Lisa Kudrow

friends, Matt LeBlanc, Jennifer Aniston, David schwimmer, sitcom, joey, phoebe, rachel, matthew perry, danny devito, Ursula, Brad Pitt
Lisa Kudrow
7
Videos
2
Artikel
13
Bilder
Jennifer Aniston macht Hoffnung:
Regina Fürst 
Regina Fürst
 05. Juni 2019, 12:28 Uhr

„Friends“-Fans, spitzt eure Öhrchen! Jennifer Aniston verriet nun in einem Interview, dass die Truppe der Kult-Serie wohl für eine Reunion offen sei. Was genau Jen zu sagen hatte, erfahrt ihr hier!

Itsin TV Stars

Und wenn ihr denkt, "Sex and the City" und "Friends" gemeinsam ginge nicht, können wir euch versichern: Doch doch, das geht! Denn im Jahr 2000, und zwar in der siebten Folge der siebten Staffel, tauchte plötzlich die "Charlotte"-Darstellerin Kristin Davis in der Sitcom auf und spielte die Freundin von "Joey". Dieser wurde von Schauspieler Matt LeBlanc gespielt. Und auch die "Black Swan"-Schönheit Winona Ryder gab sich ein Jahr später bei "Friends" die Ehre: Sie spielte die bisexuelle Schulfreundin von "Rachel"-Darstellerin Jennifer Aniston. Nach einem eigentlich unbedeutenden Kuss in der Highschool soll sie nämlich gemerkt haben, dass sie in ihrer Ehe unglücklich ist und noch immer Gefühle für Rachel hat. Einen wirklich sehr ungewöhnlichen aber auch lustigen Gastauftritt als Stripper hatte dagegen dieser Schauspieler: Danny Devito! Als Phoebe ihren Junggesellenabschied feiert taucht er plötzlich in Polizei-Uniform auf und tanzt drauf los. Mutig, mutig, Herr Devito. Noch im selben Jahr war auch Sean Penn bei "Friends" zu sehen. Er war ganze zwei Folgen lang der Freund von "Phoebes"" Zwillingsschwester Ursula, die natürlich ebenfalls von Lisa Kudrow gespielt wurde. Und einen echten Knaller haben wir uns noch für den Schluss aufgespart: Auch Jennifer Anistons inzwischen Ex-Mann war 2001 bei den "Friends" zu Gast. Damals waren Jen und Brad Pitt aber noch verheiratet. Und jetzt kommt es noch dicker: Brad Pitts Charakter "Will" und Ross kannten sich der Story zufolge aus der Schulzeit und hatten dort früher einen "Ich-hasse-Rachel-Club". Kein Wunder, dass sich Aniston vier Jahre später, im Jahr 2005, von Brad Pitt scheiden ließ.

 25. Dezember 2018, 12:00 Uhr

Von 1994 bis 2004 lief die Serie "Friends" auch bei uns im deutschen Fernsehen. Hier begeisterten Ross, Rachel & Co. ihre Zuschauer in insgesamt zehn Staffeln. In dieser Zeit gab es auch immer wieder spektakuläre Gastauftritte, beispielsweise von George Clooney oder Charlie Sheen. Das haben wir euch bereits in unserem ersten Video verraten, weitere "Friends"-Besucher gibt es jetzt im zweiten Teil.

Itsin TV Stars

Weiter geht’s mit "Ross"-Darsteller David Schwimmer. Beruflich versuchte auch er sich schon während seiner "Friends"-Zeit an Kinorollen, spielte jedoch hauptsächlich Nebenrollen wie in Stephen Kings "Der Musterschüler" oder in "Sechs Tage, sieben Nächte", in dem Harrison Ford die Hauptrolle übernahm. Doch Schwimmer hatte auch eine Rolle in der preisgekrönten Miniserie "Band of Brothers" aus dem Jahr "001. Danach versuchte er sich als Regisseur. Zu erwähnen ist auch sein Faible fürs Theater. Zuletzt fiel David Schwimmer vor allem durch seine Sprecherrolle in der Dreamworks Filmreihe "Madagascar" auf, in der er in der englischen Version die Giraffe "Melman" spricht. Matt LeBlanc ist den meisten vielleicht nur als "Joey" bekannt. Denn den spielte er nicht nur in der Serie "Friends", sondern auch im Spin-Off "Joey". Doch noch während der zweiten Staffel wurde die Serie abgesetzt. Derzeit ist er Co-Moderator der BBC Serie "Top Gear" und in "Man with a Plan" als Hauptdarsteller neben Liza Snyder zu sehen. Und jetzt bleibt nur noch Lisa Kudrow übrig, die in "Friends" die Rolle der Phoebe übernahm. Doch tatsächlich spielte sie eine Doppelrolle! Sie spielte auch ihre "Zwillingsschwester" Ursula, eine Kellnerin. Ihre wahrscheinlich größte Aufgabe nach "Friends" war die HBO-Serie "The Comeback", in der sie nicht nur die Hauptrolle spielte, sondern die ganze Serie mit entwarf, schrieb und produzierte. Zuletzt hat man die "Phoebe"-Darstellerin als Sprecherin im Animationsfilm "The Boss Baby" aus dem Jahr "017 gehört. Hier sprach sie Janice, die Mama vom Boss Baby. Niedlich!

 22. Dezember 2018, 13:00 Uhr

Die Sitcom "Friends" kannte damals jeder - und somit auch die gefeierten Hauptdarsteller. Doch nach dem Ende der Serie im Jahr "004, hatten nicht alle weiterhin Erfolg. Was aus den "Ross"-, "Joey"- und "Phoebe"-Darstellern wurde, erfahrt ihr im zweiten Teil unseres Videos.

Itsin TV Stars
Nach Not-OP:
Janina "Ninchen" Kötz 
Janina "Ninchen" Kötz
 25. September 2018, 11:04 Uhr

"Friends" gehört auch heute noch zu den erfolgreichsten Serien alle Zeiten. Einer der absoluten Stars der US-amerikanischen Sitcom ist der "Chandler"-Darsteller Matthew Perry. Als charmanter Scherzkeks spielte er sich in die Herzen der zahlreichen Zuschauer. Wie "Entertainment Tonight" nun berichtet, wurde Perry bereits Anfang der Woche mit Blaulicht in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert und musste sich dort einer Not-OP unterziehen. Auch sein Sprecher äußerte sich inzwischen zu seinem Gesundheitszustand. 

Itsin TV Stars
 13. März 2017, 14:45 Uhr

Lange bevor man Justin Timberlake als Solo-Künstler feierte, ja sogar lange bevor er mit der Boyband „*NSYNC“ groß geworden ist, da war der Sänger doch tatsächlich mit Fergie zusammen, die später mit den „Black Eyed Peas“ unterwegs war. Eine ziemlich überraschende Liaison. Mehr Überraschungen erfahrt ihr übrigens hier.

Itsin TV Stars
 29. September 2016, 10:29 Uhr

George Clooney, Julia Roberts, Brad Pitt, Bruce Willis, Ben Stiller, Charly Sheen – Die Liste ist lang bei den Gaststars der Erfolgssitcom „Friends“. Über zehn Staffeln hinweg, ließen sich immer wieder Hollywood-Größen in der Sitcom blicken. Wir verraten euch nicht nur wer alles dabei war, sondern auch, wer welche Rolle innehatte. Kramt schon mal eure DVD’s heraus für ganz besondere Episoden der Kult-Sitcom.

Itsin TV Stars