Heimlicher Verehrer? DAS bekommt Elizabeth II. jede Woche

Queen Elizabeth ist nicht nur ein großer Pferde- und Hundefan, sondern liebt auch Blumen. Das wissen natürlich auch die Gärtner, die beim Buckingham Palast angestellt sind, und sie haben eine kleine Tradition, um der Monarchin eine Freude zu machen. Wie das "Hello!"-Magazin berichtet, bekommt die Königin, wenn sie in ihrer Londoner Residenz weilt, jeden Montag einen frischen Blumenstrauß aus dem Palastgarten. Der wöchentliche Blumengruß wird dabei sorgfältig vom Chef des Gärtner-Teams zusammengestellt. Was für eine süße Geste! Touristenführer geben einen kleinen Einblick in den Garten des Palastes: Geschätzt acht Vollzeitkräfte und zwei bis drei Aushilfen sind dafür zuständig, dass es dort grünt und blüht. Auf dem Gelände befinden sich ein See, ein Rosengarten, rund 200 Bäume und mehr als 350 verschiedene Wildblumen. Den Frühling läuteten die Royals in den sozialen Medien 2019 übrigens mit Bildern von den ersten Blüten des Jahres aus dem Garten ein. Übrigens ist der Park beim Buckingham Palast vielbesucht: Jedes Jahr öffnet er seine Türen für Gartenpartys, zu denen insgesamt rund 30.000 Gäste kommen.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 14.03.2020, 13:00 Uhr

Wie süß! Queen Elizabeth II. liebt Blumen und bekommt deshalb jede Woche eine kleine Aufmerksamkeit. Doch hat sie etwa einen heimlichen Verehrer? Nein, denn der Blumenstrauß stammt tatsächlich aus dem Garten am Buckingham Palast. Die ganze Geschichte rund um die blumige Überraschung gibt’s hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: