ECHO-Preisträger Luis Fonsi: Der "Despacito"-Sänger wurde Opfer eines Hackerangriffs

von

ECHO-Preisträger Luis Fonsi:  - Der "Despacito"-Sänger wurde Opfer eines Hackerangriffs
Quelle: Getty Images

In Berlin hat der puerto-ricanische Sänger Luis Fonsi am Donnerstag (12. April 2018) den ECHO in der Kategorie "Newcomer international" gewonnen. In Zusammenarbeit mit Daddy Yankee und Justin Bieber lieferte er mit "Despacito" den Sommerhit des Jahres 2017. Doch erst kurz vor der Preisverleihung in Berlin wurde bekannt: der 39-jährige Sänger wurde gehackt. Sein milliardenfach geklicktes Musikvideo zu der erfolgreichen Single "Despacito", die in den deutschen Charts 17 Wochen an der Spitze war, wurde zuerst verändert. Hacker änderten bei YouTube zuerst nur den Video-Titel, kurz darauf war der Clip sogar komplett verschwunden.

Heftiger Hacker-Angriff auf den YouTube-Account des Videoportals "VEVO"

Mit über fünf Milliarden Aufrufen ist der Song "Despacito" von Luis Fonsi der aktuell mistgeklickte Clip auf YouTube. Hacker sorgten jetzt dafür, dass bei einem Klick auf das Video für kurze Zeit ein Bild aus der Netflix-Serie "Haus des Geldes" erschien. Kurz darauf war "Despacito" sogar komplett verschwunden. Gegenüber dem Online-Portal "Billboard" bestätigten die Verantwortlichen von "VEVO", dass es eine Cyber-Attacke gab: "Eine Reihe von Videos ist einer Sicherheitslücke zum Opfer gefallen, die mittlerweile behoben wurde. Wir arbeiten daran, alle betroffenen Videos wiederherzustellen." Die Angriffsquelle konnte bisher aber noch nicht ermittelt werden. Wie der Sender "BBC" berichtet, wurden einige der gehackten Videos bearbeitet und mit Forderungen wie "Free Palestine" versehen. Bisher sind den Ermittlern allerdings lediglich die Pseudonyme der Hacker, wie zum Beispiel "Prosox", "Kuroi'sh" oder auch "KiraRoot", bekannt.

Weitere Musikvideos gehackt: Nicht nur Luis Fonsi, Daddy Yankee und Justin Bieber waren betroffen

Neben dem Song "Despacito" von Luis Fonsi feat. Daddy Yankee und Justin Bieber nahmen sich die Hacker auch die Single "Wolves" von Superstar Selena Gomez vor. Außerdem betroffen von dem Hacker-Angriff auf die Plattform "VEVO" waren der Hit "Psycho" von Rapper und Produzent Post Malone sowie der erfolgreiche Musiker Drake mit seinem Megaerfolg "God's Plan". Der Hacker "Prosox" soll sich inzwischen über seinen angeblichen Twitter-Account zu dem Angriff auf Stars wie Luis Fonsi, Shakira, Drake oder auch Selena Gomez geäußert haben. Seine Nachricht richtete er direkt an YouTube und schrieb: "Es war nur ein Spaß. Ich habe lediglich einen einfachen Code verwendet und 'Hacked' geschrieben. Bitte verurteilt mich nicht. Ich liebe YouTube." Die Stars müssen sich also offensichtlich keine Sorge um ihre Passwörter machen, allerdings spricht es nicht gerade für die Sicherheit von YouTube, wenn die Titel wirklich so einfach zu ändern wären. Inzwischen können die Fans der Künstler natürlich wieder uneingeschränkt auf die Original-Clips zugreifen.

Auch Taylor Swift gehackt: Für die erfolgreiche Sängerin ist es nicht das erste Mal

Bereits im Jahr 2015 sorgten Hacker mit gestohlenen Nacktbildern von etlichen Stars für Aufsehen. Damals wurde auch Superstar Taylor Swift bedroht, doch die Musikerin ließ sich nicht einschüchtern. Die Hacker machten sich dabei über den Twitter-Account der 28-Jährigen her und behaupteten, sie würden demnächst Nacktbilder von Taylor veröffentlichen. Darauf antwortete sie bei Twitter: "Das hättet ihr wohl gern. Viel Spaß beim Photoshoppen, denn ihr habt GAR NICHTS." Außerdem reagierte sie mit einer Anspielung auf ihren Hit "Shake it off" und schrieb: "'Cause the hackers gonna hack, hack, hack, hack..." Der damalige Hackerangriff ging laut dem Portal "TMZ" aber auf eine andere Gruppe namens "Lizard Squad" zurück, die in der Vergangeheit bereits Angriffe auf die Spielenetzwerke von Sonys PlayStation oder auch der Xbox Live gestartet hatten.

Das könnte dich auch interessieren:

Slogan_category_46