Wegen Coronavirus: Muss die Queen Elisabeth in Isolation & übernimmt dann Prinz William?

Auch vor den britischen Royals macht das Coronavirus nicht Halt und das hat nun auch Folgen. Die Queen, die mit ihren fast 94 Jahren definitiv zur Risikogruppe gehört, verließ als Vorsichtsmaßnahme nun London. „Bye, bye Buckingham Palast!“ und „Hallo Schloss Windsor!“ hieß es bei ihr. Natürlich ist ihr voller Terminkalender deshalb stark beeinträchtigt und wird in den kommenden Wochen angepasst. Einem Bericht des „Town&Country“-Magazins zufolge war sie aber nach dem Wochenende bereits wieder in London, wie man an der entsprechenden Flagge über dem Buckingham Palast sehen konnte. Geplante Besuche außerhalb wurden jetzt verschoben, während Audienzen vor Ort weiter stattfinden sollen. Dafür könnte Prinz William verstärkt ins Rampenlicht rücken. Da sowohl die Queen als auch Prinz Charles zur Risikogruppe gehören und über kurz oder lang vollständig isoliert werden könnten, würde der 37-jährige Mann von Herzogin Kate nachrücken. Das würde ihm aber auch zusätzliche Pflichten bescheren. Konkrete Pläne gibt es aber noch nicht.

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 17.03.2020, 12:25 Uhr

Die Queen hat sich wegen des Coronavirus zuletzt schon auf Schloss Windsor zurückgezogen und London zu ihrer eigenen Sicherheit verlassen. Sollte die über 90-Jährige bald auch in Isolation gehen müssen, ebenso wie ihr Sohn Charles, bräuchte sie eine Vertretung. Das wiederum bedeutet, dass die royalen Pflichten auf Prinz William übergehen würden. Mehr dazu erfahrt ihr hier.

„it's in TV“-Stars„it's in TV“-Themen

Das könnte dich auch interessieren: