Kristen Bell

Veronica Mars, Promis, Disney, Die Eiskönigin 2, Elsa, Anna, Kino, Schauspielerin, Dwayne "The Rock" Johnson, Peinlich, Foto, dax shepard
Kristen Bell
11
Videos
25
Bilder

Die Karriere von John Schneider verlief durchaus erfolgreich nach dem Aus von "Ein Duke kommt selten allein". Nach seiner Paraderolle des Bo Duke spielte er in Serien wie "Nip/Tuck", "Desperate Housewives" oder auch "Glee" mit. In diversen Filmen ergatterte der beliebte Schauspieler zudem Rollen in "Lieber verliebt" neben Catherine Zeta-Jones oder in "Supershark". Catherine Bach war ebenfalls Teil der Serie "Ein Duke kommt selten allein". Darin verkörperte die 1954 geborene US-Amerikanerin Daisy Duke, die helfende Cousine von Bo und Luke. Natürlich ließ sie es sich nicht nehmen, auch für die folgenden Fernsehfilme von 1997 und 2000 erneut in ihre beliebte Rolle zu schlüpfen. Außerdem spielte Catherine 2010 an der Seite von Kristen Bell in der Komödie "Du schon wieder" mit. Zwischen 2012 und 2018 hatte sie außerdem einen festen Platz in der US-Seifenoper "Schatten der Leidenschaft." Zu guter Letzt haben wir noch Denver Pyle, besser bekannt als Onkel Jesse, für euch. Der 1920 geborene Schauspieler spielte 1988 an der Seite von Angela Lansbury in "Mord ist ihr Hobby" mit. Zudem hatte er eine Rolle in "Maverick" mit Mel Gibson und war wie auch Kollege Tom Wopat in der Sitcom "Cybill" zu sehen. Am 25. Dezember 1997 starb Denver Pyle im Alter von 77 Jahren an Lungenkrebs, dennoch bleiben er und seine Co-Stars aus "Ein Duke kommt selten allein" für immer unvergessen.

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 10. August 2019, 00:00 Uhr

Das Serien-Aus von "Ein Duke kommt selten allein" verhalf manchen der Stars zu einer längerfristigen Karriere. Andere zogen sich aus der Öffentlichkeit zurück. Wie es den "Daisy"-, "Bo"- und "Onkel Jesse"-Darstellern anschließend erging, erfahrt ihr bei uns!

 

Itsin TV Stars

Elsa trifft Elsa! Die beiden Gesangswunder Demi Lovato und Idina Menzel trafen sich jetzt im Studio, wie sie auf Instagram zeigten. Zu ihrem Pic schrieb die Musical-Darstellerin: "Bin heute der wunderschönen und talentierten Demi Lovato im Studio begegnet." Auch die "Sober"-Interpretin Demi feierte die Zusammenkunft mit der 48-Jährigen und schrieb in ihrer Story: "So schön, dich endlich getroffen zu haben, Idina!" Die beiden verbinden nicht nur ihre starken Stimmen, Idina spricht zudem Königin Elsa im Film "Die Eiskönigin". Demi hat schon für den ersten Teil die Film-Hymne "Lass jetzt los" als Pop-Version gesungen. Gerüchten zufolge wird die 26-Jährige auch für den zweiten Teil einen Song von Königin Elsa beisteuern. Mit diesem gemeinsamen Schnappschuss könnten die Gerüchte darum bestätigt worden sein. Auch Fans feierten die beiden Sängerinnen. Einer schrieb: "Let It Go 2.0 ist unterwegs!" Ein anderer Fan vermutete gleich zwei Songs, die Demi aufnehmen könnte: "Ich rieche ‚Into The Unknown‘ und den ‚Farewell‘-Song." Die beiden genannten Titel sollen in der Fortsetzung vorkommen. Ob Demi tatsächlich wieder eine Pop-Version für die Fortsetzung von "Die Eiskönigin" eingesungen hat oder die beiden sogar ein Duett aufgenommen haben, bleibt abzuwarten. Übrigens: Kristen Bell, die Prinzessin Anna in dem Animationsfilm spricht, verriet bereits, dass es eine Ballade im Film geben wird, die ein absoluter Ohrwurm sei. Wir sind gespannt!

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 19. Juni 2019, 13:17 Uhr

Demi Lovato war schon in Arbeiten an dem ersten Teil von Disneys Animationsfilm "Die Eiskönigin" involviert. Nun könnte ein heißes Gerücht um "Die Eiskönigin 2" wirklich stimmen, wenn man Idina Menzel und Demi Lovatos Instagram-Accounts anschaut. Erfahrt hier die Details!

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Daniel Radcliffe spricht über sein Alkohol-Problem! Der Schauspieler hat in der Sendung "Off Camera with Sam Jones" über die Zeit gesprochen, in der er mit seiner Berühmtheit, die mit "Harry Potter" einherging, nicht zurechtkam. Sein größtes Problem sei es gewesen, immer und überall erkannt zu werden und sich dessen bewusst zu sein. "Was mich angeht, war die schnellste Art und Weise zu vergessen, dass man beobachtet wird, sich stark zu betrinken. Wenn man dann betrunken ist, merkst du, dass die Leute dich noch mehr beobachten, also wurde ich noch betrunkener, um das zu ignorieren", gestand der 29-Jährige. Ein weiteres Problem, mit dem er zu kämpfen hatte, war es, dass es die Erwartung gab, immer gut gelaunt zu sein. "Du hast einen tollen Job, du bist reich, du hast nicht das Recht, nicht darüber erfreut zu sein. Das ist auch eine Art Druck. Du hast das Gefühl, dass es falsch ist, wenn man eine menschliche Emotion, wie Traurigkeit empfindet und fragst dich, ob du nicht gut darin bist, berühmt zu sein." Wie der "Harry Potter"-Star weiter verriet, kam er aus dieser Spirale heraus, nachdem er sich von Menschen trennte, die ihm nicht gut taten und dafür andere Menschen fand, die ihm gute Ratschläge gaben. Beeindruckend, wie ehrlich und offen Daniel Radcliffe mit den Problemen eines einstigen Kinderstars umgeht und, dass er es geschafft hat, sich davon letzten Endes nicht unterkriegen zu lassen!

David Maciejewski 
David Maciejewski
 21. Februar 2019, 12:24 Uhr

Viele Kinderstars kommen mit dem frühen Ruhm nicht zurecht. Ähnlich ging es auch Daniel Radcliffe, nachdem er als "Harry Potter" die Kino-Welt eroberte. Er begann daraufhin viel Alkohol zu trinken, schaffte es jedoch, seinen Absturz gerade noch abzuwenden. Mehr dazu seht ihr hier.

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Neue Spekulationen rund um "Die Eiskönigin 2": Erst vor kurzem tauchte ein verdächtiges Bild in einem russischen Kalender auf. Dieses zeigte die Schwestern Anna und Elsa und ließ Fans mutmaßen, die Geschichte der beiden Heldinnen führe sie weit weg von ihrer Heimat Arendelle, um ein altes Geheimnis des Königreichs zu enthüllen. Doch von offizieller Seite wurde das Pic nie bestätigt. Nun heizen die Synchronsprecher des englischen Originals die Gerüchteküche erneut an. Josh Gad, der Sprecher des warmherzigen Schneemanns Olaf, postete einen Schnappschuss mit seinen Kollegen Kristen Bell, die Anna im Original synchronisiert, Kristoffs Stimme Jonathan Groff sowie Idina Menzel, die Stimme der Elsa. Sie alle küssen ein Plüschtier von Rentier Sven. Ein süßer Schnappschuss! Doch die Verlinkungen regen die Fans zu Spekulationen an: Auf Sven wurde kein Geringerer als Dwayne "The Rock" Johnson getaggt, außerdem verlinkt wurde Santino Fontana. Er gab dem Bösewicht Hans im ersten Teil von "Die Eiskönigin" seine Stimme. Wird Hans nach seiner Verbannung aus dem idyllischen Königreich also doch wieder zurückkehren? Und kann der Karotten liebende Sven im zweiten Teil etwa sprechen und bekommt die Stimme von "The Rock"? Leider bleiben diese Fragen allesamt noch ungeklärt. Josh Gad kommentierte in seiner Bildunterschrift das Pic lediglich mit: "Bald schon…" Und bis dahin warten alle Fans von "Die Eiskönigin 2" gespannt auf Antworten!

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 31. Januar 2019, 12:40 Uhr

"Die Eiskönigin 2" kommt im November in die Kinos. Schon jetzt heizen die Stars aus dem englischen Original die Gerüchteküche an. Spricht Dwayne "The Rock" Johnson etwa einen Charakter im Sequel von "Frozen"? Der Schauspieler war bereits im englischen Original von "Vaiana" als Maui zu hören. Mehr zum Thema bekommt ihr im Video!

Itsin TV Stars

Schauspielerin Kristen Bell kennen wir aus Streifen wie "Bad Moms 1 + 2" oder auch "Burlesque", Jennifer Lawrence natürlich ganz klar aus der "Die Tribute von Panem"-Reihe. Obwohl die beiden Schönheiten absolut unterschiedlich sind, haben sie bei uns in Deutschland dieselbe Synchronsprecherin: Maria Koschny nämlich. Im Fall von Jennifer Lawrence war sie natürlich auch in allen "X-Men"-Teilen sowie bei "Passenger" und "Red Sparrow" zu hören. Weitere Sprecherrollen übernahm sie schon für die Schauspielerinnen Mischa Barton, zum Beispiel in "O.C. California", oder für Lindsay Lohan in "Scary Movie 5". Auch Sprecherin Nana Spier ist dick im Geschäft. Sie übernimmt die verzückenden Stimmen dieser Stars: Sarah Michelle Gellar, Drew Barrymore oder auch Claire Danes.Und auch die Hollywoodstars Jennifer Aniston und Kate Winslet haben etwas gemeinsam! Na klar, ihre Synchronsprecherin Ulrike Stürzbecher. Wenn Jen in Filmen wie "Wir sind die Millers", "Kill the Boss", "Der Kautionscop" oder auch "Marley & Ich" am Start ist, wird auch ihre deutsche Synchronstimme gebucht. Für Kate Winslet übernahm Stürzbecher bereits ihre Hauptrolle "Rose" in dem Kultfilm "Titanic". Diese drei Stars haben direkt zwei Gemeinsamkeiten: Kaley Cuoco, Elisha Cuthbert und auch Anna Camp sind alle drei blond und haben - ihr ahnt es schon - ebenfalls dieselbe Synchronsprecherin. Und so ist Sonja Spuhl, dank der "Penny"-Darstellerin, auch automatisch ein Teil der Nerd-Serie "The Big Bang Theory". Weitere Sprecherjobs übernahm sie auch schon für Priyanka Chopra, die wir im Film "Baywatch" neben Superstar Dwayne "The Rock" Johnson zu sehen bekamen. Krass! Und wir sind uns sicher, dass ihr die Filme dieser Stars jetzt mit ganz anderen Ohren hört. Oder etwa nicht?

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 12. Januar 2019, 11:00 Uhr

Für ihren großen Auftritt im deutschen Kino braucht jeder Star auch einen deutschen Synchronsprecher. Davon gibt es einige, trotzdem teilen sich aber auch manche Hollywoodgrößen ein und dieselbe Synchronstimme. Um die weiblichen Stars kümmern wir uns im zweiten Teil unseres Videos.

Itsin TV Stars

Eine lustige und zugleich auch gute Sache, die US-Comedians Stephen Colbert und Nick Kroll da gestartet haben: Für jedes peinliche Teenager Foto, das Promis auf ihren Social Media Accounts posten, werden 1000 Dollar für die Hilfe zum Wiederaufbau Puerto Ricos gespendet, nachdem die Insel stark durch den Hurrikan „Maria“ zerstört wurde. Viele Promis haben, neben Stephen Colbert selbst, auch schon mitgemacht. Und was haltet ihr von diesem strahlenden, kleinen Star, man erkennt sie sofort, oder? Reese Witherspoon lächelt uns entgegen. Und auch diese hübsche junge Dame kommt uns irgendwie bekannt vor! Kristen Bell postete dieses Pic von sich im feinen Zwirn. Und auch dem Witzbold Jack Black sah man schon in jungen Jahren an, was für ein urkomischer Typ er ist. Eine super Aktion, oder? Und, würdet ihr auch ein peinliches Foto ins Netz stellen?

 02. Oktober 2017, 16:35 Uhr

Auf Insta, Twitter und Co. zeigen sich Stars von ihrer Schokoladenseite. Aber mit der wohltätigen Aktion „#puberme“ der Comedians Stephen Colbert und Nick Kroll teilen viele Stars auch mega peinliche Pics aus ihrer Kindheit. Für jedes gepostete Foto werden 1.000 Dollar für den Wiederaufbau Puerto Ricos gespendet. Ihr wollt die peinlichen Pics sehen? Dann schaut hier mal rein!

Itsin TV Stars