Oprah Winfrey

Schauspielerin, Katy Perry, Hollywood, Name, Karriere, Kim Kardashian, Drogen, demi lovato, Disney, Crystal Meth, jeff bezos, Liebe
Oprah Winfrey
16
Videos
2
Artikel
30
Bilder

News zu Oprah Winfrey:

Prince Harry
Prince Harry

"Es könnte Leben retten!" Mit diesen Worten beschrieb Prinz Harry nun seine neue Serie mit Fernsehstar Oprah Winfrey, die im kommenden Jahr für "Apple TV Plus" erscheinen soll. Thema des Ganzen wird nämlich die mentale Gesundheit. Laut Prinz Harry wird es dabei "Beispiele von Menschen geben, die sich aus ihren dunkelsten Zeiten herauskämpfen". Als der 35-Jährige vor zwei Jahren in einem Podcast über seine eigenen privaten Probleme nach dem Tod seiner Mutter Diana gesprochen hatte, war der Mann von Herzogin Meghan erstaunt darüber, welch positive Resonanzen er dafür erhielt. Dies war der Anstoß für die neue Show, auf die sich Prinz Harry gemeinsam mit Oprah bereits intensiv vorbereitet. Dafür arbeiteten die zwei, laut dem royalen Rotschopf, extra mit Experten in verschiedenen Fachgebieten zusammen. "Wenn die Zuschauer den Schmerz und die Erfahrungen nachempfinden können, dann könnte es Leben retten, da wir uns auf die Prävention und die positiven Ergebnisse fokussieren", erklärte der Vater vom kleinen Archie. Offenbar können sich nicht nur Royal-Fans auf die neue Show freuen!

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 19.09.2019, 16:21 Uhr

Mit großen Worten kündigte Prinz Harry nun seine neue Show mit Oprah Winfrey an. So erklärte der Mann von Herzogin Meghan, dass die Sendung Leben retten könnte. Alle Details bekommt ihr jetzt hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
J.K. Rowling
J.K. Rowling

Happy Birthday, J. K. Rowling! Die Autorin der „Harry Potter“-Romane feiert am 31. Juli ihren 54. Geburtstag. Doch damit nicht genug: Auch ihre bekannteste Roman- und Film-Figur Harry Potter feiert am 31. Juli ihren Ehrentag und wird in diesem Jahr schon 39. Zur Feier des Tages gib es hier ein paar Fakten zu dem Duo. Um direkt zu Beginn die Frage nach weiteren Fortsetzungen zu beantworten: Aktuell sieht es leider schlecht aus! 2010 deutete die Autorin gegenüber Oprah Winfrey an, dass sie locker drei weitere Bücher schreiben könnte. 2016 erschien in Form eines Theaterstücks und Drehbuchs der achte Teil „Harry Potter und das verwunschene Kind“. Mehr soll es aber wohl nicht geben, verriet Rowling 2016 bei der Premiere. Daniel Radcliffe, der den Zauberschüler jahrelang in der Film-Reihe spielte, verriet gegenüber „IGN“, dass er an ein Reboot glaubt: „Es wird interessant sein, zu sehen, wie lange sich diese Filme halten. Es fühlt sich so an, als seien sie momentan noch von einer Art Heiligkeit umgeben, aber die wird nachlassen. Der Glanz wird irgendwann verblassen. Es wird spannend, ob sie dann ein Reboot starten und dabei einfach nur die Filme neu verfilmen oder eine Serie daraus machen. Die Vorstellung mir das anzusehen, fasziniert mich.“ Der dritte Fakt ist folgender: Die „Harry Potter“-Bücher verkauften sich weltweit mehr als 500 Millionen Mal. Nur zwei Bücher verkauften sich häufiger: Die Bibel und die Mao-Bibel. Na, wenn das mal keine Leistung ist? Wir gratulieren J. K. Rowling und Harry Potter auf jeden Fall herzlich zum Geburtstag!

David Maciejewski
David Maciejewski
 31.07.2019, 11:51 Uhr

Potterheads aufgepasst! Der 31. Juli ist für Fans der magischen Welt ein echter Feiertag. Es hat nicht nur die Autorin J. K. Rowling Geburtstag, sondern auch Harry Potter selbst. Zum Anlass der beiden Ehrentage haben wir interessante Fakten herausgesucht. Details verraten wir euch hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Emma Watson
Emma Watson

Emma Watson ist jetzt eine große Ehre zuteil geworden. Der "Harry Potter"-Star ist in die Liste der Frauen aufgenommen worden, die weltweit am meisten bewundert werden. Hier landete sie auf dem fünften Platz. Zusammengestellt wurde die Liste von dem Marktforschungsunternehmen YouGov. Grund für die hohe Platzierung der 29-jährigen Schauspielerin dürfte wohl ihr Engagement als UN-Botschafterin sein und ihr Einsatz für die Gleichberechtigung von Männern und Frauen. Geschlagen geben musste sich die Britin gegen Ex-First-Lady Michelle Obama, die die Spitzenposition einnahm, sowie Entertainerin Oprah Winfrey, Schauspielerin Angelina Jolie und Queen Elizabeth persönlich. Von solchen Weltstars auf den fünften Platz verwiesen zu werden, dürfte der "Harry Potter"-Darstellerin Emma Watson sicherlich herzlich wenig ausmachen. Bei den Männern landete übrigens Microsoft-Gründer Bill Gates auf dem ersten Platz.

David Maciejewski
David Maciejewski
 26.07.2019, 15:04 Uhr

Nur vier andere Frauen sind weltweit bewundernswerter als Emma Watson. Das hat eine neue Umfrage ergeben. Damit ist dem britischen "Harry Potter"-Star eine große Ehre zuteil geworden. Alle weiteren Details verraten wir euch hier.

 

„it's in TV“-Stars
Tom Cruise
Tom Cruise

Weiter geht es nun mit Tom Cruise und Katie Holmes. Wie schon bei John Travolta und Kelly Preston angedeutet, könnte es auch bei dem "Mission Impossible"-Star und seiner ehemaligen Gattin eine von Scientology arrangierte Ehe gewesen sein. Schon der Start dieser Liebe ließ viele Menschen zweifeln. Damals sprang Cruise vor Freude auf die Couch von Talkshow-Masterin Oprah Winfrey, als er von der Beziehung berichtete. Es folgten einige Ehejahre, eine gemeinsame Tochter und am Ende schließlich die Scheidung. Echt oder nicht, das ist und bleibt die Frage! In Sachen Gina-Lisa Lohfink und Loona ist die Sache klar: Einst als das Lesben-Traumpaar schlechthin gehandelt, gestand die "Bailando"-Sängerin später gegenüber der "Bild", dass dahinter nicht mehr und nicht weniger als ein clever ausgetüftelter Marketing-Move steckte. Das Duo sollte schlicht und einfach durch mehr Presse im Gespräch und somit gefragter bleiben. Immerhin waren sie hinterher ehrlich! Wie viel Wahrheit wiederum in "Keeping up with the Kardashians" steckt, ist eine ganz andere Frage. Thema der Reality-TV-Show war einst auch die Ehe von Kim Kardashian und Kris Humphries, die schlussendlich stolze 72 Tage lang hielt. Von Anfang an war fraglich, ob die Selfie-Queen sich den Riesen für die Einschaltquoten oder aus Liebe geangelt hatte. Aber nach sechs Monaten Beziehung, einer darauf folgenden Verlobung, der drei Monate später eine Hochzeit folgte, die wiederrum nach etwas mehr als zwei Monaten aufgrund von unüberbrückbarer Differenzen geschieden wurde, kann sich die Antwort darauf jeder selbst geben. Verrückt, aus welchen Gründen einige Stars eine falsche Liebesbeziehung vorspielen.

David Maciejewski
David Maciejewski
 01.06.2019, 00:00 Uhr

Zahlreiche Promi-Beziehungen sollen aus diversen Gründen nur vorgespielt sein. Kaley Cuoco beispielsweise war tatsächlich mit Henry Cavill liiert, zwar nur kurz, aber sie waren ein Paar. Zufällig fand diese Liaison rund um die Veröffentlichung von "Man of Steel" statt. Publicity? Wer weiß! Welche Beziehungen ebenfalls erfunden sein könnten, seht ihr hier!

„it's in TV“-Stars

Drei Mal hat das Reality-TV-Sternchen Kim Kardashian schon geheiratet, zuletzt den Rapper Kanye West. Doch zuvor war sie bereits mit Kris Humphries und Damon Thomas den Bund der Ehe eingegangen. Und bei der Hochzeit mit Thomas soll sie doch tatsächlich auf Ecstasy gewesen sein, verriet sie kürzlich in einer Folge von "Keeping up with the Kardashians". Auch beim Dreh ihres Sex-Tapes mit Sänger Ray J stand Kim unter dem Einfluss der Droge. Welche Stars noch Drogen nahmen und offiziell dazu standen, erfahrt ihr jetzt. Sängerin Demi Lovato hatte jahrelang Suchtprobleme, auch wenn es zwischendurch Phasen gab, in denen sie clean war. Nach ihrer Disney-Zeit habe sie unter anderem Kokain genommen, gestand sie in ihrer Dokumentation "Simply Complicated". Der traurige Höhepunkt war wohl dann ihre Überdosis im Jahr 2018, die sie beinahe das Leben kostete. Anschließend ging es für Demi in die Entzugsklinik, die sie nach 90 Tagen wieder verließ. Auch Fergie, die ehemalige Sängerin der "Black Eyed Peas", gestand im Jahr 2012, dass sie Drogen nahm. "Von Ecstasy ging ich über zu Crystal Meth", verriet sie damals Talkshow-Queen Oprah Winfrey. Erst eine Therapie half ihr sich der Sucht zu stellen. Bei Schauspielerin Drew Barrymore war die ganze Sache sogar noch eine Stufe härter: Schon im Alter von zehn Jahren rauchte der damalige Kinderstar Marihuana. Wie sie in einem Interview gestand, wurde das aber schnell langweilig und sie versuchte es mit härten Drogen, wie beispielsweise Kokain. Schlussendlich begab sie sich in eine Nervenklinik, machte diverse Entzüge und Therapien und schaffte so, Gott sei Dank, den Absprung.

David Maciejewski
David Maciejewski
 10.03.2019, 08:00 Uhr

Reality-Star Kim Kardashian nahm Ecstasy als sie Damon Thomas geheiratet hat. Diese Beichte legte sie in der Reality-TV-Show "Keeping up with the Kardashians" ab. Doch es gibt viele Stars, die bereits eine Drogenvergangenheit gestanden. Mehr gibt es im ersten Teil unseres Videos.

„it's in TV“-Stars
Harry Styles
Harry Styles

Ja, auch sie hatten es und es war, wie auch bei vielen von uns, nicht immer ganz so, wie man es sich vorgestellt hat. Die Rede ist vom "ersten Mal", über das auch viele Promis bereits offenherzig plauderten.So auch Sänger Harry Styles. Er verriet der britischen "Glamour", dass er nach seinem ersten Mal vor allem Angst hatte, dass er das Mädchen geschwängert haben könnte. Und das obwohl sie eigentlich verhütet hatten. Dass es bei dem "One Direction"-Star überhaupt zum ersten Mal kam, verdankt er laut eigenen Aussagen nur einer Tatsache: "Wäre ich nicht in der Band gewesen, wäre ich vermutlich noch Jungfrau." Sängerin Katy Perry hatte ihr erstes Mal mit 16. Sie verriet dem "GQ"-Magazin, dass sie auf dem Autositz eines Volvos entjungfert wurde. Offen und redselig zeigte sich auch Reality-TV-Star Kim Kardashian 2012 in der Sendung von Oprah Winfrey. Hier verriet sie, dass sie als 14-Jährige vorab alles mit ihrer Mama Kris Jenner besprach: "Sie meinte ‚Okay, ab sofort wirst du die Pille nehmen!‘" Ihre Unschuld verlor Kim an keinen geringeren als Michael Jacksons Neffe TJ. Der "Kiss & Kill"-Darsteller Ashton Kutcher war 15 als ihm seine Jungfräulichkeit genommen wurde. Dem "Frisky"-Portal verriet er: "Ich war mit einem Mädchen, mit dem mich ein Kumpel verkuppeln wollte, mitten im Wald. Das Ganze hat nur zwei Sekunden gedauert. Es war wirklich unangenehm. Zwei Jahre später hatte ich wieder Sex mit ihr, um ihr zu zeigen, dass ich es besser kann." Wir hoffen, dass das nicht der einzige Grund war, warum die beiden nochmal im Bett landeten! Ein, im wahrsten Sinne, zauberhaftes erstes Mal hatte dagegen der "Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe, verriet er 2014 der "Elle". Er ging mit einem Mädchen in die Kiste, das er bereits sehr gut kannte und so erklärte er: "Ich kann glücklicherweise sagen, dass ich danach noch besseren Sex hatte, aber es war definitiv nicht so schlimm wie bei anderen." Kurz danach berichtete Radcliffe noch von einem Kumpel, der seine Unschuld unter Alkoholeinfluss und unter einer Brücke verlor. Autsch!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 02.03.2019, 07:00 Uhr

Das erste Mal lief auch bei vielen Promis nicht ganz rund. Auch bei Stars wie Harry Styles oder Ashton Kutcher kam in Interviews bereits die Frage auf, wie sie eigentlich entjungfert wurden. Ihre und weitere Antworten gibt es im ersten Teil unseres Videos!

„it's in TV“-Stars