Lady Di

Hochzeit, Prinz William, prinz harry, Meghan Markle, herzogin kate, royals, prinzessin diana, Diana Spencer, Prinz, britisch, Mutter, queen
Lady Di
21
Videos
1
Artikel
25
Bilder

News zu Lady Di:

Prince Harry
Prince Harry

Prinz Harry macht den britischen Medien eine Kampfansage und so hat der 35-Jährige nun die Zeitung „Mail on Sunday“ verklagt. Die sollen einen Brief seiner Frau Meghan ohne Genehmigung veröffentlicht haben. Das Schreiben der Herzogin war an ihren Vater adressiert und wurde zumindest teilweise abgedruckt. In einer öffentlichen Pressemitteilung warf Harry der Zeitung nun vor, bewusst nur bestimmte Abschnitte veröffentlicht zu haben, um Leser in die Irre zu führen. „Meine Frau ist zum Opfer von britischen Boulevardzeitungen geworden, die rücksichtslos gegen einzelne Personen vorgehen. Ich habe viel zu lange mit ansehen müssen, wie Meghan leidet“, erklärte er. Dabei zog der Vater des kleinen Archie auch einen Vergleich zu seiner Mutter Diana: „Meine größte Angst ist, dass sich die Geschichte wiederholt. Ich habe meine Mutter verloren und jetzt muss ich mit ansehen, wie meine Frau denselben starken Mächten zum Opfer fällt." Harte aber sicherlich durchaus berechtigte Worte von Prinz Harry an die Medien.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 02.10.2019, 12:54 Uhr

Prinz Harry teilt gegen die Medien aus! Die „Mail on Sunday“ veröffentlichte ohne Erlaubnis Auszüge aus einem Brief, den seine Frau Meghan schrieb. Deshalb erstatte er nun Anzeige gegen die Boulevardzeitung und äußerte sich in einer Stellungnahme kritisch. Mehr Details gibt’s hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Prince Harry
Prince Harry

"Es könnte Leben retten!" Mit diesen Worten beschrieb Prinz Harry nun seine neue Serie mit Fernsehstar Oprah Winfrey, die im kommenden Jahr für "Apple TV Plus" erscheinen soll. Thema des Ganzen wird nämlich die mentale Gesundheit. Laut Prinz Harry wird es dabei "Beispiele von Menschen geben, die sich aus ihren dunkelsten Zeiten herauskämpfen". Als der 35-Jährige vor zwei Jahren in einem Podcast über seine eigenen privaten Probleme nach dem Tod seiner Mutter Diana gesprochen hatte, war der Mann von Herzogin Meghan erstaunt darüber, welch positive Resonanzen er dafür erhielt. Dies war der Anstoß für die neue Show, auf die sich Prinz Harry gemeinsam mit Oprah bereits intensiv vorbereitet. Dafür arbeiteten die zwei, laut dem royalen Rotschopf, extra mit Experten in verschiedenen Fachgebieten zusammen. "Wenn die Zuschauer den Schmerz und die Erfahrungen nachempfinden können, dann könnte es Leben retten, da wir uns auf die Prävention und die positiven Ergebnisse fokussieren", erklärte der Vater vom kleinen Archie. Offenbar können sich nicht nur Royal-Fans auf die neue Show freuen!

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 19.09.2019, 16:21 Uhr

Mit großen Worten kündigte Prinz Harry nun seine neue Show mit Oprah Winfrey an. So erklärte der Mann von Herzogin Meghan, dass die Sendung Leben retten könnte. Alle Details bekommt ihr jetzt hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Prince Harry
Prince Harry

Prinz Harry ist nicht nur der schillernde Ehemann von Herzogin Meghan und sympathischer Royal – es gibt auch einige spannende Fakten über den sechsten in der britischen Thronfolge, die ihr vielleicht noch nicht kanntet! Harry heißt eigentlich Henry Charles Albert David, Herzog von Sussex. Seine verstorbene Mutter Diana nannte ihren jüngsten Spross zudem liebevoll "mein kleiner Spencer", weil sein rotes Haar sie an ihre Familie, die Spencers, erinnerte. Eine weitere Gemeinsamkeit hat der 34-Jährige mit seiner Mutter: Er liebt Afrika. Zum ersten Mal besuchte Harry mit seinem Vater Charles im Alter von zwölf Jahren den Kontinent. Seither war er schon öfter für humanitäre Zwecke dort und verbrachte hier zudem seinen gemeinsamen Urlaub mit Meghan, noch bevor die Beziehung öffentlich wurde. Doch Harry, der von seinen Freunden früher Spike genannt wurde, hat auch eine rebellische Seite: Er stand sogar schon mal vor Gericht. Als Student des renommierten Eton Colleges, musste er sich vor dem dortigen Gericht verantworten, weil ihm vorgeworfen wurde, seine Kursarbeit teilweise nicht selbst geschrieben zu haben. Doch die Untersuchungen stellten seine Unschuld heraus. Noch weitere Skandale tummeln sich um den Briten. 2005 gab es weltweit Aufruhr¬, nachdem Harry in Nazi-Uniform zu einer Kostümparty erschien. Darüber hinaus wurde bekannt, dass er mit 16 Jahren viel trank und Marihuana rauchte. Auch für nackte Tatsachen ist der Adlige bekannt. 2012 tauchten plötzlich Nacktfotos von ihm auf, die auf einer Party in Las Vegas entstanden waren. Doch neben diesen kleineren und größeren Skandälchen ist Harry auch pflichtbewusst. So diente er zehn Jahre in der britischen Army und hatte zwei Einsätze in Afghanistan. Ein bewegtes Leben und das mit gerademal Mitte 30.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 15.09.2019, 00:00 Uhr

Prinz Harry ist nicht nur der sechste in der britischen Thronfolge, sondern auch wahrscheinlich der facettenreichste der großen Königsfamilie. Ihr wollt ein paar Fakten über den sympathischen Rotschopf und Ehemann von Herzogin Meghan erfahren? Dann seid ihr hier genau richtig!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Courteney Cox
Courteney Cox

Als die Beziehung von Courtney Cox und Michael Keaton in Fahrt kam, waren die Karrieren der beiden gerade im Aufschwung. Der wachsende Erfolg von Courtneys Rolle in "Friends" hatte jedoch wohl auch negativen Einfluss auf die Beziehung. Nach sechs Jahren war 1995 Schluss. Die beiden verstehen sich aber auch heute immer noch gut. Eine royale Trennung haben wir in unserer Liste ebenfalls: Dass Prinzessin Diana sich 1996 von Prinz Charles scheiden ließ, war eine DER Überraschungen dieses Jahrzehnts. Betrachtet man Lady Dis Aussagen aus der Zeit, wird einem jedoch klar, woran die Beziehung scheiterte. Sätze wie "Wir waren zu dritt in unserer Ehe" werfen kein gutes Licht auf Camila und Charles. 1997 trennten sich dann Brad Pitt und Gwyneth Paltrow, obwohl sie bereits verlobt waren. Beide hatten anschließend vor allem beruflich noch sehr viel Erfolg. Matt Damon und Minnie Driver gingen dann ab 1998 getrennte Wege - doch die Art und Weise war etwas seltsam. Obwohl es bekannt war, dass die "Good Will Hunting"-Darsteller sich daten, erklärte Damon in einem Interview, dass er Single sei. Minnie Driver bezeichnete dieses Interview im Nachhinein zurecht als "extrem unangemessen" und so war schnell Schluss. Die letzte Promi-Trennung der 90er trifft Brooke Shields und Andre Agassi im Jahre 1999. Obwohl man die Hoffnung hatte, dass die beiden ein waschechtes Traumpaar sein könnten, kam es nach zwei Jahren Ehe zur Scheidung. Dies lag wohl vor allem an Agassis exzessiven Drogenkonsum.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 07.07.2019, 00:00 Uhr

Na, erinnert ihr euch noch an die Promi-Trennungen aus eurem Geburtsjahr? Falls nicht werfen wir für euch jetzt einen Blick zurück auf die 90er Jahre. Hier erfahrt ihr alles zu den skandalösen Trennungen euer Lieblingsstars.

 

„it's in TV“-Stars
Meghan Markle
Meghan Markle

Ein bisschen schmaler und ein bisschen mehr Blingbling? Wie zahlreiche Medien berichten, soll Herzogin Meghan den Verlobungsring, den sie mit einem romantischen Antrag von Prinz Harry bekam, etwas aufgepimpt haben. Der breitere goldene Ursprungsring wurde durch ein schmaleres Band, das wiederum mit weiteren Edelsteinen verziert wurde, ersetzt. Und genau das kritisierte im Interview mit der "Sun" nun unter anderem eine Redakteurin des "Majesty Magazins", die erklärte: "Ein royaler Verlobungsring ist ein Stück Geschichte und nicht einfach irgendein Schmuckstück, das upgedatet werden sollte." Doch auch die neue Version des Klunkers besteht weiterhin aus den drei Diamanten, die Prinz Harry aufgrund ihrer besonderen Bedeutung auswählte: Der große Stein stammt aus Botswana, dem Lieblingsreiseziel des Paares. Die beiden kleineren Steine gehörten einst Prinzessin Diana. Im Netz sind die Royal-Fans übrigens ganz anderer Meinung als die Adelsexpertin. Sie schrieben hier bereits: "Diesen königlichen Reportern zufolge ist nichts, was Meghan tut, richtig. Sie wurde für das Hinzufügen von Diamanten zu ihrem Verlobungsring kritisiert! Soweit wir wissen, war das Harrys Idee und nicht ihre. Und selbst wenn es so wäre, ist es ihr Verlobungsring!" Andere vermuteten sogar, dass durch die Schwangerschaft Meghans Finger angeschwollen sein könnten und das Schmuckstück deshalb geändert werden musste.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 26.06.2019, 11:15 Uhr

Den Verlobungsring, den Prinz Harry seiner Liebsten Meghan beim Antrag an den Finger steckte, hat er selbst entworfen und zusammengestellt. Doch offenbar scheint ihr der Klunker nicht zu reichen. Aktuell wird berichtet, dass Meghan den Ring aufgehübscht haben soll. Auch auf Twitter wird bereits heftig diskutiert. Mehr verraten wir euch hier!

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Royals

Geht Prinz Harry etwa nicht zum Treffen mit US-Präsident Donald Trump, weil er seine Diana damals mit Blumen überhäufte? Am 3. Juni wird das amerikanische Staatsoberhaupt mit seiner Frau Melania im Buckingham Palace zu Gast sein und laut "foxnews.com" mit der Queen zu Mittag essen. Auch Prinz Charles, Camilla sowie Prinz Harry sollen dabei mit von der Partie sein. Da Herzogin Meghan nach der Geburt von Baby Archie derzeit keine öffentlichen Termine wahr nimmt, wird sie das Lunch-Date sausen lassen. Und das wird ihr ziemlich Recht sein, denn: Die frühere US-Schauspielerin hatte sich vor ihrer Beziehung mit Prinz Harry im Präsidentschaftswahlkampf 2016 für Trumps Kontrahentin Hillary Clinton ausgesprochen. Aber auch Prinz Harry könnte Trump noch einen Korb geben, da auch eher einem Aufeinandertreffen skeptisch gegenübersteht. Der Grund? Laut dem britischen "Express" soll Trump einst seine Mutter Diana mit "riesigen Blumensträußen" bombardiert haben. Diana soll sich damals sogar regelrecht verfolgt gefühlt haben, heißt es unter Berufung auf Selina Scott, eine Freundin der Royals. Wir sind sehr gespannt, wer am Ende bei Trumps Besuch in London wirklich am Mittagstisch Platz nehmen wird!

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 27.05.2019, 16:50 Uhr

In wenigen Tagen wird US-Präsident Donald Trump der Queen und ihrem Mann Prinz Charles in London einen Besuch abstatten. Ein gemeinsames Mittagessen ist geplant, dass sowohl Herzogin Meghan als nun offenbar auch Prinz Harry schwänzen werden. Die Details gibt es hier.

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen