Nach Trennungsdrama: Khloé Kardashians Ex drohte mit Suizid

Der erste Teil des diesjährigen Staffelfinales von "Keeping Up with the Kardashians" war spannend wie nie zu vor: Dabei gab uns die bekannte Promi-Familie nämlich intime Einblicke in die Momente rund um die Trennung von Khloé Kardashian und Tristan Thompson. Grund hierfür war das mittlerweile bekannte Betrugsdrama um Tristan und Kylie Jenners beste Freundin Jordyn Woods. So war die ganze Familie sichtlich geschockt, als sie zum ersten Mal von dem Vorfall erfuhr. Noch schockierender war aber wohl Tristans Reaktion: Nachdem der NBA-Spieler "Millionen Nachrichten" seiner jetzigen Ex zu dem Vorfall erhalten hatte, gestand er ihr alles und bat um Vergebung. "Er sagte, ‚Ich kann nicht aufhören an dich zu denken und was für einen Mist ich verursacht habe‘", erklärte Khloé in der Reality-TV-Show. Doch es ging noch weiter: Der 28-Jährige soll sogar mit Selbstmord gedroht haben! Als hätte Khloé zu diesem Zeitpunkt nicht schon genug um die Ohren gehabt, machte sich die 34-Jährige auch noch Sorgen um den Mann, der sie gerade erst betrogen hatte. Im Anschluss kümmerte sich die Reality-TV-Darstellerin darum, dass einer von Tristans Freunden auf den Vater ihrer Tochter True aufpasst.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 24.06.2019, 15:18 Uhr

Das Trennungsdrama um Khloé Kardashian und ihren Ex Tristan Thompson sorgte für reichlich Aufmerksamkeit. Doch in der aktuellen Folge „Keeping Up with the Kardashians“ kamen nun neue Details ans Tageslicht. So habe Tristan seiner Ex kurze Zeit nach der Trennung mit seinem Suizid gedroht! Hier erfahrt ihr alle Details zu dem Drama.

Khloé Kardashian sprach Heftiges im "Keeping Up with the Kardashians"-Staffelfinale aus

Die Reality-Darstellerin Khloé Kardashian war geschockt, als sie herausfand, dass etwas zwischen ihrem Ex und Jordyn Woods, der besten Freundin ihrer Halbschwester Kylie Jenner, lief. Tristan ist der Vater ihrer inzwischen 14 Monate alten Tochter True, kurz vor der Geburt ging er Khloé jedoch fremd. Es ist also nicht das erste Mal, dass sie enttäuscht von den Handlungen des Basketballspielers ist. "Sie saß auf einem Stuhl auf seinem Schoß, sie konnten die Finger nicht voneinander lassen, sie fummelten rum. Sie machten rum. Es ist ekelhaft", zeigte sich die Blondine angewidert von Tristans Verhalten. Sie werde es "nie verstehen" und erklärte weiter: "Ich hatte einfach auf ein besseres Ergebnis für meine Tochter und mich gehofft.” Im Gespräch mit Scott Disick vertraute sie sich bei "Keeping Up with the Kardashians" an: "Er meinte 'Ich kann nicht damit aufhören, über dich und das Chaos nachzudenken, das ich angerichtet habe.' Er macht das, um eine Reaktion von mir zu provozieren. Oh, also ist es mir einfach erlaubt, ständig zu sagen 'Ich werde mich umbringen'? Das ist verrückt."

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Khloé (@khloekardashian) am

 

"Schockzustand!": Verhalten von Tristan und Jordyn belastet Khloé Kardashian noch heute sehr

Khloés Herz sei "gebrochen", gestand sie weiter: "Jetzt gerade fühle ich nicht wirklich viel. Ich bin im Schockzustand. Das ist ein belastender Schlag auf meine Seele. Es ist so demütigend, es ist hart. Es gibt Tage, an denen du einfach nur weinen willst.” Auch von Jordyn war Khloé schwer enttäuscht. "Jordyn dachte nicht an mich, sie dachte nicht an Kylie... Sie dachte nicht an meine Tochter. Sie sind beide schuldig. Ich gebe nicht nur Jordyn die Schuld. Wir alle wissen, wozu Tristan fähig ist. Denk dran, was er gemacht hat, als ich im neunten Monat schwanger war. Ich wusste, wer er war. Ich hätte in einer Million Jahre nicht gedacht, dass sie diese Art von Person ist."

BANG Showbiz

 

★ Trotz Zoff: Die ehemaligen BFFs Jordyn Woods und Kylie Jenner nähern sich angeblich wieder als Freunde an! Alle Infos dazu gibt es im Video! ★

„it's in TV“-Stars
Dein Newsletter von „it’s in TV“: Keine News deiner Stars & Gewinnspiele verpassen!

Jetzt abonnieren ★ "it's in TV"-Newsletter mit deinen Star-News

Das könnte dich auch interessieren: