Itsin TV Star Kollegah

farid bang, antisemitismus, Rapper, echo 2018, Echo Awards, Promis, Campino, echo, Preisverleihung, texte, Musikpreis, Album
4
Videos
3
Artikel
 07. Mai
CampinoCampino

Soll Punk Rocker Campino soll Bundesverdienstkreuz bekommen? Bei der diesjährigen „Echo“-Preisverleihung setzte der Frontmann der „Toten Hosen“ stark gegen Antisemitismus ein und kritisierte die Deutsch-Rapper Farid Bang und Kollegah für ihre judenfeindlichen Texte. Nachdem genau diese Rapper mit einem Echo ausgezeichnet wurden, wurde eine öffentliche Diskussion entfacht, die dazu führte, dass der Echo als Musikpreis abgeschafft wurde. Nun soll Campinos Engagement mit einem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet werden. Zumindest, wenn es nach dem Antisemitismusbeauftragten der Bundesrepublik Felix Klein, geht. Klein ist seit 1. Mai diesen Jahres im Amt und beschrieb die Echo-Gala als „gemeinschaftliches Versagen“. Über Campinos öffentliche Kritik gegenüber der Rapper und seine Entscheidung, ihn dafür zu auszuzeichnen, sagte Klein, er habe vielleicht sogar langfristig unsere Gesellschaft verändert. Seit 1992 wurde der Musikpreis von der deutschen Phono Akademie verliehen. Ein Statement zum geforderten Bundesverdienstkreuzes für den 55-jährigen Punk-Rocker gibt es noch nicht.

Der Frontmann der Band „Die Toten Hosen“, Campino, könnte, wenn es nach dem Antisemitismusbeauftragten der Bundesrepublik Felix Klein geht, ein Bundesverdienstkreuz für sein Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus erhalten. Bei den „Echo Awards“ sorgte der Punk-Rocker für viel Aufsehen, als er die antisemitischen Texte der Rapper Kollegah und Farid Bang kritisierte. Ihr wollt weitere Details zu dem Thema? Dann klickt auf dieses Video!

Itsin TV Stars
 25. September
Lina Larissa Strahl

Lina Larissa Strahl hat sich erst kürzlich nach ihrer „Fan von Dir“-Tour eine Auszeit in Neuseeland gegönnt, doch nun ist sie zurück und zwar für die Aktion „AOK Schulmeister“. Hier können Schulen ein Konzert der Sängerin zusammen mit Wincent Weiß und Lina Maly gewinnen. Und dafür müssen die Kids der teilnehmenden Schulen einige Prüfungen bestehen. Lina macht sich an einer der Schulen ein Bild von der Aktion und testet ihr sportliches Können auch mal bei dieser Gelegenheit, wie sie in ihrer Insta-Story zeigt: Und das Resultat postete die 20-Jährige ebenfalls! Hupsi, wie gut, dass sich die „Egoist“-Sängerin nicht selbst an den Prüfungen teilnehmen muss. Außerdem hat Lina auf Instagram bereits ihr drittes Album mehr oder weniger angekündigt und schrieb: „Drittes Album mit Deluxe Box. Ja? Nein?“- Was für eine Frage?! Natürlich feiern ihre Strahler eine Deluxe Box wie es sie schon bei ihrem letzten Album „Ego“ gab und teilten ausschließlich positive Reaktionen auf die Frage. Doch bis ein neues Album in den Startlöchern steht, werden wir die sympathische „Bibi und Tina“-Darstellerin noch bei dem ein oder anderen Sommer-Konzert auf der Bühne sehen.

Die Hinweise verdichten sich. Nur knapp einen Monat nach Tourende teasert Lina Larissa Strahl ein neues Album an. Auf Instagram kündigt die 20-jährige Sängerin ihr mögliches Musik-Vorhaben an – und spannt die Fans zwar ein, aber dafür auch ganz schön auf die Folter. 

Itsin TV Stars
 27. September
Kollegah
Erste „Echos“ zurückgegeben!

Wird es den „Echo“ wie wir ihn kennen bald nicht mehr geben? Auch, wenn die Verleihung des wichtigsten deutschen Musikpreises bereits am 12. April 2018 über die Bühne gegangen ist, so reißt die Debatte um die diesjährige Vergabe nicht ab. Am 15. April, nur drei Tage nach der TV-Übertragung, wird auf der Homepage des „Echos“ ein Statement des Vorstandsvorsitzenden des Bundesverbandes Musikindustrie veröffentlicht, das Veränderungen ankündigt. Am selben Tag ziehen ehemalige Preisträger Konsequenzen aus dem Skandal-„Echo“ und geben ihren Preis zurück.

Itsin TV Stars

Na nu, steht uns da eine nächste Promi-Hochzeit bevor? Wohl eher nicht. Doch Travestie-Künstlerin Olivia Jones hat es eher mit einem Augenzwinkern gemeint, als sie in Berlin bei der „Echo Awards“-Verleihung der Musikerin Kylie Minogue einen Heiratsantrag auf dem roten Teppich machte. Doch das Hamburger Urgestein äußerte sich gegenüber der Deutschen Presseagentur als Minogue-Fan: „Ich habe ihr gesagt, dass ich es toll finde, dass sie sich so für Toleranz und die Rechte von Schwulen und Lesben einsetzt. Gerade heute, wo diese Rapper im Fokus standen, halte ich das für sehr wichtig.“ Die 49-Jährige meinte damit die umstrittenen Rapper Kollegah und Farid Bang, denen Antisemitismus vorgeworfen wurde, aufgrund ihrer Texte. Wie die 2,07 Meter große Olivia die Reaktion der Popsängerin auf ihren Kniefall einschätzt, verreit sie auch: „Sie hat strahlend gelächelt, das deute ich mal als ja. Ich heiße jetzt Olivia Minogue.“ Und das ungleiche Paar strahlt doch regelrecht um die Wette, oder? Wir finden diese witzige Aktion einfach nur super!

Olivia Jones ist ziemlich verschossen. Die Travestie-Künstlerin machte auf dem Roten Teppich bei den „Echo“-Awards Kylie Minogue einen Heiratsantrag. Und die Sängerin reagierte positiv auf den Kniefall! Ihr wollt wissen, wieso Olivia Jones um ihre Hand anhielt? Dann schaut euch dieses Video an!

Itsin TV Stars
 27. September
CampinoCampino
Auch nach Preisverleihung:

Wenn es nach der Anzahl der Auszeichnungen ging, war der „Echo 2018“ in Berlin eindeutig Ed Sheerans großer Abend. Die Kategorien „Album des Jahres“, „Hit des Jahres“ und „Künstler international“ konnte der gebürtige Brite für sich entscheiden. Doch eigentlich diente der diesjährige „Echo“ viel mehr als politische Meinungsplattform zwischen Musikern. Ausgelöst wurde die öffentliche Debatte durch die „Bild“. Diese hatte vor der Veranstaltung über den Song „0815“ auf der Bonus-EP des nominierten Albums „Jung Brutal Gutaussehend 3“ der Rapper Farid Bang und Kollegah berichtet. Dieser enthält eine mögliche antisemitische Textzeile („Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen“). Der „Echo“-Beirat prüfte den Song und ließ die Nominierung der beiden Rapper in den Kategorien „Hip-Hop/Urban National“ und „Album des Jahres“ zu. Bei der Preisverleihung ließ es sich Campino, Frontmann der Band „Die Toten Hosen“, nicht nehmen eine vorformulierte Rede zu der umstrittenen Nominierung der beiden Künstler zu halten. Eine Antwort von Farid Bang und Kollegah blieb nicht aus. 

Itsin TV Stars