Martin Freeman

Martin Freeman

Als Bilbo Beutlin in der „Hobbit“-Triologie von Peter Jackson wurde Martin Freemann weltweit bekannt und erhielt 2013 auch den MTV Movie Awards für diese Rolle. Bis zu diesem Erfolg war es ein langer Weg. Als Martin John Christopher Freeman wurde er am 8.9.1971 in Aldershot, England geboren und machte schon als Jugendlicher bei einer Theatergruppe mit. Es folgte ein Schauspielstudium an der Londoner Central School of Speech and Drama und erste kleine Fernsehauftritte wie in der Serie „The Office“. Mit einem Handtuch und einem Reiseführer ausgestattet erkundete Freemann außerdem in „Per Anhalter durch die Galaxis“ das Universum und erlangte als Dr. John Watson in der britischen Serie „Sherlock“ neben Benedict Cumberbatch Kultstatus. Für diese Fernsehrolle wurde Freeman 2011 mit dem BAFTA TV Award ausgezeichnet und ein Jahr später für den Emmy nominiert. Martin Freeman ist mit Amanda Abbington verheiratet. Die beiden arbeiten bei mehreren Fernsehproduktionen zusammen und haben zwei Kinder.

 
7
Videos
11
Bilder

News zu Martin Freeman:

In den Jahren 2005 bis 2007 wurde die überaus beliebte TV-Serie „O.C. California“ im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Doch was haben die Darsteller seitdem gemacht? Natürlich fangen wir mit Ben McKenzie an, der Ryan Atwood spielte. Er widmete sich mehreren Projekten, von denen vor allem eines ganz groß rauskam: Die Serie „Gotham“, in der er den Polizisten James Gordon spielt, der es mit den Bösewichten aufnehmen muss, die später auch Batman das Leben schwer machen. Zuvor war Ben bereits fünf Jahre lang in der Serie „Southland“ mit an Bord. Übrigens: Ben McKenzie ist mit Morena Baccarin verheiratet, die in der dritten Staffel von „O.C. California“ zu sehen war. Weiter geht es mit Mischa Barton, die drei Staffeln lang die zentrale Rolle der Marissa Cooper übernahm. Sie machte nach OC erst einmal mit Negativ-Schlagzeilen auf sich aufmerksam: Sie fuhr ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss durch West Hollywood, anschließend wurde sie verhaftet. Danach war sie zwar noch Film und Fernsehen zu sehen, ein richtiger Kracher war aber nicht mehr dabei. Auch Adam Brody als Seth Cohen ist aus „O.C. California“ nicht wegzudenken. Nach 2007 nahm auch er unzählige Rollen in Serien und Filmen an. Zu den bekannteren gehört dabei „Startup“. Hier ist er neben Martin Freeman zu sehen.2019 wagte er mit „Shazam“ zudem auch einen Ausflug auf die Kino-Leinwände. Privat ist der Star mit Leighton Meester verheiratet, nachdem er sich von seinem „O.C. California“-Co-Star Rachel Bilson trennte. Die spielte damals Summer Roberts und konnte nach dem Ende von OC in weiteren Serien überzeugen. So war sie in „How I Met Your Mother“ dabei und hatte auch einen Auftritt in „Nashville“. 2011 bis 2015 begeisterte sie zudem mit ihrer eigenen Serie „Hart of Dixie“.

David Maciejewski
David Maciejewski
 27.07.2019, 00:00 Uhr

Viele Fans erinnern sich gerne an die lustigen und traurigen Momente aus „O.C., California“ zurück. Die Serie endete vor mehr als zehn Jahren und was die Schauspieler, die dort zu sehen waren, seitdem gemacht haben, das zeigen wir euch hier.

 

„it's in TV“-Stars
 23.12.2016, 10:06 Uhr

Liebes-Aus bei Martin Freeman und Amanda Abbington! – Jahrelang waren die beiden ein Paar - nicht nur in der Serie „Sherlock“, sondern auch im echten Leben. Doch das ist nun Vergangenheit, denn wie der Schauspieler im Interview mit der „Financial Times“ verraten hat, haben sich die beiden getrennt. Was genau er zum Liebes-Aus zu sagen hatte, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars
 18.07.2016, 15:44 Uhr

Steven Moffat deutet Ende von „Sherlock“ an. Fans der Serie warten aktuell gespannt auf die vierte Staffel, die Anfang 2017 ausgestrahlt werden soll. Gleichzeitig könnte die vierte Staffel auch die Letzte sein, wie Serienmacher Steven Moffat verraten hat. Grund dafür? Gegenüber dem britischen „Telegraph“ erklärte er, dass die beiden Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch und Martin Freeman zu Stars geworden sind und eigentlich nicht mehr für eine Serie vor der Kamera stehen müssten. Aber wer weiß, vielleicht hängt das Duo ja genauso an „Sherlock“ wie ihre Fans und wir kriegen noch deutlich mehr Staffeln, als sich Steven Moffat vorstellen kann!

„it's in TV“-Stars
Toby Jones
Toby Jones
 18.05.2016, 11:34 Uhr

Toby Jones vs. Benedict Cumberbatch! – Der Schauspieler übernimmt, wie „Collider“ erfahren haben will, in der vierten Staffel der Serie „Sherlock“ die Rolle des Bösewichts. Bekannt ist Jones unter anderem aus den ersten beiden „The First Avenger“-Filmen. Die Dreharbeiten für die neue Staffel sind jedenfalls in vollem Gange. Mit einer Ausstrahlung ist im Januar 2017 zu rechnen.

„it's in TV“-Stars
 07.04.2016, 12:42 Uhr

„Offenkundig“, wie Sherlock sagen würde! – Die Dreharbeiten zur vierten Staffel der britischen Erfolgsserie „Sherlock“ haben begonnen. Mark Gatiss, Darsteller und Serien-Macher, kündigte den Beginn in einem kurzen Twitter-Video an. Wie der Cliffhanger am Ende von Staffel Drei wohl aufgelöst wird? Das Special, das zuletzt ausgestrahlt worden ist, deutete bereits in eine bestimmte Richtung. Wie und ob wir Andrew Scott als Jim Moriarty wiedersehen, ist eine der brennenden Fragen zur neuen Staffel, die 2017 ausgestrahlt werden soll.

„it's in TV“-Stars
 29.01.2016, 11:09 Uhr

Natalie Dormer übernimmt die Hauptrolle in „Official Secrets“, einem Agenten-Thriller, der zahlreiche weitere Top-Stars mit an Bord hat. Martin Freeman und Paul Bettany werden zwei Journalisten verkörpern, Harrison Ford einen CIA-Agenten und Anthony Hopkins einen General im Ruhestand. Und darum geht’s: Eine Agentin aus Großbritannien erfährt von einer geheimen NSA-Operation, die sich gegen den UN-Sicherheitsrat richtet und die Invasion im Irak 2003 ebnen soll. Die Dreharbeiten sollen bereits im kommenden Mai beginnen.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen