Oliver Pocher
Oliver Pocher

Oliver Pocher teilt weiter aus: Videos von Team Harrison sind „nicht mehr ernst zu nehmen“

Der Streit zwischen Oliver Pocher und dem Team Harrison geht jetzt in die nächste Runde. Nachdem sich vor allem Sarah von den Witzen und der Kritik des Comedians angegriffen fühlte, startete die 28-Jährige gemeinsam mit ihrem Mann Dominic sowie einigen Freunden eine Aktion. Dabei gab es von Promis wie Pietro Lombardi kurze Videobotschaften mit wichtigen Messages wie beispielsweise „Bleibt zuhause“ oder „Stoppt den Hass im Netz“. Eigentlich eine schöne Aktion, doch Oliver Pocher vermutete bei den Harrisons auch hier einen Hintergedanken. In einer neuen Videoanalyse sprach der 42-Jährige über den Clip und behauptete, dass einige der Nachrichten aus dem Kontext gerissen wurden. So wussten manche der teilnehmenden Stars wohl nicht, in welchem Rahmen die Botschaften veröffentlicht werden, während manche Influencer sogar aus dem Urlaub von „Zuhause bleiben“ sprechen. O-Ton: „Johannes Haller für eine Aktion 'Wir bleiben Zuhause'. Vierländereck Johannes Haller für 'Wir bleiben Zuhause'. Spätestens ab dem Zeitpunkt ist doch dieses Video gar nicht mehr ernst zu nehmen.“Am dritten Tag der „Die Quarantäne-WG“ mit Günther Jauch und Thomas Gottschalk wurde Oli nun auch von Gast Hans Sigl darauf angesprochen, woher seine Abneigung in Sachen Influencer kommt. Und so erklärte Pocher:„Es ist so entstanden, dass ich den ein oder anderen Wahnsinn gesehen habe. Zu viele dumme Leute in Deutschland.“ Und die wollen sich zudem offenbar nicht an die aktuellen Vorgaben halten. Leute, die in diesen Zeiten dennoch nur an das Vermarkten zu denken scheinen, waren dem Entertainer offensichtlich ein Dorn im Auge. Hier ist das letzte Wort wohl noch lange nicht gesprochen.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 26.03.2020, 14:04 Uhr

Das neue Video von Team Harrison sei einfach „nicht mehr ernst zu nehmen“, findet zumindest Comedian Oliver Pocher. Denn Sarah und Dominic veröffentlichten eine große Videobotschaft gemeinsam mit ihren Freunden. Dabei gaben sie Botschaften wie beispielsweise „Bleibt Zuhause“ an ihre Follower weiter. Doch Oli sieht darin eine gewisse Scheinheiligkeit - vor allem da auch Influencer Johannes Haller mit ins Boot geholt wurde. Was genau dahintersteckt, zeigen wir euch hier.

„Die Quarantäne-WG“ mit Pocher, Jauch und Gottschalk gibt es auch auf TVNOW.de zu sehen.

Oliver Pocher & die Influencer: Das letzte Wort scheint hier noch nicht gesprochen zu sein

Gestern Abend war es wieder soweit: Oliver Pocher, Günther Jauch und Thomas Gottschalk trafen in ihrer „Quarantäne-WG“ auf RTL zusammen, um die daheim gebliebenen Zuschauer zu unterhalten. Momentan dürfte sich wohl vor allem Ersterer großer Aufmerksamkeit erfreuen. Seit einigen Tagen polarisiert der Comedian mit Videos im Netz, in welchen er Influencer für ihr Verhalten während der Corona-Krise beurteilt. Vor allem zwischen ihm Sarah Harrison und Ehemann Dominic eskalierte die Lage. Und diese scheint sich vorerst auch nicht zu beruhigen. So legte Oli mit einem Video nach, in welchem er eine Kampagne der kleinen Familie kritisierte. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ich möchte meine Reichweite nutzen um das neueste MEISTERWERK der Harrisons in ALLE EINZELTEILE zu zerlegen!

A post shared by Oliver Pocher (@oliverpocher) on

In einem neuen Video wehrt sich Oliver Pocher gegen die Harrisons und macht ihnen einen großen Vorwurf

In einem gemeinschaftlichen Clip mit vielen weiteren Influencern und Stars, riefen die Harrisons dazu auf, Zuhause zu bleiben. Allerdings bewegte sich die Botschaft auch in eine Richtung, in welcher sie dafür appellierten, Mobbing zu stoppen. Besonders verwunderlich: In dem Video sind auch Freunde des TV-Scherzkekses zu sehen, wie beispielsweise Pietro Lombardi. Dafür gibt es offenbar einen einfachen Grund: Laut Oliver Pocher haben die Harrisons nicht klar darüber aufgeklärt, wofür sie das Material genau benötigen. Auch in der „Quarantäne-WG“ kam Olivers Fehde gegen Influencer zur Sprache. Hier erklärte er auf Nachfrage von Gast Hans Sigl, wie es überhaupt dazu kommen konnte: „Es ist so entstanden, dass ich den ein oder anderen Wahnsinn gesehen habe. Zu viele dumme Leute in Deutschland.“ Was da wohl noch kommen mag?!

 

→ Was Oli zuletzt noch über die Harrisons zu sagen hatte, das erfahrt ihr im unten stehenden Video!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: