Lady Di

Hochzeit, Prinz William, prinz harry, Meghan Markle, herzogin kate, royals, prinzessin diana, Diana Spencer, Prinz, britisch, Mutter, queen
Lady Di
18
Videos
1
Artikel
25
Bilder

Als die Beziehung von Courtney Cox und Michael Keaton in Fahrt kam, waren die Karrieren der beiden gerade im Aufschwung. Der wachsende Erfolg von Courtneys Rolle in "Friends" hatte jedoch wohl auch negativen Einfluss auf die Beziehung. Nach sechs Jahren war 1995 Schluss. Die beiden verstehen sich aber auch heute immer noch gut. Eine royale Trennung haben wir in unserer Liste ebenfalls: Dass Prinzessin Diana sich 1996 von Prinz Charles scheiden ließ, war eine DER Überraschungen dieses Jahrzehnts. Betrachtet man Lady Dis Aussagen aus der Zeit, wird einem jedoch klar, woran die Beziehung scheiterte. Sätze wie "Wir waren zu dritt in unserer Ehe" werfen kein gutes Licht auf Camila und Charles. 1997 trennten sich dann Brad Pitt und Gwyneth Paltrow, obwohl sie bereits verlobt waren. Beide hatten anschließend vor allem beruflich noch sehr viel Erfolg. Matt Damon und Minnie Driver gingen dann ab 1998 getrennte Wege - doch die Art und Weise war etwas seltsam. Obwohl es bekannt war, dass die "Good Will Hunting"-Darsteller sich daten, erklärte Damon in einem Interview, dass er Single sei. Minnie Driver bezeichnete dieses Interview im Nachhinein zurecht als "extrem unangemessen" und so war schnell Schluss. Die letzte Promi-Trennung der 90er trifft Brooke Shields und Andre Agassi im Jahre 1999. Obwohl man die Hoffnung hatte, dass die beiden ein waschechtes Traumpaar sein könnten, kam es nach zwei Jahren Ehe zur Scheidung. Dies lag wohl vor allem an Agassis exzessiven Drogenkonsum.

Cedric Litzki 
Cedric Litzki
 07. Juli 2019, 00:00 Uhr

Na, erinnert ihr euch noch an die Promi-Trennungen aus eurem Geburtsjahr? Falls nicht werfen wir für euch jetzt einen Blick zurück auf die 90er Jahre. Hier erfahrt ihr alles zu den skandalösen Trennungen euer Lieblingsstars.

 

Itsin TV Stars

Ein bisschen schmaler und ein bisschen mehr Blingbling? Wie zahlreiche Medien berichten, soll Herzogin Meghan den Verlobungsring, den sie mit einem romantischen Antrag von Prinz Harry bekam, etwas aufgepimpt haben. Der breitere goldene Ursprungsring wurde durch ein schmaleres Band, das wiederum mit weiteren Edelsteinen verziert wurde, ersetzt. Und genau das kritisierte im Interview mit der "Sun" nun unter anderem eine Redakteurin des "Majesty Magazins", die erklärte: "Ein royaler Verlobungsring ist ein Stück Geschichte und nicht einfach irgendein Schmuckstück, das upgedatet werden sollte." Doch auch die neue Version des Klunkers besteht weiterhin aus den drei Diamanten, die Prinz Harry aufgrund ihrer besonderen Bedeutung auswählte: Der große Stein stammt aus Botswana, dem Lieblingsreiseziel des Paares. Die beiden kleineren Steine gehörten einst Prinzessin Diana. Im Netz sind die Royal-Fans übrigens ganz anderer Meinung als die Adelsexpertin. Sie schrieben hier bereits: "Diesen königlichen Reportern zufolge ist nichts, was Meghan tut, richtig. Sie wurde für das Hinzufügen von Diamanten zu ihrem Verlobungsring kritisiert! Soweit wir wissen, war das Harrys Idee und nicht ihre. Und selbst wenn es so wäre, ist es ihr Verlobungsring!" Andere vermuteten sogar, dass durch die Schwangerschaft Meghans Finger angeschwollen sein könnten und das Schmuckstück deshalb geändert werden musste.

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 26. Juni 2019, 11:15 Uhr

Den Verlobungsring, den Prinz Harry seiner Liebsten Meghan beim Antrag an den Finger steckte, hat er selbst entworfen und zusammengestellt. Doch offenbar scheint ihr der Klunker nicht zu reichen. Aktuell wird berichtet, dass Meghan den Ring aufgehübscht haben soll. Auch auf Twitter wird bereits heftig diskutiert. Mehr verraten wir euch hier!

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Geht Prinz Harry etwa nicht zum Treffen mit US-Präsident Donald Trump, weil er seine Diana damals mit Blumen überhäufte? Am 3. Juni wird das amerikanische Staatsoberhaupt mit seiner Frau Melania im Buckingham Palace zu Gast sein und laut "foxnews.com" mit der Queen zu Mittag essen. Auch Prinz Charles, Camilla sowie Prinz Harry sollen dabei mit von der Partie sein. Da Herzogin Meghan nach der Geburt von Baby Archie derzeit keine öffentlichen Termine wahr nimmt, wird sie das Lunch-Date sausen lassen. Und das wird ihr ziemlich Recht sein, denn: Die frühere US-Schauspielerin hatte sich vor ihrer Beziehung mit Prinz Harry im Präsidentschaftswahlkampf 2016 für Trumps Kontrahentin Hillary Clinton ausgesprochen. Aber auch Prinz Harry könnte Trump noch einen Korb geben, da auch eher einem Aufeinandertreffen skeptisch gegenübersteht. Der Grund? Laut dem britischen "Express" soll Trump einst seine Mutter Diana mit "riesigen Blumensträußen" bombardiert haben. Diana soll sich damals sogar regelrecht verfolgt gefühlt haben, heißt es unter Berufung auf Selina Scott, eine Freundin der Royals. Wir sind sehr gespannt, wer am Ende bei Trumps Besuch in London wirklich am Mittagstisch Platz nehmen wird!

Cedric Litzki 
Cedric Litzki
 27. Mai 2019, 16:50 Uhr

In wenigen Tagen wird US-Präsident Donald Trump der Queen und ihrem Mann Prinz Charles in London einen Besuch abstatten. Ein gemeinsames Mittagessen ist geplant, dass sowohl Herzogin Meghan als nun offenbar auch Prinz Harry schwänzen werden. Die Details gibt es hier.

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Scarlett Johansson ist der Meinung: Gerade nach den tragischen Geschehnissen rund um Lady Di im Jahr 1997 sollte dringend eine Gesetzesänderung her. Damals starb die damalige Prinzessin bei einem Autounfall in Paris, nachdem sie von Paparazzi verfolgt wurde. So eine Verfolgungsjagd lieferte sich jetzt offenbar auch der „Avengers“-Star mit einigen Fotografen. Und so veröffentlichte Johansson ein Statement, aus dem mehrere US-Medien zitieren, in dem sie erklärte, dass sie am Montagabend, den 8. April, selbst von fünf verdunkelten Wagen gestalkt wurde. An Bord waren Paparazzi, die es auf einen gewinnbringenden Schnappschuss abgesehen hatten. Und so stellte der Hollywood-Star klar: „Bis Paparazzi nicht per Gesetz als kriminelle Stalker gelten, die sie sind, ist es nur eine Frage der Zeit, bis jemand ernsthaft verletzt wird oder stirbt wie Prinzessin Diana.“ Weiter argumentierte sie: „Viele Paparazzi haben eine kriminelle Vergangenheit und werden kriminell handeln, um an ihre Schnappschüsse zu kommen.“ Und so soll Scarlett Johansson bereits bis zu einem Spielplatz verfolgt worden sein, weil die Fotografen einen Schnappschuss von ihrer fünfjährigen Tochter ergattern wollten. Wir sind gespannt, ob sich nach diesem Statement der schönen 34-Jährigen etwas ändert.

Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 10. April 2019, 15:09 Uhr

Es erinnert ein bisschen an die tragischen Vorfälle rund um Lady Di. Jetzt wurde auch "Avengers"-Star Scarlett Johansson von fünf Paparazzi verfolgt. Danach veröffentlichte sie ein Statement und fordert hier ein Gesetz gegen die aufdringlichen Fotografen. Mehr Infos gibt es hier.

Itsin TV Stars

Herzogin Meghan ist seit Ankündigung der Hochzeit mit Prinz Harry im November 2017 stets im Auge des öffentlichen Interesses. Vor allem seit Bekanntgabe ihrer Schwangerschaft wird die 37-Jährige umso mehr von Paparazzi verfolgt. Doch das kann ziemlich die Nerven strapazieren! Nun springt ihr ein bekannter Hollywood-Star zur Seite: George Clooney verglich die Art, wie Meghan von den Medien gemobbt wird, mit den späten Jahren ihrer verstorbenen Schwiegermutter, Prinzessin Diana. So sagte er gegenüber dem australischen "Who Magazine": "Sie ist eine Frau, die im siebten Monat schwanger ist und sie wurde verfolgt und verleumdet und gejagt, so wie Diana es war und ihre Geschichte wiederholt sich. Wir haben gesehen, wie das endet." Wir erinnern uns: 1997 starb Diana bei einem Autounfall in Paris, nachdem sie und ihr Lebensgefährte Dodi Al-Fayed von Paparazzi verfolgt wurden. Auslöser für Clooneys öffentliche Meinungsäußerung zu Meghan Markle war ein Brief der briti-schen Herzogin an ihren Vater Thomas, den die ehemalige "Suits"-Darstellerin nach ihrer Hochzeit verfasste. Ihr Vater sendete diesen wiederum an die "Daily Mail". Darin bat Meghan ihren Vater, sich nicht mehr an die Medien zu wenden, um mit ihr in Kontakt zu treten. Weiter sagte Clooney: "Ich kann nicht sagen, wie frustrierend das ist, zu sehen, wie sie einen Brief von einer Tochter an ihren Vater veröffentlichen, ich denke, das ist unverantwortlich." Vielleicht führt der Einsatz des Hollywood-Stars zum Umdenken bei der Presse.

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 13. Februar 2019, 12:34 Uhr

Meghan Markle hat es im Moment nicht leicht: Die Herzogin muss als Hochschwangere diverse offizielle Termine wahrnehmen, zudem ist die Presse stets hinter Meghan her und hetzt gegen sie sowie ihre Familie. Nun bekommt die Frau von Prinz Harry Hilfe von Hollywood-Star George Clooney. Ihr wollt wissen, was der Schauspieler sagt? Dann seid ihr hier genau richtig!

Itsin TV Stars

Na endlich! Da ist sie ja die freudige Baby-News bei den Royals!Herzogin Meghan und Prinz Harry erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Das gab das Paar jetzt über den offiziellen Twitter-Account des „Kensington Palace“ bekannt. Das Royal-Baby soll schon im Frühling 2019 zur Welt kommen, doch mehr ist bislang nicht bekannt. Schon seit Monaten wurde darüber spekuliert, ob die 37-Jährige schwanger ist. Nun krönen die ehemalige Schauspielerin Meghan Markle und der 34-jährige Harry ihre schöne Liebesgeschichte, wenige Monate nach ihrer Hochzeit, mit einem Baby. Erst am 19. Mai heiratete das Traumpaar auf Schloss Windsor. Milliarden Menschen verfolgten die Hochzeit vor Ort oder vor den TV-Bildschirmen. Nun dürfen wir ganz gespannt auf das Baby der Herzogin und des Herzogs von Sussex warten und freuen uns schon auf weitere Details. Glückwunsch nach England!

Regina Fürst 
Regina Fürst
und
Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 15. Oktober 2018, 12:19 Uhr

Momentan überschlagen sich die Meldungen aus dem Hause der britischen Königsfamilie. Erst feierte Prinzessin Eugenie am 12. Oktober eine absolute Traumhochzeit, jetzt die nächste, lang ersehnte Glücksnachricht: Herzogin Meghan ist schwanger! Die schöne Ex-Schauspielerin und Prinz Harry erwarten tatsächlich ihr erstes Kind, wie der Palast nun bestätigte.

Itsin TV StarsItsin TV Themen