Lin-Manuel Miranda

Disney, Arielle, Alan Menken, Emily Blunt, Rob Marshall, Mary Poppins' Rückkehr, mary poppins, Planung, Arielle die Meerjungfrau, Meerjungfrau, Zendaya, Vaiana
Lin-Manuel Miranda
8
Videos
1
Artikel
11
Bilder

News zu Lin-Manuel Miranda:

Disney

Nachdem Disneys "Arielle, die Meerjungfrau" 2019 seinen 30. Geburtstag feierte, ist die Welt bereit für ein Remake des beliebten Märchens. Schon 2020 soll die Realverfilmung vom Mäusekonzern entstehen und wenn ihr noch nicht viel darüber gehört habt, haben wir hier ein paar spannende Fakten dazu. Halle Bailey wird in die Rolle der vorwitzigen Meerjungfrau schlüpfen. Mit der Wahl auf die hübsche Schauspielerin waren zu Beginn viele nicht einverstanden. Der Grund: Die 19-Jährige ist dunkelhäutig und hat nicht, wie die Prinzessin im Zeichentrickfilm, rote Haare. Disney steht aber zurecht hinter dieser Entscheidung und ließ als Reaktion auf die Diskussion verlauten: "Arielle ist eine Meerjungfrau. Sie lebt in einem Unterwasserkönigreich in internationalen Gewässern und kann deshalb schwimmen, wohin sie will [...]. Nehmen wir einfach mal an, dass Arielle auch Dänin ist. Dänische Meerjungfrauen können schwarz sein, weil auch dänische Menschen schwarz sein können." Auch ihr Schwarm Prinz Eric wurde schon gefunden: Der Newcomer Jonah Hauer-King wird den Part übernehmen, nachdem "One Direction"-Star Harry Styles ebenfalls für die Rolle vorsprach, aber am Ende absagte. Weitere Stars der geplanten Verfilmung sind Jarvier Bardem in der Rolle von Arielles Vater König Triton oder Ulknudel Melissa McCarthy als böse Meerhexe Ursula. Der 13-jährige Jacob Tremblay spielt Arielles besten Freund Fabius und die Krabbe Sebastian erhält ihre Stimme vom Schauspieler und Sänger Daveed Diggs, während die leicht trottelige Möwe Scuttle von der Rapperin Awkwafina gesprochen wird. Natürlich spielt auch die Musik wieder eine wichtige Rolle in der Neuverfilmung, daher wurde wie schon für das Original von 1989 Komponist Alan Menken ins Boot geholt. Er erhält Unterstützung von Lin-Manuel Miranda, der schon an Disneys Musikstücken von "Vaiana" beteiligt war. Tja, der Hauptcast steht, die Story ist bekannt und für Musik ist ebenfalls gesorgt, doch noch hat der Dreh nicht begonnen. Voraussichtlich soll es ab Frühjahr 2020 soweit sein. Der Streifen soll vermutlich 2021 in die Kinos kommen. Wir sind schon jetzt ganz gespannt!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 05.01.2020, 06:55 Uhr

1989 feierte "Arielle, die Meerjungfrau" von Disney große Premiere. Jetzt ist auch eine Realverfilmung über die beliebte Prinzessin geplant. Bei dem Remake ist nicht nur die Hauptdarstellerin Halle Bailey als Meerjungfrau bereits bekannt. Welche anderen Fakten wir schon kennen, erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Disney

Die meisten Fans stellen sich noch immer die Frage: Wer soll in der Realverfilmung von "Arielle, die Meerjungfrau" die Hauptrolle übernehmen? Hoch gehandelt wird vor allem die Schauspielerin Zendaya, doch auch Namen wie Ariana Grande machten schon die Runde. Aktuell gibt es derweil große Einigkeit, was die Rolle der Ursula angeht: Hier hat sich bereits im vergangenen Jahr die Sängerin Lizzo in Stellung gebracht und sogar ein kleines Video von sich in der Rolle der Antagonistin hochgeladen. Die meisten Fans lieben es und haben online schon nach Petitionen für diese Besetzung gefragt. Manche Fans teilten auch schon eine Wunschliste der Schauspieler, auf der neben Lizzo, die bereits erwähnte Zendaya, sowie "Marvel"-Star Chris Evans als Prinz Eric zu finden sind. Bislang hat Disney aber noch keine Ankündigung gemacht, was den Cast von "Arielle, die Meerjungfrau" angeht. Immerhin soll der Film schon im kommenden Jahr in Produktion gehen und im April 2020 gedreht werden. Lange wird es sicher nicht mehr dauern, bis wir erste Details wissen!

David Maciejewski
David Maciejewski
 17.06.2019, 11:48 Uhr

Im kommenden Jahr sollen die Dreharbeiten zu Disneys Realverfilmung von "Arielle, die Meerjungfrau" beginnen. Noch ist nichts über den Cast bekannt, doch die US-Sängerin Lizzo will unbedingt die Rolle der Urusla übernehmen. Mehr dazu erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Jodi Benson
Jodi Benson

Der Realfilm zu Disneys Klassiker "Arielle2 ist derzeit in der Planung. Lin-Manuel Miranda wurde für das Musikdepartment verpflichtet, ebenso wie Disney-Urgestein Alan Menken. Doch wer die Rolle der Arielle übernehmen soll, steht noch nicht fest. Es wurde jedoch schon wild speku-liert, welcher Star die rothaarige Meerjungfrau verkörpern könnte. Zendaya steht noch immer hoch im Kurs, aber Fans wünschten sich auch Ariana Grande oder Madelaine Petsch. Disney hielt sich dazu bislang bedeckt. Nun sprach "Arielle"-Experte Jodi Benson darüber, wen sie sich als den Titelcharakter vorstellen könnte. Sie synchronisierte die Meeresprinzessin im 1989er Zeichentrickklassiker. Jodi verriet gegenüber "Buzzfeed", sie wünsche sich definitiv eine starke Schauspielerin, die auch eine gute Sängerin ist. Da wären sowohl Zendaya als auch Ari noch im Rennen. Doch die 57-Jährige würde in den beiden ein großes Problem sehen: "Ich hoffe, wenn sie einen großen Star nehmen, dass dieser dann nicht dem Charakter Arielle im Wege steht. Ich fand es toll an unserem Film, dass man den Charakter nicht unbedingt mit einem Promi in Verbindung bringt. So fokussiert man sich nur auf die Figur und nicht auf den Star." Stattdessen soll nach Jodis Ansicht ein frisches und unbekanntes Gesicht die Meerjungfrau spielen: "Es könnte ein Promi sein und das kann gut werden, aber es wäre schön, jemanden zu haben, der nicht schon eine vorgefertigte Idee ist." Es bleibt also spannend!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 28.02.2019, 11:09 Uhr

Weder Ari, noch Zendaya! Für den "Arielle"-Realfilm sollte kein Star engagiert werden. Jodi Benson, die die berühmte Meerjungfrau im Zeichentrickklassiker synchronisierte, wünscht sich stattdessen ein frisches Gesicht. Viele Fans würden sich jedoch über einen der beiden großen Stars als "Arielle" freuen. Seht hier, was Jodi sagt!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Disney-Fans aufgepasst: Gibt es bald etwa einen Nachfolger zu "Vaiana"? Der Schauspieler, Komponist und Schreiber Lin-Manuel Miranda, der unter anderem als "Jack" aus "Mary Poppins’ Rückkehr" bekannt ist, soll angeblich mit Disney an einem neuen Projekt arbeiten. Der Clou: Das animierte Musical soll eine junge Latino-Prinzessin als Hauptrolle haben. Das erzählte Mirandas Vater gegenüber "Page Six" im Gespräch über das mögliche Projekt: "Er spricht mit Disney über ein Sequel zu ‚Vaiana‘, aber der Film würde von einer Latino-Prinzessin handeln." Vor allem in Amerika gibt es schon lange den Wunsch nach einer lateinamerikanischen Prinzessin zwischen den ganzen Schneewittchens und Cinderellas. Dabei ist es durchaus passend, dass Lin-Manuel Miranda an einem Nachfolger zu "Vaiana" arbeiten soll: Der 39-Jährige war auch schon beim ersten Teil mit beteiligt und schrieb unter anderem einige der Lieder. Doch aktuell gibt es leider noch keine Bestätigung von Disney oder Miranda selbst . Trotzdem sind wir in jedem Fall gespannt auf jegliche News zu einem möglichen neuen Disney-Streifen! 

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 22.01.2019, 13:29 Uhr

Das wäre doch mal was: Laut "Page Six" könnte Disney bald an einer "Vaiana"-Fortsetzung arbeiten. Das Interessante daran: Für den Film soll eine Latino-Disney-Prinzessin geplant sein. Wie genau es zu diesen Gerüchten kam, erfahrt ihr in unserem Video.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Lin-Manuel Miranda ist aktuell in "Mary Poppins’ Rückkehr" als liebevoller Laternenanzünder Jack in den Kinos zu sehen. Doch ein weiteres Projekt wartet auf den talentierten Musiker und Schauspieler: Die Disney-Realverfilmung von "Arielle". Zusammen mit Komponist Alan Menken wird er hier für die musikalische Untermalung verantwortlich sein. Wir haben im Interview mit Lin nach dem aktuellen Stand der Dinge gefragt: "Der Status Quo ist, dass wir noch immer am Drehbuch arbeiten. Wir suchen noch nach den richtigen Gründen, diesen Film zu machen und versuchen, die Geschichte auf einer Art zu erzählen, dass er das Original ehrt. Das ist nämlich mein Lieblings-Disneyfilm aller Zeiten." Mit seinem Kollegen, dem "Arielle"-Komponist Alan Menken, konnte sich Miranda schon über das gemeinsame Projekt austauschen: "Ich habe Alan Menken gestern Abend bei der ‚Mary Poppins’ Rückkehr’-Premiere hier in London getroffen. Wir konnten dort ein bisschen über das Projekt sprechen. Ich freue mich darauf, Wörter zu seiner Musik zu schreiben, denn er ist einer der Besten!" Wer jetzt darauf hofft, den Realfilm "Arielle, die Meerjungfrau" bald schon sehen zu können, den müssen wir leider enttäuschen. Einen Starttermin kennt nämlich auch der 38-Jährige noch nicht: "Ich weiß es nicht. Er kommt, wenn er fertig ist. Ja, es braucht Zeit, so wie alles." Wir sind schon ganz gespannt auf die Neuverfilmung des Disney-Klassikers "Arielle, die Meerjungfrau" und halten euch natürlich auf dem Laufenden.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 21.12.2018, 15:53 Uhr

Im Interview mit uns verriet Songwriter Lin-Manuel Miranda, der an dem Projekt zum Realfilm von Disneys "Arielle, die Meerjungfrau" beteiligt ist, wie weit die Arbeiten voran gehen. Ihr wollt das neueste Update zu "Arielle" erfahren? Dann schaut euch unbedingt dieses Video an!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Emily Blunt
Emily Blunt

Mit „Mary Poppins´ Rückkehr“ kommt nach 54 Jahren das wohl beliebteste Kindermädchen aller Zeiten zurück auf die große Leinwand. Für die Stars am Set des Films bleiben die Dreharbeiten wohl noch lange in guter Erinnerung. Wir haben genauer nachgefragt, was Emily Blunt, Lin-Manuel Miranda sowie Ben Whishaw und Emily Mortimer am meisten von der „Cherry Tree Lane“ vermissen werden: Auch für Lin-Manuel Miranda waren die Co-Stars das Beste am Film: Oh je, ein tränenreicher Abschied. Es scheinen sich aber enge Freundschaften am Set gebildet zu haben. Wir sagen jedoch nicht „Goodbye“, sondern willkommen zurück, „Mary Poppins“! Übrigens: „Mary Poppins´Rückkehr“ startet am 20. Dezember in den deutschen Kinos.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 19.12.2018, 15:14 Uhr

Emily Blunt können wir ab dem 20. Dezember 2018 in "Mary Poppins’ Rückkehr" im Kino bewundern. Im Interview verriet die Schauspielerin uns, warum sie nach dem Ende der Dreharbeiten sogar weinen musste. Mehr seht ihr hier!

„it's in TV“-Stars