Dein Newsletter von „it’s in TV“: Keine News deiner Stars & Gewinnspiele verpassen!

Jetzt abonnieren ★ "it's in TV"-Newsletter mit deinen Star-News

Emma Thompson
Emma Thompson

Emma Thompson war wohl die Gewinnerin und die Verliererin des Tages, denn die Schauspielerin konnte sich zwar im Buckingham Palace über einen Adelstitel als Auszeichnung für ihre Verdienste als Schauspielerin freuen und darf sich fortan "Dame" Emma Thompson nennen - doch dann folgte ein etwas peinlicher Moment. Die 59-jährige Schauspielerin gab sich bei der steifen Veranstaltung ziemlich unkonventionell und fragte Prinz William, ob sie ihn küssen dürfe. Der hält sich jedoch strikt an das Protokoll des englischen Königshauses und antwortete kühl: "Nein, tun Sie das bitte nicht." Tja, wenn das mal keine royale Abfuhr ist. Die Britin pflegt seit Jahren eine Freundschaft mit Thronfolger Prinz Charles und kennt Will und Harry daher seit ihren Kindertagen, abwegig wäre ein Glückwunsch-Küsschen für den Herzog von Cambridge bei der Ehrung also nicht gewesen. Doch ihre lockere Art konnte die "Harry Potter"-Darstellerin dennoch mit ihrer Garderobe ausleben. So kombinierte sie ihren dunkelblauen Stella McCartney Hosenanzug schlichtweg mit weißen Sneakern. Und wer weiß, vielleicht gab es nach der Auszeichnung hinter den Kulissen einen kleinen Schmatzer für Dame Emma Thompson.

 09.11.2018, 12:56 Uhr

Schauspielerin Emma Thompson ist für ihre lockere Art bekannt. Doch als sie im Buckingham Palace für ihre Verdienste als Schauspielerin mit dem Adelstitel "Dame" ausgezeichnet wurde, kam sie mit ihrer flapsigen Art nicht weit. Ihre Frage, ob sie Prinz William ein Küsschen geben dürfe, verneinte der Herzog von Cambridge. Mehr dazu, erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Nachdem endlich die Schwangerschaft von Prinz Harrys Frau Meghan Markle verkündet wurde, kam nun ein „fast royales“ Baby auf die Welt. Pippa Matthews, die jüngere Schwester von Herzogin Catherine, hat jetzt ihr erstes Kind bekommen. Noch am Wochenende zeigte sich die 35-Jährige hochschwanger auf der recht windigen Hochzeit von Prinzessin Eugenie von York. Wie der Kensington Palace mitteilte, sei das Herzogen-Paar Catherine und William, die nun erstmals Onkel und Tante wurden, „hocherfreut“. Den Vater ihres Sohn, James Matthews, heiratete die schöne Britin im Mai 2017. Im Juni 2018 gab sie dann ihre Schwangerschaft bekannt. Doch im Gegensatz zu Schwester Kate, litt Pippa nicht unter Morgenübelkeit, wie sie damals schon in ihrer Kolumne schrieb: „Ich hatte Glück, die ersten zwölf Wochen ohne Morgenübelkeit hinter mich zu bringen. Deshalb konnte ich einfach wie normal weitermachen.“ Na, dann wünschen wir den frisch gebackenen Eltern und ihrem noch namenlosen Wonneproppen alles Gute!

Imke Schmoll
Imke Schmoll
 17.10.2018, 11:36 Uhr

Ein „fast royales“ Baby ist zur Welt gekommen: Pippa Matthews, die Schwester von Herzogin Catherine, freut sich über ihr erstes Kind. Damit sind Prinz William und Kate erstmals Onkel und Tante geworden und freuten sich sehr darüber. Die Details gibt es in unserem Video.

„it's in TV“-Stars

Sie lieben sich, sie lieben sich nicht, sie lieben sich doch wieder: Bei den Beziehungen der Promis weiß man oft nicht mehr, was gerade Sache ist und so bekommt man schnell eine Liste bekannter On-Off-Paare zusammen. Auf dieser Liste befinden sich auch Prinz William und Herzogin Kate, denn die royale Liebesgeschichte der beiden hat es in sich. Im März 2002 lernten sie sich bei einer Charity-Fashionshow kennen, kurze Zeit später folgte der erste Kuss. Doch weil William angeblich anderen Damen hinterher gaffte, trennte sich Kate schnell wieder. Die Folge: Der Prinz kehrte voller Reue zu seiner Herzdame zurück. Im Mai 2007 der nächste Knall: Der Mediendruck ist zu hoch und es kommt erneut zur Trennung. Doch William scheint es ohne seine Liebste einfach nicht auszuhalten und - schwupp - ist das Paar wieder vereint. Wie es dann mit den beiden weiterging wissen wir: 2010 ging der heute 36-Jährige auf die Knie, 2011 heiratete er seine Kate. 2013 kam mit George das erste Baby, 2015 schieben die beiden Charlotte hinterher, 2018 halten sie den kleinen Louis in den Armen. Was für ein Happy End! Bei Sänger Justin Bieber und Selena Gomez gab es das leider nicht. Ob es an ihrem ersten Date in einem Pfannkuchen-Restaurant lag? Wahrscheinlich nicht! Djeses Promi-Paar hatte in den letzten Jahren so viele On-Off-Phasen, das selbst wir kaum hinterher kommen. Inzwischen ist Superstar Justin Bieber mit Model Hailey Baldwin verlobt und vielleicht sogar blitzverheiratet - doch wie unter anderem „OK!“ berichtet, könnten die beiden auch schon wieder getrennt sein. Gibt es da etwa doch nochmal ein Revival mit SelGo? Wir sind uns nicht sicher, ob die Fans der beiden das überhaupt verkraften würden! Und auch dieses Power-Paar war getrennt und wieder zusammen: Sängerin P!NK und Motocross-Fahrer Carey Hart. Die beiden lernten sich bereits vor 17 Jahren bei der Sportveranstaltung „X Games“ in Philadelphia kennen. Ihre Liebe hielt aber zunächst nur zwei Jahre, danach lenkte sich die „Try“-Sängerin unter anderem mit Schlagzeuger Tommy Lee ab. Doch nur kurze Zeit später versöhnten sich Carey und P!NK wieder. Geheiratet wurde dann im Januar 2006 auf Costa Rica. Doch das ist noch nicht das Ende der Lovestory: Ende 2007 gab es erneut Trennungsgerüchte, die sich später auch bestätigten. Scheiden ließ sich das Paar aber nie. Gott sei Dank, denn schon zwei Jahre später erklärte Carey, dass er und die Sängerin der Liebe noch eine Chance geben wollen. Und so krönten sie am Ende ihre turbulente aber auch süße Liebesgeschichte 2011 mit der Geburt von Tochter Willow, die mit Jameson 2016 sogar noch ein Brüderchen bekam. Wie schön! Ende gut, alles gut!

 28.09.2018, 14:22 Uhr

Erst zusammen, dann doch wieder nicht: On-Off-Paare gibt es in Hollywood unzählige. Drei davon haben wir euch rausgesucht und mal genauer unter die Lupe genommen. Erfahrt jetzt in unserem Video mehr über Prinz William und Herzogin Kate, P!NK oder auch Justin Bieber.

„it's in TV“-Stars
Prinz George

Achtung, in Deckung! Prinz George ist jetzt auf Moorhuhn-Jagd. Schon bald geht für den kleinen Prinzen die Schule los, doch zuvor durfte der Fünfjährige mit der Familie auf die Jagd gehen. Wie die britische „Sun“ berichtet, war der Sohn von Prinz William und Herzogin Catherine zusammen mit seinen Geschwistern Charlotte und Louise am Wochenende in Schottland. Dort traf man sich mit der ganzen Familie zum gemeinsamen Jagdessen - auch die Queen war mit von der Partie. Aber nicht nur das: Vorher war Prinz William auf der Jagd und hatte den gerade mal fünf Jahre alten George dabei. Ob der kleine Royal allerdings schon selbst auf die Moorhühner geschossen hat, ist nicht bekannt. Sein Papa, Prinz William, begann nämlich erst im Alter von 12 Jahren damit, selbst zu jagen. Ein wenig Zeit hat der Erstgeborene des Dukes of Cambridge also wohl noch bis es richtig auf die Jagd geht!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 28.08.2018, 14:10 Uhr

Fünf Jahre alt und bald ein Schulkind, doch Prinz George durfte bereits mit auf Jagd gehen. Das berichtet zumindest die britische „Sun“. Offenbar war Papa William in Schottland auf Moorhuhn-Jagd und auch der kleine George soll mit dabei gewesen sein. Mehr dazu, erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars

Spieglein, Spieglein an der Wand – wer ist wohl das schönste Adels-Paar im ganzen Land? Wir wissen es, denn eine repräsentative Umfrage der Fernsehzeitschrift „auf einen Blick“ im Rahmen der großen Doku „Royale Liebe“ hat das ergeben. Welche royalen Paare Europas sozusagen Bronze, Silber und Gold holten, das erfahrt ihr jetzt. Platz drei belegen die schwedische Kronprinzessin Victoria und ihr Ehemann Prinz Daniel mit insgesamt 16 Prozent. Platz zwei und eins gingen an die britischen Brüder William und Harry mit ihren Frauen. Aber welcher der beiden hat Silber und wer Gold geholt? Der zweite Platz geht mit 19 Prozent an ... Trommelwirbel ... Herzogin Meghan und ihren Göttergatten Prinz Harry aus Großbritannien. Mit 29 Prozent lag das royale Paar ganz vorn: Herzogin Catherine und Prinz William - Sie sind das schönste Adelspaar Europas! Aber der älteste Sohn der verstorbenen Diana und seine Frau sind nicht nur schön, sondern auch verdammt glücklich, wie sie hier als Zuschauer beim „Wimbledon Championship 2018“ zeigen! Einfach ein Traumpaar, wie es im Buche steht!

 17.08.2018, 10:52 Uhr

Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, wer die schönsten Adelspaare in Europa sind. Ist es Letizia mit ihrem Göttergatten, den König Felipe aus Spanien oder die niederländische Königin Máxima und König Willem-Alexander? Wir zeigen euch, welches royale Paar Bronze, Silber und Gold geholt hat. Schaut euch diesen Beitrag an, dann verpasst ihr nichts.

„it's in TV“-Stars
Royals

Schatzi, Hase, Baby! Diese Spitznamen dürften wohl allen bekannt sein und unter uns Normalos absolut „normal“ eben. Doch nicht nur wir geben unseren Liebsten gerne Kosenamen, auch die Mitglieder der Königshäuser sind teilweise ganz schön kreativ – kaum zu glauben oder? Angefangen bei den britischen Royals. Queen Elizabeth - Sie wurde in jungen Jahren vom Großteil ihrer Familie liebevoll Lillibeth genannt. Ihr eigener Ehemann Prinz Philip allerdings soll sie angeblich „Sausage“, also zu deutsch „Würstchen“ nennen. Wie es wohl zu dem Spitznamen kam? Das wüssten wir nur zu gern. Spätestens seit der Bekanntgabe ihrer Verlobung Ende 2017 sind sie neben Herzogin Kate und Prinz William das neue royale Traumpaar: Die ehemalige „Suits“-Darstellerin Meghan Markle und Prinz Harry. Die Neu-Herzogin soll ihrem Göttergatten den süßen Spitznamen „Haz“ gegeben haben. Das plauderte Meghans frühere Agentin gegenüber „Daily Mail“ aus. Ganz „normalo“ ist übrigens auch Herzogin Kate – sie nennt ihren Gatten, also den künftigen König Großbritanniens, Prinz William, schlicht und einfach „Babe“ - und das sogar bei öffentlichen Veranstaltungen. William hingegen nennt seine Ehefrau „Darling“. Wechseln wir in die Niederlande. Königin Máxima wählt schlicht und einfach eine Abkürzung des Namens ihres Mannes Willem-Alexander, sie ruft ihn „Alex“. Die Medien haben allerdings einen ganz anderen Namen für ihren König gefunden: So tauften sie ihn „Prins Pilsje“- übersetzt „Prinz Pils“. Aus dem einfachen Grund, da er während seiner wohl wilden Jugend gerne ein paar Bierchen trank. Inzwischen soll dieser freche Spitzname aber der Geschichte angehören. In Dänemark hat Königin Margrethe das Sagen. In Familienkreisen hat man sich wohl gegen die naheliegenden Spitznamen wie Margie oder Maggie entschieden. Die Familie nennt sie liebevoll „Daisy“. Ob Spitznamen wie „Babe“, „Prins Pilsje“ oder „Sausage“ – irgendwie macht es die Royals noch sympathischer!

 01.08.2018, 16:41 Uhr

Ob von Familienmitgliedern oder den Medien gewählt: Die Mitglieder der Königsfamilie besitzen tatsächlich Spitznamen und diese werden in diesem Beitrag gelüftet. Ein Prinz nennt seine geliebte Ehefrau „Babe“ während ein anderer seine Frau „Sausage“, also „Würstchen“, nennt. Hier erfahrt ihr die Kosenamen der Royals.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen