Kevin Feige

marvel, titel, Avengers 4, Star Wars, Marvel-Universum, Film, The Eternals, Chloe Zhao, Angelina Jolie, Liebesgeschichte, Superhelden, Ex
Kevin Feige
7
Videos
5
Bilder

News zu Kevin Feige:

Scheinbar beiläufig hat das Branchenblatt „Variety“ jetzt davon berichtet, dass Millie Bobby Brown eine Rolle in „The Eternals“ ergattern könnte. Die Schauspielerin bricht aktuell mit ihrer Serie „Stranger Things“ Streaming-Rekorde, wird bald aber auch vermutlich das Marvel-Universum bereichern. „Variety“ berichtete in einem Artikel über Marvel-Produzent Kevin Feige, der bei der anstehenden Comic-Con in San Diego wohl verraten wird, wie es nach „Spider-Man: Far from Home“ im MCU weitergehen wird. In dem Zusammenhang nannte man Millie neben Namen wie Richard Madden oder auch Angelina Jolie als Stars des geplanten Films „The Eternals“. Bestätigt ist das aber nicht, auch wenn „Variety“ stets bestens informiert ist. „ComicBook“ gegenüber verriet Feige über Millie und den ebenfalls in Gerüchten genannten Donnie Yen: „Sie sind beide tolle Schauspieler, die im MCU total Spaß machen würden. Aber es gibt nichts Konkretes und nichts zu berichten.“ Genaueres erfahren Fans aber sicherlich zwischen dem 18. und dem 21. Juli, wenn die San Diego Comi-Con stattfindet und Marvel mit ziemlich großer Sicherheit Neuigkeiten bekanntgeben wird!

David Maciejewski
David Maciejewski
 11.07.2019, 16:16 Uhr

Millie Bobby Brown hat offenbar eine Rolle in „The Eternals“ ergattern können. Der Marvel-Film ist schon länger im Gespräch. Bislang brachte man Stars wie Angelina Jolie oder Richard Madden damit in Verbindung. Nun wird auch der „Stranger Things“-Star genannt. Mehr verraten wir euch hier.

 

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Während alle gespannt auf „Avengers: Endgame“ und somit den Abschluss der Infinity Saga des Marvel-Universums warten, plant Kevin Feige natürlich schon neue Filme. Schon länger wird gemunkelt, dass sich darunter auch „The Eternals“ befinden wird, für den mit Chloe Zhao wohl auch schon eine Regisseurin mit an Bord ist. Der „Hollywood Reporter“ will nun erfahren haben, welche Schauspielerin die Hauptrolle übernehmen soll. Die Rede ist von keiner Geringeren als Angelina Jolie, die sich dem Bericht zufolge bereits in ernsthaften Gesprächen befindet. Welche Rolle sie dabei übernehmen könnte, ist bislang noch unklar. Wie der „Hollywood Reporter“ weiter wissen will, wird der Film die Liebesgeschichte eines Mannes mit kosmischer Kraft und einer Frau, die zwischen den Menschen lebt, erzählen. Es wäre der erste Superhelden-Film für die 43-jährige Ex von Brad Pitt, die aber bereits Erfahrung mit der Verfilmung eines Comics machen durfte. Im Jahr 2008 sah man Angelina neben James McAvoy in „Wanted“. Bis alles in trockenen Tüchern ist, können Fans die Schauspielerin aber schon im zweiten „Maleficent“-Film bewundern, der zum Jahresende in die deutschen Kinos kommt. Wir freuen uns darauf!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 28.03.2019, 10:24 Uhr

Während bereits alle gespannt auf „Avengers: Endgame“ warten, gibt es bereits Infos zu weiteren Filmen des Marvel Cinematic Universe. Offenbar soll Angelina Jolie in dem Film „The Eternals“ eine Hauptrolle übernehmen. Weitere Details zu dieser Neuigkeit zeigen wir euch hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Emma Watson
Emma Watson

Harry Potter meets Marvel! So könnte es zumindest bald schon in dem neuen Superheldenfilm rund um die Agentin "Black Widow", gespielt von Scarlett Johansson, heißen. Laut der "TheHashtagShow" ist nämlich niemand Geringeres als die "Hermine"-Darstellerin Emma Watson für eine Rolle in dem Streifen angedacht. Sie soll wohl eine wichtige Figur spielen und quasi als weiblicher James Bond daherkommen. Da das Casting für den Film jedoch noch im vollen Gange ist, bleibt abzuwarten, ob die 28-Jährige tatsächlich in "Black Widow" zu sehen sein wird. Schon im Juni 2019 sollen die Dreharbeiten in England beginnen und so werden wir sicher schon bald erfahren, ob der "Harry Potter"-Star neben Natasha Romanoff alias Black Widow zu sehen sein wird. Übrigens: Auch der Arbeitstitel für den Film ist bereits bekannt: "Blue Bayou". Was es damit auf sich hat, bleibt abzuwarten. Glaubt man den aktuell kursierenden Gerüchten, soll die Handlung des Actionfilms etwa um das Jahr 2006 spielen. Zudem heißt es, es solle der erste Streifen aus dem Hause Marvel werden, der eine Rated R Wertung bekommt und demnach hierzulande nicht ab 12 Jahren freigegeben sein wird, sondern ab 16. Was genau an all diesen Gerüchten dran ist und ob Emma Watson wirklich an der Seite von Scarlett Johansson in "Black Widow" mitspielen wird, werden wir bald erfahren. 2020 soll der Streifen dann in die Kinos kommen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 07.03.2019, 12:12 Uhr

Emma Watson könnte schon bald einen neuen Filmvertrag unterzeichnen. Gerüchten zufolge soll die "Harry Potter"-Darstellerin in Marvels Superheldenfilm "Black Widow" an der Seite von Scarlett Johansson mitspielen. Was dahinter steckt, erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Stan Lee
Stan Lee

Am 12. November ist Stan Lee nach einem medizinischen Notfall im Alter von 95 Jahren verstorben. Die US-Comic-Legende ist der Erfinder von bekannten Helden wie Spider-Man, Iron Man und viele vielen mehr. Daher äußerten sich natürlich auch zahlreiche Stars der Marvel-Filme zum Ableben von Lee. „Captain America“-Darsteller Chris Evan schrieb auf Twitter unter anderem: „Es wird nie wieder einen wie Stan Lee geben. Jahrzehnte lang hat er Jung und Alt mit Abenteuern, Fluchtmöglichkeiten, Komfort, Vertrauen, Inspiration, Stärke, Freundschaft und Freude versorgt.“ Der ehemalige „Wolverine“-Darsteller Hugh Jackman schrieb derweil auf Instagram: „Wir haben ein kreatives Genie verloren. Stan Lee war ein Pionier im Superhelden-Universum.“ „Guardians of the Galaxy“-Star Chris Pratt schrieb auch: „Ich kann mich unheimlich glücklich schätzen, dich kennengelernt und in deiner erschaffenen Welt mitgespielt zu haben.“ Auch Marvel-Chef Kevin Feige äußerte sich auf Twitter und schrieb. „Niemand hatte so einen Einfluss auf meine Karriere und allem, was wir bei Marvel tun, wie Stan Lee. Er hinterlässt ein unfassbares Erbe, das uns alle überdauern wird. Unsere Gedanken sind bei seiner Tochter, seiner Familie und Millionen von Fans.“ Trotz seines Todes gibt es noch gute Nachrichten, denn wie Joe Russo, einer der „Avengers 4“-Regisseure, bekanntgab, wird man Stan Lee noch in dem Film in einem seiner beliebten Cameo-Auftritte zu Gesicht bekommen. Da „Captain Marvel“ schon vorher startet und auch „Spider-Man: Far from Home“ bereits abgedreht ist, könnten wir ihn auch in diesen beiden Filmen noch sehen. Ruhe in Frieden, Stan Lee!

David Maciejewski
David Maciejewski
 13.11.2018, 13:02 Uhr

Stan Lee ist mitverantwortlich dafür, dass wir Superhelden wie Spider-Man oder Iron Man bewundern dürfen. Im Alter von 95 Jahren ist er nun verstorben und natürlich reagierten zahlreiche Marvel-Stars darauf auf ihren Social-Media-Kanälen. Mehr dazu, seht ihr hier.

„it's in TV“-Stars
Disney

Wie wir bereits wissen, soll mit „Disney Play“ im kommenden Jahr der große Netflix-Konkurrent von Disney an den Start gehen. Der Streaming-Dienst wird dann alle Produktionen aus dem Maus-Konzern beinhalten. Darunter ist auch eine „Star Wars“-Serie, die aktuell unter Regisseur und Produzent Jon Favreau entsteht. Wie „Variety“ jetzt berichtet, könnten aber auch einige Marvel-Helden ihren Weg in eine eigene Serien finden. Aktuell sind dabei „Loki“, gespielt von Tom Hiddleston, und auch „Scarlet Witch", die von Elizabeth Olsen verkörpert wird, im Gespräch. Die Budgets, die für die Produktionen zur Verfügung stehen, sollen demnach durchaus mit denen der Marvel-Kinofilme mithalten können und für sechs bis acht Serien-Episoden ausreichen. Am Ende wird Marvel-Boss Kevin Feige aber das letzte Wort haben. Neben den Schauspielern Hiddleston und Olsen könnten zudem weitere Charaktere aus dem Marvel-Universum, die noch keine Solo-Filme haben, eigene Serien erhalten. Dazu könnten Sebastian Stan als der „Winter Soldier“ oder auch Don Cheadle als „War Machine“ gehören. Netflix und Co. können sich also schonmal warm anziehen!

David Maciejewski
David Maciejewski
 19.09.2018, 17:16 Uhr

Loki gehört zu den absoluten Fan-Lieblingen der Marvel-Filme und auch die Geschichte von Scarlet Witch ist durchaus interessant. Daher sollen beide wohl auch eigene Serien auf der neuen Streaming-Plattform von Disney erhalten. Mehr dazu, seht ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Kevin Feige
Kevin Feige

Wurde der Titel des vierten „Avengers“-Films geleaket? Am 26. April 2018 startete der dritte Teil, „Avengers: Infinity War“, in den deutschen Kinos und spielte seitdem mehr als zwei Milliarden US-Dollar weltweit an den Kinokassen ein. Das bedeutet den vierten Platz der finanziell erfolgreichsten Filme aller Zeiten. Doch mit dem Ende des Films begann auch sogleich die Wartezeit auf den vierten „Avengers“-Film. „Marvel“-Chef Kevin Feige macht um den Titel bislang ein großes Geheimnis. Allerdings könnte er zuletzt gespoilert worden sein. Trent Opaloch, bekannter Kameramann des Marvel-Universums, gab seiner Biographie ein Update und listete den Film „Avengers: End Game“. Inzwischen wurde dieser Titel gelöscht, doch somit könnte nun bekannt sein, wie der Film heißen wird. „End Game“ gehört zu den letzten Worten von Benedict Cumberbatchs Charakter „Dr. Strange“ in „Infinity War“, wo er im deutschen vom „Endspiel“ spricht. Somit könnte der deutsche Titel „Avengers: Endspiel“ lauten. Aber: Wie immer handelt es sich solange um Spekulation, bis einer der Offiziellen etwas Genaueres bestätigt. Die Spannung steigt und bis es in Richtung „Avengers 4“ geht, darf man sich ja in Kürze schon über „Ant-Man and the Wasp“ freuen, der am 26. Juli 2018 in den Kinos startet.

David Maciejewski
David Maciejewski
 02.07.2018, 15:52 Uhr

„Avengers: Infinity War“ hat das Marvel-Universum komplett verändert. Wie es weitergeht, das wollen Fans der Filmreihe seit Kinostart wissen. Allerdings wird man sich noch bis 2019 gedulden müssen und Informationen sind rar gesät. Zuletzt wurde aber wohl der Titel geleakt. Mehr dazu, seht ihr hier.

„it's in TV“-Stars