Nikolaus Fischer

Jürgen Marcus, Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben, Schlagerlegende, ewige ruhe, tot, Sänger, verstarb, Mitte Mai, Krankheit, Management, Geburtstag, gefeiert
1
Artikel

Eine Schlagerlegende hat ihre ewige Ruhe gefunden. Jürgen Marcus ist tot. Der „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“-Sänger verstarb bereits Mitte Mai nach langer Krankheit, wie sein Management nun berichtete. Am 6. Juni hätte Marcus seinen 70. Geburtstag gefeiert. 2017 wurde bekannt, dass er bereits seit 2002 an der chronischen Lungenkrankheit COPD litt, weshalb er seine Karriere beendete. Im Jahr 2012 verschlechterte sich der zustand des Musikers dramatisch. Privat war der sympathische Nordrhein-Westfale seit mehr als 20 Jahren mit seinem Lebensgefährten und Manager Nikolaus Fischer liiert. In einem öffentlichen Statement erklärte Fischer: „Es war sein ausdrücklicher Wunsch, in aller Stille beigesetzt zu werden. Um in dieser schweren Zeit in aller Stille und Würde trauern zu können, bitte ich von Nachfragen abzusehen und diese Entscheidung zu respektieren.“ Einen musikalischen Fußabdruck hinterließ Jürgen Beumer, wie der Schlagerstar mit bürgerlichem Namen hieß, mit Hits wie „Ein Festival der Liebe“ aus dem Jahr 1990 oder auch „Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben“ 1972, womit er es auf Platz zwei der deutschen Single-Charts schaffte. Wir drücken den Hinterbliebenen unser tiefes Mitgefühl aus für ihren schweren Verlust.

Janina "Ninchen" Kötz 
Janina "Ninchen" Kötz
und
Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 22. September 2018, 02:41 Uhr

Mit seinem Hit "Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben" schaffte Schlagersänger Jürgen Marcus in den frühen 70ern seinen absoluten Durchbruch. Jetzt gab sein Manager Nikolaus Fischer bekannt, dass der Sänger schon im Mai 2018 in München starb. Jürgen Marcus wurde 69 Jahre alt und hatte bereits seit dem Jahr 2002 mit einer gefährlichen Lungenkrankheit zu kämpfen, die ihn am Ende sogar zu seinem vorzeitigen Karriere-Aus zwang.

Itsin TV Stars