Lady Gaga

Lady Gaga

Stefani Joanne Angelina Germanotta, die sich als Sängerin Lady Gaga nennt, kam am 28. März 1986 in New York City zur Welt. Von 2005 an studierte sie Musik an der zur University of New York gehörenden Tisch School of the Arts, brach das Studium allerdings nach zwei Jahren ab, um ihre Karriere als Musikerin voranzubringen. Im August 2008 kam ihr erstes Album „The Fame“ auf den Markt, das sich weltweit etwa 15 Millionen Mal verkaufte und in Deutschland und Großbritannien den Spitzenplatz der Charts erreichte. Im Februar 2011 folgte „Born This Way“, wovon Lady Gaga sechs Millionen Exemplare absetzen konnte. Bei den Grammy-Verleihungen in den Jahren 2010 und 2011 war sie für zwölf Trophäen nominiert und gewann fünf davon. Auf „Artpop“ von 2013 folgte ein Jahr später das Jazz-Album „Cheek to Cheek“, das sie zusammen mit dem Sänger Tony Bennett aufnahm. Die Sängerin gilt als innovatives künstlerisches Gesamtkonzept, ist für ihre provokanten Bühnenauftritte und ihre exzentrischen Kostüme bekannt. Lady Gaga ist seit 2011 mit dem Schauspieler Taylor Kinney zusammen.

130
Videos
6
Artikel
30
Bilder
 16. April
Ariana GrandeAriana Grande

Ariana Grande hat beim Coachella Festival als Headliner nicht nur auf der Bühne die Massen begeistert, auch für die Sängerin selbst hat sich die Performance mehr als gelohnt. Denn nun wurde bekannt, wie hoch Aris Gage für ihren Auftritt als Hauptact des kalifornischen Festivals war: Acht Millionen Dollar, also umgerechnet rund sieben Millionen Euro, sprangen für die „thank u, next“-Sängerin raus! Mein lieber Schwan! Da konnte die 25-Jährige offenbar wohl verdammt gut handeln, denn laut einem Artikel des „New Yorker“ werden vergleichbare Acts wie Kendrick Lamar oder Lady Gaga mit einem Betrag zwischen 2,6 Millionen und 4,4 Millionen Euro entlohnt. Ein Grund für die extra hohe Summe könnte sein, dass zuvor Kanye West in Verhandlungen mit den Veranstaltern vom Coachella stand, jedoch in letzter Minute absagte, wie „Variety“ bereits berichtete. Ariana Grande rettete also damit den Festivaltag und sorgte zusammen mit Nicki Minaj und den Jungs von *NSYNC für unvergessliche Momente auf der Bühne.

Ariana Grande brachte das Publikum beim kalifornischen Coachella Festival zum Feiern. Und die Sängerin hat sich ihren Auftritt, den sie teilweise gemeinsam mit Nicki Minaj und *NSYNC zelebrierte, gut bezahlen lassen. Ganze acht Millionen US-Dollar sprangen für Ari raus! Erfahrt hier die Details!

Itsin TV Stars

So wie jeder andere Mensch auch haben natürlich auch unsere Stars eine bucklige Verwandtschaft. Und es gibt sogar einige Promis, dessen Verwandte im gleichen Maße berühmt sind wie sie selbst. Einige von ihnen haben sogar Verbindungen zur britischen Königsfamilie. Mehr verraten wir euch jetzt! Wusstet ihr beispielsweise, dass der Hollywoodstar Brad Pitt mit dem Ex-Präsidenten der Vereinigten Staaten Barack Obama verwandt ist? US-amerikanische Ahnenforscher fanden heraus, dass sie trotz ihrer Unterschiedlichkeit, Cousins neunten Grades sind. Beide haben eine Verwandtschaft mit einem gewissen Edwin Hickman, der 1769 in Virginia starb. Pitts Ex-Frau Angelina Jolie hat auch eine berühmte Sprecherin als Verwandte: Die US-amerikanische Politikerin Hillary Clinton. Sie ist eine weit entfernte Cousine der Schauspielerin. Auch Frauenschwarm Justin Bieber bleibt nicht verschont! Wer hätte gedacht, dass der Sänger mit dem "La La Land"-Darsteller Ryan Gosling verwandt ist? Ihr Verbindungsglied liegt über 400 Jahre zurück. Ryan ist allerdings nicht die einzige Berühmtheit, mit der der Popstar eine Verbindung hat. Mit Rockröhre Avril Lavigne und "Titanic"-Schnulzen-Sängerin Céline Dion reihen sich zwei weitere internationale Musiker in die Reihen seiner Verwandtschaft ein. Beide sind übrigens entfernte Cousinen des "Sorry"-Sängers. Musikalisch wird die Sängerin Lady Gaga ja oft mit Pop-Ikone Madonna verglichen. Was aber nicht viele wissen ist, dass die beiden tatsächlich entfernte Cousinen sind.

Es gibt viele Promis, bei denen man schon am Aussehen die Verwandtschaft erkennen kann. Wusstet ihr, dass es aber auch einige Stars gibt, die trotz fehlender Gemeinsamkeiten eine ziemlich berühmte Verwandte haben? In unserem Video zeigen wir euch, wer mit wem verwandt ist. Lasst euch überraschen!

Itsin TV Stars
 18. März
Lady GagaLady Gaga

Da staunten die Besucher des Nachtclubs „Black Rabbit Rose“ in Hollywood bestimmt nicht schlecht. Denn plötzlich stand einfach mal Superstar Lady Gaga auf der Bühne. Die Sängerin stimmte auch gleich mehrere Lieder an. Doch wer jetzt an einen ihrer Hits wie „Born This Way“ denkt, der liegt falsch. Die 32-Jährige performte Frank Sinatras Songs „Call Me Irresponsible“ und „Fly Me To The Moon“. Die Klassiker sind derzeit auch Teil ihrer Las Vegas-Show „Lady Gaga Jazz & Piano“. Doch mit Jazz traf die Oscarpreisträgerin eine gute Wahl. Immerhin fand am am 14. März im „Black Rabbit Rose“ eine Jazz-Nacht statt. Die Zuschauer jubelten der Popsängerin euphorisch zu. Mit den Worten: „Ich bin hier, um die Party zu ruinieren“, betrat die Sängerin die Bühne. Damit lag Lady Gaga wohl nicht ganz richtig. Immerhin gab es tosenden Applaus nach ihrem Auftritt. Was für eine tolle Überraschung! Ob die „A Star is Born“-Darstellerin demnächst wohl ein Jazz-Album herausbringt? Schließlich verriet sie erst kürzlich, dass sie gerade an neuer Musik arbeitet. Zudem hat Mother Monster, wie Gaga von ihren Fans genannt wird, schon 2014 mit der Jazz-Legende Tony Bennett ein Album in der Musikrichtung auf den Markt gebracht. Wir sind schon ganz gespannt und freuen uns erst einmal über diesen Überraschungs-Auftritt!

Dass Lady Gaga eine Ausnahme-Künstlerin ist, wissen wir. Am 14. März wurden jetzt Nachtclub-Besucher Augenzeugen ihres Talents. Die Sängerin überraschte hier mit Songs von Frank Sinatra. Ihr wollt wissen, wie die Performance beim Publikum ankam und welche Songs die „A Star Is Born“-Darstellerin sang? Dann seid ihr hier genau richtig! 

Itsin TV Stars
 13. März
Lady GagaLady Gaga

Es wird einfach nicht ruhig um Lady Gaga. Nachdem gefühlvollen Auftritt der Sängerin zusammen mit ihrem "A Star Is Born"-Co-Star Bradley Cooper bei der Oscar-Verleihung spekulierten alle über eine mögliche Beziehung zwischen den beiden. Nachdem die 32-Jährige erst kürzlich ihre Verlobung zu Christian Carino auflöste, war für viele sowieso alles klar. Dass Cooper und Lady Gaga offiziell nur Freunde sind und die Sängerin den 44-Jährigen eher als eine Art Mentor sieht, hielt die Gerüchte nicht auf. Und auch jetzt wird weiter spekuliert: Ist die "Shallow"-Interpretin etwa schwanger? Vielleicht sogar vom Schauspielstar? Das berichtete nun unter anderem das "Star"-Magazin. Angeblich soll Lady Gaga bei der Oscar-Verleihung mit Freunden über ihre Schwangerschaft gesprochen haben. Auf Twitter meldete sie sich nun selbst zu den Gerüchten zu Wort: "Gerüchte darüber, dass ich schwanger bin? Ja, ich bin schwanger, mit #LG6." LG6? Lady Gagas sechstes Album? Vergesst die haltlosen Gerüchte über ihre Schwangerschaft: Es kommt tatsächlich neue Musik von ihr! Die kleinen Monster sind jetzt selbstverständlich außer sich vor Freude. Und nicht nur das: Ihre Fans spekulieren sogar schon über eine mögliche Kollaboration. Folgt bald endlich ein gemeinsamer Song mit Rihanna? Dass Gaga Riri nun auf Instagram folgt, ist für die Fans Grund genug, um auf ein Duett der Musikgrößen zu hoffen. So oder so, wir freuen uns jetzt schon auf Lady Gagas sechstes Album.

Nachdem überall über eine mögliche Schwangerschaft von Lady Gaga spekuliert wurde, reagierte die Sängerin jetzt auf Twitter. Hier verneinte sie die Schwangerschaft und kündigte ein besonderes Baby an: Ihr neues Album! Alle Details zu #LG6 erfahrt ihr hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 05. März
Ariana GrandeAriana Grande

Ariana Grande und Starbucks: Was läuft da? Die Sängerin hat auf Twitter einige Wolken- und Kaffee-Emojis geteilt und das Kaffee-Unternehmen dazu verlinkt. Was dahintersteckt ist noch nicht bekannt. Aber natürlich wird seitdem fleißig spekuliert und die "Teen Vogue" hat einige Ideen gesammelt, die jetzt durchs Netz geistern. Natürlich kommt den meisten sofort Lady Gaga in den Sinn, die mit ihrer "Born This Way Foundation" mit Starbucks zusammenarbeitete, um Geld für den guten Zweck zu sammeln. Dabei sah man die Sängerin auch als Mitarbeiterin einer Filiale des Unternehmens. Schenkt Ariana Grande vielleicht auch bald einigen Fans als Barista Kaffee ein? Wiederrum andere glauben an eine zeitlich beschränkte, neue Becher-Größe, die "Grande" heißen soll und dann zu Ehren der Sängerin verkauft wird. Es könnte natürlich auch eine spezielle Sorte sein, die der 25-Jährigen gewidmet wird. Einige deuteten schnell an, dass zwei neue Getränke veröffentlicht werden sollen und das Geheimnis somit sicher gelüftet sei. Zu guter Letzt gab es auch Spekulationen über einen neuen Song, der im Zusammenhang mit Starbucks steht und "Clouds" heißen könnte, womit auch der Tweet erklärt wäre. Einige gute Ideen sind auf jeden Fall dabei. Was genau nun wirklich hinter alle dem steckt, bleibt abzuwarten!

Nachdem Ariana Grande und Starbucks mysteriöse Tweets veröffentlicht haben, rätseln Fans, was die Sängerin und das Kaffee-Unternehmen zusammen planen. Alle Ideen, die dabei im Netz gelandet sind, zeigen wir euch hier.

Itsin TV Stars

Den Anfang für die Damen macht jetzt Katy Perry. Die Sängerin heißt bürgerlich Katheryn Elizabeth Hudson. Kommt euch sicher bekannt vor, oder? Die Schauspielerin Kate Hudson war damals nämlich schon sehr bekannt, weshalb Perry sich entschied, unter dem Mädchennamen ihrer Mutter aufzutreten. Lady Gaga heißt bürgerlich Stefani Joanne Angelina Germanotta. Ihr damaliger Freund Rob Fusari verglich ihren Style mit dem berühmten Hit "Radio Ga Ga" von Queen und nannte sie fortan so. Während Gagas Ex behauptet, er hätte den Namen kreiert, indem die Autokorrektur aus "Radio" "Lady" machte, behauptet sie hingegen, sie wäre selbst auf "Lady" gekommen. Ganz geklärt wurde das aber nie. Für manche von uns hieß Miley Cyrus jahrelang nur "Hannah Montana". Der echte Name der erfolgreichen Sängerin lautet aber eigentlich Destiny Hope Cyrus. Als Kind war ihr Spitzname schon immer "Smiley", da sie so viel lächelte. Aus "Smiley" wurde dann später "Miley". 2008 ließ sie sich diesen dann auch als ihren richtigen Vornamen eintragen. Sagt euch der Name Onika Tanya Maraj etwas? Nein? Dafür aber bestimmt ihr Künstlername: Niki Minaj. Die US-Rapperin trat zunächst unter dem Namen "Nicki Maraj" auf, änderte das aber wieder, um sich mehr von ihrem echten Namen zu differenzieren. Bei Robyn Rihanna Fenty sind gleich zwei ihrer Namen zu Marken geworden. Als Sängerin tritt sie mit Zweitnamen "Rihanna" auf, aus ihrem Nachnamen wurde die Kosmetikmarke "Fenty Beauty", die der Superstar 2017 gründete. Privat wird sie übrigens nur Robyn genannt und hat den Namen Rihanna zumindest in dieser Hinsicht satt. Das waren natürlich noch lange nicht alle Stars mit Künstlernamen.

Ob Lady Gaga, Rihanna oder Miley Cyrus: Viele Stars nutzen ein Alias. Doch was steckt hinter den Künstlernamen? Im zweiten Teil unseres Videos zeigen wir euch die echten Namen der weiblichen Promis.

Itsin TV Stars