Paris Hilton

Paris Hilton

Paris Hilton ist das It-Girl einer ganzen Generation. Die am 17. Februar 1981 in New York City als Paris Whitney Hilton geborene Unternehmerin, Designerin, Schauspielerin und Sängerin wurde durch die Reality-Soap „The Simple Life" bekannt, in der sie mit ihrer Freundin Nicole Richie auftrat. Die Blondine geriet in die Schlagzeilen, als ihr Ex-Freund Rick Salomon ohne ihr Einverständnis ein Sexvideo mit ihr veröffentlichte. Sie bekam Schadensersatz und wurde am Verkaufserlös beteiligt, den sie jedoch zumindest finanziell nicht nötig gehabt hätte: Paris ist die älteste Tochter Richard Howard Hiltons, dem Enkel der Hotelier-Legende Conrad Hilton. Ihr Urgroßvater hinterließ ein Milliardenvermögen. Als erfolgreiche Geschäftsfrau verdient die Blondine lieber ihr eigenes Geld, wobei ihr Herkunft und Bekanntheit die Türen öffnen. Paris ist Werbeikone und Mitbesitzerin verschiedener Clubs. Sie vermarktet ein eigenes Parfüm, betreibt ein Modelabel und ein Plattenlabel. Zudem bringt sie eigene Platten heraus und schauspielert. Heirat war noch keine Option. Unter ihren Ex-Lovern wie Paris Latsis, Stavros Niarchos III, Nick Carter, Rick Salomon oder Benji Madden scheint noch nicht der Richtige dabei gewesen zu sein.

51
Artikel
31
Bilder
 Prominent

Das sind die größten Maneater Hollywoods! Es gibt einige Promi-Damen, die bereits den ein oder anderen begehrten Mann an ihrer Seite hatten und im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen nicht die einzigen sind, die sich gerne mit einer netten Eroberung präsentieren. Die Rede ist von den sogenannten Maneatern, also den Ladies, die einen nach dem anderen Mann geradezu verschlingen. Kurz gesagt: Sie sind der direkte Gegensatz zu den männlichen Womanizern. Vor allem Sängerin Taylor Swift muss in die Reihe der Maneater mit aufgenommen werden, auch wenn sie mittlerweile mit Schauspieler Joe Alwyn in einer Langzeitbeziehung steckt. Die 30-Jährige machte in der Vergangenheit regelmäßig Schlagzeilen mit ihren berühmten Eroberungen, denen sie sogar den ein oder anderen Song widmete. Unter anderen zählen Harry Styles und Calvin Harris zu ihren Ex-Lovern. Auch Schauspielerin Lindsay Lohan geht nicht gerade schüchtern mit ihren Männergeschichten um und hatte bereits einige erfolgreiche Persönlichkeiten an ihrer Seite. Das Pikante: Erst vor einiger Zeit ist sogar eine Liste aufgetaucht, auf der Lindsays Lover namentlich auftauchten. Von Zac Efron über Ashton Kutcher bis hin zu Justin Timberlake sind hier einige Berühmtheiten dabei. Auch It-Girl Paris Hilton konnte sich bereits einige männliche Stars angeln und man munkelt, dass sie sowohl mit Jared Leto als auch Rapper 50 Cent oder Fußballer Cristiano Ronaldo eine Affäre hatte. Jennifer Lopez fällt ebenfalls in die Kategorie der Maneater und steht dabei vor allem auf jüngere Kerle wie beispielsweise Drake. Die Vorreiterin aller männerverschlingenden Damen ist aber vor allem Madonna, die schon einige Male verheiratet war und auch über Jahre hinweg Gefallen an jüngeren Männern gefunden hat. Außerdem soll mit Größen wie 2Pac und Michael Jackson zusammen gewesen sein.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 27.06.2020, 11:00 Uhr

Vor allem Promi-Männer zeigen sich gerne stolz mit ihren häufig wechselnden Eroberungen und gelten als waschechte Womanizer. Das komplette Gegenteil davon sind die Maneater, also Damen, die ihre Partner regelrecht verschlingen. Welche weiblichen Stars in der Hollywood-Szene als echte Maneater gelten, findet ihr bei uns heraus.

„it's in TV“-Stars
 Prominent

Von Neon-Farben bishin zum blumigen Wirrwarr: Hier gibt’s noch mehr heftige Fashion-Fehltritte der Stars. Starten wir mit der Ex-Viva-Moderatorin Gülcan Kamps. Die weißen Stiefel und der bauchfreie Look mit den bunten Mustern zeugen nun wirklich nicht von gutem Geschmack. Im Jahr 2000 war dieses wilde Outfit von Kate Winslet sicherlich noch angesagt: Eine Schlangenlederhose mit viel zu knapper Lederjacke! Doch so richtig cool war es trotzdem nicht. Der nächste Platz belegt keine Geringere als die Hotelerbin und Designerin Paris Hilton. Etwas sonderbar zeigte sie sich hier im Jahr 2003 wasserstoffblond und in einem Hauch von Nichts. Ob das wirklich mal im Trend war?! Darüber lässt sich womöglich streiten! Die nächste Dame, die sich einen Fashion-Fauxpas erlaubte, ist Micaela Schäfer, die sich zwar ausnahmsweise nicht nackt präsentiert, aber dieser transparente Leo-Einteiler lässt der Fantasie nun wirklich nicht viel Spielraum. Ein absolutes No-Go! Ob es modetechnisch noch schlimmer werden kann? Ja, kann es! Davon überzeugt uns jetzt die Ex-Frau von Liam Hemsworth. Miley Cyrus übertrumpfte mit ihrem Halbnackt-Outfit sogar das Erotikmodel Micaela Schäfer - und das mag schon was heißen! Auch ihr Markenzeichen, die herausgestreckte Zunge, darf hier natürlich nicht fehlen.

Sarah Claßen
Sarah Claßen
 30.05.2020, 09:00 Uhr

Zurück in die Vergangenheit: Weiße Stiefel und bauchfrei war tatsächlich mal angesagt. Zumindest war die Ex-Viva-Moderatorin Gülcan Kamps von diesem Look total angetan. Auch eine Miley Cyrus präsentierte sich auf dem roten Teppich in einem eher sonderbaren Look, genauso wie Paris Hilton. Die Fashion-Sünden der Stars bekommt ihr bei uns mit nur einem Klick zu sehen.

„it's in TV“-Stars
Kim Petras

Was für eine Geschichte! Sängern Kim Petras kommt eigentlich aus Deutschland, hat aber inzwischen eine internationale Fangemeinde - und darunter sind auch zahlreiche Promis! Kim brachte während der Corona-Krise ihren neuen Song „Malibu“ heraus. Ein dazugehöriges Video konnte zwar nicht produziert werden, dafür drehte Kim, die vor 27 Jahren übrigens noch als Tim das Licht der Welt erblickte, ein Homevideo. Hilfe gab es von Promis wie Demi Lovato, Jessie J., Paris Hilton oder auch „Riverdale“-Star Madelaine Petsch, die wie viele andere US-Stars in kurzen Clips Teile des Songs singen. Die Wahl-Kalifornierin wird von den Promis schon länger total gefeiert. Demi Lovato war erst 2019 auf einem Konzert von Kim Petras und postete stolz einen Schnappschuss mit der Musikerin auf Instagram. Zu ihrem neuesten Sommerhit „Malibu“ erzählte die gebürtige Kölnerin: „Ich möchte einfach, dass ‚Malibu‘ ein sprudelndes, erfrischendes Getränk ist, das während dieser Quarantäne zu euch kommt und euch all eure Ängste vergessen lässt. Ich hoffe, dies kann eine kleine Vitaminspritze sein, die euren Tag erhellt.“ Bei so viel Star-Power und einem schnellen Beat ist die Corona-Isolation definitiv nur noch halb so schlimm.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
Kathrin Weisensee
Kathrin Weisensee
 14.05.2020, 12:13 Uhr

Trotz der Corona-Krise konnte Sängerin Kim Petras einen einzigartigen Musikclip zu ihrem Song „Malibu“ veröffentlichen. Die Idee: Stars wie Paris Hilton, Demi Lovato oder auch „Riverdale“-Star Madelaine Petsch drehen kurze Videos von sich, wie sie den Song singen und Kim bastelt alles zu einem Musikvideo zusammen. Was für eine tolle Idee der 27-jährigen Wahl-Kalifornierin, die eigentlich aus Deutschland kommt. Erfahrt hier mehr zu ihr.

„it's in TV“-Stars

Millie Bobby Brown begeisterte ihre Fans zuletzt mit zwei Fotos in einem recht knappen Kleid auf Instagram. In den Kommentaren wurde die Schauspielerin mit Komplimenten geradezu überschüttet, doch es gab auch Ärger. Paris Hilton kommentierte das Pic mit den Worten "That’s hot", zu deutsch: "Das ist heiß". "Westworld"-Star Evan Rachel Wood war aber offenbar alles andere als begeistert davon, denn sie antwortete: "Paris, sie ist 15!" Daraufhin entbrannte eine feurige Diskussion darüber, welcher der beiden Stars denn nun Recht hat. Viele stimmten Wood zu, dass man eine erst 15-Jährige nicht als heiß bezeichnen sollte. Die Verteidiger von Paris hatten jedoch auch ein gutes Argument: Die Aussage "That’s hot" wird von der Hotelerbin schon seit Jahren genutzt. Tatsächlich hat sie sich diese Wortkombination sogar rechtlich schützen lassen. Demnach hätte die Aussage nicht zwangsläufig den Inhalt, die minderjährige Schauspielerin als "heiß" zu betiteln. So oder so gibt es Argumente für beide Parteien, geht man allerdings nach der Zahl der "Gefällt mir"-Angaben, so hat Evan Rachel Wood die Nase vorn. Millie selbst hat sich übrigens noch nicht zu dem Thema geäußert, wurde in der Vergangenheit aber schon oft kritisiert, weil sie sich für ihr Alter zu erwachsen präsentiert.

David Maciejewski
David Maciejewski
 31.10.2019, 00:00 Uhr

Paris Hilton hat Millie Bobby Brown in einem Kommentar zu zwei Fotos der Schauspielerin als heiß bezeichnet. "Westworld"-Star Evan Rachel Wood stellte die Wortwahl gegenüber einer 15-Jährigen daraufhin in Frage und so gibt es nun Ärger zwischen den beiden Hollywood-Stars. Natürlich mischten sich auch zahlreiche Fans ein und diskutierten fleißig. Details gibt es hier!

„it's in TV“-Stars
 Prominent

Ihr kennt es vielleicht selbst oder habt es schon bei anderen erlebt: Alkohol in rauen Mengen ist ganz klar alles andere als gut und kann sogar zur Sucht führen. Das wissen auch einige Stars und haben aus verschiedenen Gründen dem legalen Suchtmittel abgeschworen. Welche Promis diesen Schritt gingen, erfahrt ihr hier!Los geht’s mit Bradley Cooper. Er hat noch vor seinem 30. Geburtstag sein drogenreiches Leben umgekrempelt und dem Alkohol abgeschworen. Seither ist der heute 44-Jährige frei von jeglichen berauschenden Mitteln. Auch Kim Kardashian verzichtet auf Alkohol. Sie bleibt ihm allerdings aus einem anderen Grund fern: Die Vierfach-Mutter hatte zusammen mit Paris Hilton und Co. heftige Partyjahre und gab bereits zu, im Jahr 2000 zum ersten Mal Ecstasy genommen zu haben. Heutzutage trinkt sie keinen Alkohol mehr und ist auch komplett clean, was auch mit ihrem makellosen Image zu tun hat, das sie nicht beschmutzen will. Alle drei Jahre trinkt sie jedoch fünf Wodka-Shots in Las Vegas, wie sie mal verriet. Fußballspielen und Alkohol passen ebenfalls nicht zusammen. Das weiß auch Sportler Cristiano Ronaldo. Der fünfmalige Weltfußballer trinkt keinen Tropfen, damit sein Körper in Bestform bleibt. Zudem war sein Vater Alkoholiker, ein abschreckendes Beispiel also dafür, was die Substanz mit einem Menschen machen kann. Bei Schauspielerin Anne Hathaway hat die Alkohol-Abstinenz einen anderen Grund: Bis ihre Kinder aus dem Haus sind, will sie nicht trinken, denn der anschließende, fiese Kater dauert bei ihr meist mehrere Tage an. Und das will sie ihren Kids natürlich nicht antun. Superstar Brad Pitt hatte im Gegensatz zu Anne ein Suchtproblem und hörte deswegen auf zu trinken. Er konnte nach eigenen Aussagen früher sogar problemlos einen trinkfesten Russen unter den Tisch saufen. Heutzutage hält sich der Schauspieler lieber an ein Glas Cranberry-Schorle. Vorbildlich!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 05.10.2019, 00:00 Uhr

Alkohol kann, wie andere Drogen auch, ganz klar schnell zur Sucht werden. Diese Erfahrung haben auch schon einige Stars gemacht oder zumindest erlebt, was der Alkoholismus anrichten kann. Die Folge: Sie verzichten auf die Drinks! Ihr wollt wissen, wieso Promis wie Bradley Cooper oder Cristiano Ronaldo keinen Tropfen trinken? Mehr gibt’s hier!

„it's in TV“-Stars
Rebecca Mir
Rebecca Mir

Seit der letzten Staffel von "Germany’s next Topmodel" gibt es neben Heidi Klum wechselnde Jury-Mitglieder in der beliebten Castingshow. Bei einer Veranstaltung von "VISA" sprachen wir nun mit der ehemaligen GNTM-Kandidatin Rebecca Mir über diesen Schritt. Die Frau von "Let’s Dance"-Profi Massimo Sinato ist sich dabei sicher, dass die Show dadurch nicht nur spannender, sondern vor allem auch fairer geworden ist: O-Ton: "Ich finde, bei Topmodel eigentlich ganz cool, dass die Jury immer wechselnd ist. Ich finde, das bringt so eine gewisse Spannung rein. Die Juroren sehen die Mädels immer zum ersten Mal und können sich direkt ein Bild machen und dann vielleicht Heidi auch auf eine andere Art und Weise immer beraten. Wenn dann natürlich verschiedene Juroren ein Mädchen immer gut finden oder eben nicht so gut finden, dann spricht das ja schon eine gewisse Richtung an."Die 27-Jährige bringt definitiv gute Gründe, warum es sinnvoll ist, neben Model-Mama Heidi verschiedene Entscheider zu haben. Und wer weiß, vielleicht ist Rebecca Mir ja selbst einmal als Gast-Jurorin mit am Start.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 16.09.2019, 00:00 Uhr

Rebecca Mir gehört zu den einstigen GNTM-Kandidaten, die danach eine steile Karriere hinlegten. Bei einem "Visa"-Event äußerte sich die 27-jährige Moderatorin jetzt zur neuen Staffel mit wechselnden Juroren. Hier stellte sie fest, dass eine feste Jury - wie damals bei ihr - auch unfairer sein kann. Mehr Infos gibt’s hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen