08. März
Meghan MarkleMeghan Markle

Eine männliche Nanny für das royale Haus? Glaubt man den Insidern der britischen Zeitung „The Sun“ wünschen sich Prinz Harry und Herzogin Meghan explizit einen männlichen „Kinderjungen“. Während dieser Begriff für einige vielleicht noch komisch klingen mag, ist es in den USA mittlerweile üblich eine männliche Nanny, also eine sogenannte „Manny“, zu engagieren. Die gebürtige Amerikanerin Meghan möchte dies nun auch im britischen Königshaus einführen. Und so verriet der Insider: „In den USA ist es viel üblicher, eine ‚Manny‘ zu engagieren. Sie freut sich sehr, die königliche Familie darin einzuführen, was sie für eine erleuchtete, moderne, amerikanische Art hält.“ Doch nicht nur Herzogin Meghan auch Prinz Harry soll von dieser Idee überzeugt sein. So habe Prinz Harrys und Williams damaliges Kindermädchen Tiggy die Jungs selbst recht „männlich“ erzogen und ihnen beispielsweise das Fischen und andere Outdoor-Aktivitäten beigebracht. Daher ist sich der Insider sicher: „Sie werden definitiv eine ‚Manny‘ in die engere Auswahl nehmen.“ Mal ganz abgesehen vom Geschlecht soll dem royalen Paar übrigens eine mehrsprachige Erziehung am Herzen liegen. Vor allem Meghan, die selbst über gute Spanisch-Kenntnisse verfügt, wünscht sich angeblich, dass ihr Kind früh auch andere Sprachen kennenlernt. Wir warten schon ganz sehnsüchtig auf die Geburt.

Bevorzugen Harry und Meghan für ihr Kind eine männliche Nanny?

Herzogin Meghan bevorzugt bei der Wahl eines Kindermädchens wohl einen „Kinderjungen“. Die sogenannten „Mannys“ sind in den USA keine Seltenheit mehr. Nun könnten Meghan und Harry auch für ihr Kind eine Manny aussuchen. Alle Infos gibt es hier.

Kurz vor der Niederkunft: Meghan & Harry suchen eine Nanny

Während die Briten die Ankunft von Baby Sussex kaum mehr erwarten können, stecken die baldigen Eltern noch mitten in den Vorbereitungen. Aktuell beschäftigt die Royals die Suche nach einer geeigneten Nanny für ihr Kind. Schließlich wird sich das Paar nicht bloß dem Nachwuchs widmen können, sondern weiterhin seinen royalen Verpflichtungen, wie Staatsempfängen und Auslandsreisen, nachkommen müssen. Ein straffes Pensum, das ohne die Hilfe eines Kindermädchens kaum zu bewältigen wäre. Insidern der britischen Zeitung "The Sun“ zufolge sollen sich Prinz Harry und Herzogin Meghan jedoch explizit eine männliche "Kinderfrau“ für die Erziehung von ihrem Nachwuchs wünschen.

Eine "Manny": Herzogin Meghan & Prinz Harry bevorzugen ein männliches Kindermädchen

Während der Begriff "Manny" für einige sicher noch ungewöhnlich klingen mag, hat sich die männliche Nanny, der sogenannte "Manny", in den USA bereits etabliert. Als gebürtige US-Amerikanerin erscheint es kaum verwunderlich, dass sich Herzogin Meghan für diese moderne Erziehungsvariante offen zeigt. "Sie freut sich sehr, die königliche Familie darin einzuführen, was sie für eine erleuchtete, moderne, amerikanische Art hält", so die Quelle von "The Sun". Doch nicht nur Herzogin Meghan, sondern auch ihr Gemahl Prinz Harry, soll von dieser Idee überzeugt sein. Grund dafür könnte seine enge Beziehung zu seinem Kindermädchen Tiggy Legge-Bourke sein. Diese galt als "jungenhaft" und habe den Prinzen William und Harry bereits im Kindesalter das Fischen und andere Outdoor-Aktivitäten näher gebracht. Und so verriet der Insider nun: "Sie werden definitiv eine ‚Manny‘ in die engere Auswahl nehmen.“

Herzogin Meghan & Prinz Harry: Der Royale Nachwuchs soll mehrsprachig aufwachsen

Und noch einen Vorteil hätte die "Manny": Mit einem Mann ginge Meghan nämlich kein unnötiges Ehebruch-Risiko ein. Bereits zahlreiche Prominente wie Schauspieler Jude Law, "Batman"-Darsteller Ben Affleck oder Gwen Stefanis Ex Gavin Rossdale betrugen ihre Frauen mit dem Kindermädchen. Eine "Manny" wäre demnach die sicherste Wahl. Abgesehen vom Geschlecht des Kindermädchens soll den Royals übrigens eine mehrsprachige Erziehung besonders am Herzen liegen. Herzogin Meghan, die selbst über gute Sprachkenntnisse verfügt, wünscht sich, dass auch ihr Kind mehrsprachig aufwächst. Wir dürfen gespannt sein, wer künftig Baby Sussex hütet, wenn Meghan und Harry ihren repräsentativen Aufgaben nachgehen. Im April 2019 soll der royale Nachwuchs das Licht der Welt erblicken.

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Das könnte dich auch interessieren:

Mama von Herzogin Meghan: Sie ist bei der Geburt des royalen Babys dabei
Mama von Herzogin Meghan: Sie ist bei der Geburt des royalen Babys dabei
Herzogin Meghan & George Clooney: Sie sollen eine Affäre gehabt haben
Herzogin Meghan & George Clooney: Sie sollen eine Affäre gehabt haben
Album kommt schon am Freitag: "CB6" von Capital Bra wurde geleakt
Album kommt schon am Freitag: "CB6" von Capital Bra wurde geleakt
Michael Wendler und 18-jährige Laura: Hat er sich etwa strafbar gemacht?
Michael Wendler und 18-jährige Laura: Hat er sich etwa strafbar gemacht?
Erst Studium, jetzt Influencerin: Tochter von Eminem startet bei Instagram durch
Erst Studium, jetzt Influencerin: Tochter von Eminem startet bei Instagram durch
Spice Girls ändern Song: „2 Become 1“ ist jetzt LGBTQ-freundlicher
Spice Girls ändern Song: „2 Become 1“ ist jetzt LGBTQ-freundlicher
Sarah Lombardi und Florian Silbereisen im "Traumschiff"
Sarah Lombardi und Florian Silbereisen im "Traumschiff"
Dagi Bee und Liont wieder zusammen vor der Kamera zu sehen
Dagi Bee und Liont wieder zusammen vor der Kamera zu sehen
Selena Gomez feiert Comeback: Performance auf dem Coachella
Selena Gomez feiert Comeback: Performance auf dem Coachella
Gerüchte um heimliche royale Geburt: Ist Baby Sussex etwa schon auf der Welt?
Gerüchte um heimliche royale Geburt: Ist Baby Sussex etwa schon auf der Welt?
Immer im Doppelpack: Stars und ihre Töchter - Teil 2/2
Immer im Doppelpack: Stars und ihre Töchter - Teil 2/2
Anschlag bei royaler Hochzeit verhindert: Verhafteter Terrorist muss ins Gefängnis
Anschlag bei royaler Hochzeit verhindert: Verhafteter Terrorist muss ins Gefängnis
Kathedrale Notre-Dame in Flammen: Stars melden sich via Twitter & Instagram zu Wort
Kathedrale Notre-Dame in Flammen: Stars melden sich via Twitter & Instagram zu Wort
Cheryl Cole und Liam Payne: Für Sohn Bear ziehen sie an einem Strang
Cheryl Cole und Liam Payne: Für Sohn Bear ziehen sie an einem Strang
"Say My Name"-Bebe Rexha: Sie leidet an dieser psychischen Krankheit
"Say My Name"-Bebe Rexha: Sie leidet an dieser psychischen Krankheit
Zusammen mit Debby Ryan: Neue Rolle für "Grey’s Anatomy"-Star
Zusammen mit Debby Ryan: Neue Rolle für "Grey’s Anatomy"-Star
Dschungelcamp-Star schwanger: Krasse Baby-News von Leila Lowfire
Dschungelcamp-Star schwanger: Krasse Baby-News von Leila Lowfire
Disney-Chef Bob Iger: Konzern spendet Millionen nach Brand in Notre-Dame
Disney-Chef Bob Iger: Konzern spendet Millionen nach Brand in Notre-Dame
Herzogin Meghan: Geschenk  verrät Geschlecht von Baby Sussex 
Herzogin Meghan: Geschenk  verrät Geschlecht von Baby Sussex 
William und Kate zeigen neue Fotos zu Prinz Louis' Geburtstag
William und Kate zeigen neue Fotos zu Prinz Louis' Geburtstag
Dieter Bohlen: Nachwuchs stiehlt ihm auf Insta die Show
Dieter Bohlen: Nachwuchs stiehlt ihm auf Insta die Show
Wie verhütet Bibi? YouTuberin gibt intime Details preis
Wie verhütet Bibi? YouTuberin gibt intime Details preis
Adele ist wieder Single und arbeitet an einem neuem Album
Adele ist wieder Single und arbeitet an einem neuem Album
"Ron Weasley"-Darsteller Rupert Grint: Hat er Schauspielerin Georgia Groome geheiratet?
"Ron Weasley"-Darsteller Rupert Grint: Hat er Schauspielerin Georgia Groome geheiratet?