Matt LeBlanc

friends, Jennifer Aniston, sitcom, lisa kudrow, matthew perry, David schwimmer, episodes, darsteller, joey, phoebe, Man with a Plan, reunion
Matt LeBlanc
13
Videos
3
Artikel
20
Bilder

News zu Matt LeBlanc:

Kaum zu glauben, aber wahr! Es ist mittlerweile 25 Jahre her, dass die erste Folge der Sitcom "Friends" über die TV-Bildschirme flimmerte. Und anlässlich dieses Jubiläums teilten die beliebten Darsteller der Serie, Courteney Cox, Matt LeBlanc und Jennifer Aniston, nun ein Reunion-Pic auf Instagram. Zu ihrem Schnappschuss schrieb die "Monica"-Darstellerin Courteney: "Ein seltener Abend und ich habe ihn geliebt." Damit lassen die beliebten Serien-Stars natürlich die Hoffnung der Fans aufkeimen, dass es doch bald zu einem Kinofilm über die sechs Freunde in Manhattan geben könnte. Unter das Pic schrieb ein Follower der 55-jährigen Schauspielerin: "Lasst es wahr werden! Der ‚Friends‘-Film!" Ein anderer Anhänger kommentierte: "Ich vermisse David Schwimmer, Matthew Perry und Lisa Kudrow." Ob die drei Kult-Stars vielleicht doch endlich einen "Friends"-Film planen und dazu noch die drei anderen Hauptakteure mit ins Boot holen, ist allerdings fraglich. Dennoch halten sich die Gerüchte um einen Kinofilm hartnäckig. Wir freuen uns erstmal über diese süße Reunion und wer weiß, vielleicht lassen sich Courteney Cox, Jennifer Aniston und Co. doch noch eines Tages zu einem Kinofilm über die beliebte Sitcom hinreißen. Remakes und Kinoadaptionen sind im Moment schließlich in!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 07.10.2019, 16:57 Uhr

Die "Friends"-Stars Courteney Cox, Matt LeBlanc und Jennifer Aniston haben eine Reunion gefeiert. Mit ihrem süßen Pic könnten die drei Stars der Sitcom wohl den von Fans lang erwarteten Kinofilm ankündigen. Zumindest stirbt die Hoffnung zuletzt! Erfahrt hier mehr.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Jennifer Aniston macht Hoffnung:
Regina Fürst
Regina Fürst
 05.06.2019, 12:28 Uhr

„Friends“-Fans, spitzt eure Öhrchen! Jennifer Aniston verriet nun in einem Interview, dass die Truppe der Kult-Serie wohl für eine Reunion offen sei. Was genau Jen zu sagen hatte, erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars

Erotisch ging es auch bei "Friends"-Darsteller Matt LeBlanc in der Vergangenheit zu. Vor seiner Karriere spielte er in der Softporno-Serie "Red Shoe Diaries" mit. Hier gab sich übrigens auch der "Akte X"-Star David Duchovny als heißer Liebhaber die Ehre. In 271 Hardcore-Pornos spielte dagegen die Schauspielerin Marina Ann Hantzis seit dem Jahr 2005 mit - hier ist von Orgien bis hin zu BDSM alles dabei. Besser bekannt ist Marina auch unter ihrem Künstlernamen Sasha Grey. Doch 2009 schaffte sie es dann als Hauptdarstellerin in Steven Soderberghs Drama "Girlfriend Experience". Ein Jahr zuvor räkelte sie sich noch leicht bekleidet auf der "Adult Entertainment Expo", doch seit 2011 hält sie sich von jeglichen Porno-Sets fern. Drei Jahre später war sie in "Open Windows" sogar neben Schauspieler Elijah Wood zu sehen. Und jetzt haben wir noch zwei Beispiele für eine ungewollte Porno-Karriere und starten mit der "Gossip Girl"-Darstellerin Leighton Meester. Sie überließ ihrem Ex dummerweise intime Videos der beiden, die seit der Trennung des Paares auf diversen Schmuddel-Plattformen die Runde machen. Bis heute behauptet die "Blair"-Darstellerin: "Das Tape ist nicht echt, es macht mich wirklich traurig." Traurig war sicher auch Reality-TV-Star Kim Kardashian als ihr damaliger Freund Ray J den mit ihr gedrehten Privatporno veröffentlichte. Das Video zählt noch heute zu den meistgeklickten Schmuddelfilmchen im Web. Und auch das Video, in dem Paris Hilton und ihr damaliger Freund Rick Salomon in einem Hotelzimmer sexuell verkehren, sollte eigentlich vertraulich sein. Nach ihrer Trennung im Jahr 2004 verkaufte ihr Ex jedoch das drei Jahre alte Sex-Tape. Den Titel kennen wir alle: "Eine Nacht in Paris", Also merken wir uns: Dem Ex sollte man besser keine intimen Videos überlassen!

 06.01.2019, 13:00 Uhr

Nicht jeden Schauspielkarriere begann direkt in Hollywood. Stars wie der "Friends"-Darsteller Matt Leblanc oder auch Hotel-Erbin Paris Hilton waren bereits in Pornos zu sehen. Welche Promis außerdem, freiwillig oder auch unfreiwillig, viel nackte Haut zeigten, erfahrt ihr im zweiten Teil unseres Videos.

„it's in TV“-Stars
Kristin Davis
Kristin Davis

Und wenn ihr denkt, "Sex and the City" und "Friends" gemeinsam ginge nicht, können wir euch versichern: Doch doch, das geht! Denn im Jahr 2000, und zwar in der siebten Folge der siebten Staffel, tauchte plötzlich die "Charlotte"-Darstellerin Kristin Davis in der Sitcom auf und spielte die Freundin von "Joey". Dieser wurde von Schauspieler Matt LeBlanc gespielt. Und auch die "Black Swan"-Schönheit Winona Ryder gab sich ein Jahr später bei "Friends" die Ehre: Sie spielte die bisexuelle Schulfreundin von "Rachel"-Darstellerin Jennifer Aniston. Nach einem eigentlich unbedeutenden Kuss in der Highschool soll sie nämlich gemerkt haben, dass sie in ihrer Ehe unglücklich ist und noch immer Gefühle für Rachel hat. Einen wirklich sehr ungewöhnlichen aber auch lustigen Gastauftritt als Stripper hatte dagegen dieser Schauspieler: Danny Devito! Als Phoebe ihren Junggesellenabschied feiert taucht er plötzlich in Polizei-Uniform auf und tanzt drauf los. Mutig, mutig, Herr Devito. Noch im selben Jahr war auch Sean Penn bei "Friends" zu sehen. Er war ganze zwei Folgen lang der Freund von "Phoebes"" Zwillingsschwester Ursula, die natürlich ebenfalls von Lisa Kudrow gespielt wurde. Und einen echten Knaller haben wir uns noch für den Schluss aufgespart: Auch Jennifer Anistons inzwischen Ex-Mann war 2001 bei den "Friends" zu Gast. Damals waren Jen und Brad Pitt aber noch verheiratet. Und jetzt kommt es noch dicker: Brad Pitts Charakter "Will" und Ross kannten sich der Story zufolge aus der Schulzeit und hatten dort früher einen "Ich-hasse-Rachel-Club". Kein Wunder, dass sich Aniston vier Jahre später, im Jahr 2005, von Brad Pitt scheiden ließ.

 25.12.2018, 12:00 Uhr

Von 1994 bis 2004 lief die Serie "Friends" auch bei uns im deutschen Fernsehen. Hier begeisterten Ross, Rachel & Co. ihre Zuschauer in insgesamt zehn Staffeln. In dieser Zeit gab es auch immer wieder spektakuläre Gastauftritte, beispielsweise von George Clooney oder Charlie Sheen. Das haben wir euch bereits in unserem ersten Video verraten, weitere "Friends"-Besucher gibt es jetzt im zweiten Teil.

„it's in TV“-Stars

Weiter geht’s mit "Ross"-Darsteller David Schwimmer. Beruflich versuchte auch er sich schon während seiner "Friends"-Zeit an Kinorollen, spielte jedoch hauptsächlich Nebenrollen wie in Stephen Kings "Der Musterschüler" oder in "Sechs Tage, sieben Nächte", in dem Harrison Ford die Hauptrolle übernahm. Doch Schwimmer hatte auch eine Rolle in der preisgekrönten Miniserie "Band of Brothers" aus dem Jahr "001. Danach versuchte er sich als Regisseur. Zu erwähnen ist auch sein Faible fürs Theater. Zuletzt fiel David Schwimmer vor allem durch seine Sprecherrolle in der Dreamworks Filmreihe "Madagascar" auf, in der er in der englischen Version die Giraffe "Melman" spricht. Matt LeBlanc ist den meisten vielleicht nur als "Joey" bekannt. Denn den spielte er nicht nur in der Serie "Friends", sondern auch im Spin-Off "Joey". Doch noch während der zweiten Staffel wurde die Serie abgesetzt. Derzeit ist er Co-Moderator der BBC Serie "Top Gear" und in "Man with a Plan" als Hauptdarsteller neben Liza Snyder zu sehen. Und jetzt bleibt nur noch Lisa Kudrow übrig, die in "Friends" die Rolle der Phoebe übernahm. Doch tatsächlich spielte sie eine Doppelrolle! Sie spielte auch ihre "Zwillingsschwester" Ursula, eine Kellnerin. Ihre wahrscheinlich größte Aufgabe nach "Friends" war die HBO-Serie "The Comeback", in der sie nicht nur die Hauptrolle spielte, sondern die ganze Serie mit entwarf, schrieb und produzierte. Zuletzt hat man die "Phoebe"-Darstellerin als Sprecherin im Animationsfilm "The Boss Baby" aus dem Jahr "017 gehört. Hier sprach sie Janice, die Mama vom Boss Baby. Niedlich!

 22.12.2018, 13:00 Uhr

Die Sitcom "Friends" kannte damals jeder - und somit auch die gefeierten Hauptdarsteller. Doch nach dem Ende der Serie im Jahr "004, hatten nicht alle weiterhin Erfolg. Was aus den "Ross"-, "Joey"- und "Phoebe"-Darstellern wurde, erfahrt ihr im zweiten Teil unseres Videos.

„it's in TV“-Stars
Matthew Perry
Matthew Perry
Nach Not-OP:
Janina "Ninchen" Kötz
Janina "Ninchen" Kötz
 25.09.2018, 11:04 Uhr

"Friends" gehört auch heute noch zu den erfolgreichsten Serien alle Zeiten. Einer der absoluten Stars der US-amerikanischen Sitcom ist der "Chandler"-Darsteller Matthew Perry. Als charmanter Scherzkeks spielte er sich in die Herzen der zahlreichen Zuschauer. Wie "Entertainment Tonight" nun berichtet, wurde Perry bereits Anfang der Woche mit Blaulicht in ein Krankenhaus in Los Angeles eingeliefert und musste sich dort einer Not-OP unterziehen. Auch sein Sprecher äußerte sich inzwischen zu seinem Gesundheitszustand. 

„it's in TV“-Stars