Prinz Charles positiv auf Coronavirus getestet: So geht es dem 71-Jährigen aktuell

Vor einigen Tagen wurde bereits darüber berichtet, dass Prinz Charles womöglich das Coronavirus hat, nachdem er Fürst Albert von Monaco am 10. März bei einer Tagung traf. Erst vergangene Woche wurde dieser positiv auf COVID-19 getestet. Fünf Tage später folgt nun die bittere Erkenntnis: Auch der britische Thronfolger wurde nun positiv auf das Virus getestet. Mit 71 Jahren fällt der Prinz von Wales sogar in die Risikogruppe. Doch der Palast ließ verkünden, dass Charles nur leichte Symptome habe und ansonsten bei guter Gesundheit sei. Seine Ehefrau Camilla wurde negativ getestet, heißt es. Derzeit halten sich die beiden in häuslicher Quarantäne im Schloss Balmoral in Schottland auf. Bei welchem seiner zahlreichen Termine sich Prinz Charles mit dem Virus angesteckt hat, ist nicht eindeutig nachzuweisen. Die Queen und ihr Gemahl Prinz Philip flüchteten bereits aus dem Buckingham Palace und halten sich seit Mitte März in Windsor Castle auf. Dabei handele es sich aber lediglich um eine Vorsichtsmaßnahme, denn Königin Elisabeth II. soll sich in bester Gesundheit erfreuen, erklärte ein Insider aus dem Palast gegenüber der „Sun“.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 25.03.2020, 13:37 Uhr

Prinz Charles wurde auf das Coronavirus positiv getestet. Der 71-Jährige gehört zur Risikogruppe. Wo er sich angesteckt hat, ist nicht bekannt. Seine Ehefrau Camilla sei dagegen nicht erkrankt, heißt es. Wie es Charles aktuell geht, erfahrt ihr bei uns.

Das könnte dich auch interessieren: