Prince William

Prince William

Prinz William, der älteste Sohn von Prinz Charles und Prinzessin Diana, kam am 21. Juni 1982 als William Arthur Philip Louis in London zur Welt. Sein royaler Titel lautet His Royal Highness Prince William Arthur Philip Louis, Duke of Cambridge, Earl of Strathearn and Baron Carrickfergus, KG, KT. Der Enkel von Königin Elisabeth II steht nach Prinz Charles an zweiter Stelle in der britischen Thronfolge. Er war fast ebenso häufig dem Blitzlichtgewitter der Kameras ausgesetzt wie seine Mutter. Einen großen Schock erlitt Prinz William 1997, als er sie in einem tödlichen Autounfall in Paris verlor. Trotzdem schaffte es Prinz William, seinen College-Abschluss in Eton zu machen. Während seines späteren Universitätsstudiums in Schottland lernte er seine Kommilitonin Kate Middleton kennen. Er verlobte sich mit ihr und übergab ihr dabei den Ring, den Prinz Charles Jahre zuvor Diana geschenkt hatte. Am 29. April 2011 heirateten Kate und William in London vor den Augen der begeisterten Menge. Das erste Kind des Paares, Prinz George, wurde am 22. Juli 2013 geboren. Schon im folgenden Jahr wurde Kate wieder schwanger.

 
72
Videos
7
Artikel
1
Bilder

News zu Prince William:

Royals

Was gibt es eigentlich für die Kinder vom Weihnachtsmann, die aufgrund ihrer Familienverhältnisse eigentlich schon alles haben? Und kennt der Weihnachtsmann überhaupt die Adresse vom Kensington Palast? Wir hoffen es sehr für Prinzessin Charlotte und Prinz George. Denn die Geschwister vom kleinen Louis, dem jüngsten Spross von Herzogin Kate und Prinz William, haben zu Weihnachten natürlich auch den ein oder anderen Wunsch parat. Die Wunschzettel seien demnach bereits geschrieben, berichtete "Closer" jetzt. Der älteste, royale Spross möchte demnach vor allem seine Sportleidenschaft weiter ausbauen und wünscht sich einen neuen Tennisschläger sowie einen eigenen Tischkicker. Die "Daily Mail" soll hingegen bei Prinzessin Charlotte bereits Mäuschen gespielt haben und will wissen, dass diese "ganz vernarrt in Pferde" ist. Daher wünscht sie sich vom Weihnachtsmann ein Pony - und das mit gerade mal vier Jahren! Prinz William soll offenbar nicht gänzlich überzeugt von dieser Idee sein. Laut einem Insider hält er seine Kleinste nämlich noch "zu jung" dafür. Dabei sollte ihn das Beispiel seiner Großmutter, Königin Elizabeth, doch eigentlich eines Besseren belehren: Auch sie bekam im Alter von vier Jahren ihr erstes Shetlandpony namens Peggy geschenkt. Als Sechsjährige begann die heute immer noch sehr pferdeverrückte Queen dann schließlich das Reiten. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen, dass auch bei den Royal-Kids alle Weihnachtswünsche in Erfüllung gehen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 09.12.2019, 11:52 Uhr

Die royalen Kids haben ihre Wunschzettel für den Weihnachtsmann offenbar bereits geschrieben. Während sich Prinz George einen neuen Tennisschläger wünscht, möchte die 4-jährige Charlotte ein Pony. Doch Prinz William scheint gegen dieses Weihnachtsgeschenk zu sein. Warum? Das verraten wir euch hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Royals

Prinz Harry und Herzogin Meghan verbringen das Weihnachtsfest nicht mit der royalen Familie, sondern bei Meghans Mutter Doria in den USA. Während die Queen über diese Tatsache wohl not amused ist, gibt es wohl zwei Familienmitglieder des britischen Königshauses, denen das Fernbleiben der Feierlichkeiten des Herzogenpaares von Sussex gefällt: William und Kate! Schon länger heißt es, die Beziehung zwischen den Brüdern sei problematisch und auch die Gattinnen der beiden verstünden sich nicht sonderlich gut. Ein Insider verriet nun gegenüber "Closer Weekly", dass Will die Entscheidung seines Bruders und seiner Schwägerin respektiere. Zudem erzählte er dem Magazin: "William und Kate sind etwas erleichtert, dass sie nicht in Sandringham sein werden." Trotzdem meinte er auch, dass der Zweite der britischen Thronfolge es womöglich seltsam finden könnte, erstmals ohne seinen Bruder das Weihnachtsfest zu feiern. Doch nicht nur die Royals müssen auf Harry und Meghan verzichten, das Paar wird auch beim Staatsbesuch von US-Präsident Donald Trump nicht anwesend sein. Der Grund: Die Sussexes und Sohnemann Archie nehmen sich derweil Familienzeit nach anstrengenden Monaten gefüllt mit royalen Pflichten. Trump muss also bei seinem Besuch im Buckingham Palace mit Charles, Camilla und Herzogin Kate vorliebnehmen.

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 03.12.2019, 16:01 Uhr

Wenn die britische Königsfamilie dieses Weihnachten wieder gemeinsam in Sandringham feiert, werden Meghan und Harry in den USA sein. Während die Queen darüber not amused ist, sind Will und Kate erleichtert, wie ein Insider verriet. Wenn ihr mehr wissen wollt, seid ihr hier richtig!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Royals

Was schauen eigentlich die britischen Royals bei einem gemütlichen Fernsehabend? Die offensichtlichen Antworten wie „The Crown“ oder „The Royals“ sind zwar durchaus legitim, aber wenn es um Herzogin Kate geht auch weit verfehlt. Denn wie Prinz William nun offenbarte, steht seine Frau wohl vor allem auf eine Serie und zwar auf „Strictly Come Dancing“, die britische Version von unserem „Let’s Dance“! Dabei ist Kate jedoch laut William nicht allein. Auch seine Schwiegermutter, also die Mama seiner Angetrauten, soll ein riesiger Fan der Tanzshow sein. Gegenüber BBC’s „Radio 1“ sprach das royale Paar im Jahr 2017 jedoch auch über andere Sendungen, die sie gespannt verfolgen. Sobald die Kinder im Bett sind schauten sie, wie damals wohl jeder, den Hit „Game of Thrones“. Prinz Williams Bruder Harry und seine Frau Meghan sollen hingegen Fans von Castingshows wie „The X-Factor“ sein. Und die Serie „Suits“, in der Meghan vor ihrer royalen Beziehung mitspielte, läuft sicherlich immer mal wieder über die Bildschirme. Und um nochmal auf „The Crown“ zurückzukommen: Einem royalen Insider zufolge soll Queen Elisabeth die Show über ihren Aufstieg auch gespannt verfolgt haben, ganz im Gegensatz zu ihrem Gatten Prinz Phillip, dem die Sendung wohl nicht so zusagte.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 01.12.2019, 12:00 Uhr

Wollet ihr auch schon immer einmal wissen, welche Sendungen die Royals privat gerne gucken? Prinz William offenbarte nun beispielsweise, welche TV-Show seine Frau Herzogin Kate am liebsten sieht. Doch auch über die anderen royalen Familienmitglieder gibt es Informationen. Wer von den Royals wohl ein großer "Game of Thrones"-Fan ist? Das erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Camila Cabello als Meisterdiebin im britischen Königshaus? Was zunächst nach einer möglichen Filmrolle für die 22-Jährige klingt, spielte sich vor kurzem tatsächlich im Kensington Palace ab. Wie die Freundin von Shawn Mendes nun bei BBCs "Radio 1" offenbarte, besuchte sie im Rahmen der diesjährigen "Teen Hero Awards" die Royals und lernte dabei Herzogin Kate und Prinz William kennen. Zuvor wurde sie von Moderator Greg James jedoch dazu herausgefordert, einen Stift aus dem Palast mitgehen zu lassen. Und wenn Camila eines laut eigener Aussage weiß, ist es, dass man eine solche Herausforderung nicht ablehnt. Also hat sie es wirklich durchgezogen! Selbst als Greg die "Havana"-Interpretin vor Ort noch verpetzen wollte, behielt sie den Stift und versteckte das Diebesgut in der Handtasche ihrer Mutter. Ziemlich eiskalt! Ein schlechtes Gewissen hat die Sängerin jedoch durchaus, wie sie lachend erklärte: "Es tut mir leid, William und es tut mir leid, Kate. Ich konnte gestern echt nicht schlafen deswegen. Ich musste es mir von der Seele reden." Offensichtlich hat die Botschaft der Musikerin das Königshaus auch erreicht. Via Twitter posteten Herzogin Kate und Prinz William nämlich ein paar Augen unter einem Clip des Radio-Gesprächs. Ob das noch ernsthafte Folgen für Camila hat? Wir bezweifeln es ehrlich gesagt! Das Ganze ist auf jeden Fall eine ziemlich witzige Geschichte.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 27.11.2019, 16:31 Uhr

Hat Camila Cabello etwa wirklich die Royals beklaut? Im Interview mit "Radio 1" offenbarte die Sängerin nun nämlich, dass sie einen Stift aus dem Kensington Palace hat mitgehen lassen, als sie Herzogin Kate und Prinz William treffen sollte. Kurz nach dieser Beichte, meldete sich das royale Paar via Twitter zu Wort. Wird das Ganze etwa Folgen für Camila haben? Erfahrt hier die Details.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Happy Birthday, His Royal Highness! Am Donnerstag, den 14. November, gibt es ein Geburtstagskind im britischen Königshaus: Prinz Charles wird 71! Er macht gerade einen Staatsbesuch in Indien und dort überreichten ihm Schulkinder eine große Geburtstagstorte zu seinem Wiegenfest. Woher wir das alles wissen? Von "Clarence House", dem Instagram-Account von Prinz Charles und Herzogin Camilla. Den gibt es schon seit einigen Jahren, er wird aber meistens von Mitarbeitern des Paares mit Inhalten bestückt. Möglicherweise entdeckt der Royal die Plattform gerade aber auch für sich persönlich. Vor wenigen Tagen gab es nämlich einen Post, den Prinz Charles vermutlich selbst verfasst hat. Einem Bericht der "Vogue" zufolge ist so etwas eine absolute Seltenheit. Charles berichtete darin über seine geplante Indien-Reise, ehrte den Gründer der Sikh-Religion zu einem Jahrestag und unterzeichnete den Beitrag mit "Ihre königliche Hoheit, der Prinz von Wales". Auf Instagram gibt es bereits einiges über das britische Königshaus zu erfahren, auch auf den Accounts "The Royal Family" von Queen Elisabeth, "Kensington Royal" von Prinz William und Herzogin Kate und nicht zu vergessen "sussexroyal" von Prinz Harry und Herzogin Meghan. Süße Glückwünsche an Prinz Charles gab es heute auch auf diesem Weg von der ganzen königlichen Familie!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 14.11.2019, 15:16 Uhr

Das britische Königshaus gibt auf Instagram mittlerweile regelmäßig kleine Einblicke. Auch der 71. Geburtstag von Prinz Charles am 14. November 2019 wurde auf der Plattform von allen Seiten gefeiert. Und erst vor Kurzem postete der Royal zudem das erste Mal selbst etwas auf Instagram. Alle Details haben wir hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Royals

Gibt es bald etwa neuen royalen Nachwuchs? Nachdem Herzogin Meghan und Prinz Harry vor noch gar nicht allzu langer Zeit stolz Baby Archie der Welt präsentierten, könnten Herzogin Kate und Prinz William nun nachziehen. Obwohl das royale Paar schon drei hübsche Kinder hat, wünscht sich wohl vor allem Kate ein weiteres Baby. Dies offenbarte ein Insider nun zumindest gegenüber "Us Weekly". So genießt die 37-Jährige die Zeit mit ihren Kindern George, Charlotte und Louis. "Sie lieben es, zusammen zu spielen und kreativ zu sein. Malen, backen und basteln sind alles Aktivitäten, die sie sehr genießen. Und jetzt, da Louis etwas älter ist, macht er auch mit", erklärte der Insider. Außerdem hassen Kate und William es, ihre Kinder bei Reisen zurücklassen zu müssen. Dies hat ihnen auch ihr Trip nach Pakistan erneut gezeigt. Und wie sieht es mit Streit zwischen dem royalen Nachwuchs aus? Der Insider offenbarte, dass es ab und zu durchaus zu etwas Zoff bei den Kindern kommt. "Es geht meistens um dumme Sachen wie Spielzeug oder welche TV-Sendung sie gucken", hieß es hier, doch die meiste Zeit sollen sie sich gut verstehen. Generell zeigt wohl vor allem George bereits Anzeichen dafür, dass er einmal ein guter Regent werden könnte. "George passt immer auf seinen jüngeren Bruder und seine Schwester auf und zeigt bereits Charakterzüge, die ihn zu einem exzellenten Regenten machen könnten", behauptete der Insider. Und dennoch wünschen sich Herzogin Kate und Prinz William angeblich ein weiteres Kind. Wir sind gespannt, ob und vor allem wann es dazu kommt.

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 31.10.2019, 14:14 Uhr

Mit Baby Archie konnte sich die royale Familie kürzlich erst über süßen Nachwuchs freuen. Doch bald könnte es schon wieder ein nächstes royales Baby geben, denn laut „Us Weekly“ sollen sich Herzogin Kate und Prinz William ein viertes Kind wünschen. Erfahrt hier mehr!

 

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen