Leonard Nimoy

raumschiff enterprise, Mr. Spock, Captain Kirk, William Shatner, star trek, Stars, Lieutenant Uhura, James Doohan, scotty, Walter Koenig, pavel chekov, Nichelle Nichols
Leonard Nimoy
6
Videos
15
Bilder

News zu Leonard Nimoy:

Kino & Co.

Einige Filme haben im Laufe der Jahre Kultstatus erreicht und so wurden viele Streifen auch neu aufgelegt. Doch manchmal gab es bei den Remakes ein Wiedersehen mit alten Bekannten, die einen Cameo-Auftritt hatten. Wie verraten euch, welche Stars im Originalfilm sowie im Remake mitspielten.Aber Achtung: Spoiler-Alarm! Die Story um die „Ghostbusters“ ist und bleibt sehr beliebt. 1984 und 1989 erschienen die beiden kultverdächtigen Filme. Im Remake von 2016 spielten die Hauptpersonen zwar statt dir Truppe rund um Bill Murray und Co. zwar nur Frauen, aber der besagte Star des Originals ließ es sich trotzdem nicht nehmen und spielte eine kleine Rolle im neuen „Ghostbusters“-Streifen. Damit ist er aber nicht der einzige Schauspieler, mit dem das Publikum ein Wiedersehen im Remake feierte: Eine Reihe weiterer Stars der Kultfilme überraschten die Fans mit Cameo-Auftritten. Dan Aykroyd, der Dr. Ray Stantz spielte, hatte einen kurzen Auftritt als Taxifahrer. Annie Potts, die die Sekretärin in den 80er Klassikern verkörperte, kam als witzige Empfangsdame im 2016er Remake mit Melissa McCarthy zurück. Auch Sigourney Weaver übernahm wieder eine kleine Rolle. Auch ein dritter ursprünglicher Geisterjäger, Ernie Hudson, war 2016 wieder zu sehen. Trotzdem konnte der Film mit Kristen Wiig und Chris Hemsworth nicht überzeugen und war ein Flop an den Kinokassen. Leonard Nimoy ist vielen „Star Trek“-Nerds noch als Mr. Spock bekannt. Der 2018 verstorbene Schauspieler war nicht nur ein wichtiger Charakter im ersten Film aus dem Jahr 1979, seine Rolle wurde auch im Remake von 2009 von dem Kult-Schauspieler verkörpert. Allerdings in einer älteren Version von Mr. Spock, der sich in jungen Jahren sieht. Verrückt, oder?

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 20.06.2019, 00:00 Uhr

Ihr dachtet, Kultserien und -filme haben nichts mit deren Remakes zu tun? Dann irrt ihr gewaltig! Wir zeigen euch, in welchen Remakes Schauspieler aus den Originalen zu finden sind. Passt genau auf, denn vielleicht habt ihr es noch nicht gewusst.

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Star Trek

Weiter geht es mit Leonard Nimoy alias Mr. Spock. Wie auch der "Captain Kirk"-Darsteller William Shatner war auch er in zahlreichen "Star Trek"-Filmen zu sehen, darunter sind sogar die ersten beiden Reboot-Filme aus den Jahren 2009 und 2013. Serientechnisch sah man den 1931 geborenen Nimoy unter anderem in "Fringe – Grenzfälle des FBI". Auch als Synchronsprecher war der Schauspieler sehr aktiv und lieh seine Stimme nicht nur zahlreichen Film- und Serien-, sondern auch Videospiel-Charakteren. Hinzu kommen einige Musikalben, veröffentliche Bücher und sogar Ausstellungen als Fotograf. Im Jahr 2015 verstarb Leonard Nimoy an einer chronischen Lungenerkrankung im Alter von 83 Jahren. Die Schauspielerin Nichelle Nichols wurde als Lieutenant Uhura in "Raumschiff Enterprise" berühmt und sorgte damit für einige Premieren in der Film- und Fernsehwelt. Sie war die erste schwarze Frau in einer Weltraumserie, die nicht in einer damals typischen Rolle, zu sehen war. Zudem war sie die erste schwarze Schauspielerin in US-Medien, die einen weißen Mann küsste. Zumindest wurde dies, in einer Szene mit William Shatner als James Kirk, angedeutet, auch wenn der Kuss selbst am Ende nie stattfand. Bis zum Jahr 1987 arbeitete Nichols übrigens auch bei der NASA. Nach den "Star Trek"-Filmen ergatterte sie einige Film- aber auch Serienrollen - wie beispielsweise in "Heroes" im Jahr 2007. Mitte 2018 wurde bekannt, dass Nichelle an Demenz leidet. Schauspieler James Doohan wurde als "Scotty" in "Raumschiff Enterprise" berühmt. Später war er einigen Serien, wie beispielsweise "Magnum" oder "MacGyver", in Gastrollen zu sehen und veröffentlichte Romane. Im Jahr 2005 verstarb er an den Folgen einer Lungenentzündung im Beisein seiner Familie. Nicht vergessen werden sollte auch Walter Koenig. Er war in der Rolle des Pavel Chekov zu sehen und spielte auch in den auf "Raumschiff Enterprise" folgenden Filmen mit. Bekannt ist er zudem auch durch seinen Part in der Serie "Babylon 5", sowie einigen weiteren TV- und Kino-Auftritten. Untätig waren die "Star Trek"-Stars also definitiv nicht.

David Maciejewski
David Maciejewski
 16.02.2019, 12:00 Uhr

Die erste "Star Trek"-Serie "Raumschiff Enterprise" mit Stars wie William Shatner und Leonard Nimoy hat Geschichte geschrieben. Ein neues Film- und Serien-Universum hat begonnen, das heute nicht mehr wegzudenken ist. Was die Stars rund um Captain Kirk und Co. seitdem gemacht haben, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Star Trek

William Shatner alias James T. Kirk und Leonard Nimoy alias Mr. Spock waren Teil der beliebten Serie "Raumschiff Enterprise", die von 1966 bis 1969 auch im deutschen Fernsehen lief. Was die beiden und der restliche Cast der ersten "Star Trek"-Serie über die Jahre gemacht haben, verraten wir euch jetzt. Fangen wir mit William Shatner alias James T. Kirk an. Neben der "Star Trek"-Serie war er in zahlreichen Filmen der Reihe zu sehen. Darüber hinaus spielte er auch in weiteren Filmen und Serien, wie "Boston Legal", mit. Auch musikalisch trat Shatner immer wieder in Erscheinung und veröffentlichte mehrere Alben. Der im Jahr 1931 geborene "Captain Kirk"-Darsteller war neben der Schauspielerei und der Musik auch als Autor tätig und veröffentlichte diverse Romane und Sachbücher. Weiter geht’s mit George Takei, auch bekannt als Hikaru Sulu. Seine Filmografie kann sich wirklich sehen lassen und so spielte er, von zahlreichen "Star Trek"-Filmen abgesehen, immer mal wieder in Serien mit. Prominent trat er vor allem in "Heroes" in Erscheinung. Privat machte er vor allem durch seine Homosexualität auf sich aufmerksam und setzt sich noch heute stark für die LGBTQ-Community ein. DeForest Kelley war vor seinem Engagement als "Dr. Leonard McCoy" in der "Star Trek"-Reihe ein bekannter Schauspieler, vor allem in Western. Nach der Serie "Raumschiff Enterprise" war er vereinzelt in Serien zu sehen und natürlich in einigen "Star Trek"-Filmen. Leider verstarb er im Alter von 79 Jahren im Jahr 1999 an Magenkrebs.

David Maciejewski
David Maciejewski
 16.02.2019, 07:00 Uhr

Jahrzehnte sind vergangenen seit "Raumschiff Enterprise" erstmals über die TV-Bildschirme flimmerte. Inzwischen sind Mr. Spock und Captain Kirk nicht mehr aus der Serien- und Filmgeschichte wegzudenken. Was die Stars von "Raumschiff Enterprise" seit dem Ende der Serie gemacht haben, seht ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Manchmal sind es die kleinen Rollen, die Serien groß machen. Wer bei „The Big Bang Theory“ mal ganz genau hingesehen hat, der weiß, dass sich neben Kaley Cuoco, Jim Parsons & Co., noch einige andere Stars in den Cast geschlichen haben. Erinnert ihr euch zum Beispiel noch an Steve Yeuns Gastauftritt? Der „The Walking Dead“-Star hat die Rolle von Leonards Vormieter übernommen. Sein Tipp damals für das Genie: „Renne schnell, renne weit“. Dass Leonard diesen klugen Rat ignoriert hat, dürfte uns allen bekannt sein. Aber auch Charlie Sheen hat der „Big Bang“-Crew schon einen Besuch abgestattet. In der Restaurant-Szene, in welcher Raj herumprahlt, bald im „People Magazine“ zu erscheinen, dreht sich Charlie um und antwortet cool: „Ruf an, wenn du’s aufs Cover geschafft hast.’’ Tja, Charlie bleibt eben Charlie. Und auch Leonard Nimoy ist in der Serie seiner Paraderolle treu geblieben. Der Weltall-Held lieh nämlich einer „Mr. Spock“-Actionfigur seine Stimme. „Buffy“-Star Eliza Dushku hat dagegen mal ganz andere Seiten aufgezogen und als ermittelnde FBI-Agentin einen Back-up-Check über Howard gemacht. Lance Barber wird derzeit öfter mit der „The Big Bang“-Clique in Verbindung gebracht. Im Spin-off „Young Sheldon“, das im Januar 2018 auf ProSieben startet, wird der Schauspieler die Rolle von Sheldons Papa übernehmen. Das könnte für den ein- oder anderen verwirrend sein. Schließlich hat er in der Originalserie schon Schulschreck Jimmy gespielt, der Leonard früher gemobbt hat. Also, immer schön die Augen offen halten! Man weiß ja nie, welcher Star sich in der nächsten Episode verstecken könnte…

 26.10.2017, 16:17 Uhr

Wer an „The Big Bang Theory“ denkt, der hat direkt Kaley Cuoco, Jim Parsons & Co. im Sinn. Dabei haben schon viele andere große Stars der Sendung einen Besuch abgestattet – wenn auch nur als Nebendarsteller. Wir haben eine Top 5 der besten Gastauftritte für euch vorbereitet und sind gespannt, ob ihr alle Stars schon zuvor entdecken konntet. Mehr dazu, erfahrt ihr im Video.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Star Trek
 09.01.2017, 09:16 Uhr

Im Jahr 1966 startete mit „Raumschiff Enterprise“, die erste „Star Trek“-Serie. Es folgten zahlreiche weitere Serien und auch Filme. Und nun, im Jahr 2017, soll mit „Star Trek: Discovery“ eine neue Serie an den Start gehen. Zuvor werfen wir allerdings einen Blick auf die Stars der Anfänge zurück. Was William Shatner und seine Crew heute so treibt, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Star Wars
 11.12.2015, 15:21 Uhr

Star Wars hat einen Bösewicht weniger. Und auch Winnetou wird fehlen, genau wie die Schöpferin von Pumuckl. - Mit 93 Jahren verloren wir dieses Jahr Christopher Lee. Der Schauspieler verkörperte in verschiedenen Filmen gerne den Bösen, denn alleine seine stattliche Größe von fast 2 Metern und seine tiefe Stimme gaben ihm dafür die passenden Voraussetzungen. Count Dooku, Dracula und Saruman - alles seine Rollen. Auch Mr. Spock starb dieses Jahr. Leonard Nimoy verbrachte fast 50 Jahre seines Lebens auf der Enterprise. Das V-Zeichen der Vulkanier und sein Spruch: „Lebe lang und in Frieden“ wird uns immer begleiten. Wir erinnern an die Stars, die uns seit diesem Jahr nicht mehr begleiten.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen