Menowin Fröhlich

Castingshow, Kandidaten, Mark Medlock, DSDS, Deutschland sucht den Superstar, Dieter Bohlen, Top Ten, joey heindle, Ich bin ein Star - Holt mich hier raus, ibes, Senna Gammour, Mandy Capristo
Menowin Fröhlich
9
Videos
3
Artikel
1
Bilder

News zu Menowin Fröhlich:

Menowin Fröhlich hat es nun doch getan: Der 32-Jährige ist freiwillig aus dem „Big Brother“-Haus ausgezogen. Schon seit einigen Tagen spielte der Sänger mit diesem Gedanken, da er sich aufgrund des Coronavirus um seine Frau und Kinder sorgte. Bereits in der vergangenen Ausgabe der TV-Show kündigte Menowin daher an, dass er den Container verlassen möchte. Nachdem ihn ein Anruf seiner Frau noch ins Zweifeln brachte, entschied sich der DSDS-Zweite von 2010 nun also doch dafür, wieder nach Hause zu fahren. Gegenüber „Promiflash“ offenbarte Menowin jetzt, dass er seinen Austritt auch im Nachhinein definitiv nicht bereut. In der aktuellen Zeit möchte er einfach unbedingt bei seiner Familie sein. „Und von daher bin ich der festen Überzeugung, das es die richtige Entscheidung war“, stellte der Musiker klar. Denn sollte es in seiner Familie zu einer Quarantäne kommen, möchte er seiner Frau und den Kinder beistehen. „Deshalb war es für mich die einzig richtige Entscheidung, das Haus zu verlassen“, erklärte Menowin abschließend. In der „Big Brother“-Familie wird der „Round'n'Round“-Interpret auf jeden Fall schmerzlichst vermisst. Vor allem sein Kumpel Denny ist besonders traurig und offenbarte, dass Menowin ihm bereits jetzt fehlt. Er habe stets „gute Stimmung“ ins Haus gebracht, stellte auch Gina klar.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 25.03.2020, 15:30 Uhr

Schock bei „Big Brother“! Menowin Fröhlich hat die Show nun doch verlassen. In den letzten Tagen hatte er bereits darüber nachgedacht, dass er aufgrund des Coronavirus aktuell bei seiner Familie sein möchte. Jetzt hat der Sänger es wirklich durchgezogen. Doch bereut er die Entscheidung vielleicht sogar im Nachhinein? Er meldete sich nun selbst dazu zu Wort.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Verlässt Menowin Fröhlich wegen des Coronavirus freiwillig das „Big Brother“-Haus? Die vergangene Episode der TV-Show endete mit einem ziemlich spannenden Cliffhanger: Menowin kündigte an, dass er den Container verlassen möchte! Grund dafür seien seine fünf Kinder, um die er sich nach der Spezial-Ausgabe rund um Corona sorgt. „Aufgrund der Ereignisse draußen werde ich das Haus jetzt verlassen“, stellte der DSDS-Finalist von 2010 während der Nominierung klar. Die Siegprämie von immerhin 100.000 Euro sei ihm dabei komplett egal. Doch dann das: Moderator Jochen Schropp erklärte dem 32-Jährigen, dass seine Frau Senay angerufen und ihn gebeten hat, das „Big Brother“-Haus nicht zu verlassen. Menowin steht nun also vor einer ziemlich schweren Entscheidung. Wie es weitergeht, erfahren Fans von „Big Brother“ jedoch leider erst in der nächsten Ausgabe. Doch wenn Menowin bleibt, wer wird dann anstelle von ihm das Haus verlassen müssen? Wir sind definitiv schon ganz gespannt! „Big Brother“ gibt’s täglich ab 19 Uhr auf SAT.1 zu sehen. Neben Menowin und den normalen Kandidaten sind auch immer noch die „Bachelor in Paradise“-Teilnehmer Serkan und Jade mit von der Partie.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 24.03.2020, 14:10 Uhr

Schock um „Big Brother“-Kandidat Menowin Fröhlich! Der ehemalige DSDS-Sieger denkt darüber nach, seine Teilnahme an der Show abzubrechen. Grund dafür ist das Coronavirus, denn der Vater sorgt sich um seine Familie. Doch wird er wirklich aussteigen? Seine Frau Senay hält wohl nichts von der Idee, wie sie Moderator Jochen Schropp erklärte. Die Entscheidung wurde jedoch auf die kommende Ausgabe vertagt. Was für ein Cliffhanger! Erfahrt hier mehr dazu.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das Coronavirus bestimmt seit einiger Zeit die Nachrichten und ist allgegenwärtig. Die Kandidaten von „Big Brother“ waren bisher aber noch völlig ahnungslos was COVID-19 angeht. Teil der Show ist es nämlich, von der Außenwelt - und somit auch von der Nachrichtenlage - abgeschirmt zu sein. Dies änderte sich nun jedoch mit einer Spezial-Sendung, in der die Container-Bewohner endlich aufgeklärt wurden, was draußen gerade passiert. So bekamen sie einige Nachrichtenbeiträge zu sehen und konnten mit Moderator Jochen Schropp und „Big Brother“-Arzt Dr. Andreas Kaniewski über die aktuelle Situation sprechen. Obwohl sich Menowin und Co. aktuell in einer Art Quarantäne befinden, gingen ihnen die Nachrichten offensichtlich sehr nahe. Kandidatin Michelle sorgte sich beispielsweise sehr um ihre Mutter, erkundigte sich als Altenpflegerin aber auch sofort nach der Sicherheit in Pflegeheimen. Nach all den schlechten Nachrichten durften sich die Bewohner aber immerhin noch über Videobotschaften ihrer Familie freuen. Auch hier wurde es selbstverständlich emotional mit reichlich Tränen. Wir sind gespannt, wie sich die Lage im „Big Brother“-Haus nun entwickelt.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 18.03.2020, 15:39 Uhr

Die Spezial-Sendung zum Coronavirus sorgte für reichlich Tränen bei den „Big Brother“-Kandidaten. Während die Bewohner bisher noch nichts von der Pandemie wussten, wurden sie nun endlich über das Virus informiert. Kein Wunder, dass sie von diesen News schockiert waren und sich um ihre Familien sorgen. Sie selbst sind in der aktuellen „Big Brother“-Quarantäne aber sicher. Erfahrt hier alle Details.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das Coronavirus bestimmt aktuell die Medien. Einzig die Bewohner des „Big Brother“-Hauses, die wie immer von der Öffentlichkeit abgeschottet wurden, haben bisher noch gar nichts von der Pandemie mitbekommen - bis jetzt. Die aktuelle Staffel der beleibten TV-Show läuft seit dem 10. Februar, weshalb die ersten Kandidaten bereits seit dem 6. Februar isoliert wurden. Daher gehören sie wohl zu den wenigen Menschen in ganz Deutschland, die noch nicht über die Auswirkungen des Coronavirus Bescheid wissen. Wie SAT.1 nun jedoch auf der hauseigenen Webseite bekanntgab, werden die Bewohner am 17. März in einer Spezial-Sendung um 19 Uhr über COVID-19 informiert. Neben Moderator Jochen Schropp werden die Kandidaten um Ex-DSDS-Star Menowin Fröhlich auch mit dem „Big Brother“-Arzt sprechen können und diesem Fragen stellen. Der Entschluss, die Container-Bewohner doch noch über das Coronavirus in Kenntnis zu setzen, sei auch in Absprache mit deren Familie getroffen worden, heißt es. Diese durften daher auch kurze Videobotschaften für ihre Liebsten vorbereiten, die den „Big Brother“-Teilnehmern in der Sondersendung gezeigt werden. Wir sind gespannt, wie sie auf die erschreckenden Neuigkeiten reagieren.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 17.03.2020, 11:33 Uhr

Das Coronavirus beherrscht aktuell die Medien. Gänzlich davon verschont blieben davon bisher aber die Kandidaten von „Big Brother“. Die wissen bisher nämlich noch gar nichts von der Pandemie, da sie seit Anfang Februar im TV-Container sitzen. In einer Sondersendung am 17. März soll sich dies nun aber ändern, kündigte SAT.1 nun an. Was genau geplant ist und warum auch die Familien der Bewohner eine Rolle spielen, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Unerwünschtes Wiedersehen im "Big Brother"-Haus? Jade und Serkan trafen, nach ihrem heftigen aber kurzen Flirt bei "Bachelor in Paradise" im vergangenen Jahr, nun nämlich wieder aufeinander. Das Problem an der Sache: Auf der Bachelor-Insel bandelte Serkan im Anschluss auch mit seiner jetzigen Freundin Carina Spack an, die dementsprechend nicht gerade glücklich über die unvorhergesehene Reunion ist. Wie die Blondine offenbarte, wusste weder sie noch ihr Freund etwas von Jades gleichzeitiger Teilnahme bei BB. In ihrer Insta-Story bezog sie daher nun Stellung: O-Ton: "Und natürlich finde ich das nicht gerade toll, aber ich vertraue Serkan und weiß, dass er nichts machen wird. Ihr ist alles zuzutrauen, aber ich weiß, dass er nichts machen wird." Warum Carina der TV-Persönlichkeit nicht traut, stellte sie wenig später auch noch klar: So geht es ihr laut eigener Aussage nicht um den Kuss mit Serkan bei "Bachelor in Paradise", sondern darum, dass Jade sie stetig beleidigt haben soll. Die Begrüßung von Jade und Serkan im Container fiel dementsprechend auch frostig aus. Während Carina also hofft, dass sich ihr Liebster von seiner früheren Liebelei fernhält, legt sie ihm den Kontakt zu einem anderen "Big Brother"-Teilnehmer sogar ans Herz: "Ich hoffe einfach, dass Serkan sich ein bisschen an Menowin hält, weil den fand ich früher schon immer cool." In ihm könne der 26-Jährige laut Carina einen "richtig coolen Kumpel finden". Ob Serkan aber wirklich von Jade die Finger lässt und in Menowin einen Vertrauten finden kann, werden wir erst in den kommenden Folgen von "Big Brother" sehen. Wir sind gespannt!

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 10.03.2020, 11:37 Uhr

Das Wiedersehen von Jade und Serkan bei "Big Brother" sorgt für reichlich Ärger bei Serkans Freundin Carina. Die Blondine lernte ihren Liebsten in der TV-Show "Bachelor in Paradise" kennen, zuvor knutschte der jedoch bereits mit Jade. Nun treffen sie und Serkan bei "Big Brother" wieder aufeinander, wovon beide Parteien aber nichts wussten. Kein Wunder, dass Serkans Freundin Carina Spack darüber nicht gerade glücklich ist. Erfahrt hier die Details.

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Ex-DSDS-Teilnehmer Menowin Fröhlich:
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 13.01.2020, 16:28 Uhr

Der „Das Sommerhaus der Stars“-Bewohner des vergangenen Jahres will es 2020 noch einmal wissen. Menowin Fröhlich plant, mit seiner Karriere erneut durchzustarten. Um dafür fit zu werden, will das TV-Gesicht einen Aufenthalt in einer Klinik antreten, wie Menowin jetzt auf Instagram verriet. Genaueres zu seinen Plänen gibt's hier für euch!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen