Oliver Pocher
Oliver Pocher

Nachdem bereits Oliver Pochers Frau Amira positiv auf das Coronavirus getestet wurde, traf es nun auch den Comedian selbst. Am vergangenen Samstag gab der 42-Jährige auf seinem Instagram-Account bekannt, dass er auch positiv getestet wurde. Laut eigener Aussage fand er das aber nicht allzu überraschend. Jetzt hat sich der Comedian erneut zu Wort gemeldet und seinen Followern ein Update zur derzeitigen Gesundheitslage von ihm und seiner Frau gegeben. O-Ton: „Hallo ihr lieben Menschen da draußen, erst einmal vielen Dank für die Glückwünsche beziehungsweise Genesungswünsche, die ich bekommen habe, zu meiner Corona-Infizierung. Ich war ja eigentlich schon darauf vorbereitet, habe auch damit gerechnet. […] Das wichtigste vorneweg: Es geht mir und Amira gut. Ich habe ein bisschen trockenen Husten, es ist ein bisschen anstrengender geworden von der Atmung her, aber im Großen und Ganzen ist alles wunderbar. Ich muss keine Medikamente nehmen. Ich habe auch nicht wirklich hohes Fieber. Alles wunderbar!“ Wie Pocher verriet, sieht er seine aktuelle Situation nicht nur negativ. In den letzten Tagen machte er es sich zur Aufgabe, sich in kurzen Videos über Influencer lustig zu machen. Aufgrund seiner derzeitigen Lage, habe er jetzt sogar noch mehr Zeit dies zu tun. Das wird sicher vor allem seine unzähligen Anhänger freuen, die seine witzigen Clips geradezu verschlingen.

Ahmet Dönmez
Ahmet Dönmez
 23.03.2020, 14:42 Uhr

An diesem Wochenende wurde bekannt, dass Oliver Pocher sich mit dem Coronavirus infiziert hat. Zuvor wurde seine Ehefrau Amira positiv getestet und seither befinden sich die beiden in häuslicher Isolation. Der Comedian hat jetzt auf seinem Instagram-Account ein Video geteilt, in dem er erzählt, wie es ihn aktuell geht. Hier sprach er auch über Symptome und mögliche Schmerzen. Weitere Infos gibt es hier.

„it's in TV“-Stars
Oliver Pocher
Oliver Pocher

Quarantäne-News von Amira Pocher! Kurz nachdem die Ehefrau von Comedian Oliver Pocher bekanntgegeben hat, dass sie positiv auf das Coronavirus getestet wurde, gab sie nun ein Update. Hier ging sie auf Fragen ihrer Fans ein und erklärte unter anderem, wie es überhaupt zu einem Test kam. Gemacht habe sie diesen bei einem Arzt, der mit Oli befreundet ist. Da Amira kein Fieber hatte, riet man ihr Zuhause zu bleiben. Allerdings bestand die Ehefrau des TV-Scherzkeks darauf, dass man den Mediziner nochmal kontaktiere.2.29„Der Arzt hat dann gesagt: ‚Komm vorbei in die Praxis.‘ Wir sind dann rübergefahren und erstmal wurdest du eher unten schon gestoppt an der Tür. Du musstest sofort ein Formular ausfüllen, das habe ich dann gemacht. Einiges musste ich dann ja auch mit ‚Ja‘ ankreuzen. An diesem Punkt lassen sie dich dann ja eh nicht mehr weiter. Ich wurde dann separiert und die Leute kamen dann mit Masken zu mir (…). Dann hieß es erst, sie haben gar keine Tests mehr, dann hieß es auf einmal, die haben noch zwei, drei Kits und glücklicherweise konnte ich dann einen Test machen.“Der Quarantäne zum Trotz bleibt Amira nicht verborgen, dass viele sich nicht an die Empfehlung halten, Zuhause zu bleiben. Eine Tatsache, die das Temperament des „Pocher vs. Wendler“-Stars zum Vorschein brachte.3.15„Ich kriege aber immer noch mit, dass es ein paar Schwachköpfe gibt, die meinen, sie müssten draußen ‚Workout‘ machen im Park oder irgendwelche Corona-Partys feiern, sag mal: Spinnt ihr?! Spinnt ihr?! Verdammt nochmal! Es geht nicht NUR um eure Gesundheit oder dass ihr keine Risikogruppe seid.“Amira warnte eindringlich vor dem Zusammenbruch des Gesundheitssystems. Eine vielleicht nicht ganz ernst gemeinte Sache musste sie dem Virus jedoch lassen: Viele Menschen haben sich wohl aus dem Nichts wieder bei ihr gemeldet. Wie schön, dass Familie Pocher in so einer Situation offenbar trotzdem nicht das Lachen verlernt.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 20.03.2020, 17:12 Uhr

Ganz schön klare Worte richtete Amira Pocher jetzt an ihre Follower! Die Ehefrau von Comedian Oliver Pocher wurde positiv auf das Coronavirus getestet und griff nun die „Schwachköpfe“ an, die sich den Empfehlungen widersetzen und noch immer draußen aufhalten. Ein Update rund um ihre Gesundheit gab es zudem auch. Hier haben wir die Details für euch!

„it's in TV“-Stars
Oliver Pocher
Oliver Pocher

Erst vor wenigen Stunden meldete sich Oliver Pocher mit dem dringenden Appell bei seinen Fans, Zuhause zu bleiben – und jetzt das: Seine Ehefrau Amira wurde positiv auf das Coronavirus getestet. In einem Video meldete sich das Paar nun gemeinsam auf Instagram zu Wort, um über die Neuigkeit zu sprechen. Demnach ging es Amira bereits seit ein paar Tagen nicht gut. Nun hat sie Gewissheit.2.46„Es fing an mit Husten, dann hatte ich eine Verkühlung einfach. Diese Halsschmerzen wurden dann immer schlimmer. Dann hatte ich ganz, ganz schlimme Kopfschmerzen und Gliederschmerzen und Muskelschmerzen. Es tut einfach alles weh. Und kein Fieber, aber wie man sieht, ist das kein zwingender Indikator für den Coronavirus.“Das Paar geht davon aus, dass auch Oli Pocher sich möglicherweise angesteckt haben könnte, weshalb die beiden nun vorerst in Quarantäne leben werden.Letzten Sekunden„Es ist der beste Beweis: Feiert keine Corona-Partys, geht nicht grillen. Das Ding ist einfach ernst.“Trotz dieses erneuten Appells und der schlechten News haben die beiden aber nicht ihren Sinn für Humor verloren, denn der Comedian fügte hinzu:„Fliegt nicht nach Dubai!“„Er kann es einfach nicht lassen, ne? Leute, bleibt gesund. Liebe Grüße!“Wir wünschen dem Paar gute Besserung und hoffen, dass sich Fans an den Ratschlag der beiden auch wirklich halten.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 19.03.2020, 14:39 Uhr

Was für eine Hiobsbotschaft für Oliver Pocher! Der Comedian und seine Ehefrau Amira meldeten sich nun via Instagram zu Wort, um zu verkünden, dass sie positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Nun befinden sich die beiden in Quarantäne. Erst vor wenigen Stunde ermahnte Oli seine Fans, gewissenhafter mit der Situation rund um das Virus umzugehen. Alle Details dazu erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars
Oliver Pocher
Oliver Pocher

Nachdem sich Bundeskanzlerin Angela Merkel bereits mit ihrer Rede an die Nation zur aktuellen Corona-Panik äußerte, fühlte sich nun auch Oliver Pocher dazu veranlasst, ein Statement zu veröffentlichen. Hierbei wünschte sich der Comedian einen Shutdown von der Kanzlerin, da er sich über all die Menschen ärgert, die das Coronavirus immer noch nicht ernst zu nehmen scheinen.O-Ton: „Wir müssen es den Leuten einfach sagen, dass man nicht raus gehen soll. Dass es momentan keine Ferien sind, weil sonst geht das ganze Ding hier einfach hoch.“Zuvor lieferte der 42-Jährige auch noch einige Beispiele von Leuten, die sich offensichtlich keinerlei Gedanken über die Ansteckungsgefahr machen. So postete er in seiner Story unter anderem ein Video von sich und seinem Kind im Park. Während Oli sich von den anderen Menschen fernhält, spielen andere Eltern und Kinder einfach ausgelassen, am offiziell eigentlich geschlossenen, Spielplatz. Unverantwortlich, wie der Entertainer klarstellte. Wenig später postete Oliver Pocher jedoch auch noch ein zweites Videostatement. Hierbei fokussierte er sich auf Johannes Haller, der in den aktuellen Corona-Zeiten seinen Wohnsitz nach Ibiza verlegt hat um dort einen Bootsverleih aufzumachen. Dafür fuhr der 32-Jährige kurzerhand mit dem Auto dahin.O-Ton: „Wir sollen Zuhause bleiben, nicht in den Urlaub, bitte nicht das Land verlassen. Weil du weißt ja gar nicht, ob du Corona hast oder nicht. Was macht Johannes Haller? Er fährt mit dem Auto von Deutschland, über die Schweiz, über Frankreich, über Barcelona, Spanien nach Ibiza.“Johannes Haller konnte das so natürlich nicht auf sich sitzen lassen. In seiner Story stellte er nun nämlich klar, dass er in Deutschland gar keinen Wohnsitz mehr hatte, die Reise schon länger geplant und demnach angeblich alternativlos für ihn war. Auf eine gewünschte Entschuldigung von Oliver Pocher kann Johannes aber offensichtlich noch lange warten.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 19.03.2020, 12:24 Uhr

Das Coronavirus beeinflusst aktuell alle Menschen. Nachdem Angela Merkel bereits einen Appell an die Nation gerichtet hat, meldete sich nun auch Oliver Pocher mit ein paar ernsten Worten. Er ist stinksauer und forderte den kompletten Shutdown. Warum? Weil viele Leute die aktuelle Situation offensichtlich nicht ernst genug nehmen. Daher zettelte der Comedian nun auch einen Streit mit dem einstigen „Sommerhaus der Stars“-Teilnehmer Johannes Haller an, da dieser trotz Corona nach Spanien zog. Erfahrt hier alle Details.

„it's in TV“-Stars
Oliver Pocher
Oliver Pocher

Seit der Wendler-Parodien sind Oliver Pocher und seine Ehefrau Amira in aller Munde. Die beiden machten sich in zahlreichen Videos über den Schlagersänger Michael Wendler und seine Freundin Laura Müller lustig. Das Ganze fand dann im Live-TV-Duell „Pocher vs. Wendler“ seinen Höhepunkt, wo die beiden Männer in vielen Spielen gegeneinander antraten. Mit dabei waren auch Amira und Laura, die ihre Männer anfeuerten. Hier stach besonders Amira hervor, die mit ihrer sympathischen Art schnell zum Publikumsliebling wurde. Im Interview mit RTL wurde die Ehefrau von Oliver Pocher nun gefragt, ob sie sich ein Fotoshooting für das „Playboy“-Magazin vorstellen könnte, immerhin war auch Wendler-Freundin Laura hier schon zu sehen. Während Amira für die Freundin vom Wendler sogar ein paar Komplimente parat hatte, kommt es für sie nicht infrage, sich selbst für den „Playboy“. So erklärte sie: „Ich würde mich nicht wohlfühlen, wenn ich wüsste, dass Männer ein Magazin zu Hause haben mit meinem Busen drauf.“ Ziemlich klare Antwort von der 27-Jährigen. Was wohl ihr Liebster Oliver Pocher darüber denkt!?

Ahmet Dönmez
Ahmet Dönmez
 16.03.2020, 12:19 Uhr

Oliver Pocher und seine Ehefrau Amira sorgten zuletzt für viel Aufmerksamkeit, indem sie das Leben von Michael Wendler und seiner Freundin Laura Müller parodierten. Da die Freundin vom Wendler sich bereits für das „Playboy“-Magazin auszog, wurde nun auch die Ehefrau von Oliver Pocher von RTL gefragt, ob sie sich ebenfalls in dem begehrten Männermagazin nackt zeigen würde. Ihre Antwort darauf gibt’s im Video!

Das Battle „Pocher vs. Wendler“ gibt es auch nochmal auf TVNOW.de zu sehen.

„it's in TV“-Stars
Oliver Pocher
Oliver Pocher

Die erschreckenden Bilder von Oliver Pocher schockierten in den letzten Stunden seine Follower. Der 42-Jährige war für einen Dreh mit RTL auf Wildschweinjagd, unterschätzte dabei jedoch den Rückstoß seiner Schusswaffe und bekam so das Zielfernrohr mitten ins Gesicht. Dass es sich hierbei aber nicht nur um einen kleinen Unfall handelt und die Verletzung zwischen Stirn und Nase überhaupt kein Spaß ist, stellte nun ein Arzt gegenüber "Bild" klar. Der 52-jährige Mediziner ist unter anderem Experte für plastische Gesichtschirurgie und prognostizierte Oli definitiv eine "sichtbare Narbe". Zudem sagte er: "Es kommt auf die Tiefe an, dann kann es zu einer Bewegungseinschränkung führen." Doch es hätte noch viel schlimmer kommen können: Die Verletzung läge laut des Arztes nur knapp neben der sogenannten Vena angularis im oberen Nasenbereich. Diese sei äußerst wichtig für den Blutfluss, unter anderem auch in Richtung Gehirn. "Eine Verletzung oder eine Infektion kann zu schweren Komplikationen führen", stellte der Doc weiter fest. Man könnte fast sagen, Oliver Pocher hat ordentlich Schwein gehabt, dass die Wildschweinjagd für RTL am Ende nicht schlimmer für ihn ausgegangen ist.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 10.03.2020, 12:35 Uhr

Die Bilder von Oliver Pochers Verletzung am Kopf waren wirklich schockierend. Passiert ist das ganze bei einem Dreh mit RTL, wo es auf Wildschweinjagd ging. Wie sich nun jedoch herausstellte, hat der Comedian dabei wohl sogar ziemlich Schwein gehabt. Ein Experte offenbarte gegenüber "Bild" nun nämlich, dass die Wunde durchaus auch das Hirn von Oliver Pocher hätte schädigen können. Warum der Freund von Amira im wahrsten Sinne des Wortes nochmal Schwein hatte, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars