"Stranger Things" ist nicht wie "Game of Thrones": Millie Bobby Brown spricht über die neue Staffel

Millie Bobby Brown kehrt am 4. Juli mit der dritten Staffel ihrer Serie "Stranger Things" zurück. Im Rahmen der Pressetour sprach sie auch mit der "Teen Vogue". Dabei ging es unter anderem um den Vergleich ihrer Serie mit "Game of Thrones" und ob sie und ihre Co-Stars Angst haben, dass ihre Charaktere womöglich sterben könnten. Dazu sagte Millie: "Mit ‚Stranger Things‘ verhält es sich anders als mit ‚Game of Thrones‘. Wir haben Meetings und dabei sage ich, was ich gern tun würde, was wir gerne tun würden. Wir haben ein Wort mitzureden, was unsere Charaktere angeht und unsere Meinungen und Ansichten werden respektiert. Deshalb liebe ich die Kreativen hinter ‚Stranger Things‘. Sie haben einen großen Respekt vor der Jugend und bemessen unseren Worten einen hohen Wert." Eine ziemlich coole Entwicklung, denn wer kennt einen Charakter besser, als der Schauspieler, der ihn spielt? Es bleibt also spannend, wie es in der dritten Staffel mit der 15-Jährigen und ihren Co-Stars weitergeht!

David Maciejewski
David Maciejewski
 02.07.2019, 11:00 Uhr

Sterben Charaktere in der neuen und bereits dritten Staffel von "Stranger Things"? Diese Frage stellen sich einige Fans vor dem Start am 4. Juli 2019. Millie Bobby Brown hat jetzt in einem Interview genau darüber gesprochen und den Vergleich zu "Game of Thrones" gemacht. Details erfahrt ihr hier.

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: