25. September
Kendrick LamarKendrick Lamar
Handy weg!

Handy weg! Diese Stars verbieten Smartphones auf ihren Konzerten

Das Smartphone, das inzwischen wirklich jeder in der Hosentasche hat, hat die Welt nachhaltig verändert und damit auch die Konzerte vieler bekannter Künstler. Während es früher noch verboten war, auf Konzerten Fotos zu machen, werden inzwischen mit der Kamera im Handy komplette Auftritte abgefilmt und auf Plattformen wie "YouTube" hochgeladen. Viele Stars, wie zum Beispiel Rapper Kendrick Lamar oder auch Musiker Jack White - ärgert dieser neue Trend. Sie wollen bei ihren Auftritten deshalb jetzt Handys verbieten - allerdings überraschenderweise nicht nur ihren Fans.

Handyverbot bei Europa-Tour von Musiker Kendrick Lamar

Die Zeitung "THE GUARDIAN" schreibt aktuell, dass sich der "All The Stars"-Sänger Kendrick Lamar dazu entschieden hat, Fotos und Videos mit dem Handy während seiner Shows komplett zu verbieten. Das soll bereits für die kommende Europa-Tour gelten, die er Mitte Februar in Frankfurt startet. Bereits auf seiner Tour durch Amerika musste das Publikum auf Schnappschüsse und Mitschnitte der Show verzichten. Als kleine Entschädigung für seine Anhänger hatte Kerndrick Lamar aber hier einen Tour-Fotografen mit an Bord. Doch auch der wird diesmal nicht dabei sein, selbst Journalisten sollen keine Sondergenehmigung bekommen. Die Folge: Es wird wohl weder im Internet oder in Zeitungen noch im Fernsehen Aufnahmen seiner Europa-Konzerte geben. Nur die Besucher selbst würden wissen, wie es dort war.

Kendrick Lamar empfindet die Smartphones als störend

Der ausschlaggebende Grund für die drastischen aber sicherlich auch sinnvollen Verbote soll vor allem die Stimmung vor Ort sein, die durch die vielen Handys flöten geht. Anstatt sich auf den Künstler und seine Show zu konzentrieren, geht es am Ende nur noch darum, die beste Aufnahme und die spektakulärsten Fotos zu machen. Sicherlich soll mit dem Handy-Verbot aber auch noch einem weiteren Problem entgegengewirkt werden: Der Schutz der eigenen Marke! Dabei geht es vor allem um die Kontrolle der Bildrechte. Inzwischen sind immer mehr Künstler auf die Ticketverkäufe angewiesen. Kursieren weniger Bilder und Mitschnitte im Internet, kommen mehr Fans zu den Live-Auftritten, so das Management von Kendrick Lamar. Doch leider ist es schwer, die neuen Regeln umzusetzen. Bei einem Konzert über 15.000 Schließfächer für Smartphones bereit zu stellen, könnte schwierig werden. Und auch das Sicherheitspersonal wird eine so große Menge an Fans sicher nicht unter Kontrolle behalten können, wenn es darum geht, nicht das Handy zu zücken und mal schnell einen Konzert-Schnappschuss mit nach Hause zu nehmen.

Auch Jack White wünscht sich, dass seine Fans auf das Handy verzichten

Auch Jack White, der frühere Sänger der Band "The White Stripes", meldet sich jetzt zu Wort. Der Sänger, der unter anderem mit dem Song "Seven Nation Army" einen riesigen Erfolg feierte, möchte seine Fans jetzt ebenfalls dazu bewegen, seine Konzerte ohne Ablenkung zu genießen. Dafür muss bereits am Eingang das Smartphone in eine spezielle Hülle gesteckt werden, die sich selbst verschließt und automatisch verhindert, dass das Telefon eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Nur an ausgewählten Basisstationen außerhalb des Konzertraumes soll dabei eine Entsperrung möglich sein. Die Konzertveranstalter sind skeptisch und fragen sich, wie ein solches Smartphone-Verbot umgesetzt werden soll. Man denke nur mal an den Fall, dass ein Konzertbesucher plötzlich zwei Telefone dabei hat. Zuspruch bekommt Jack White allerdings von seinem Musikerkollegen Bela B. Der Schlagzeuger der Band "die ärzte" erklärte: "Endlich packt's mal einer an!" 

Itsin TV Stars

Das könnte dich auch interessieren: