Luke Perry
Luke Perry

Nach Luke Perrys Tod: Cole Sprouse über seinen "Riverdale"-Co-Star

Die Nachricht von Luke Perrys Tod haben nicht nur seine Familie und Angehörigen, sondern auch die Kollegen des Schauspielers erschüttert. Doch eine Woche nach der erschreckenden Nachricht kehrt langsam wieder Normalität am Set von "Riverdale" ein. Das berichtete nun der Star der Serie, Cole Sprouse, in der "Late Late Show". Die Schauspieler erholen sich von dem Schock, wie er erklärte. Weiter verriet der 26-Jährige, wie man seiner Meinung nach mit dem überraschenden Tod umgehen sollte: "Luke war einer dieser Typen, von denen ich denke, dass wir lieber lachen und Geschichten über sein Leben erzählen würden, als darüber zu klagen, aber er war ein guter Mann." Auf Wunsch von Luke Perrys Familie sollte die Privatsphäre des einsti-gen "Beverly Hills, 90210"-Stars geschützt werden. Daher sagte auch Sprouse jedoch nicht viel über Perry, verriet aber: "Er war einer der Jungs, über die man nie ein böses Wort in Hollywood gehört hat. Aber ich versuche es, aus Respekt vor der Privatsphäre seiner Familie während dieser Zeit, es kurz zu halten." Die Dreharbeiten zur Serie "Riverdale" wurden nach Luke Perrys Tod kurze Zeit auf Eis gelegt, die kommenden Folgen werden dem Schauspieler gewidmet. Was genau mit Luke Perrys Charakter Fred Andrews allerdings passiert, ist noch nicht bekannt.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 11.03.2019, 16:07 Uhr

Luke Perrys Tod liegt erst eine Woche zurück. Doch so langsam erholen sich die Stars am Set von "Riverdale" von der schlimmen Nachricht. Cole Sprouse verriet dabei, was für ein netter Mensch der 52-Jährige war. Ihr wollt mehr Details erfahren? Wir haben alle Infos für euch.

„it's in TV“-Stars

Das könnte dich auch interessieren: