Richard Madden

James Bond, finanzen, Daniel Craig, Game of Thrones, GoT, Bodyguard, Nachfolger, tom hiddleston, Idris Elba, Lily James, Cate Blanchett, Kenneth Branagh
Richard Madden
4
Videos
2
Artikel
7
Bilder

Scheinbar beiläufig hat das Branchenblatt „Variety“ jetzt davon berichtet, dass Millie Bobby Brown eine Rolle in „The Eternals“ ergattern könnte. Die Schauspielerin bricht aktuell mit ihrer Serie „Stranger Things“ Streaming-Rekorde, wird bald aber auch vermutlich das Marvel-Universum bereichern. „Variety“ berichtete in einem Artikel über Marvel-Produzent Kevin Feige, der bei der anstehenden Comic-Con in San Diego wohl verraten wird, wie es nach „Spider-Man: Far from Home“ im MCU weitergehen wird. In dem Zusammenhang nannte man Millie neben Namen wie Richard Madden oder auch Angelina Jolie als Stars des geplanten Films „The Eternals“. Bestätigt ist das aber nicht, auch wenn „Variety“ stets bestens informiert ist. „ComicBook“ gegenüber verriet Feige über Millie und den ebenfalls in Gerüchten genannten Donnie Yen: „Sie sind beide tolle Schauspieler, die im MCU total Spaß machen würden. Aber es gibt nichts Konkretes und nichts zu berichten.“ Genaueres erfahren Fans aber sicherlich zwischen dem 18. und dem 21. Juli, wenn die San Diego Comi-Con stattfindet und Marvel mit ziemlich großer Sicherheit Neuigkeiten bekanntgeben wird!

David Maciejewski 
David Maciejewski
 11. Juli 2019, 16:16 Uhr

Millie Bobby Brown hat offenbar eine Rolle in „The Eternals“ ergattern können. Der Marvel-Film ist schon länger im Gespräch. Bislang brachte man Stars wie Angelina Jolie oder Richard Madden damit in Verbindung. Nun wird auch der „Stranger Things“-Star genannt. Mehr verraten wir euch hier.

 

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen
Am Set des neuen „James Bond“-Streifens:
Regina Fürst 
Regina Fürst
 05. Juni 2019, 12:37 Uhr

Oh weia! Irgendwie scheint bei der Produktion des neuen „James Bond“-Streifens einfach der Wurm drin zu sein. In den sozialen Medien bestätigten die offiziellen Accounts der Filmreihe nun, dass es am Set (erneut) einen Zwischenfall mit einem Verletzten gegeben habe. Was genau passiert ist, verraten wir euch hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
Finale von "Game of Thrones":
Janina "Ninchen" Kötz 
Janina "Ninchen" Kötz
 20. Mai 2019, 11:37 Uhr

Das große Finale von "Game of Thrones" gelaufen und immer mehr GoT-Darsteller melden sich zu Wort. Nun hat Schauspieler Richard Madden erklärt, wie dankbar er für seine Zeit bei "Game of Thrones" ist. Gleichzeitig ist er aber auch froh darüber, dass er früher als die anderen Stars gehen konnte. Alle Details hier!

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Das Bond-Karussell dreht sich weiter: Für den kommenden „007“-Film ließ sich Daniel Craig zwar noch einmal breitschlagen, obwohl der Schauspieler die Rolle eigentlich nicht mehr übernehmen wollte. Seit Monaten geisterten derweil schon so ziemlich alle britischen Schauspieler durch die Medien, die ihn als James Bond beerben könnten. Doch nun tauchte ein Name erneut auf. Der „Daily Mail“ zufolge steht aktuell der ehemalige „Game of Thrones“-Star Richard Madden hoch im Kurs bei den Verantwortlichen der Agenten-Filme. Zuletzt begeisterte der 32-Jährige besonders in der Serie „Bodyguard“, in der er in die Rolle des Personenschützers schlüpfte. Genau dies soll ihn nun an die Spitze der Kandidatenliste katapultiert haben. Wie die „Daily Mail“ weiter berichtet, soll Madden schon in kürze das Angebot für die Rolle des James Bond erhalten. Ob das stimmt, bleibt abzuwaten, denn immerhin galten schon so einige britische Schauspieler als sichere Nachfolger für Daniel Craig. Darunter auch Tom Hiddleston oder Idris Elba.

David Maciejewski 
David Maciejewski
 15. Oktober 2018, 13:05 Uhr

Richard Madden könnte der nächste James Bond werden. Das berichtet zumindest die „Daily Mail“, der zufolge er sich durch seine Rolle in der Serie „Bodyguard“ ausgezeichnet hat. Angeblich soll ihm die Bond-Rolle schon bald angeboten werden. Alles dazu, verraten wir euch hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 27. April 2016, 08:04 Uhr

Happy Birthday, Jenna Coleman! – Die britische Schauspielerin feiert ihren 30. Geburtstag am 27. April. Jenna wurde der breiteren Masse durch ihre Rolle in „Captain America – The First Avenger“ bekannt, die ihr so einige Türen öffnete, unter anderem in der Serie „Doctor Who“. Darin war sie 37 Folgen lang zu sehen. Ab dem 23. Juni dieses Jahres sehen wir Coleman außerdem in dem Film „Ein ganzes halbes Jahr“, unter anderem an der Seite von Emilia Clarke. Emilias „Game Of Thrones“-Kollege Richard Madden ist übrigens seit 2011 der Freund von Jenna. Wir wünschen alles Gute!

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 02. März 2015, 17:29 Uhr

Es regnete unablässig zur Hollywood-Premiere von Disneys Cinderella Realverfilmung. Märchenhaft war das nicht gerade, - wie auch der ein oder andere mürrische Gast: Internet-Star „Grumpy Cat“ hatte den passenden Gesichtsausdruck zum Mist-Wetter mit dabei!
So sah man von den wundervollen Kleidern der Stars leider auch ziemlich wenig zwischen den ganzen Regenschirmen und Zelten. Richard Madden, „Prinz Kit“ aus Cinderella, und seien persönliche Prinzessin Jenna-Louise Coleman eilen schleunigst an den wartenden Fans vorbei unter die rettenden Zelte. Während Cate Blanchett als böse Stiefmutter schon mit Regisseur Kenneth Branagh im kuschelig Warmen die ersten Interviews geben kann, arbeiten sich die bösen Stiefschwestern noch durch das unangenehme Nass. Holliday Grainger, als Anastasia und Sophie McShera, sie spielt Drisella, hatten sich das wohl auch irgendwie anders vorgestellt. Nur Lily James macht ihrer Rolle als Cinderella alle Ehre: sie kommt im Prinzessinnen-Kleid und überstrahlt einfach die ganzen grauen Regenwolken. Auffällig ist übrigens, dass besonders viele Mitwirkende aus England, Schottland und Irland bei „Cinderella“ vertreten sind; könnte vielleicht auch eine Erklärung für das britische Wetter im sonst so sonnigen Kalifornien sein.

Itsin TV StarsItsin TV Themen