Prinzessin Charlotte: Die süße Tochter von Prinz William und Herzogin Kate

Prinzessin Charlotte
royals, Prinz William, prinz george, herzogin kate, Prinz Louis, prinz harry, Herzogin Meghan, Archie, Königshaus, Meghan Markle, Hochzeit, Geburtstag
33
Artikel
Herzogin Kate
Herzogin Kate

Herzogin Kate ist das Sinnbild für Anmut und Eleganz, wenn sie auf offiziellen und royalen Veranstaltungen auftritt. Dabei fällt eine Sache besonders auf: Nie sieht man den BH der dreifachen Mutter. Selbst bei hautenger Garderobe ist kein Abdruck zu sehen. Wie macht die Liebste von Prinz William das nur? Keine Unterwäsche zu tragen, kommt bei der Mutter von George, Charlotte und Louis sicher nicht in Frage. Der Trick besteht aus träger- und nahtloser Unterwäsche. Das verriet die Expertin für Etiquette, Myka Meier, nun gegenüber der britischen „Sun“. Zudem erklärte die 37-Jährige: „Unterwäsche und BHs gelten als private, intime Kleidung und für Royals gehört es sich nicht, intime Bekleidung zu zeigen. Es gibt ein paar Möglichkeiten, BH-Träger zu verstecken, eine Option davon ist ein BH, der in das Kleidungsstück eingenäht ist.“ Auch trägerlose Shapewear, die am Gesäß abschließt oder sogar angenähte Beine hat, ist eine gute Möglichkeit, Unterwäsche geschickt verschwinden zu lassen. Diesem cleveren Trick verdankt Herzogin Kate also ihre perfekten und eleganten Auftritte! Und ab sofort kann er jeder Frau zu ein bisschen royalem Glanz verhelfen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
Vera Dünnwald
Vera Dünnwald
 22.06.2020, 12:21 Uhr

Es wäre ein modischer Fauxpas, wenn Herzogin Kate ihre Unterwäsche oder auch nur den Abdruck davon zeigen würde. Deshalb greift die Dreifach-Mutter zu cleveren Mitteln, um das zu vermeiden. Den Trick hat jetzt eine Stylistin gegenüber der „Sun" verraten. Erfahrt mehr Details zum Thema hier bei uns.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Wenn es um das britische Königshaus geht, standen in den vergangenen Monaten oft Meghan und Harry und somit ihr Rückzug aus dem royalen Leben im Mittelpunkt. An seinem Geburtstag soll es aber um ein anderes Mitglied des Königshauses gehen: Den Herzog von Cambridge, besser bekannt als Prinz William! Der Papa von Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis feiert am 21. Juni 2020 sein 38. Wiegenfest. Zur Feier des Tages haben wir ein paar Details über den Zweiten in der britischen Thronfolge nach seinem Vater, Prinz Charles, zusammengetragen, die ihr vielleicht noch nicht kanntet. Prinz William setzt sich, ähnlich wie sein Bruder Harry, für das Thema „mental health“, also die „psychische Gesundheit“, in Großbritannien ein. In diesem Zusammenhang verrieten er und seine Frau, Herzogin Kate, kürzlich auf Instagram ein kleines Geheimnis: Während des Coronavirus-Lockdowns engagierte sich der Prinz bei einem Krisen-Dienst. Als einer von insgesamt 2000 Freiwilligen beantwortete er so anonym Nachrichten von Menschen, die unter psychischen Problemen leiden. Mit einer süßen Geste überraschte William außerdem eine Familie, die aufgrund einer Vorerkrankung des Kindes seit Monaten in Selbst-Isolation ist: Der Prinz persönlich rief per Videocall an, um sich nach ihrem Befinden zu erkundigen. Auch mit seinem Bruder Harry hält William den Angaben von Insidern zufolge per Videochat Kontakt. Süß und ein bisschen peinlich ist übrigens eine Story zur ersten Begegnung von William und Kate, die kürzlich durch die Klatschpresse flatterte: Wie ein royaler Memoirenschreiber verriet, war William wohl aufgeregt und konnte es kaum erwarten, sich mit der damaligen Kate Middleton zu treffen. Als er auf sie zuging, sei er gestolpert und habe diese ersten Worte an seine Zukünftige gerichtet: „Oh, das ist ein furchtbarer Start, du wirst mich bestimmt für eine komplette Nulpe halten.“ Auch royale Liebesgeschichten können also ein bisschen holprig beginnen. Alles Liebe zum Geburtstag, Prinz William!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 21.06.2020, 11:00 Uhr

Die Zeit vergeht wie im Flug! Der älteste Sohn von Prinz Charles und Prinzessin Diana, Prinz William, wird heute, am 21. Juni 2020, bereits 38 Jahre alt. Während der Coronavirus-Pandemie versucht der britische Royal, mit Rat und Tat zu helfen. Außerdem kam eine süße und etwas peinliche Kennenlern-Story über ihn und Herzogin Kate ans Tageslicht. Hier erfahrt ihr mehr!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Royals

Bereits seit über neun Jahren sind Prinz William und Herzogin Kate ein Ehepaar und am Mittwoch, den 29. April, feierten die beiden nun auch ihren Hochzeitstag. Eine große Feier war leider nicht möglich, da sich das Paar in der Selbstisolation auf seinem Landwohnsitz in Anmer Hall in Norfolk befindet. Jedoch vergaßen die beiden dabei nicht ihre Fans und bedankten sich über den offiziellen Instagram-Account für die Unterstützung in all den Jahren: „Heute vor neun Jahren – Danke für all eure schönen Nachrichten zum Hochzeitstag des Herzogs und der Herzogin von Cambridge!“ Der heute 37-jährige Prinz William und die ein Jahr ältere Herzogin Kate lernten sich während ihres Studiums kennen und heirateten am 29. April 2011. Die Hochzeit war ein Riesenspektakel und wurde von zahlreichen Fernsehsendern in vielen Ländern übertragen. Mittlerweile haben die Liebenden mit Prinz George, der kleinen Charlotte und dem zweijährigen Louis drei Kinder. Wir wünschen dem royalen Ehepaar nachträglich nochmal alles Gute zum Hochzeitstag.

Ahmet Dönmez
Ahmet Dönmez
 30.04.2020, 10:57 Uhr

Der 29. April 2020 war für Prinz William und Herzogin Kate ein ganz besonderer Tag. Denn an dem Tag vor genau neun Jahren gingen die beiden den Bund der Ehe ein. Zwar können sie ihre Hochzeit nicht groß feiern, jedoch bedankten sie sich bei ihren Fans auf Instagram für die zahlreichen Glückwünsche zum 9. Hochzeitstag. Die Details zeigen wir hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Prinz Louis
Prinz Louis

Alles Gute zum Geburtstag Prinz Louis! Der royale Racker feiert am 23. April seinen zweiten Geburtstag. Und zur Feier des Tages veröffentlichten seine Eltern, Prinz William und Herzogin Kate jetzt einige zuckersüßen Bilder von ihm. Die Königsfamilie verbrachte den Ehrentag auf ihrem Landsitz in Norfolk. Dort leben sie gemeinsam mit Louis’ Geschwistern Prinz George und Prinzessin Charlotte seit Beginn der Corona-Krise zurückgezogen. Niemand Geringeres als Herzogin Kate veranstaltete für ihr Geburtstagskind im Laufe des Aprils bereits ein cooles Fotoshooting, bei dem Louis fleißig mit Farbe spielte. Dabei ist die Ähnlichkeit zu seinem mittlerweile sechs Jahre alten Bruder George nicht mehr zu übersehen. Doch nicht nur vom kleinen Louis gab es Fotos: Mama Kate teilte auch einen Schnappschuss von dem Kunstwerk, dass der zweijährige Prinz kreierte. Während die Farbe größtenteils auf seinen Händen und dem Bild blieb, landete schlussendlich dann doch auch noch ein kleiner Teil im Gesicht. Egal, ob royal oder nicht: Kinder bleiben nunmal Kinder!

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 23.04.2020, 16:29 Uhr

Alles Gute zum Geburtstag, Prinz Louis! Der royale Sprössling feiert am 23. April seinen zweiten Geburtstag und seine Eltern, Prinz William und Herzogin Kate, ließen via Instagram ihre Follower daran teilhaben. So knippste Mama Kate einige zuckersüße Schnappschüsse von ihrem Kleinen, der bei der spaßigen Fotosession fleißig mit Farbe spielte. So gab es am Ende auch ein kleines Kunstwerk von Prinz Louis zu sehen. Erfahrt hier mehr.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen
Royals

Jetzt sind auch die britischen Royals vom Coronavirus beeinträchtigt. Demnach soll es mehrere Verdachtsfälle auf Erkrankungen an der Schule von Prinz George und Prinzessin Charlotte geben. Vier Mitschüler des Sechs- und der Vierjährigen sollen sich aktuell in Quarantäne befinden, nachdem sie aus dem Skiurlaub in Italien zurückkehrten. Dort sind zuletzt viele Fälle von an dem Coronovirus Erkrankten aufgetreten. Bei den vier Schülern der "Thomas’s Battersea"-Schule sollen daraufhin Symptome festgestellt worden sein. Dem britischen "Mirror" liegt sogar ein offizielles Statement vor, das diese Berichte bestätigt. Allerdings wird dabei von Vorsichtsmaßnahmen gesprochen und nicht von sicheren Erkrankungen. "Wir haben aktuell eine sehr kleine Anzahl von Schülern, die untersucht wurde, und diese Personen bleiben entsprechend dem Rat der Regierung derzeit in ihren Häusern und warten darauf, die Ergebnisse ihrer Untersuchungen zu erhalten", hieß es von einem Sprecher. Ob George und Charlotte deshalb womöglich vorerst Zuhause unterrichtet werden, statt die Schule weiterhin zu besuchen, ist noch unbekannt.

David Maciejewski
David Maciejewski
 27.02.2020, 14:45 Uhr

Nachdem britische Medien bereits davon berichteten, gab es nun offenbar die Bestätigung der Schule selbst. Vier Mitschüler von Prinz George und Prinzessin Charlotte haben sich womöglich mit dem Coronavirus infiziert und befinden sich in Quarantäne. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Ein großer Palast, dutzende Angestellte und dauerhaftes Medieninteresse: Ganz klar, das Leben als britischer Royal ist auf keinen Fall vergleichbar mit dem eines normalen Bürgers. Prinz William versucht daher schon früh, seinen Kindern aufzuzeigen, wie besonders ihr Leben ist. So offenbarte der 37-Jährige im britischen Fernsehen nun, dass er mit seinen Kindern Prinz George und Prinzessin Charlotte bereits über Themen wie Obdachlosigkeit und Armut gesprochen hat. Dies waren auch stets Herzensthemen seiner Mutter Diana und so erklärte William: "Meine Mutter wusste, was sie tat. Ihr war klar, dass es sehr wichtig ist, dass man realisiert, dass es ein Leben außerhalb des Palastes gibt und dass man echte Menschen sieht, die mit tatsächlichen Problemen zu kämpfen haben." Eine äußerst gute Einstellung des royalen Prinzen, der übrigens auch noch ein Beispiel offenbarte: "Immer, wenn wir jemanden sehen, der auf der Straße schläft, reden wir darüber und ich erkläre es ihnen." Dabei seien seine Kinder auch durchaus interessiert und stellen Fragen wie "Warum können sie nicht nach Hause gehen?". Es ist wirklich schön, zu sehen, dass sich die royalen Kinder bereits früh Gedanken um andere Menschen machen!

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 17.12.2019, 08:00 Uhr

Prinz William führt mit seiner Familie ein Leben im royalen Luxus. Er weist seine Kinder aber durchaus auf diesen Umstand hin und versucht ihnen trotzdem Themen wie beispielsweise Armut näher zu bringen. Grund dafür ist auch seine Mutter Prinzessin Diana, der dieses Thema ebenfalls sehr wichtig war. Alle Details gibt es hier!

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen