Rihanna

Rihanna

Für das amerikanische Billboard-Magazin ist die am 20. Februar 1988 auf Barbados geborene Rihanna die Künstlerin des Jahrzehnts. Die Gründe dafür sind überzeugend: Mit 13 Titeln sicherte sie sich jeweils die Spitzenposition in den Billboard-Charts und sammelte nebenbei noch sieben Grammys ein. Entdeckt wurde sie 2004 von Pop-Mogul Jay-Z. Sein Label gab ihr den ersten Plattenvertrag und schon das Debütalbum wurde 2005 zum internationalen Verkaufserfolg. Mit „Umbrella“ landete sie 2007 dann einen absoluten Welthit. Bis Ende 2012 produzierte sie insgesamt sieben Alben und blieb dabei ihrem Musikstil, einem Mix aus karibischen Klängen, R&B und Dancehall treu. Neben Auftritten in Kinofilmen sorgte seit 2007 vor allem ihre Beziehung mit Rapper Chris Brown für viele Schlagzeilen. 2009 kam es zum gewalttätigen Ende, für das Brown später wegen Körperverletzung zu einer fünfjährigen Bewährungsstrafe verurteilt wurde. 2014 war Rihanna, die mit freizügigen Fotos auf Instagram für Furore sorgt, einige Zeit mit Rapper Drake liiert.

139
Videos
7
Artikel
22
Bilder
 18. März
RihannaRihanna

Rihanna klagt gegen einen Schönheitssalon in Hamburg. Ups! Damit hat Inhaberin Samia El Aidi wohl nicht gerechnet, als sie ihren Schönheitssalon „Rihana Lamis“ nannte. Eigentlich geht der Salon-Name auf ihre Nichte und ihre Tochter zurück. Doch Superstar Rihanna und ihre Anwälte empfinden das offenbar anders. Wie „n-tv.de“ berichtet, sieht die Sängerin, die selbst mit zahlreichen Produkten in der Beauty-Branche aktiv ist, ihren Markennamen angegriffen. Demnach soll es einen 38 Seiten langen Widerspruch geben, in dem begründet ist, weshalb „Rihana Lamis“ gegen die Rechte von Rihanna verstößt. Wie weiter berichtet wird, könnte eine Entscheidung darüber allerdings rund ein Jahr lang auf sich warten lassen. Die Inhaberin äußerte sich bereits zu dem Rechtsstreit und lies verlauten, dass sie nicht mit dem Namen berühmt werden wolle, sondern über ihre Dienstleistungen. Sie selbst sei großer Fan der Sängerin aus Barbados. Die ist übrigens bekannt dafür, ihren Markennamen rigoros zu schützen. Medienberichten zufolge klagte sie dabei sogar gegen ihren Vater, der unter ihrem Nachnamen ein Unternehmen gründete und sie damit in Verbindung brachte. Sogar Schadensersatz sollte er zahlen.

Der Schönheitssalon „Rihana Lamis“ aus Hamburg wird verklagt. Der Grund dafür? Superstar Rihanna sieht die Rechte ihres Markennamens verletzt. Eine Entscheidung kann sich bis zu einem Jahr hinziehen. Weitere Details zu dem Fall zeigen wir euch hier.

Itsin TV Stars
 13. März
Lady GagaLady Gaga

Es wird einfach nicht ruhig um Lady Gaga. Nachdem gefühlvollen Auftritt der Sängerin zusammen mit ihrem "A Star Is Born"-Co-Star Bradley Cooper bei der Oscar-Verleihung spekulierten alle über eine mögliche Beziehung zwischen den beiden. Nachdem die 32-Jährige erst kürzlich ihre Verlobung zu Christian Carino auflöste, war für viele sowieso alles klar. Dass Cooper und Lady Gaga offiziell nur Freunde sind und die Sängerin den 44-Jährigen eher als eine Art Mentor sieht, hielt die Gerüchte nicht auf. Und auch jetzt wird weiter spekuliert: Ist die "Shallow"-Interpretin etwa schwanger? Vielleicht sogar vom Schauspielstar? Das berichtete nun unter anderem das "Star"-Magazin. Angeblich soll Lady Gaga bei der Oscar-Verleihung mit Freunden über ihre Schwangerschaft gesprochen haben. Auf Twitter meldete sie sich nun selbst zu den Gerüchten zu Wort: "Gerüchte darüber, dass ich schwanger bin? Ja, ich bin schwanger, mit #LG6." LG6? Lady Gagas sechstes Album? Vergesst die haltlosen Gerüchte über ihre Schwangerschaft: Es kommt tatsächlich neue Musik von ihr! Die kleinen Monster sind jetzt selbstverständlich außer sich vor Freude. Und nicht nur das: Ihre Fans spekulieren sogar schon über eine mögliche Kollaboration. Folgt bald endlich ein gemeinsamer Song mit Rihanna? Dass Gaga Riri nun auf Instagram folgt, ist für die Fans Grund genug, um auf ein Duett der Musikgrößen zu hoffen. So oder so, wir freuen uns jetzt schon auf Lady Gagas sechstes Album.

Nachdem überall über eine mögliche Schwangerschaft von Lady Gaga spekuliert wurde, reagierte die Sängerin jetzt auf Twitter. Hier verneinte sie die Schwangerschaft und kündigte ein besonderes Baby an: Ihr neues Album! Alle Details zu #LG6 erfahrt ihr hier.

Itsin TV StarsItsin TV Themen

Den Anfang für die Damen macht jetzt Katy Perry. Die Sängerin heißt bürgerlich Katheryn Elizabeth Hudson. Kommt euch sicher bekannt vor, oder? Die Schauspielerin Kate Hudson war damals nämlich schon sehr bekannt, weshalb Perry sich entschied, unter dem Mädchennamen ihrer Mutter aufzutreten. Lady Gaga heißt bürgerlich Stefani Joanne Angelina Germanotta. Ihr damaliger Freund Rob Fusari verglich ihren Style mit dem berühmten Hit "Radio Ga Ga" von Queen und nannte sie fortan so. Während Gagas Ex behauptet, er hätte den Namen kreiert, indem die Autokorrektur aus "Radio" "Lady" machte, behauptet sie hingegen, sie wäre selbst auf "Lady" gekommen. Ganz geklärt wurde das aber nie. Für manche von uns hieß Miley Cyrus jahrelang nur "Hannah Montana". Der echte Name der erfolgreichen Sängerin lautet aber eigentlich Destiny Hope Cyrus. Als Kind war ihr Spitzname schon immer "Smiley", da sie so viel lächelte. Aus "Smiley" wurde dann später "Miley". 2008 ließ sie sich diesen dann auch als ihren richtigen Vornamen eintragen. Sagt euch der Name Onika Tanya Maraj etwas? Nein? Dafür aber bestimmt ihr Künstlername: Niki Minaj. Die US-Rapperin trat zunächst unter dem Namen "Nicki Maraj" auf, änderte das aber wieder, um sich mehr von ihrem echten Namen zu differenzieren. Bei Robyn Rihanna Fenty sind gleich zwei ihrer Namen zu Marken geworden. Als Sängerin tritt sie mit Zweitnamen "Rihanna" auf, aus ihrem Nachnamen wurde die Kosmetikmarke "Fenty Beauty", die der Superstar 2017 gründete. Privat wird sie übrigens nur Robyn genannt und hat den Namen Rihanna zumindest in dieser Hinsicht satt. Das waren natürlich noch lange nicht alle Stars mit Künstlernamen.

Ob Lady Gaga, Rihanna oder Miley Cyrus: Viele Stars nutzen ein Alias. Doch was steckt hinter den Künstlernamen? Im zweiten Teil unseres Videos zeigen wir euch die echten Namen der weiblichen Promis.

Itsin TV Stars
 22. Februar
Millie Bobby BrownMillie Bobby Brown

Ariana Grande wäre stolz! "Stranger Things"-Star Millie Bobby Brown feierte gerade erst ihren 15. Geburtstag, da ist sie auch schon wieder beruflich unterwegs. Als Gesicht der "BEYOND-Kampagne" von "Moncler", sah man die 15-Jährige auf dem roten Teppich der Fashion-Show der Marke in Mailand. Und siehe da: Die sympathische Schauspielerin war im Ariana-Grande-Look unterwegs und trug die Haare so, wie die Sängerin es immer tut. Man muss schon sagen: Die Frisur steht Millie Bobby Brown, die üblicherweise eher kürzere Haare trägt, wirklich sehr gut. Sie könnte glatt als Doppelgängerin von Ari durchgehen, oder? Offenbar sieht sich das Duo auch selbst als solches. Nachdem die 25-Jährige Millie zum Geburtstag gratulierte und sie dabei als einen Menschen mit großem Herzen bezeichnete, antwortete Brown: "Danke, du bist die beste Doppelgängerin, die sich ein Mädchen wünschen könnte." Schön, dass sich das Duo so gut versteht und optisch jetzt auch mehr oder weniger identisch unterwegs ist! 

Neue Doppelgängerinnen? Millie Bobby Brown trug bei einer Moncler-Veranstaltung in Mailand den für Ariana Grande typischen Pferdeschwanz. Man hätte sie dabei glatt mit der Sängerin verwechseln können. Mehr dazu verraten wir euch hier.

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 19. Februar
Disney

Die Zukunft des Kardashian-Jenner-Clan ist gesichert! Wie "TMZ" berichtet, haben die Schwestern Kim, Kylie und Khloé einen Antrag gestellt, sich die Namen ihrer Kinder markenrechtlich schützen zu lassen. Das bedeutet Kims Kinder Saint, North und Chicago, Kylies Tochter Stormi und Khloés Tochter True sind schon vielleicht bald offiziell Marken! Die 21-jährige Kylie hat darüber hinaus auch noch den Begriff "Stormiworld" in den Antrag aufgenommen. Die Idee kam ihr wohl beim Geschenk zum ersten Geburtstag ihrer Tochter, die mal eben einen kleinen Freizeitpark bekam. Was genau das alles bedeutet, kann man sich denken. In Zukunft dürfte es allerlei Produkte zu den Kindern geben – von Makeup-Linien über Kleidung und Spielzeug bis hin zu Reality-TV-Shows dürfte alles dabei sein. Eines steht somit fest: Die Kardashians und Jenners sorgen schon einmal ordentlich für ihren Nachwuchs vor und die Fans werden in Zukunft mit noch mehr Inhalten und Produkten von dem US-Clan versorgt. Wann die oder der erste Kardashian oder Jenner wohl US-Präsident beziehungsweise US-Präsidentin werden will?

Das nächste Level ist erreicht: Stormi, True, Chicago, North und Saint sollen allesamt als Marken angemeldet werden. Dahinter stecken die Namen der Kinder von Kim und Khloé Kardashian, sowie von Kylie Jenner. Demnach scheinen auch so einige zu den Kids passende Produkte geplant zu sein. Mehr dazu seht ihr hier.

 

 

Itsin TV StarsItsin TV Themen
 08. Februar
Sarafina Wollny
Mehr als sieben Jahre nach ihrer Verlobung:

Wird sie tatsächlich endlich „Ja“ sagen? Sarafina Wollny und Langzeit-Freund Peter Heck sind bereits seit November 2011 offiziell verlobt. Jetzt, mehr als sieben Jahre später, möchten sie endlich Nägel mit Köpfen machen: Sie wollen heiraten! Auf Facebook ließ das sympathische Mitglied des Wollny-Clans jetzt die Braut-Bombe platzen. 

Itsin TV StarsItsin TV Themen