Pamela Reif

Pamela Reif und ihre langen Haare: Sie wäscht sie nur ein Mal pro Woche

Pamela Reif überzeugt seit Jahren als Fitness-Influencerin und beweist immer wieder auf’s Neue, wie sportlich sie doch ist. Doch davon abgesehen begeistert sie auch optisch. Besonders ihre Haare dürften einige ihrer Abonnenten neidisch machen. Das Geheimnis ihrer schönen Mähne hat sie jetzt RTL verraten: „Ich wasche sie nicht so oft. Also nur weil ich beim Sport war, heißt es nicht, dass ich meine Haare danach wasche.“ Was das konkret heißt? Im Normalfall wäscht sich die schöne Pamela nur einmal die Woche die Haare. Aber es geht noch mehr, denn wie die 23-Jährige weiter verriet, gibt es auch schon mal eine längere Zeit ohne Haare waschen. „Zwei Wochen, das ist bestimmt schon einmal vorgekommen. Eine Woche überbrücke ich ja eh, da geht’s. Und wenn ich dann Zuhause bin und wirklich so denke: ‚Ich mache mir eine Haar-Kur rein, die wasche ich morgen aus.‘ Dann zieht sich das.“ Übrigens hatte die Influencerin noch mehr zu verraten: Sie war früher ein großer „Tokio Hotel“-Fan und stand sogar sehr auf Tom Kaulitz. Zudem wohnt sie seit Kurzem wieder Zuhause bei Mama und Papa in ihrem alten Kinderzimmer.

David Maciejewski
David Maciejewski
 25.09.2019, 00:00 Uhr

Pamela Reif hat nicht nur eine unfassbar schöne Figur. Nein, auch ihre Haare dürften bei dem ein oder anderen Fan Neid hervorrufen. Mit RTL sprach die schöne Fitness-Influencerin nun darüber, wie oft sie ihre Haare wäscht. Ihre Antwort? Höchstens ein Mal pro Woche! Mehr erfahrt ihr hier.

Ein Beauty-Tipp von Pamela Reif: Nicht so oft die Haare waschen!

Die Fitness-Influencerin sprach jetzt in einem Interview mit RTL über ihre Gewohnheiten. Dabei kam Überraschendes heraus, unter anderem, dass Pamela gar nicht ordentlich ist, sondern auch gerne mal was rumliegen lässt. Vom bloßen Anblick der schönen und sportlichen Blondine würde man das nicht vermuten. Aber noch eine Überraschung plauderte Pamela Reif aus und zwar, wie sie ihre Haare so schön hinbekommt: „Ich wasche sie nicht so oft. Also nur weil ich beim Sport war, heißt es nicht, dass ich meine Haare danach wasche.“ Trotz viermal Sport in der Woche gebe es meist nur einmal in der Woche eine volle Wäsche für die Haare. Oft wasche sie auch nur den Ansatz, falls der fettig sei. So halte sie es manchmal sogar noch länger aus, ohne den ganzen Schopf zu shampoonieren: „Zwei Wochen, das ist bestimmt schon einmal vorgekommen. Eine Woche überbrücke ich ja eh, da geht’s. Und wenn ich dann Zuhause bin und wirklich so denke: ‚Ich mache mir eine Haar-Kur rein, die wasche ich morgen aus.‘ Dann zieht sich das.“

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Pamela Reif (@pamela_rf) am

Auch wenn die Influencerin ihn nie treffen durfte: Pamela Reif war früher ein großer Fan von Tom Kaulitz

Pamela Reif gab nicht nur bereitwillig Auskunft über ihre Haartricks, sondern erzählte auch von ihren Zeiten als „Tokio Hotel“-Fangirl. In ihrem Jugendzimmer hatte sie demnach ein eigens dafür angefertigtes, lebensgroßes Poster von Tom Kaulitz. Zu einer Begegnung mit ihrem Schwarm sei es aber nie gekommen. Auch wenn das Tom-Poster dort vermutlich nicht mehr hängt: Die Influencerin lebt seit Kurzem auch wieder bei ihren Eltern in ihrem Teenie-Zimmer. Dort fühle sie sich einfach wohl.

⇒ Eine schlechte Nachricht gab es für Pamela Reif im Frühjahr 2019. Sie musste vor Gericht eine Niederlage einstecken. Worum es ging, erfahrt ihr im Video! ✔

Pamela Reif hat vor Gericht verloren. Das hat die bekannte und beliebte Influencerin auf ihrem Instagram-Kanal verraten. Dahinter steckt der Verband sozialer Wettbewerb, der zahlreiche Social-Media-Nutzer wegen nicht gekennzeichneter Werbung abgemahnt hatte. Die 23-jährige Pamela zog vor Gericht, verlor nun allerdings. "Nach dem Urteil bin ich verpflichtet, private Posts mit Tap Tags oder Verlinkungen als Werbung zu markieren - selbst wenn ich mir die Produkte selbst gekauft habe und sie euch wirklich nur empfehlen möchte", schrieb sie in einem Instagram-Post. Damit tut sich nun allerdings ein neues rechtliches Problem für sie auf, wie sie weiter verriet: "Wenn ich etwas als Werbung kennzeichne, ohne eine Kooperation mit der markierten Firma zu haben, verstoße ich ebenfalls gegen das Gesetz und könnte von dem Unternehmen abgemahnt werden. Wie man dieses Problem lösen soll? Unklar." Verrückt, dass Pamela Reif und ihre Influencer-Kollegen es somit eigentlich nur falsch machen können. Die 23-Jährige pocht allerdings weiter auf ihr Recht der freien Meinungsäußerung und will das Urteil vorerst zwar akzeptieren, aber in Berufung gehen. Auch Cathy Hummels befindet sich in einem ähnlichen Fall inmitten eines Prozesses. Dort soll eine Entscheidung Ende April gefällt werden. Es bleibt spannend!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: