Ganz schön teuer: So viel kostet die royale Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle

von

Wenn Prinz Harry und Meghan Markle sich das Ja-Wort geben, dann lassen sich die Royals diesen prunkvollen Tag ganz schön was kosten. Ihr wollt die Traumhochzeit in Zahlen hören? Dann seid ihr hier genau richtig! Laut einem Artikel der britischen Hochzeits-Website „Bridebook“ soll die komplette Vermählung schlappe 37 Millionen Euro kosten! Allein Meghans Traumkleid wird auf 340.000 Euro geschätzt. Auch bei den Blumen-Arrangements haben sich die Windsors nicht lumpen lassen: 114.000 Euro sollen für die Pflänzchen ausgegeben werden. Das Teuerste an der ganzen Sause werden aber die Sicherheitsvorkehrungen sein: Schon bei Will und Kates Hochzeit wurde eine Summe von umgerechnet 34.000.000 Euro ausgegeben! Tja, Safety First! Und bei 500.000 Schaulustigen, die nur wegen Meghans und Harrys großen Tags in das kleine Städtchen reisen sollen, muss Sicherheit eben groß geschrieben werden. Insgesamt verfolgen das royale Spektakel übrigens rund 3 Milliarden Menschen weltweit vor dem Fernsehen! Wow! Und die 4.040 Gäste auf der Feier müssen natürlich auch standesgemäß verköstigt werden! 500 Angestellte im Schloss Windsor werden auf die Gäste hochgerechnet etwa 12.000 Gläser Champagner servieren sowie 25.000 Canapés für den kleinen Hunger bereithalten. Zu dem festen Personal kommen für Harrys und Meghans Ehrentag am 19. Mai noch 5.000 Polizisten rund um Schloss Windsor sowie weitere 500 Köche, Floristen und so weiter dazu. Nicht nur beim Personal, auch für den Besuch des stillen Örtchens wurde im beschaulichen Windsor Castle aufgerüstet: Und zwar mit Dixie Klos höchster Klasse! Laut „Bridebook“ werden bei einer Hochzeit mit über 4.000 Gästen und drei unterschiedlichen Locations wahrscheinlich 40 Dixie Klos benötigt. Schon bei Kates Schwester Pippa kamen portable Toiletten zum Einsatz und die kosteten pro Klo 40.000 Euro! Krass! Tja, so schnell kann man 37 Millionen an einem Tag ausgeben! Aber mal ehrlich, wer freut sich nicht auf DIE royale Hochzeit des Jahres?

Für ihre Hochzeit geben die Deutschen im Schnitt rund 10.000 Euro aus. Eine Summe, über die die Royals in England derzeit nur laut lachen können. Wenn sich am Samstag, den 19. Mai 2018, Prinz Harry und Meghan Markle in der St.-George's-Kapelle im Westen von London das Ja-Wort geben, klingeln gleichzeitig im Hintergrund die Kassen. Rund 36 Millionen Euro soll laut der Hochzeitsplanungs-App "BrideBook" die Hochzeit des Jahres zwischen dem Prinzen und der ehemaligen "Suits"-Darstellerin Meghan Markle kosten.

Wedding-Experten schlüsseln Kosten für die royale Hochzeit auf

Die Experten der Hochzeitsplanungs-App haben für uns mal durchgerechnet und sind auf 36 Millionen Euro für die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle gekommen. Den größten Teil der Kosten machen aber ganz klar die Sicherheitsmaßnahmen vor Ort aus. Wie schon im Jahr 2011 bei der Hochzeit von Prinz William und Herzogin Kate schlagen die mit etwa 34 Millionen Euro zu Buche. Harry und Meghan können also durchaus froh sein, dass sie diesen Teil nicht selbst zahlen müssen, denn für die Kosten für die zahlreichen Sicherheitsvorkehrungen kommt zum größten Teil der britische Steuerzahler auf. 

Großer Happen: Mehr als 4.000 Gäste müssen am Tag der Tage verköstigt werden

12.000 Gläser Champagner und etwa 25.000 Canapés für die hungrigen Hochzeitsgäste stehen unter anderem bereit. Das gesamte Catering kostet das royale Paar etwa 325.000 Euro. Etwa 219.000 Euro kommen nochmal für die Drinks dazu. Doch es kommt noch dicker: Zwar müssen Prinz Harry und Meghan Markle für die Partylocation auf Schloss Windsor nichts zahlen, dafür kostet aber der Glaspavilion, in dem gegessen, getanzt und gefeiert wird, eine ganze Menge! Er kommt mit 342.000 Euro auf die prall gefüllte Rechnung für die royale Hochzeit. Auch die Dekoration mit Blumen und Co. hat es in sich! Floristin Philippa Craddock übernimmt diesen wichtigen Part und wird das Brautpaar sowie seine Gäste mit Blumenarrangements im Wert von 125.000 Euro überraschen.

Königliche Einladungen zur Hochzeit: Für Normalos nicht zu bezahlen

Eins wird klar: Für ihre hoffentlich perfekte Hochzeit haben Prinz Harry und Meghan Markle ordentlich Geld in die Hand genommen. Das fing bereits bei den über 4.000 Einladungen zum Event des Jahres an. 227.000 Euro soll das Paar angeblich für sie hingeblättert haben. Eine Einladung kostete die beiden damit also knapp 57 Euro. Noch etwas uneinig sind sich Experten hingegen bei den Gastgeschenken: Da sich Prinz Harry und Meghan Markle keine Hochzeitsgeschenke wünschen, gehen sie davon aus, dass auch die Überraschungen für die Gäste klein ausfallen, Die Hochzeisplanungs-App "BrideBook" geht aber immerhin von etwa 3.500 Euro für persönliche Kleinigkeiten wie zum Beispiel Schmuck aus.

Die Stimmung muss stimmen: Musik & Entertainment sind Prinz Harry und Meghan Markle wichtig

Nicht nur das Essen und die Dekoration spielen bei einer Hochzeit eine wichtige Rolle. In der Kirche oder auch bei der Party ist auch die passende Musik ein wichtiger Faktor. Egal ob Chor in der Kirche oder der Auftritt der Spice Girls bei der anschließenden Hochzeitsparty: Auch hier lassen sich Prinz Harry und Meghan Markle nicht lumpen und nehmen eine Rechnung in Höhe von 444.000 Euro in Kauf. Die Gage für Victoria Beckham und ihre Mädels von den Spice Girls soll darin übrigens noch nicht enthalten sein. Für die Kids gibt es zudem sogenannte Walking Acts und auch die "Royal Air Force" soll angeblich in das Entertainment-Programm involviert sein. Das alles macht nochmal umgerechnet 62.000 Euro obendrauf.

Auch die Optik muss stimmen: So viel bezahlt die Königsfamilie für Brautkleid und Co.

Schon seit Monaten wird über das Brautkleid der 36-jährigen Meghan Markle spekuliert. Doch bisher gibt es noch keine Informationen darüber, welcher Designer das Schmuckstück entworfen hat. Auch Queen Elizabeth II. ließ über den Kensington Palast verkünden, dass es erst Einzelheiten dazu gibt, wenn Meghan aus dem Wagen vor der Kapelle gestiegen ist. Trotzdem rechnen die Experten von "BrideBook" mit einer Summe in Höhe von etwa 340.000 Euro. Auch die Kleider der Brautjungfern und Blumenkinder dürfen natürlich nicht fehlen und kosten das königliche Hochzeitspaar umgerechnet etwa 7.600 Euro. Auch für den perfekten Look ist Meghan Markle nichts zu teuer: Für Haare und MakeUp legt sie mal eben 11.000 Euro auf den Tisch. Lächerlich wirkt dagegen die Summe für das Outfit von Bräutigam Prinz Harry: Da er aller Voraussicht nach in Uniform heiraten wird, kommen wir hier auf gerade mal 9.000 Euro.

Die Klassiker: Die Eheringe und die Hochzeitstorte

Im Vergleich zum Designer-Brautkleid und anderen Posten wirken die Kosten für die Eheringe von Prinz Harry und Meghan Markle gar nicht mal so teuer: Experten schätzen, dass die Schmuckstücke aus walisischem Gold das royale Paar etwa 6.800 Euro gekostet haben. Die Hochzeitstorte kommt von Konditorin Claire Ptak, die Meghan Markle damals bei einem Interview für ihren früheren Lifestyle-Blog "The Tig" kennenlernte. Sie wird dem Hochzeitspaar eine Zitronen-Holunderblüten-Torte im Wert von 56.000 Euro zaubern.

Bleibende Erinnerungen: Die Hochzeits-Schnappschüsse und die Flitterwochen

Wir sind uns sicher, dass sich Prinz Harry und Meghan Markle auf eine wunderschöne Hochzeit, aber auch auf eine rauschende Party freuen dürfen. Und damit ihnen das alles in guter Erinnerung bleibt, sorgen Hochzeitsfotografen und ein Filmteam dafür, dass jeder noch so schöne Moment für die Ewigkeit festgehalten wird. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 19.000 Euro. In Sachen Flitterwochen ist sich die Königsfamilie dagegen noch unsicher. Experten vermuten, dass es für Prinz Harry und Meghan Markle auf jeden Fall Richtung Afrika gehen wird und schätzen deshalb 136.000 Euro an Reisekosten. Zusammenfassend können wir sagen: Ganz schön viel Geld, das das berühmte Paar für seine Traumhochzeit in die Hand nimmt. Am 19. Mai 2018 werden sich Prinz Harry und Meghan Markle in der St.-George's-Kapelle im Westen Londons gegen 12 Uhr Ortszeit dann endlich das Ja-Wort geben.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Slogan_category_46