Nach Schicksalsschlägen: So sieht Miriam Höllers Leben heute aus!

von

Nach Schicksalsschlägen:  - So sieht Miriam Höllers Leben heute aus!
Quelle: instagram.com/miriam.hoeller

Wenn man an eine starke Frau denken müsste, würden viele wahrscheinlich Miriam Höller wählen. Die Stuntfrau, die sich im Juli 2016 erst beide Füße brach und nur wenige Monate später ihre große Liebe Hannes Arch auf tragische Weise bei einem Hubschrauberabsturz verlor, kämpft sich tagtäglich ins Leben zurück. Aber: Wie geht es Miriam Höller nach all den Schicksalsschlägen heute?

Miriam steht wieder vor der Kamera – und bleibt ihrer Liebe zum Nervenkitzel treu

Ihr Instagram-Profil ist der beste Beweis: Die 30-jährige hat sich zurück vor die Kameras gekämpft! Als Moderatorin für die Automesse „IAA“ in Frankfurt am Main, zu Besuch bei „Grill den Profi“ oder beim RTL Spendenmarathon. Außerdem unterstützte sie die Sportabzeichen-Tour des deutschen olympischen Sportbundes. Für Vox war sie im vergangenen Jahr auf Hawaii unterwegs. Wofür? Das ist noch nicht bekannt. Oftmals erinnert sich die Ex-GNTM-Kandidatin mit alten Bildern noch an ihre unbeschwerte Zeit als Stuntfrau zurück. Vom aktiven Teil dieser Tätigkeit musste sich die ehemalige „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin zwar trennen, jedoch hat sie in der Moderation der Sendung „Crazy Wheels – Abgefahren und durchgedreht“ sicherlich einen guten Kompromiss gefunden. Die zehnteilige Pannenshow rund um Vehikel aller Art, startete im November 2017 auf RTL Nitro. 

Die Schicksalsschläge schienen kein Ende zu nehmen 

Nachdem sich Miriam bei einem Fotoshooting in High Heels im Juli 2016 beide Füße brach und einige Zeit an den Rollstuhl gefesselt war, wird sie wohl nicht damit gerechnet haben, dass dies nur eine Generalprobe war, für all das, was noch auf sie zukommen sollte. Was sechs Jahre zuvor begann, wurde Miriam im September 2016 auf tragische Weise genommen. Ihr etwa 20 Jahre älterer Freund, der Kunstflieger Hannes Arch, prallt mit seinem Hubschrauber in Österreich gegen eine Felswand und verunglückt tödlich. Ein zweiter Insasse wurde bei dem Unfall verletzt. Eigentlich war es ein Routineflug – doch Hannes kehrte nie zurück. Im Juli 2017, fast ein Jahr nach dem Tod ihres Freundes Hannes Arch, folgt der nächste Schicksalsschlag. Miriams guter Freund Arnd van Rickelen verunglückt bei einem Fallschirmsprung und stirbt. Er, so Miriam Höller, sei in den Monaten vor seinem Tod ein sehr fürsorglicher Freund für sie gewesen. Doch statt sich der Trauer hinzugeben nimmt das Model sein Leben in die Hand. Von Dezember 2017 bis Ende Januar dieses Jahres verbringt sie einige Wochen in Kanada, um ihre Lebens-To-Do-Liste abzuarbeiten. Darunter: einen eigenen Weihnachtsbaum fällen und Eisfischen gehen. Aber nach den erfüllten Zielen warten große Träume! Am 01. Januar 2018 veröffentlichte Miri via Instagram eine Liste für 2018 – und die zeigt einmal mehr, wie stark das bildschöne Model ist.

Das Model möchte wieder geküsst werden

Für eine neue Liebe scheint die ehemalige „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin wieder bereit zu sein. In einem Instagram-Post verkündete die starke Schönheit ihre Ziele für 2018. Ein Punkt darunter dürfte wohl die schönste Nachricht seit langem sein. Das Model, das trotz aller Rückschläge absolute Lebensfreude ausstrahlt, will so geküsst werden, „dass es mich umhaut.“ Auch an einem Buch schreibt Miriam Höller fleißig, wie sie zu einem Instagram-Bild im Januar schrieb. Ob das Buch wohl von Trauerbewältigung handelt? Schließlich verriet sie „t-online.de“ noch im Dezember: „Es gibt so viele Bücher über Trauerbewältigung, Motivationsstrategien, Lebensratgeber oder ähnliches, aber mir fehlten immer die persönlichen Informationen und Geschichten der wahren Gefühlswelt und dem Umgang mit dem unwiderruflichen.“ Und wenn wir bei diesem Thema von jemandem etwas lernen können, dann von Miriam Höller.

Mehr über Miriam Höller:

Miriam Höller ist ein deutsches Action-Model sowie Stuntfrau. Bekannt wurde sie durch die Teilnahme an der Casting-Show „Germany’s Next Topmodel“. Von 2010 bis 2016 war sie mit dem österreichischen Air-Race-Piloten Hannes Arch zusammen, bis dieser bei einem Hubschrauber-Absturz tödlich verunglückte. 

Das könnte dich auch interessieren:

Slogan_category_46