Kirsten Dunst

Kirsten Dunst

Kirsten Caroline Dunst kam am 30. April 1982 in Point Pleasant im US-Bundesstaat New Jersey zur Welt. Ihr Vater Klaus stammt aus Deutschland, ihre Mutter hat sowohl deutsche als auch schwedische Wurzeln. Mit drei Jahren spielte Dunst erstmals in einem Werbespot mit und jobbte als Model. Ihre erste Kinorolle spielte sie 1989 in einem Kurzfilm von Woody Allen, der ein Teil des Episodenfilms „New Yorker Geschichten“ wurde. Einem weltweiten Publikum wurde Dunst als Vampirmädchen Claudia in „Interview mit einem Vampir“ von 1994 bekannt. Es folgten Rollen in Serien wie „Emergency Room“ und Filmen wie „The Virgin Suicides“ von 1999. In der „Spider-Man“-Filmreihe spielte sie zwischen 2002 und 2007 Mary Jane Watson, die Freundin des Superhelden. Wegen einer Depression machte sie zwischen 2008 und 2010 Drehpause, 2011 erhielt sie mehrere Preise für ihre Rolle in „Melancholia“. Seit 2012 ist Dunst mit dem Schauspieler Garrett Hedlund zusammen.

 
15
Videos
1
Artikel
26
Bilder

News zu Kirsten Dunst:

Kirsten Dunst
Kirsten Dunst

Kirsten Dunst ist schon seit Kindestagen im Entertainment Business. Über die Jahre hinweg hat die Schauspielerin gelernt, nein zu sagen und damit ist sie sehr erfolgreich. Unvergessen bleibt ihre Darstellung der Mary Jane Watson in den "Spider-Man"-Filmen mit Toby Maguiere zwischen 2002 und 2007. Am Set versuchte man, die damals etwa 20-Jährige zu einem Stunt und sogar zu einer Schönheitskorrektur zu überreden. Zunächst sollte Kirsten eine Art Bungee-Sprung machen, wie sie sich nun in einem Interview erinnerte: "Sie bestanden auf diese einen Stunt, wo sie mich bis oben an der Decke aufhängten und im Grunde genommen einen Bungee-Sprung machten. Ich wollte es nicht wirklich tun, und als ich es versuchte, sagte ich: ‚Tja, ihr hättet das aufnehmen sollen, weil ich es nie wieder tun werde. Ihr müsst einen anderen Weg finden.‘" Zudem sollte sich die "Melancholia"-Darstellerin eigentlich ihre Zähne für die Rolle richten lassen! Gegenüber "News Corp Australia" verriet die Mutter eines einjährigen Sohnes: "Bei ‚Spider-Man‘ versuchte einer der Produzenten, mich subtil zu zwingen, meine Zähne in diese perfekten Barbie-Zähne zu verwandeln. Ich sagte: ‚Nein, das mache ich auch nicht.‘" Kirsten Dunst hat also schon früh in ihrer Karriere gelernt, nein zu sagen und über ihr Leben selbst zu bestimmen. Ganz klar, diese Entscheidungen haben ihr nicht geschadet! Erst kürzlich startete in den USA die neue Serie "On Becoming a God in Central Florida", in der sie nicht nur mitspielt, sondern auch eine der Produzenten ist.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 20.11.2019, 13:23 Uhr

Kirsten Dunst ist schon seit fast 30 Jahren in Hollywood erfolgreich. Und schon früh hat die Schauspielerin gelernt, nein zu sagen. Die heute 37-Jährige sollte beispielsweise für ihre Rolle in "Spider-Man" eine Schönheitskorrektur vornehmen, doch das schlug Kirsten direkt aus. Mehr zum Thema erfahrt ihr bei uns!

„it's in TV“-Stars

2014 war der Aufschrei groß als Hacker Nacktfotos und –videos von Hollywood-Stars wie Jennifer Lawrence und Ariana Grande ins Netz gestellt und somit für die Öffentlichkeit sichtbar gemacht haben. Bereits 2016 wurden drei Männer verurteilt. Nun hat die zuständige Staatsanwaltschaft bekannt gegeben, dass auch ein vierter Täter verurteilt wurde. Der 26-Jährige wurde schuldig gesprochen, die Daten von insgesamt 240 Menschen, darunter auch von etwa 100 weiblichen Hollywood-Stars gehackt und im Internet verbreitet zu haben. An die Daten gelangte er durch Zugriff auf die privaten iCloud-Accounts. Über den Nacktbilder-Skandal sagte die davon betroffene Schauspielerin Jennifer Lawrence damals gegenüber „Vanity Fair“: „Es ist kein Skandal, es ist ein Sex-Verbrechen. Nur weil ich eine öffentliche Person bin, nur weil ich eine Schauspielerin bin, heißt das nicht, dass ich darum gebeten habe.“ Die vier Hacker haben Gefängnis-Strafen zwischen acht und 18 Monaten erhalten.  

Janina "Ninchen" Kötz
Janina "Ninchen" Kötz
und
Imke Schmoll
Imke Schmoll
 27.09.2018, 12:08 Uhr
Im Nacktfoto-Skandal um US-Promis wie Jennifer Lawrence, Kate Hudson, Ariana Grande und auch Kirsten Dunst muss ein 26-jähriger Amerikaner nun für acht Monate in Haft. Er ist einer von vier Männern, die 2014 festgenommen wurden, nachdem zwischen 2012 und 2014 zahlreiche Nacktfotos und Videos von Stars im Netz auftauchten. Ein US-Gericht hat den Mann jetzt verurteilt.
„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Bruce Willis
Bruce Willis

Wer kennt das nicht?! Da ist man in einer der großen deutschen Städte wie Berlin, Köln oder auch München unterwegs, trifft einen Star und stottert sich - für zum Beispiel ein Autogramm - auf Englisch einen ab! Das ist euch doch sicher auch schon mal passiert, oder? Nein?! Na gut, dann verraten wir euch jetzt trotzdem drei Stars, die ihr künftig getrost auf Deutsch anquatschen könnt!
Bruce Willis zum Beispiel! Der kultige „Stirb langsam“-Darsteller spricht selbst zwar nur gebrochen Deutsch, wurde aber in Rheinland-Pfalz geboren - und zwar als „Walter“ Bruce Willis. Wie gerne würden wir den 63-Jährigen mal „Pälzerisch“ reden hören, oder?
Auch die liebeshungrige „Samantha“-Darstellerin Kim Cattrall hat gute Deutschkenntnisse. Warum? Die Schauspielerin, die die meisten wahrscheinlich aus „Sex and the City“ kennen, war von 1982 bis 1989 mit einem deutschen Architekten verheiratet und lebte sogar lange Zeit in Frankfurt am Main.
Auf Deutsch fluchen kann vor allem Schauspielerin Kirsten Dunst verdammt gut. Das bewies der „Spiderman“-Star 2011 auch schon in der Late Night Show von Conan O’Brien und gab dort stolz Schimpfwörter wie „Scheißkopf“ oder auch „Arschloch“ zum besten. Die Berechtigung diese Wörter zu nutzen hat sie - unserer Meinung nach: Immerhin hat die sympathische 36-Jährige seit 2011 auch die deutsche Staatsbürgerschaft. Da darf man doch auch mal in good old German fluchen, oder?

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 03.08.2018, 14:22 Uhr

Dass die Schauspieler Leonardo DiCaprio oder auch Sandra Bullock deutsche Wurzeln oder sogar Verwandtschaft bei uns haben, das ist bekannt. Aber es kommen noch zahlreiche andere Promis hinzu: Die „Spiderman“-Darstellerin Kirsten Dunst zum Beispiel oder auch einer der „Sex and the City“-Stars. Auch Action-Star Bruce Willis spricht Deutsch! Mehr Infos zum Thema findet ihr hier!

„it's in TV“-Stars
Kirsten Dunst
Kirsten Dunst

Es ist nicht immer Liebe auf den ersten Blick! Hollywood-Schauspielerin Kirsten Dunst verriet in der US-Talkshow „LIVE with Kelly & Ryan“, dass sie anfangs gar nicht wusste, ob sie ihren heutigen Verlobten Jesse Plemons wirklich liebt. „Es ist halt so, wenn man zusammen arbeitet, dann denkt man manchmal ´Oh, deshalb habe ich Gefühle entwickelt!“, verriet sie. Die beiden hatten sogar ein Ehepaar in der zweiten „Fargo“-Staffel gespielt, zusammen kamen sie aber erst ein Jahr später und seit Januar trägt die Ex von Jake Gyllenhaal, die ihren ersten Kuss von Brad Pitt bekam, einen Verlobungsring. Dann werden wir die 35-Jährige wohl bald in einem Traum aus weiß sehen! Wie aufregend!

 13.09.2017, 15:20 Uhr

Bei Kirsten Dunst war es nicht Liebe auf den ersten Blick! In der US-Talkshow „LIVE with Kelly & Ryan“ verriet sie, dass sie anfangs gar nicht wusste, ob sie ihren heutigen Verlobten Jesse Plemons wirklich liebt. Seit Januar trägt sie jedoch einen Verlobungsring, was bedeutet, dass wir die 35-Jährige bald in einem Traum aus weiß zu sehen bekommen!

„it's in TV“-Stars
Kirsten Dunst
Kirsten Dunst
 25.05.2017, 11:30 Uhr

Die Fans und Fotografen staunten vergangenen Donnerstag nicht schlecht, als der Cast von „Die Verführten“ auf dem roten Teppich posierte. Die Schauspielerin Kirsten Dunst brach nämlich völlig unerwartet in Tränen aus! Wie Augenzeugen berichten hatte die 35-Jährige keinen richtigen Grund zu weinen, sie war einfach total überwältigt und ließ ihren Emotionen und den Tränen freien Lauf. Zum Glück war „Die Verführten“ Regisseurin Sofia Coppola anwesend und konnte Kirsten trösten bevor es zum Gruppenfoto ging. Wir finden, dass diese Aktion Kirsten noch sympathischer macht! „Die Verführten“ kann man übrigens ab dem 22. Juni in den deutschen Kinos sehen.

„it's in TV“-Stars
Oscar
 27.02.2017, 15:25 Uhr

Bei der alljährlichen Oscar Verleihung geht’s es nicht nur um die Besten im Filmgeschäft sondern auch darum wer einen guten Geschmack in Sachen Mode beweist und auf dem Roten Teppich überzeugen kann. Dies gelang ganz besonderes Chrissy Teigen, die mit der Wahl der Zuhair Murad Robe nicht nur das richtige Händchen bewies, sondern das atemberaubende Kleid auch perfekt in Szene setzen konnte. Auch Charlize Theron begeisterte mit ihrem Look – die griechisch angehauchte Robe von Dior schmeichelte der Schauspielerin und ließ sie wunderschön erstrahlen. Deutlich weniger guten Geschmack bewies die „50 Shades of Grey“ Darstellerin Dakota Johnson. Ihr Gucci Kleid erinnerte eher an eine Küchenschürze – immerhin in Gold. Was die Stars sonst noch auf dem Teppich getragen haben, könnt ihr in unserem Beitrag sehen.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen