge. Ich glaube an Aliens." Dieses Statement würde sicher auch Hollywood-Star Tom Cruise unterschreiben. Sein Glaube an UFOs und Außerirdische ist allein schon in seiner Zugehörigkeit zu der Sekte Scientology begründet. Immerhin versicherte der "Mission Impossible"-Darsteller Anfang 2013 in einer Pressekonferenz zu seinem Film "Oblivion", dass er aber noch keinem Alien begegnet sei und sagte: "Es wäre ein wenig arrogant zu glauben, wie wären die Einzigen in all den Galaxien im Universum - aber ich habe noch nie jemanden getroffen." Und sagt mal: Kennt ihr die Großsteingräber, die es beispielsweise in Irland zu bestaunen gibt? Die "Transformers"-Darstellerin Megan Fox glaubt tatsächlich, dass diese Megalithanlagen nur durch Hilfe außerirdischer Wesen entstehen konnten. Dass sie an Aliens glaubt, erklärte Megan in den letzten Jahren immer wieder in zahlreichen Interviews, so auch 2015 bei Talkmasterin Ellen DeGeneres. Hier sagte sie: "Alle glauben, ich bin verrückt!"

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 20. Januar 2019, 08:00 Uhr

Katy Perry, Rihanna oder auch Zayn Malik: Sie alle gaben bereits öffentlich zu, dass sie an Aliens glauben. Doch es gibt noch mehr Stars, die sich intelligentes Leben im All durchaus vorstellen können. Mehr zu den prominenten Alien-Fans seht ihr im ersten Teil unseres Videos.

Itsin TV Stars

Die Waldbrände in Kalifornien hatten ein verheerendes Ausmaß: 81 Menschen starben und über 13.000 verloren ihr Zuhause. Um den Überlebenden beim Wiederaufbau helfen zu können, veranstaltete die "Malibu Foundation" kürzlich ein Benefizkonzert samt Spendenauktion unter dem Titel "One Love Malibu". Hier performten unter anderem Gwen Stefani, Robin Thicke oder auch Katy Perry. Die "bon appétit" Sängerin stellte dabei einen ganz besonderen Preis für die Auktion vor: Eine Motorradfahrt mit ihrem Freund, dem Schauspieler Orlando Bloom, sowie ein anschließendes Dinner mit dem "Fluch der Karibik"-Star. Dass jemand anderes als sie intime Zeit mit ihrem Freund verbringen darf, gefiel der 34-Jährigen dann am Ende aber offenbar doch nicht so. Und so überbot Perry die 20.000 Dollar einer Dame aus dem Publikum und zahlte satte 50.000 Dollar für das Date mit ihrem eigenen Freund. Einerseits ist das natürlich eine klasse Summe, um den Opfern der Waldbrände zu helfen. Andererseits tut uns der arme Fan von Orlando Bloom leid, der so um sein Date mit dem 41-jährigen Hollywood-Schönling gebracht wurde.

Cedric Litzki 
Cedric Litzki
 03. Dezember 2018, 15:56 Uhr

Auf dem Benefizkonzert „One Love Malibu“ wurde Geld für die Opfer der Waldbrände in Kalifornien gesammelt. Hierbei trat Sängerin Katy Perry nicht nur auf, sondern ersteigerte bei der Spendenauktion auch ein Date - für satte 50.000 Dollar. Für wen die 34 Jährige soviel Geld ausgab, erfahrt ihr in unserem Video.

Itsin TV Stars

Taylor Swift ist die einflussreichste Person auf Twitter im Jahr 2018! Das hat eine Analyse des Social-Intelligence-Unternehmens „Brandwatch“ ergeben. Die 28-Jährige erreichte dabei eine Wertung von 98 von 100 Punkten. Auf dem zweiten Rang liegt Sänger Liam Payne, der im vergangenen Jahr nicht einmal in der Liste auftauchte und nun auf 97 Punkte kommt. Platz drei wird geteilt, da direkt mehrere Stars 96 Punkte hatten: Bei den Herren hätten wir US-Präsident Donald Trump, der ohne Twitter wohl kaum existieren könnte, während bei den Damen sowohl Katy Perry, Reality-TV-Star Kim Kardashian und auch Sängerin Demi Lovato 96 Punkte ergattern konnten. Wir gratulieren diesen Stars zu ih-rem großen Einfluss auf Twitter, allen voran natürlich der Twitter-Queen Taylor Swift! Glückwunsch!

David Maciejewski 
David Maciejewski
 29. November 2018, 10:30 Uhr

„Brandwatch“ hat jetzt eine Liste der einflussreichsten Stars auf Twitter veröffentlicht. Sängerin Taylor Swift ist dabei die absolute Nummer eins. Neben ihr gibt es jedoch noch weitere Stars die es in die Liste geschafft haben. Um wen es geht, verraten wir euch hier.

Itsin TV Stars