Erst Nägel lackieren, dann Entbindung: Krasse Enthüllung von Kim Kardashian

Die Maniküre geht vor! Dies dachte sich wohl auch Kim Kardashian und das obwohl sie damals eigentlich Tochter North auf die Welt bringen sollte. Diese skurrile Geschichte offenbarte Kim nun tatsächlich in einem Podcast. Im Juni 2013 wurde die 38-Jährige von ihrem Arzt angerufen und auf die Dringlichkeit einer baldigen Geburt hingewiesen. Grund dafür war ihre Präeklampsie-Erkrankung, die eine Schwangerschaft erheblich erschweren kann. So sollte sie eigentlich sofort ins Krankenhaus fahren, um die Entbindung einzuleiten. Doch der viel größere Schock für die Frau von Kanye West waren ihre Nägel. Diese waren nämlich dunkel - ein No-Go für Kim! "Ich werde ein Mädchen kriegen. Da brauche ich schöne helle, pinke Nägel für die Geburt", erklärte die vierfache Mutter. Daher fragte Kim ihren Arzt, ob sie vielleicht erst in zwei Stunden kommen könnte und der Doktor stimmte widerwillig zu. Und so bekam die "Keeping Up with the Kardashians"-Darstellerin rechtzeitig vor der Geburt ihre pinken Nägel. Ein Glück, dass danach mit Töchterchen North trotzdem alles gut lief!

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 20.09.2019, 13:06 Uhr

Kurz vor der Entbindung ihrer Tochter North hatte Kim Kardashian einen Wunsch: Sie wollte pinke Nägel! Und obwohl ihr die Ärzte zu einer zeitnahen Entbindung rieten, entschied sich Kim zuerst für eine Maniküre. Erfahrt hier alle Details zu dieser skurrilen Geschichte.

„it's in TV“-Stars
Dein Newsletter von „it’s in TV“: Keine News deiner Stars & Gewinnspiele verpassen!

Jetzt abonnieren ★ "it's in TV"-Newsletter mit deinen Star-News

Das könnte dich auch interessieren: