Kendall Jenner war gegen Psalm: Sie sprach nun über Namensuche mit Kim Kardashian

Kendall Jenner gehörte in diesem Jahr nur zu den Zuschauern der „New York Fashion Week“. Das verriet das Model gegenüber der „Vogue“, das wohl am liebsten selbst über den Catwalk gelaufen wäre. Denn die 23-Jährige gestand nun, dass sie es sehr vermisst hat, ihren Kolleginnen zuzusehen und es schade findet, nicht selbst die neuesten Mode-Trends präsentieren zu können. Ein wenig Unterstützung hätte ihr sicher gut getan, doch Kendall „W“ verriet, verpasst sie ihre Halbschwester Kim Kardashian bei den Event nur knapp. Natürlich reist auch sie zur New York Fashion Week an, das allerdings an dem Tag, an dem Kendall wieder los muss. Als das Model zuletzt in der „Tonight Show“ zu Gast war, sprach sie mit Jimmy Fallon auch über die Zeit mit Kim. Dabei verriet sie, wie anstrengend es war, den Namen für das vierte Kind ihrer Schwester auszusuchen. Offenbar sperrte die Frau von Kanye sie bei sich zu Hause ein, bis ein geeigneter Name gefunden war. Wie Kendall weiter verriet, war sie mit der Wahl Psalm übrigens nicht einverstanden. Sie drückte insgeheim für einen anderen Namen die Daumen, verriet jedoch nicht, um welchen es sich handelte. Vielleicht spart sie sich den ja für ihren eigenen Nachwuchs auf, der bestimmt in den kommenden Jahren ansteht.

David Maciejewski
David Maciejewski
 09.09.2019, 11:35 Uhr

Kim Kardashian hat ihren Nachwuchs ja bekanntlich Psalm genannt. Kendall Jenner war jedoch dagegen, wie sie jetzt verriet. Zudem gestand das Model, dass sie gerne bei der „New York Fashion Week“ mitgelaufen wäre, als sie ihre Kolleginnen von den Zuschauerplätzen aus beobachtete. Mehr erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars
Dein Newsletter von „it’s in TV“: Keine News deiner Stars & Gewinnspiele verpassen!

Jetzt abonnieren ★ "it's in TV"-Newsletter mit deinen Star-News

Das könnte dich auch interessieren: