Nina Young

Harry Potter, Potter-Universum, Potterheads, Fans, Zauberer, muggle, Muggel, potterhead, Zauberei, Gryffindor, slytherin, Hufflepuff
1
Video

Im Jahr 2001 startete mit „Harry Potter und der Stein der Weisen“ eine unglaubliche Erfolgsgeschichte auf den Kinoleinwänden. Doch beinahe hätten wir in vielen Rollen so einige andere Stars zu Gesicht bekommen. Um wen es sich dabei handelt, dass verraten wir euch hier. Kate Winslet war für die Rolle der Helena Ravenclaw ursprünglich vorgesehen, die in drei Filmen als Gespenst zu sehen war und von Kelly Macdonald und Nina Young verkörpert wurde. Peter O’Toole, bekannt unter anderem aus „Lawrence von Arabien“ war zunächst für die Rolle des Albus Dumbledore angedacht, die zunächst an Richard Harris, nach seinem Tod im Jahr 2002 dann an Schauspieler Michael Gambon ging. Alan Rickman, der als Severus Snape zu sehen war, hätte seine legendäre Rolle fast auch nicht übernommen. Stattdessen hätte man tatsächlich Tim Roth als den tragischen Helden gesehen. Auror und Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste „Mad Eye“-Moody wurde grandios von Brendan Gleeson gespielt. Fans hätten sich allerdings fast an Ray Winstone gewöhnen müssen, der für die Rolle ebenfalls in der Verlosung war. Horace Slughorn, gespielt von Jim Broadbent, war eine ganz wichtige Rolle im sechsten Film der Reihe. Tatsächlich hätte man in dem Part fast den Schauspieler Bob Hoskins gesehen, der im Jahr 2014 verstorben ist. Weitere Besetzungen, die es nicht gegeben hat, verraten wir euch im zweiten Teil!

David Maciejewski 
David Maciejewski
 17. Januar 2018, 13:01 Uhr

Die „Harry Potter“-Reihe strotzt nur so vor ikonischen Rollen, wie unter anderem die des Severus Snape, gespielt von Alan Rickman. Beinahe hätten wir aber andere Stars fast in diesen Rollen gesehen. So war unter anderem Tim Roth in der Verlosung, um Snape zu spielen. Wer sonst noch beinahe fast dabei gewesen wäre, zeigen wir euch hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen