Kim Hnizdo

gntm, Model, germanys next topmodel, Heidi Klum, Germany’s next Topmodel, Castingshow, Topmodel, Stefanie Giesinger, Alexander Keen, Beauty, Instagram, Fata Hasanovic
28
Artikel

News zu Kim Hnizdo:

Kim Hnizdo

Kim Hnzido hat es mal wieder geschafft: Die „Germany’s next Topmodel“-Gewinnerin der elften Staffel hat bei der amfAR-Gala mit ihrem Outfit alle Blicke auf sich gezogen. So trug Kim ein sehr freizügiges Kleid, welches hauptsächlich aus einigen glitzernden Ketten bestand und gerade so das Nötigste verdeckte. Kein Wunder, dass die Fotografen so ein wahres Blitzlichtgewitter für die 23-Jährige veranstalteten. Via Instagram bekam die Laufstegschönheit im Anschluss reichlich Lob für ihren Look, beispielsweise von GNTM-Kollegin Toni Dreher. Doch Kim und ihr Hauch von Nichts sorgten auch für Kritik: Einige Fans waren bei dem Anblick nämlich ziemlich schockiert! Ein Follower schrieb: „Oh mein Gottt, ich habe Dich gar nicht erkannt! Du siehst nicht gesund aus.“ Das Model selbst antwortete in ihrer Insta-Story wenig später auf diese Kritik und stellte klar: „Bitte beendet das Body-Shaming. Ich bin am leben. Danke.“ Eine klare Ansage von Kim, oder?!

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 24.09.2019, 00:00 Uhr

Da mussten vor allem die männlichen Fans wohl noch ein zweites Mal hingucken: Bei der diesjährigen amfAR-Gala präsentierte sich Kim Hnizdo in einem äußerst knappen Outfit, dass fast nur aus glitzernden Ketten bestand. Währen dieser fast nackte Anblick viele erfreute, gab es auf Instagram durchaus auch Kritik. Erfahrt hier mehr!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Was für eine schlimme Nachricht! Die einstige GNTM-Kandidatin Laura Bräutigam ist an Krebs erkrankt. Sie nahm mit 16 Jahren im Jahr 2016 an der erfolgreichen Staffel rund um Elena Carrière, Kim Hnizdo und Fata Hasanovic teil. Ihr Traum: Ein erfolgreiches Model werden! Doch am Ende reichte es nur für Platz 16 bei „Germany’s next Topmodel“. Seitdem war es still um das Nachwuchstalent geworden. Im Interview mit „Bild“ verriet die inzwischen 20-Jährige jetzt, dass sie Anfang des Jahres ständig müde und abgekämpft war, ein Hautausschlag kam ebenfalls dazu. Nach einer ärztlichen Untersuchung wurde Laura dann mit dem Verdacht auf eine Herzbeutelentzündung in ein Krankenhaus geschickt, wo sie die bittere Wahrheit erfuhr: In ihrem Brustkorb hatte sich ein etwa 10 Zentimeter großer Tumor breit gemacht. Laura stand unter Schock und erklärte „Bild“: „Es war furchtbar!“ Anschließend lag sie mehrere Wochen im Krankenhaus, verlor durch die Chemotherapie auch vorübergehend ihre wunderschönen Haare. Doch Laura will weiter tapfer bleiben: Inzwischen hat sie sogar ihr Abitur gemeistert und möchte studieren. Selbstsicher erklärte sie: „Der Krebs ist kein Teil von mir. Ich lass mich nicht stoppen. Auch nicht von so einer Diagnose.“ Wir wünschen der einstigen GNTM-Kandidatin weiterhin viel Kraft.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 14.08.2019, 00:00 Uhr

2016 nahm Laura Bräutigam neben Kim Hnizdo oder auch Fata Hasanovic an der Castingshow „Germany’s next Topmodel“ teil und erreichte hier den 16. Platz. Anfang des Jahres erhielt sie laut „Bild“ dann die traurige Nachricht: Sie hat Krebs! Wie die heute 20-Jährige damit umgeht, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Am 15. Mai 2019 ist die ehemalige "Germany’s next Topmodel"-Kandidatin Jasmin Lekudere zum ersten Mal Mutter geworden. Etwas mehr als einen Monat später präsentierte das Model nun endlich das erste "richtige" Baby-Foto ihres Nachwuchses. Zwar sah man ihr Baby schon in ihren Armen, doch jetzt gibt es einen richtigen Schnappschuss der Kleinen. "Darf ich vorstellen: Mein ganzer Stolz Malia Saida. Als ich sie das erste Mal in meinen Armen hielt, sah ich sie ganz genau an. Sie war so klein und zart. Ein unvergesslicher Moment, den ich für immer bei mir trag‘", schrieb sie zu dem Foto. In den Kommentaren flippten ihre Abonnenten und Kolleginnen komplett aus. "Ohhh", schrieb beispielsweise Fata Hasanovic mit Herzaugen- und Wein-Emojis. GNTM-Gewinnerin Toni Dreher schrieb: "Oh mein Gott. Gott segne sie." Kim Hnizdo, eine weitere "Germany’s next Topmodel"-Gewinnerin, kommentierte das Pic mit vier Herzen. Schön, dass Jasmin Lekudere ihren Fans ihr kleines Baby gezeigt hat und dass es Mama und Tochter so gut geht. Wir freuen uns jetzt schon auf alle weiteren Pics!

David Maciejewski
David Maciejewski
 25.06.2019, 00:00 Uhr

Jasmin Lekudere hat endlich ein Foto ihrer kleinen Tochter auf Instagram gezeigt. Darauf bekommt man erstmals einen vollständigen Blick auf Malia Saida. Natürlich kommentierten auch einige „GNTM“-Kolleginnen von Jasmin das süße Foto. Mehr dazu seht ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Kim Hnizdo

Kim Hnizdo will noch ganz hoch hinaus! Das Model gewann 2016 Heidi Klums Modelcastingshow "Germany’s next Topmodel". Seitdem läuft es für die schöne Blondine ziemlich gut. Gegenüber "spot on news" verriet Kim jedoch, dass sie noch Größeres vor hat: "Ich habe noch einige Ziele in meiner Karriere: Ich würde zum Beispiel gerne eine Zeit lang komplett im Ausland leben. In Deutschland ist vieles einfacher, aber mein Herz schlägt für das Ausland." Welches Land die 23-Jährige als Wahlheimat ins Auge gefasst hat, verriet sie leider nicht. Doch Jobs jenseits von Deutschland zählen klar zu den Highlights ihres Model-Alltags: "Gerade wenn ich im Ausland für tolle Jobs gebucht bin und an Orte komme, an die ich sonst nur verreisen würde, sind das besondere Höhepunkte für mich." Auch an ihre Zeit bei GNTM denkt die Ex von "Honey" gerne zurück, wie sie im Interview weiter erklärte: "Während der Teilnahme lernt man viele Seiten des Modelberufs kennen und wird auf die Herausforderungen in der Branche vorbereitet. Aber GNTM ist ja erst der Startpunkt in das Modelleben und die Modelwelt ist so vielseitig." Wir drücken ihr für ihre internationale Karriere definitiv die Daumen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 04.04.2019, 00:00 Uhr

Kim Hnizdo startete bei „Germany’s next Topmodel“ ihre Karriere. Doch ihr GNTM-Sieg 2016 reicht der 23-jährigen Schönheit nicht. Sie will hoch hinaus und auch international durchstarten. Wird sie deshalb jetzt Deutschland verlassen? Mehr zum Thema erfahrt ihr bei uns!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Erinnert ihr euch noch an "Honey"? Die Rede ist natürlich von Alexander Keen, wie "Honey" bürgerlich heißt. Er wurde 2016 neben seiner Freundin Kim Hnizdo durch "Germany’s next Topmodel" berühmt. Mister Hessen 2015 wurde dabei - neben recht gutem Aussehen - vor allem durch seine Sprüche bekannt. Unvergessen bleibt seine gefühllose Reaktion darauf, als seine Kim ihn nach dem berühmten Umstyling bei GNTM unter Tränen anrief. Eine Aktion, die ihm vor allem in der Damenwelt einiges an Sympathiepunkten kostete. Der mittlerweile 36-Jährige strotzte damals jedoch nur so vor Selbstvertrauen und nutze GNTM und seine Freundin, die ihn noch während der Show verließ, als Sprungbrett für die eigene Karriere aus. "Honeys" Höhepunkt war dabei sein Auftritt im Dschungelcamp 2017. Doch auch dort kam er mit seinen Sprüchen sowie seiner offensiven Art nicht gut an und landete schlussendlich nur auf Platz 7. Neben einigen weiteren Gastauftritten in Formaten, wie beispielsweise "Das perfekte Promi-Dinner", ist "Honey" nun wohl am Ende seiner Karriere angekommen. Die "Bild" hat den einst so selbstbewussten Herrn in einem Fitness-Studio entdeckt - in dem er jetzt als "Mädchen für alles" arbeitet. Ob er dabei immer noch so viele Sprüche klopft wie früher ist nicht klar, jedoch gab er auf die Frage, was nun seine Aufgaben sind, eine für seine Verhältnisse sehr wortkarge Antwort: "Ich mache hier eigentlich alles. Ich habe mich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen." Alles bedeutet in dem Fall: Gäste empfangen, Pfandflaschen wegbringen und sauber machen. Das hatte sich der Ex von GNTM-Kim damals sicher anders vorgestellt…

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 29.03.2019, 00:00 Uhr

Ihr erinnert euch bestimmt an Honey, den inzwischen Ex von GNTM-Siegerin Kim Hnizdo, oder? Er wurde ebenfalls durch Heidis Modelshow berühmt und war anschließend unter anderem im Dschungelcamp zu sehen. Doch nun soll er tatsächlich in einem Fitnessstudio putzen. Mehr erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Die Beste zu sein, verhilft bei „Germany’s next Topmodel“ offenbar nicht zum Erfolg. Das hat die ehemalige Kandidatin Fata Hasanovic im Rahmen der „Topmodel Stories“ der „Gala“ verraten. Die heute 24-Jährige gestand dabei, dass sie den anderen Kandidatinnen durchaus gewonnene Jobs gegönnt hat, sofern sie diese durch gute Leistungen erhalten haben. Das große Aber folgte aber noch. „Man ist aber schon traurig, wenn man merkt, dass der Job aus redaktionellen Gründen vergeben wurde und nicht weil sich jemand angestrengt hat. Da ist man schon irgendwie enttäuscht von der Produktion“, erklärte Fata. „Versteht mich nicht falsch. Ich bin Heidi für alles dankbar. Sie hat mir eine riesige Tür geöffnet. Trotzdem fand ich, dass einen Job zu bekommen, keine Sache der Anstrengung war, sondern eher typabhängig oder abhängig davon, wie es zum Verlauf der Show passte.“ Mit diesen Vorwürfen steht Fata übrigens nicht alleine da, denn schon seit Jahren heißt es, dass nicht alles in der Show echt sei. Ob nun Streitereien oder aber die Vergabe von Jobs: Was letztlich der Wahrheit entspricht, wird wohl nur der Sender selbst wissen.

David Maciejewski
David Maciejewski
 22.03.2019, 00:00 Uhr

Fata Hasanovic hat in den „Topmodel Stories“ verraten, dass es bei den zu vergebenen Jobs bei „Germany’s next Topmodel“ eher selten um Leistung geht. Stattdessen handelt es sich eher um redaktionelle Entscheidungen. Mehr dazu seht ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen