03. Juli
Pete DavidsonPete Davidson

Hat sich Pete Davidson einen geschmacklosen Scherz über den Terror-Anschlag nach dem Konzert von Ariana Grande in Manchester erlaubt? Der Comedian ist bekannt für seinen Humor wenn es um sensible Themen geht. Die „Sunday Mirror“ berichtete nun, dass der 24-Jährige während seines Stand-Up-Programms in Los Angeles im Oktober 2017 einen Witz über seine Verlobte Ari gemacht haben soll. Dabei soll er folgendes gesagt haben: Ariana Grande wisse nun, wie berühmt sie ist. Selbst Britney Spears hatte keinen Terror-Anschlag auf einem ihrer Konzerte. Oh, oh! Angesichts 22 Todesopfer, die der Anschlag mit sich brachte, sowie über 500 Verletzte, ist das keine gute Grundlage für einen Witz. Dabei sollte es für den Comedian selbst auch ein sensibles Thema sein. Immerhin starb sein Vater Scott während des Terroranschlags in New York am 11. September 2001, als Flugzeuge in die Zwillingstürme des World Trade Centers flogen. Petes Dad war am Unfallort als Feuerwehrmann tätig. Wie das „People“-Magazin nun berichtete, ließ sich Ariana Grande ein Tattoo am Fuß stechen, das an Scott Davidson erinnern soll. „8418“, die Dienstnummer des Feuerwehrmannes, zieren demnach den Fuß der Sängerin. Pete selbst hat die gleichen Zahlen am Unterarm tätowiert. Auch wenn der Comedian und Verlobte von Ariana Grande selbst während eines Terror-Aktes ein Familienmitglied verlor, so verletzt er mit Witzen dennoch andere Menschen, die ebenfalls um Opfer trauern.

Pete Davidson lacht über Attentat in Manchester!

Pete Davidson sind zwar erst seit Kurzem ein Paar, aber die beiden sind verlobt und sehr verliebt. Doch wie die „Sunday Mirror“ berichtete, erlaubte sich der Comedian einen derben Witz über das Attentat in Manchester nach einem Konzert seiner damals noch nicht Verlobten. Alle Details dazu erfahrt ihr im Video!

Itsin TV Stars

Das könnte dich auch interessieren: