Rachel Weisz

Hollywood, James Bond, Daniel Craig, Radar Online, insider, ehefrau, Schauspieler, amy adams, will smith, Samuel L. Jackson, Bradley Cooper, Lady Gaga
Rachel Weisz
7
Videos
2
Artikel
14
Bilder

Die 91. Oscar-Verleihung brachte nicht nur viele strahlende Sieger, sondern auch einige modische Aha-Momente. Die schönsten aber auch fragwürdigsten Roben der Stars seht ihr hier! Auffallen wollte wohl vor allem der "American Horror Story"-Star Sarah Paulson: Ihr Kleid war nicht nur farblich ein Blickfang. Doch der bauschige Schnitt und der bauchfreie Teil waren insgesamt wohl doch etwas zu viel des Guten, oder? Eine Schippe drauf setzte da die "Crazy Rich Asians"-Darstellerin Gemma Chan. Ihre Robe von Designer Valentino erinnerte wohl eher an eine knallpinke Bettwäsche. Für ein schlichtes Schwarz hingegen entschied sich die sonst stets recht auffallend gekleidete Lady Gaga. Nicht nur ihr Alexander McQueen Outfit sorgte dabei für verzückte Blicke, vor allem der Schmuck der oscarprämierten Sängerin war Gesprächsthema. Die 32-Jährige trug eine Diamant-Kette von Tiffany. Umgerechnet rund 26 Millionen Euro soll der Klunker Wert sein und wurde zuletzt von Hollywood-Ikone Audrey Hepburn getragen. Besonders im Trend waren die Damen in Metallic-Look: Egal ob "Captain Marvel"-Star Brie Larson, Sängerin Jennifer Lopez oder Schauspielerin Glenn Close! Sie alle funkelten ganz besonders auf dem Red Carpet. Doch ein Mann überstrahlte sie alle: "Pose"-Star Billy Porter kam im maßgeschneiderten Smokingkleid aus Samt und setzte damit ein Statement gegen geschlechtsspezifische Kleidung: "Mein Ziel ist es, jedes Mal, wenn ich auftrete, eine wandelnde politische Botschaft zu sein. Ich will Erwartungen brechen." Und, welches dieser Outfits würdet ihr auf dem roten Teppich tragen?

Imke Schmoll 
Imke Schmoll
 25. Februar 2019, 11:51 Uhr

Auf dem roten Teppich übertrumpften sich die Damen mit ihren schicken Roben bei den Oscars 2019 mal wieder. Doch ein Outfit überraschte alle: "Pose"-Star Billy Porter kam im maßgeschneiderten Smokingkleid aus Samt. Ihr wollt die ausgefallensten Kleider sehen und wissen, wie viele Millionen Lady Gagas Diamantkette wert ist? Dann klickt hier!

Itsin TV StarsItsin TV Themen
Kein Glück mit dem Goldjungen:
Regina Fürst 
Regina Fürst
 07. Januar 2019, 16:30 Uhr

Ihnen liegt das Publikum zu Füßen. Und wem das Publikum zu Füßen liegt, der hat doch sicherlich Zuhause auch schon einen begehrten „Academy Award“ stehen, oder? Nicht so ganz. Tatsächlich gibt es einige Stars, die seit Jahren zwar zu Hollywoods-Lieblingen zählen, jedoch auf einen Goldjungen bislang vergeblich warten.

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Es ist echt unglaublich, was unser Sternzeichen doch angeblich alles über unseren Charakter aussagen soll, oder? Vor allem in Sachen Liebe werden da immer wieder die überraschendsten Thesen aufgestellt. Wie diese hier: Das österreichische Magazin „miss“ behauptet nämlich jetzt, dass die drei Sternzeichen Jungfrau, Stier und Fische für eine feste Partnerschaft absolut nicht geeignet sind. Ob das auch auf unsere Promis zutrifft? Schauspieler Hugh Grant beispielsweise ist Jungfrau - also Sternzeichen Jungfrau - und wurde am 9. September geboren. Er führte lange Zeit ein sehr skurriles Liebesleben! Die Kurzfassung: Fünf Kinder von drei verschiedenen Frauen. Mit einer von ihnen lebte er sogar zeitweise noch zusammen, obwohl die beiden getrennt waren und Grant bereits wieder mit seiner Ex liiert war, mit der er fast zeitgleich ein weiteres Kind bekam. Das war im Dezember 2015, Anfang 2018 kam dann das fünfte Baby hinterher. Doch genau diese eine Frau - wir sprechen von TV-Produzentin Anna Eberstein - scheint den einstigen Frauenheld nun gezähmt und in einen Superpapa verwandelt zu haben. Weiter geht’s mit „Twilight“-Star Robert Pattinson, der - liebe Mädels - nicht nur Vampir sondern auch Stier ist, denn er hat am 13. Mai Geburtstag. Laut „miss.at" entscheidet sich der Stier stets für die Karriere anstatt für seine Herzdame und ist deshalb kein Langzeitfreund. Diese Erfahrung musste kürzlich auch die Musikerin FKA Twigs machen und auch die Liaison zu seiner „Twilight“-Schauspielkollegin Kristen Stewart scheiterte. War er etwa nur aus Publicity-Gründen mit ihr zusammen? Wer weiß! Feststeht: Der Website „Gossip Cop“ soll der 32-Jährige zudem verraten haben, dass er schon immer ein Einzelgänger war und in der Schule sogar das Computerspiel „Warhammer“ allein zockte. Zuletzt kümmern wir uns um „James Bond“-Darsteller Daniel Craig, der am 2. März das Licht der Welt erblickte und damit Sternzeichen „Fische“ ist. Auch er soll angeblich zu den beziehungsuntauglichen Männern gehören. Nach zwei gescheiterten Ehen und diversen verpatzten Beziehungen - unter anderem auch mit der deutschen Schauspielerin Heike Makatsch - scheint der berühmte Fische-Mann nun aber seine Frau fürs Leben gefunden zu haben: Der „007“-Star ist bereits seit über fünf Jahren mit Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Rachel Weisz verheiratet und offenbar angekommen. Die beiden erwarten gerade ihr erstes gemeinsames Baby. Beziehungsunfähig sieht anders aus… Und was lernen wir nun daraus? Willst du eine feste Beziehung aufbauen, darfst du keinem Horoskop mehr trauen

Janina Kötz 
Janina Kötz
und
Mag Pytlik 
Mag Pytlik
 22. September 2018, 02:44 Uhr
Es ist echt unglaublich, was unser Sternzeichen laut Horoskop doch angeblich alles über unseren Charakter aussagen soll, oder? Vor allem in Sachen Liebe werden da immer wieder die überraschendsten Thesen aufgestellt. Wie diese hier: Das österreichische Magazin „miss“ behauptet nämlich jetzt, dass die drei Sternzeichen Jungfrau, Stier und Fische für eine feste Partnerschaft absolut nicht geeignet sind. Ob das auch auf unsere Promis zutrifft? Wir werfen einen Blick auf die Schauspieler Hugh Grant, Robert Pattinson und Daniel Craig.
Itsin TV StarsItsin TV Themen

In Hollywood weiß man nur zu gut welche Risiken ein Recast mit sich bringt. Kinozuschauer reagieren auf eine Neubesetzung oftmals sehr sensibel. Hier ein paar Beispiele von Recasts, die jeweils unterschiedlich aufgenommen wurden.

Richard Harris verstarb im Oktober 2002 im Alter von 72 Jahren. In den Jahren zuvor wurde er einem großen Publikum bekannt, als er die Rolle von Albus Dumbledore in den ersten zwei Harry Potter-Filmen übernahm. Die Produzenten hatten natürlich keine andere Wahl als Dumbledore für die weiteren Potter-Film neuzubesetzen. Michael Gambon übernahm und wurde vom Fandom äußerst positiv aufgenommen, auch wenn man Richard Harris gleichwohl vermisste.

Relativ unaufgeregt verlief der Recast von „Rachel Dawes“ aus den Batman-Filmen von Christopher Nolan. Während Katie Holmes in „Batman Begins“ noch an Christian Bales Seite zu sehen war, übernahm Maggie Gyllenhaal den Part im Folgefilm „The dark Knight“ ein. Holmes gab Terminkonflikte als Grund für den Ausstieg an. Gyllenhaal überzeugte jedoch so sehr, dass die Zuschauer Holmes nicht weiter vermissten.

Im dritten „Die Mumie“-Film „Das Grabmal des Drachenkaisers“ ersetzte man Rachel Weisz durch Maria Bello für die Rolle der Evy. Der Film wurde jedoch nicht nur deshalb schlecht vom Publikum aufgenommen. Das schwache Drehbuch soll auch ein Grund für den Verzicht Weisz’ gewesen sein. Aber auch, dass sie nicht fünf Monate von ihrem Kind getrennt sein wollte um in China zu drehen.

Edward Norton hätte eigentlich ein Avenger sein sollen. Denn eigentlich war es, der für die Marvel-Verfilmung den Hulk portraitierte. 2008 in „Der unglaubliche Hulk“ ergrünte noch Norton bevor 2012 Mark Ruffalo den Job übernahm. Marvel und Norton konnten sich vertraglich nicht einig werden, weshalb dessen Freund Mark Ruffalo einsprang. Und dieser erfreut sich seither großer Beliebtheit im Fandom.

Es ist also immer eine Frage warum und wie ein Recast von statten geht. Das sensible Fandom verzeiht zwar schon einmal, doch sich nicht um jeden Preis. Mal sehen was man den Kino-Gängern in Zukunft noch so zumuteten wird.

 27. April 2018, 16:40 Uhr

Ob „Harry Potter“, die „Batman“-Filme von Christopher Nolan oder „Die Mumie“, all diese Film-Reihen sahen sich einst mit dem unbeliebten Thema der Neubesetzung bekannter Rollen konfrontiert. Alle Produzenten trafen dabei Entscheidungen aus unterschiedlichen Gründen. Warum man einen Edward Norton letztlich nicht zu den Avengers schickte und warum Rachel Weisz dem dritten „Die Mumie“-Teil lieber fern blieb, erfahrt ihr im Video.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 21. Februar 2017, 13:20 Uhr

Seit 2011 sind Daniel Craig und Rachel Weisz verheiratet, doch wenn ein Insider Recht behalten sollte, steht die Ehe der beiden Schauspieler vor dem Aus! Das Hollywood-Traumpaar soll demnach schon seit einiger Zeit nicht mehr richtig glücklich sein und hat sich schon im vergangenen Jahr beinahe getrennt. Mehr zu den Trennungs-Gerüchten um die beiden, erfahrt ihr in diesem Video.

Itsin TV Stars
 15. Juni 2016, 15:17 Uhr

Angelina Jolie und Daniel Craig sollen tatsächlich heimlich ineinander verliebt sein. Ein Insider plauderte gegenüber „Radar Online“ aus, dass sie sich beide politisch engagieren und somit eine Gemeinsamkeit gefunden haben, um sehr viel miteinander telefonieren zu können. Was wohl die 46-jährige Ehefrau, Rachel Weisz von Daniel und der Ehemann von Angelina Brad Pitt davon halten?

Itsin TV Stars