Peaches Geldof

Peaches Geldof

Eine Tochter berühmter Eltern: Peaches Honeyblossom Geldof kam am 13. März 1989 in London als Tochter des Musikers und Live-Aid-Initiators Bob Geldof und der Moderatorin Paula Yates zur Welt. Bereits mit 14 Jahren schrieb sie für verschiedene britische Magazine Artikel und Kolumnen, außerdem hatte sie früh ihre eigenen Fernsehshows: „Peaches Geldof: Teenage Mind“ und „Peaches Geldof: Teen America“ machten sie zur Identifikationsfigur für hunderte jugendliche Briten. Mit 19 Jahren heiratete sie den Sänger Chester French und zog mit ihm nach New York. Die Ehe währte nur wenige Monate. Kurz darauf unterschrieb Geldof einen Vertrag mit der Unterwäschemarke Ultimo, der ein Jahr später aufgelöst wurde, weil Gerüchte über Geldofs Drogenmissbrauch im Umlauf waren. Ihre zweite Ehe ging sie im September 2012 mit dem Sänger Thomas Cohen ein, mit dem sie die beiden Söhne Astala und Phaedra bekam. Zwar schien es nun, als habe sie Partys und Drogenkonsum gegen ein ruhiges Familienleben eingetauscht, doch am 7. April 2014 wurde Peaches Geldof in ihrem Haus im englischen Wrotham tot aufgefunden. Sie starb an einer Heroinvergiftung.

 
1
Video
19
Bild

News zu Peaches Geldof:

 20.07.2015, 17:11 Uhr

Es war letztes Jahr eine der traurigsten Promi-Meldungen überhaupt. Der Tod von Peaches Geldof. Die Tochter von Musiker Bob Geldof starb an einer Überdosis Heroin. Der schreckliche Vorfall ereignete sich im Haus der Familie im britischen Kent. Jetzt wurde das Anwesen verkauft. Nachdem bereits kurz nach Peaches’ Tod das Haus geräumt wurde und Ehemann Thomas Cohen mit den gemeinsamen Söhnen auszog, ist nunmehr der endgültige Schritt vollzogen. Die schlimmen Erinnerungen die mit dem Haus verbunden sind, machten es der Familie wohl unmöglich weiter dort zu leben. Für ca. 1,5 Millionen Euro erwarb ein anonymer Käufer das Anwesen.

„it's in TV“-Stars