Lady Gaga
Lady Gaga

Ist „Shallow“ etwa geklaut? Lady Gaga droht eine fette Klage

Hat sich Lady Gaga etwa dreist bei einem anderen Künstler bedient, als sie an ihrem Oscar prämierten Song „Shallow“ gearbeitet hat? Das behauptet nämlich der Musiker Steve Ronsen, der der Sängerin mit einer Klage droht. Der Grund: Gaga habe bei seinem Song „Almost“ geklaut. Dabei soll es um eine Abfolge von drei Noten gehen, die auch in der charaktergebenden Melodie des „A Star is Born“-Hits zu finden ist. Laut „Page Six“ fordern Ronsen und sein Anwalt nun „Millionen über Millionen“. Ob der unbekannte Musiker damit durchkommen wird? Der Anwalt der 33-Jährigen antwortete bereits auf den Vorwurf: „Herr Ronsen und sein Anwalt versuchen, mit dem Rücken eines erfolgreichen Künstlers leichtes Geld zu verdienen. Es ist beschämend und falsch.“ Weiter versicherte er, die „Born This Way“-Interpretin werde in dem Fall kämpfen und sich durchsetzen. Lady Gagas Rechtsbeistand argumentierte zudem, dass die betroffene Notenfolge G – A – H schon seit Jahrhunderten in Liedern benutzt worden sei. Ob Lady Gaga am Ende gewinnt oder die Sängerin doch zahlen muss, bleibt abzuwarten. Erst kürzlich musste ihre Kollegin Katy Perry in einem Plagiatsfall eine Strafe in Millionenhöhe zahlen, weil ihr Song „Dark Horse“ zu stark einem anderen Musikstück ähnelte.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 09.08.2019, 14:14 Uhr

Lady Gaga soll für ihren Superhit „Shallow“ tatsächlich Passagen aus einem anderen Song geklaut haben. Deshalb droht der „A Star is Born“-Darstellerin nun eine fette Klage. Von einer Millionensumme ist die Rede! Mehr Infos haben wir hier für euch.  

„it's in TV“-Stars
Dein Newsletter von „it’s in TV“: Keine News deiner Stars & Gewinnspiele verpassen!

Jetzt abonnieren ★ "it's in TV"-Newsletter mit deinen Star-News

Das könnte dich auch interessieren: