Nadine Klein

Fame & Follower statt wahre Liebe? Ex-"Bachelorette" macht klare Ansage

Aktuell sucht Gerda Lewis in dem Kuppelformat "Die Bachelorette" nach der ganz großen Liebe. Drei Jungs sind nur noch im Rennen und dürfen mit der Influencerin und einstigen GNTM-Schönheit am Mittwoch in die Dreamdates starten. Gerdas Vorgängerin war 2018 Nadine Klein, die heute eine ganz andere Sicht auf die RTL-Show hat. Gegenüber der "Bild"-Zeitung erklärte sie nun: "In den letzten beiden Jahren war der Fokus von Kandidaten und Kandidatinnen auf Social Media schlagartig enorm." Heißt im Klartext: Wer heute bei "Die Bachelorette" oder dem Gegenspieler "Der Bachelor" dabei ist, kann sich gleichzeitig auf eine aussichtsreiche Karriere im Trash-TV freuen. Und so meinte Nadine weiter: "Ich behaupte mal, spätestens seit es 'Bachelor in Paradise' gibt, gehen einige schon konkret mit Zukunftsplänen in das Format." Bleibt die Suche nach der wahren Liebe dabei also auf der Strecke? Nein, denn trotzdem ist sich die 32-Jährige sicher: "Verlieben kann man sich während so eines Formats definitiv." Nadine fand damals in Alexander Hindersmann ihren vermeintlichen Traummann, doch die Bezie-hung der beiden hielt nicht lange. Doch inzwischen hat sie ihr persönliches Glück gefunden: Seit dem Frühjahr 2019 heißt der neue Mann an Kleins Seite Tim Nicolas, der übrigens gar nicht gerne in der Öffentlichkeit steht.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 26.08.2019, 12:05 Uhr

Ex-"Bachlorette" Nadine Klein hat jetzt eine klare Ansage zu der RTL-Kuppelshow gemacht. Sie glaube zwar, dass man sich hier verlieben könne, eigentlich würde es aber um Fame und Follower gehen. Inzwischen steht den Kandidaten nämlich automatisch eine Karriere im Trash-TV bevor. Die Details haben wir hier.

 

Nadine Klein wagte vor Gerda Lewis die Männersuche als „Bachelorette“ – mit mäßigem Erfolg 

Ob die amtierende Rosenverteilerin Gerda Lewis bei ihrer Männersuche mehr Glück haben wird? 2018 wurde Nadine Klein Gesicht von „Die Bachelorette“ und fand in Alexander Hindersmann nur temporär Mister Right. Jetzt äußerte sie gegenüber der „Bild“ Kritik an dem Datingformat und verrät auch interessante Details über die Fame-Ambitionen der Kandidaten.

➨ ★ Alexander Hindersmann wagte sich 2019 zum zweiten Mal in die Höhle der RTL-Show – und kassierte dafür einen Shitstorm! ★

 

Nadine Klein spekuliert, dass nicht alle Teilnehmer an einer rosigen Liebeszukunft interessiert sind

Beim Blick auf die Instagram-Abos der diesjährigen „Bachelorette“-Anwärter kann einem zurecht schon mal schwindelig werden. Schließlich versammeln die Herren bereits eine ordentliche Fangemeinde um sich. Da liegt der Gedanke nahe, dass manche Kandidaten lediglich auf eine Karriere als Influencer aus sind. Und auch Ex-„Bachelorette“ Nadine Klein scheint diese Theorie offenbar nicht allzu weit hergeholt zu finden. Sie nahm in den vergangenen zwei Jahren auf Social Media einen enormen Wandel wahr, was das Interesse an den Teilnehmern anbelangt.  „(…) ich behaupte mal, spätestens seit es ,Bachelor in Paradise‘ gibt, gehen einige schon konkret mit Zukunftsplänen in das Format – und die betreffen garantiert nicht die Liebe und das Gegenüber“, mutmaßte die 33-Jährige gegenüber der „Bild“. 

Ist es überhaupt möglich, sich bei „Die Bachelorette“ zu verlieben? 

Trotz dieser harten Kritik glaubt Nadine Klein dennoch, dass es möglich ist, in der Show die große Liebe zu finden. Für ihr ganz persönliches Märchen hat sie RTL am Ende jedoch gar nicht gebraucht: Auf Instagram turtelt die Blondine mit ihrem neuen Freund Tim Nicolas, der nicht in der Öffentlichkeit steht. Bleibt abzuwarten, ob sich Gerda Lewis’ Liebessuche ähnlich entwickelt.

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von NADINE KLEIN (@nadine.kln) am

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Dein Newsletter von „it’s in TV“: Keine News deiner Stars & Gewinnspiele verpassen!

Jetzt abonnieren ★ "it's in TV"-Newsletter mit deinen Star-News

Das könnte dich auch interessieren: