Prince William

Prince William

Prinz William, der älteste Sohn von Prinz Charles und Prinzessin Diana, kam am 21. Juni 1982 als William Arthur Philip Louis in London zur Welt. Sein royaler Titel lautet His Royal Highness Prince William Arthur Philip Louis, Duke of Cambridge, Earl of Strathearn and Baron Carrickfergus, KG, KT. Der Enkel von Königin Elisabeth II steht nach Prinz Charles an zweiter Stelle in der britischen Thronfolge. Er war fast ebenso häufig dem Blitzlichtgewitter der Kameras ausgesetzt wie seine Mutter. Einen großen Schock erlitt Prinz William 1997, als er sie in einem tödlichen Autounfall in Paris verlor. Trotzdem schaffte es Prinz William, seinen College-Abschluss in Eton zu machen. Während seines späteren Universitätsstudiums in Schottland lernte er seine Kommilitonin Kate Middleton kennen. Er verlobte sich mit ihr und übergab ihr dabei den Ring, den Prinz Charles Jahre zuvor Diana geschenkt hatte. Am 29. April 2011 heirateten Kate und William in London vor den Augen der begeisterten Menge. Das erste Kind des Paares, Prinz George, wurde am 22. Juli 2013 geboren. Schon im folgenden Jahr wurde Kate wieder schwanger.

 
81
Videos
7
Artikel
1
Bilder

News zu Prince William:

Heidi Klum
Heidi Klum

Gewicht der StarsHabt ihr euch beim Anblick eures Lieblingsstars auf dem roten Teppich oder auf Fotos von beeindruckenden Shootings auch schon mal gefragt, wieviel sie eigentlich wiegen? Wir liefern euch hier die Antworten! GNTM-Chefin Heidi Klum beispielsweise hat eine Figur zum Niederknien. Das merkt man auch an ihrem Gewicht, das wohl nur 56 Kilogramm beträgt. Zur besseren Einordnung: Sie ist 1,76 m groß!Bei diesen Angaben verwundert einen aber doch ein bisschen das Gewicht, das Helene Fischer auf die Waage bringt. Klar, die „Atemlos“-Interpretin ist bei weitem nicht so groß wie Heidi Klum und misst lediglich 1,58 Meter. Aber trotz fast 20 Zentimeter soll die Ex von Florian Silbereisen 52 Kilo wiegen. Doch die könnten bei der durchtrainierten Powerfrau nicht besser verteilt sein, oder!?Und auch bei den Royals bleiben wir im Bereich der 50 Kilogramm: Herzogin Kate etwa könnte glatt selbst als Model durchgehen. Immerhin ist sie stolze 1,75 Meter groß, rank und schlank. Das sieht man auch an ihrem Gewicht! Wenn sich die Frau von Prinz William morgens auf die Waage stellt, dann werden ihr 55 Kilogramm angezeigt.Zum Gewicht von Musikerin Sarah Lombardi gibt es derweil unterschiedliche Angaben. Ihr Ex Pietro verriet einst der „Bild“, dass die Mutter seines Sohnes Alessio lediglich 48 Kilogramm auf die Waage bringt. Recht wenig, selbst bei einer Körpergröße von 1,63 Meter. Sarah selbst, die für ihr straffes Fitness-Programm bekannt ist, soll via Instagram anderes gesagt haben. Im Sommer 2019 war dabei die Rede von rund 53 Kilogramm und das beste daran war, wie sie sagt, der niedrige Fettanteil von nur 10,8 Kilo. Darauf kann sie absolut stolz sein!

David Maciejewski
David Maciejewski
 21.03.2020, 11:00 Uhr

Viele Stars wie Heidi Klum, Herzogin Kate oder auch Helene Fischer haben eine Figur zum Niederknien. Und natürlich kommt bei dem Anblick auch oft die Frage auf, was die schönen Frauen eigentlich wiegen. Genau das verraten wir euch hier!

„it's in TV“-Stars
Justin Bieber
Justin Bieber

Egal ob Nüsse, Tierhaare oder Laktose: Allergien sind einfach immer nervig. Auch viele Stars teilen unser Schicksal und leiden selbst teilweise unter echt heftigen Allergien. Während Justin Bieber beispielsweise aufgrund einer Glutenunverträglichkeit auf sein Lieblingsbier verzichten muss, leidet Miley Cyrus direkt noch mehr: So verträgt die „Malibu“-Interpretin neben Gluten und Laktose angeblich auch keinen Zimt. Viel gefährlicher ist hingegen ihre Allergie gegen bestimmte Antibiotika. Ariana Grande überrascht dafür mit zwei ungewöhnlichen Unverträglichkeiten: Nachdem sie zunächst auf Bananen verzichten musste, sind nun auch Tomaten nicht mehr Teil ihres veganen Ernährungsplans. Eine ganz gewöhnliche Heuschnupfen-Allergie verdirbt Selena Gomez hingegen sicherlich jedes Jahr aufs Neue den Frühling und „High School Musical“-Star Vanessa Hudgens muss dafür auf Pool-Partys verzichten. Warum? Die 31-Jährige ist allergisch gegen Chlor. Kim Kardashian und Matthias Schweighöfer leiden währenddessen beide unter einer Katzenhaar-Allergie. Lady Gaga ist für ihre ausgefallenen Looks bekannt. Dabei greift die „Shallow“-Interpretin aber meistens ganz bewusst zur Perücke, denn sie ist allergisch auf Ammoniak und kann sich daher nicht die Haare färben. Ein Problem mit ganz anderen Haaren hat wiederum Herzogin Kate, denn sie verträgt keine Pferdehaare. Dafür hat sich ihr Mann, Prinz William, mit Polo allerings ein ziemlich unpassendes Hobby ausgesucht.

Sarah Claßen
 22.03.2020, 09:00 Uhr

Ob Justin Bieber, Ariana Grande oder Miley Cyrus: Viele Stars leiden unter Allergien. Dabei gibt es kleinere Unverträglichkeiten wie die gegen Gluten von Justin Bieber, aber auch krasse Allergien wie die von Miley Cyrus. Die „Malibu“-Interpretin verträgt nämlich manche Antibiotika nicht. Hier gibt es alle Infos dazu.

„it's in TV“-Stars

Auch vor den britischen Royals macht das Coronavirus nicht Halt und das hat nun auch Folgen. Die Queen, die mit ihren fast 94 Jahren definitiv zur Risikogruppe gehört, verließ als Vorsichtsmaßnahme nun London. „Bye, bye Buckingham Palast!“ und „Hallo Schloss Windsor!“ hieß es bei ihr. Natürlich ist ihr voller Terminkalender deshalb stark beeinträchtigt und wird in den kommenden Wochen angepasst. Einem Bericht des „Town&Country“-Magazins zufolge war sie aber nach dem Wochenende bereits wieder in London, wie man an der entsprechenden Flagge über dem Buckingham Palast sehen konnte. Geplante Besuche außerhalb wurden jetzt verschoben, während Audienzen vor Ort weiter stattfinden sollen. Dafür könnte Prinz William verstärkt ins Rampenlicht rücken. Da sowohl die Queen als auch Prinz Charles zur Risikogruppe gehören und über kurz oder lang vollständig isoliert werden könnten, würde der 37-jährige Mann von Herzogin Kate nachrücken. Das würde ihm aber auch zusätzliche Pflichten bescheren. Konkrete Pläne gibt es aber noch nicht.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 17.03.2020, 12:25 Uhr

Die Queen hat sich wegen des Coronavirus zuletzt schon auf Schloss Windsor zurückgezogen und London zu ihrer eigenen Sicherheit verlassen. Sollte die über 90-Jährige bald auch in Isolation gehen müssen, ebenso wie ihr Sohn Charles, bräuchte sie eine Vertretung. Das wiederum bedeutet, dass die royalen Pflichten auf Prinz William übergehen würden. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Brad Pitt
Brad Pitt

Brad Pitt heimst derzeit für seine Rolle in dem Quentin Tarantino-Film "Once Upon A Time… in Hollywood" zahlreiche Preise ab und gilt bereits jetzt als Kandidat für einen der begehrten Oscars, die am kommenden Sonntag verliehen werden. Nun gewann der 56-Jährige einen weiteren Preis bei den BAFTA-Awards in London. Obwohl er selbst nicht vor Ort war, um seinen Preis entgegen zu nehmen, hatte der Hollywood-Star eine besondere Dankesrede verfasst, die seine Schauspielkollegin Margot Robbie dem Publikum vorlas. In seiner Dankesrede machte er sich nämlich über den Brexit lustig und spielte damit auch auf seinen Single-Status an. So schrieb er: "Hey Großbritannien. Habe gehört, du bist gerade auch Single geworden. Willkommen im Club." Auch einen Seitenhieb auf Prinz Harry konnte sich der Schauspieler hier offenbar nicht verkneifen und nahm dabei Bezug auf Harrys und Meghans künftige Wohnungslage: "Ich werde diese Auszeichnung Harry nennen, denn ich freue mich schon darauf, sie nach Amerika zurückzubringen." Während der Verlesung seiner Dankesrede waren übrigens mit Prinz William und Herzogin Kate auch Vertreter des Königshauses im Publikum. Diese nahmen das Ganze allerdings mit Humor auf, auch wenn sie zeitweise etwas verlegen wirkten.

Ahmet Dönmez
Ahmet Dönmez
 03.02.2020, 13:21 Uhr

Die Verleihung der BAFTA-Awards fand auch in diesem Jahr wieder statt und dort schaffte es Schauspieler Brad Pitt mit seiner Rolle in dem Film "Once Upon A Time… in Hollywood" einen Preis zu gewinnen. Obwohl der 56-Jährige nicht persönlich anwesend war, bereitete er eine ziemlich besondere Dankesrede vor, die auf der Bühne vorgelesen wurde. Hier nutzte er die Chance für einen lustigen Seitenhieb gegen Prinz Harry und den Brexit. Details gibt es hier.

„it's in TV“-Stars
Royals

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben ihren Rückzug als Mitglieder des britischen Königshauses bekanntgegeben. Zu diesem Thema gab es in der royal Family am Montagabend eine Krisensitzung, an der neben Harry und der Queen auch Prinz Charles und Prinz William teilnahmen. Herzogin Meghan wurde per Telefon aus Kanada zugeschaltet. Zweieinhalb Stunden soll über die Zukunft des Paares gesprochen worden sein. Anschließend teilte Königin Elisabeth II. die Ergebnisse in einem offiziellen Statement mit der Öffentlichkeit. So hieß es in der Mitteilung: "Heute hat meine Familie sehr konstruktive Diskussionen über die Zukunft meines Enkelsohnes und seiner Familie geführt. Meine Familie und ich unterstützen Harrys und Meghans Wunsch, ein neues Leben als junge Familie zu beginnen. Obwohl wir es bevorzugt hätten, wenn sie in Vollzeit beschäftigte Mitglieder der Königsfamilie geblieben wären, respektieren und verstehen wir ihren Wunsch, ein unabhängigeres Leben als Familie zu führen, während sie ein geschätzter Teil meiner Familie bleiben." Es werde eine Übergangszeit geben, die die Sussexes in Kanada und Großbritannien verbringen. Zudem sollen finale, wichtige Entscheidungen in den nächsten Tagen getroffen werden. Auffällig ist in ihrem Schreiben, dass die Queen Harry und Meghan beim Vornamen und nicht, wie eigentlich üblich, mit ihren Titeln anspricht. Ob das Paar seine royalen Titel behält oder nicht, wird schon seit ein paar Tagen spekuliert. Wichtig ist jedoch, dass die beiden anscheinend nicht im Streit mit der Familie auseinander gehen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 14.01.2020, 13:50 Uhr

Prinz Harry und Herzogin Meghan hatten gestern eine Krisensitzung mit Königin Elisabeth II., sowie Prinz Charles und dessen Sohn Prinz William. Anschließend gab die Queen bekannt, wie sie zu der Entscheidung ihres Enkels und dessen Frau steht. Ihr wollt wissen, wie die britische Monarchin reagierte? Hier erfahrt ihr es!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Herzogin Kate

Alles Gute zum Geburtstag, Herzogin Kate. Die royale Schönheit wird am 9. Januar 38 Jahre alt. Am Wochenende zuvor haben sie und ihr Gatte William sich bereits mit Freunden und Kates Familie auf ihrem Landsitz Anmer Hall getroffen und vorgefeiert. Mit dabei waren auch ihre Eltern Carole und Michael Middleton. Wo genau das Paar den eigentlichen Geburtstag zelebrieren wird, ist aber noch unklar. So könnten Kate und William den besonderen Tag in London verbringen, doch auch über eine private Feier auf der karibischen Privatinsel Mustique wird spekuliert. Hier verbrachten die beiden im vergangenen Sommer bereits einen Familienurlaub mit ihren Kindern. Eines der größten Fragezeichen für die britischen Boulevardmedien bleiben jedoch Prinz Harry und Herzogin Meghan. Zu der Geburtstagsfeier von Herzogin Catherine im vergangenen Jahr wurden die beiden nämlich angeblich gar nicht erst eingeladen. Und auch in diesem Jahr wird über ein mögliches Fernbleiben des Paares berichtet. Wir sind definitiv gespannt!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 09.01.2020, 07:00 Uhr

Alles Gute zum Geburtstag, Herzogin Kate! Am 09. Januar dieses Jahres wird sie 38 Jahre alt. Eine Feier zu ihren Ehren gab es bereits am Wochenende. Vor Ort waren jedoch nur enge Freunde und die Familie von Kate. Doch auch an ihrem eigentlichen Geburtstag wird es wohl eine Feier geben. Werden Prinz Harry und Herzogin Kate da sein? Erfahrt hier mehr.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen