Lily Collins
Lily Collins

Essstörungen: Die emotionalen Geschichten der Stars!

Dass einige Stars mit einer Essstörung zu kämpfen hatten, ist kein Geheimnis. Und ein Geheimnis wollen viele berühmte Persönlichkeiten daraus auch gar nicht machen. Vielmehr wollen sie mit ihren Geschichten anderen helfen. Lily Collins beispielsweise stellte sich ihrer Vergangenheit auf ganz besondere Art und Weise. Im 2017 erschienen Film „To The Bone“, spielte die Tochter von Phil Collins nämlich eine Magersüchtige und das, obwohl sie selbst unter einer Essstörung litt über welche sie auch in ihrem Buch „Unfiltered“ schrieb. Ex-„ Pussycat Dolls“-Frontfrau Nicole Scherzinger machte 2014 in einem Interview mit der britischen „Cosmopolitan“ reinen Gefühlstisch. Die Essstörung, mit der die heute 40-Jährige in ihren Zwanzigern zu kämpfen hatte, beschreibt sie als „dunkle Zeit“. Eine Zeit, die sie, so Nicole, „niemals wieder geschehen lassen wird“. Als Nicole bewusstlos von ihrem Manager aufgefunden wurde, wusste sie, dass sie anfangen muss, sich selbst zu lieben, um nicht alles zu verlieren. Und auch, wenn nicht oft darüber berichtet wird. Ja, auch Männer können an einer Essstörung erkranken. So auch Zayn Malik während seiner „One Direction“-Zeit. Dieses mutige Geständnis soll er laut „BBC“ in seiner 2016 erschienen Autobiografie gemacht haben. Doch auch deutsche Stars haben bereits offen über ihren Kampf gesprochen. Besonders jung und reflektiert zeigt sich hier „Bibi & Tina“-Star Lisa-Marie Koroll. Im Jahr 2017 verriet sie der „Bild am Sonntag“, dass sie mit etwa 16 Jahren mit der Krankheit zu kämpfen hatte. Dies äußerte sich beispielsweise dadurch, dass Lisa-Marie abends im Bett durchrechnete, wie viel Kalorien sie am nächsten Tag zu sich nehmen wird und endete darin, dass die Schauspielerin bei einer Größe von 1.66 m nur noch 45 Kilogramm wog. Krass! Um die Krankheit zu überwinden, musste der Teenie-Star wohl auch seinen Freundeskreis wechseln, der sehr auf seine Ernährung achtete. Doch manche können über ihre Erfahrungen leider nicht nur in der Vergangenheitsform reden: In ihrer im Oktober 2017 erschienen Dokumentation „Simply Complicated“ erklärte Sängerin Demi Lovato, dass sie ihre Essstörung, die sich bereits im Kindesalter bemerkbar machte, noch nicht vollends überwunden habe. „Essen ist immer noch die größte Herausforderung in meinem Leben (…). Es ist etwas, worüber ich ständig nachdenke“, erklärte Demi, die sich nach einer angeblichen Drogenüberdosis im Juli dieses Jahres vorerst aus der Öffentlichkeit zurückzog. Doch auch, wenn sie ihre Essstörung noch nicht überwunden hat – alleine dadurch, dass Demi offen darüber spricht, zeigt sie anderen Betroffenen, dass sie nicht alleine sind.

Regina Fürst
Regina Fürst
und
Mag Pytlik
Mag Pytlik
 12.10.2018, 18:56 Uhr

Dass einige Stars mit einer Essstörung zu kämpfen hatten, ist kein Geheimnis. Und ein Geheimnis wollen viele berühmte Persönlichkeiten daraus auch gar nicht machen. Vielmehr wollen sie mit ihren Geschichten anderen helfen.

Nach ihrer Essstörung: Lily Collins spielte eine Magersüchtige

Lily Collins beispielsweise stellte sich ihrer Vergangenheit auf ganz besondere Art und Weise. Im 2017 erschienen Film „To The Bone“, spielte die Tochter von Phil Collins nämlich eine Magersüchtige und das, obwohl sie selbst unter einer Essstörung litt über welche sie auch in ihrem Buch „Unfiltered“ schrieb.

Nicole Scherzinger möchte die „dunkle Zeit“ hinter sich lassen 

Ex-„ Pussycat Dolls“-Frontfrau Nicole Scherzinger machte 2014 in einem Interview mit der britischen „Cosmopolitan“ reinen Gefühlstisch. Die Essstörung, mit der die heute 40-Jährige in ihren Zwanzigern zu kämpfen hatte, beschreibt sie als „dunkle Zeit“. Eine Zeit, die sie, so Nicole, „niemals wieder geschehen lassen wird“. Als Nicole bewusstlos von ihrem Manager aufgefunden wurde, wusste sie, dass sie anfangen muss, sich selbst zu lieben, um nicht alles zu verlieren.

Zayn Malik schrieb in seiner Autobiografie über seine Essstörung

Und auch, wenn nicht oft darüber berichtet wird. Ja, auch Männer können an einer Essstörung erkranken. So auch Zayn Malik während seiner „One Direction“-Zeit. Dieses mutige Geständnis soll er laut „BBC“ in seiner 2016 erschienen Autobiografie gemacht haben. Doch auch deutsche Stars haben bereits offen über ihren Kampf gesprochen.

Lisa-Marie Koroll erkrankte mit etwa 16 Jahren 

Besonders jung und reflektiert zeigt sich hier „Bibi & Tina“-Star Lisa-Marie Koroll. Im Jahr 2017 verriet sie der „Bild am Sonntag“, dass sie mit etwa 16 Jahren mit der Krankheit zu kämpfen hatte. Dies äußerte sich beispielsweise dadurch, dass Lisa-Marie abends im Bett durchrechnete, wie viel Kalorien sie am nächsten Tag zu sich nehmen wird und endete darin, dass die Schauspielerin bei einer Größe von 1,66 m nur noch 45 Kilogramm wog. Krass! Um die Krankheit zu überwinden, musste der Teenie-Star wohl auch seinen Freundeskreis wechseln, der sehr auf seine Ernährung achtete.

Demi Lovato kämpft noch immer mit ihrer Essstörung

Doch manche können über ihre Erfahrungen leider nicht nur in der Vergangenheitsform reden: In ihrer im Oktober 2017 erschienen Dokumentation „Simply Complicated“ erklärte Sängerin Demi Lovato, dass sie ihre Essstörung, die sich bereits im Kindesalter bemerkbar machte, noch nicht vollends überwunden habe. „Essen ist immer noch die größte Herausforderung in meinem Leben (…). Es ist etwas, worüber ich ständig nachdenke“, erklärte Demi, die sich nach einer angeblichen Drogenüberdosis im Juli dieses Jahres vorerst aus der Öffentlichkeit zurückzog. Doch auch, wenn sie ihre Essstörung noch nicht überwunden hat – alleine dadurch, dass Demi offen darüber spricht, zeigt sie anderen Betroffenen, dass sie nicht alleine sind.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Dein Newsletter von „it’s in TV“: Keine News deiner Stars & Gewinnspiele verpassen!

Jetzt abonnieren ★ "it's in TV"-Newsletter mit deinen Star-News

Das könnte dich auch interessieren: