Prince William

Prince William

Prinz William, der älteste Sohn von Prinz Charles und Prinzessin Diana, kam am 21. Juni 1982 als William Arthur Philip Louis in London zur Welt. Sein royaler Titel lautet His Royal Highness Prince William Arthur Philip Louis, Duke of Cambridge, Earl of Strathearn and Baron Carrickfergus, KG, KT. Der Enkel von Königin Elisabeth II steht nach Prinz Charles an zweiter Stelle in der britischen Thronfolge. Er war fast ebenso häufig dem Blitzlichtgewitter der Kameras ausgesetzt wie seine Mutter. Einen großen Schock erlitt Prinz William 1997, als er sie in einem tödlichen Autounfall in Paris verlor. Trotzdem schaffte es Prinz William, seinen College-Abschluss in Eton zu machen. Während seines späteren Universitätsstudiums in Schottland lernte er seine Kommilitonin Kate Middleton kennen. Er verlobte sich mit ihr und übergab ihr dabei den Ring, den Prinz Charles Jahre zuvor Diana geschenkt hatte. Am 29. April 2011 heirateten Kate und William in London vor den Augen der begeisterten Menge. Das erste Kind des Paares, Prinz George, wurde am 22. Juli 2013 geboren. Schon im folgenden Jahr wurde Kate wieder schwanger.

48
Videos
5
Artikel
1
Bilder
 02. April
Prince WilliamPrince William

Bald ist es soweit: Ende April erwarten Herzogin Meghan und Prinz Harry ihr erstes Baby. Während sich die gesamte royale Familie schon auf dieses Ereignis freut, könnte ausgerechnet Harrys Bruder, Prinz William, die Geburt verpassen. Dieser befindet sich Ende April nämlich am anderen Ende der Welt, genauer gesagt in Neuseeland. Dort vertritt er die britische Krone und nimmt an einer Gedenkfeier zu Ehren der Opfer des Terroranschlags von Christchurch am 15. März teil. Eine Absage ist ausgeschlossen. Daher könnte es gut möglich sein, dass William die Geburt seines Neffens verpasst. Doch nicht nur das: Der dreifache Vater wird offenbar auch beim ersten Geburtstag von Sohn Louis am 23. April nicht auf der Party erscheinen können. Daher wird Herzogin Kate ihren Mann William auf keinen Fall auf seiner Reise nach Neuseeland begleiten. Sie bleibt mit den drei Kindern George, Charlotte und Louis in London, bereitet den Geburtstag vor und unterstützt sicherlich auch Harry und Meghan. Doch vielleicht schafft es Prinz William ja am Ende doch noch, pünktlich zu den Familienfeierlichkeiten wieder zurück zu sein.

Die Geburt von Prinz Harrys und Herzogin Meghans Baby steht voraussichtlich Ende April 2019 an. Während die royale Familie selbstverständlich anwesend sein wird, wird ausgerechnet Harrys Bruder, Prinz William, sehr wahrscheinlich fehlen. Warum er die Geburt verpassen könnte, erfahrt ihr hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 01. Februar
Meghan MarkleMeghan Markle

Schon im April 2019 können wir uns offenbar über royalen Nachwuchs bei Prinz Harry und Herzogin Meghan freuen. Was dafür spricht? Die Angestellten des berühmten "Lindo Wing" im St. Mary’s Hospital dürfen in diesem Monat wohl keinen Urlaub nehmen. Auf der privaten Geburtsstation der Klinik brachte auch Kate schon ihre Kids Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis zur Welt. Danach soll vor allem Prinz William begeistert von dem exklusiven Service und der Behandlung vor Ort gewesen sein. Schon seit Längerem wird spekuliert, wo die 37-jährige Ex-"Suits"-Darstellerin Meghan Markle ihren Nachwuchs zur Welt bringen wird. Und so verriet ein Insider jetzt dem "Telegraph": "Den Angestellten im Lindo Wing wurde gesagt, dass sie im April keinen Urlaub nehmen sollen. Alle glauben, dass das etwas mit der royalen Geburt zu tun haben könnte, was aber niemand bisher bestätigt hat." Übrigens: Ein Aufenthalt im "Lindo Wing" hat natürlich auch seinen Preis. In den ersten 24 Stunden kostet das "Deluxe Package" 7150 Euro, jede weitere Nacht schlägt mit 1770 Euro zu Buche. Doch auch eine Entbindung in der "Mulberry Birth" Suite im Fimley Park wäre durchaus denkbar, allein schon wegen der Nähe zum ge-meinsamen Zuhause von Prinz Harry und seiner dann hochschwangeren Meghan. Wir sind gespannt und halten euch auf dem Laufenden.

Wird die Entbindung des Babys von Herzogin Meghan etwa auch im "Lindo Wing" stattfinden? In der privaten Geburtsstation brachte schon Herzogin Kate ihren Nachwuchs auf die Welt. Mitarbeiter dort sollen für April 2019 nun eine Urlaubssperre verhängt bekommen haben. Mehr Infos gibt es hier.

Itsin TV Stars

Herzogin Kate im "Tarnoutfit"? Während eines Adventsbesuchs des britischen Militärstützpunkts auf Zypern scherzte Prinz William jetzt über das Outfit seiner Ehefrau Kate. Bei dem Treffen mit den Soldaten trug die 36-jährige Herzogin eine weit geschnittene Marlenehose mit einem olivgrünen Blazer. Ein ziemlich ungewohnter Anblick, denn normalerweise trägt Kate eher elegante Kleider und Röcke. Auch ihr Gatte William bemerkte den für ihn fremden Look seiner Liebsten und scherzte während eines Fotoshootings laut Gala: "Meine Frau tarnt sich vor dem Weihnachtsbaum". Damit brachte der 36-Jährige nicht nur die anwesenden Soldaten und Fotografen zum lachen, sondern auch Kate selbst. Herrlich charmant, dieses Paar!

Am Mittwoch besuchte das Herzogenpaar einen Militärstützpunkt. Während der Veranstaltung scherzte Prinz William doch tatsächlich über das ungewohnte Outfit seiner Frau Kate. Ob das ganze in einem Streit endete oder sie es locker nahm, erfahrt ihr in unserem Video.

Itsin TV Stars
 14. November
Cara DelevingneCara Delevingne

Cara Delevingne sorgte zuletzt im Oktober mit ihrem Outfit auf der Hochzeit von Prinzessin Eugenie für Schlagzeilen. Ihr androgyner Look mit Frack und Zylinder passte nicht zum traditionellen Dresscode der royalen Hochzeit. Viele fragten sich, was wohl die Braut, Eugenie von York, die Cousine von William und Harry, dazu gesagt hat. Gegenüber „Grazia“ verriet das 26-jährige Model nun mehr zu der Wahl ihres Outfits: „Eugenie und ich sind Freunde, seit wir Kinder sind und ich wollte schon immer einen Frack tragen. Ich schrieb ihr, weil ich nicht wusste, ob es OK für sie wäre. Sie meinte nur: ‚Na klar, ich habe nichts anderes von dir erwartet.’“ Und somit wurde aus einem kleinen Skandal schnell eine royale Genehmigung. Tja, eines müssen wir Cara lassen, für dieses Outfit darf man getrost mal den Dresscode über Bord werfen, oder was denkt ihr?

Auf der Hochzeit von Prinzessin Eugenie von York trug Cara Delevingne anstelle eines Kleides einen Frack und Zylinder und sorgte damit für Aufsehen. Doch wie das Model nun erklärte, hatte sie sich im Vorfeld den Segen der Braut für ihr Outfit eingeholt. Mehr zum Thema, erfahrt ihr im Video!

Itsin TV Stars
 09. November
Emma ThompsonEmma Thompson

Emma Thompson war wohl die Gewinnerin und die Verliererin des Tages, denn die Schauspielerin konnte sich zwar im Buckingham Palace über einen Adelstitel als Auszeichnung für ihre Verdienste als Schauspielerin freuen und darf sich fortan "Dame" Emma Thompson nennen - doch dann folgte ein etwas peinlicher Moment. Die 59-jährige Schauspielerin gab sich bei der steifen Veranstaltung ziemlich unkonventionell und fragte Prinz William, ob sie ihn küssen dürfe. Der hält sich jedoch strikt an das Protokoll des englischen Königshauses und antwortete kühl: "Nein, tun Sie das bitte nicht." Tja, wenn das mal keine royale Abfuhr ist. Die Britin pflegt seit Jahren eine Freundschaft mit Thronfolger Prinz Charles und kennt Will und Harry daher seit ihren Kindertagen, abwegig wäre ein Glückwunsch-Küsschen für den Herzog von Cambridge bei der Ehrung also nicht gewesen. Doch ihre lockere Art konnte die "Harry Potter"-Darstellerin dennoch mit ihrer Garderobe ausleben. So kombinierte sie ihren dunkelblauen Stella McCartney Hosenanzug schlichtweg mit weißen Sneakern. Und wer weiß, vielleicht gab es nach der Auszeichnung hinter den Kulissen einen kleinen Schmatzer für Dame Emma Thompson.

Schauspielerin Emma Thompson ist für ihre lockere Art bekannt. Doch als sie im Buckingham Palace für ihre Verdienste als Schauspielerin mit dem Adelstitel "Dame" ausgezeichnet wurde, kam sie mit ihrer flapsigen Art nicht weit. Ihre Frage, ob sie Prinz William ein Küsschen geben dürfe, verneinte der Herzog von Cambridge. Mehr dazu, erfahrt ihr hier!

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 17. Oktober
Pippa MiddletonPippa Middleton

Nachdem endlich die Schwangerschaft von Prinz Harrys Frau Meghan Markle verkündet wurde, kam nun ein „fast royales“ Baby auf die Welt. Pippa Matthews, die jüngere Schwester von Herzogin Catherine, hat jetzt ihr erstes Kind bekommen. Noch am Wochenende zeigte sich die 35-Jährige hochschwanger auf der recht windigen Hochzeit von Prinzessin Eugenie von York. Wie der Kensington Palace mitteilte, sei das Herzogen-Paar Catherine und William, die nun erstmals Onkel und Tante wurden, „hocherfreut“. Den Vater ihres Sohn, James Matthews, heiratete die schöne Britin im Mai 2017. Im Juni 2018 gab sie dann ihre Schwangerschaft bekannt. Doch im Gegensatz zu Schwester Kate, litt Pippa nicht unter Morgenübelkeit, wie sie damals schon in ihrer Kolumne schrieb: „Ich hatte Glück, die ersten zwölf Wochen ohne Morgenübelkeit hinter mich zu bringen. Deshalb konnte ich einfach wie normal weitermachen.“ Na, dann wünschen wir den frisch gebackenen Eltern und ihrem noch namenlosen Wonneproppen alles Gute!

Ein „fast royales“ Baby ist zur Welt gekommen: Pippa Matthews, die Schwester von Herzogin Catherine, freut sich über ihr erstes Kind. Damit sind Prinz William und Kate erstmals Onkel und Tante geworden und freuten sich sehr darüber. Die Details gibt es in unserem Video.

Itsin TV Stars