30. Oktober 2017
Liam PayneLiam Payne

Ist eine „One Direction“- Reunion wirklich realistisch? Wenn es nach Liam Payne geht, dürfte es ziemlich schwierig werden. Immerhin laufen die Solo-Karrieren der einstigen Band-Mitglieder passabel an. So hat zuletzt Harry Styles sein gleichnamiges Solo-Album auf den Markt gebracht. Liam sagte gegenüber der Daily Star, dass ihr Band-Name „One Direction“ aktuell nicht ironischer sein könne, da alle gegenwärtig ihren eigenen künstlerischen Weg verfolgen. Er wisse daher nicht wie es aktuell funktionieren solle, wieder zusammenzufinden. Laut Liam seien sie also wie die Avengers, die vom rechten Weg abgekommen seien. Es könne nur funktionieren wenn sich alle auf einen Musik-Stil einigen könnten. Klingt leider weniger positiv. Aber liebe „Directioner“: Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!

Keine Reunion? Liam muss Fans enttäuschen

Viele Fans hoffen drauf, doch die Chancen stehen nicht wirklich gut: Eine Reunion von „One Direction“ sei schwierig, erklärte jetzt Liam Payne in einem Interview mit der „Daily Star“. Der Grund: Die Solo-Karrieren der Jungs laufen einfach zu gut. Mehr von Liam Payne und den Hintergründen zur Story, gibt es hier für euch.

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Das könnte dich auch interessieren: