Rihanna

Rihanna

Für das amerikanische Billboard-Magazin ist die am 20. Februar 1988 auf Barbados geborene Rihanna die Künstlerin des Jahrzehnts. Die Gründe dafür sind überzeugend: Mit 13 Titeln sicherte sie sich jeweils die Spitzenposition in den Billboard-Charts und sammelte nebenbei noch sieben Grammys ein. Entdeckt wurde sie 2004 von Pop-Mogul Jay-Z. Sein Label gab ihr den ersten Plattenvertrag und schon das Debütalbum wurde 2005 zum internationalen Verkaufserfolg. Mit „Umbrella“ landete sie 2007 dann einen absoluten Welthit. Bis Ende 2012 produzierte sie insgesamt sieben Alben und blieb dabei ihrem Musikstil, einem Mix aus karibischen Klängen, R&B und Dancehall treu. Neben Auftritten in Kinofilmen sorgte seit 2007 vor allem ihre Beziehung mit Rapper Chris Brown für viele Schlagzeilen. 2009 kam es zum gewalttätigen Ende, für das Brown später wegen Körperverletzung zu einer fünfjährigen Bewährungsstrafe verurteilt wurde. 2014 war Rihanna, die mit freizügigen Fotos auf Instagram für Furore sorgt, einige Zeit mit Rapper Drake liiert.

 
142
Videos
5
Artikel
22
Bilder

News zu Rihanna:

Kinder können verdammt gemein sein. Immer mehr Schüler und Schülerinnen werden gemobbt. Und selbstverständlich gibt es auch zahlreiche Stars, die vor ihrem Ruhm eine schwere Kindheit durchmachen mussten. Promis wie Jennifer Lawrence und Demi Lovato sind dadurch aber auch perfekte Vorbilder für jeden, der in einer ähnlichen Situation steckt. Der "Tribute von Panem"-Star hatte beispielsweise schon seit der Grundschule Probleme mit anderen Kindern. So verteilte die heute 29-Jährige einmal sogar Einladungen zu einer Party, zu der sie selbst nicht eingeladen war. Doch ändern wollte und will sich Jennifer Lawrence deshalb nicht. Lieber redet sie weiter, wie ihr der Schnabel gewachsen ist - und das ist auch gut so. Bei Justin Timberlake war es eine ganz andere Geschichte. Der Superstar wurde durch den "Mickey Mouse Club" schon als Kind berühmt. Doch das sorgte nicht gerade für Beliebtheit bei den Mitschülern. Justins Interesse an Schauspielerei, Musik und dem Tanzen war der Grund für zahlreiche Beleidigungen. Genau diese Vorlieben machten später aber auch seinen Erfolg aus. Rihanna wurde hingegen wegen ihrer Hautfarbe gemobbt. Die bildhübsche Sängerin ist auf Barbados aufgewachsen und hatte dort aufgrund ihres irischstämmigen Vaters hellere Haut als die anderen Kinder. Heute gilt Riri für Männer weltweit als Sexsymbol. Zeiten ändern sich. Und auch Eminem war früher wüsten Beleidigungen ausgesetzt. Heutzutage möchte sich fast niemand mehr mit dem provokanten Rapper anlegen, damals war er jedoch mehrfach das Opfer von körperlicher Gewalt, die ihn teilweise sogar ins Krankenhaus brachte. Mit dem Song "Brain Damage" verarbeitete Em diese schwere Zeit und erwähnte in dem Track sogar einen seiner damaligen Peiniger namentlich. Zu guter Letzt folgt noch Demi Lovato. Die Sängerin wurde bereits in jungen Jahren als zu dick bezeichnet und entwickelte dadurch eine Essstörung sowie Depressionen, unter denen sie immer noch leidet. Denn auch heute wird die 27-Jährige immer wieder für ihre Kurven beleidigt. Umso schöner ist es daher, dass sich Demi für positivere Schönheitsstandards einsetzt und offen über ihre Probleme spricht. Damit setzt die "Sober"-Interpretin ein klares Zeichen gegen Mobbing!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 07.12.2019, 11:00 Uhr

Mobbing belastet zahlreiche Kinder weltweit. Und auch viele Stars wurden, als sie noch jünger waren, von Mitschülern beleidigt. Demi Lovato wird beispielsweise auch heute immer noch für ihre Kurven kritisiert. Doch die Promis haben es aus dieser schweren Zeit heraus geschafft und sind mittlerweile berühmt. Dadurch sind sie Vorbild für alle Kinder, die aktuell in einer ähnlichen Situation stecken. Erfahrt hier die Details.

„it's in TV“-Stars
Aaron Carter
Aaron Carter

Aaron Carter überraschte jetzt mit einem neuem Tattoo. Der Sänger sorgte zuletzt mit Negativ-Schlagzeilen für Aufruhr, nachdem es hieß, er habe der schwangeren Frau seines Bruders Nick gedroht, sie umzubringen. Daraufhin erwirkte das Paar eine einstweilige Verfügung gegen den 31-Jährigen. Aaron beteuerte anschließend auf Twitter, dass es ihm gut gehe. Nun schockte er mit einem riesigen Medusa-Tattoo im Gesicht. Der einstige Kinder-Star ließ sich ein Abbild von Rihannas GQ-Cover aus dem Jahr 2013 stechen. Damals posierte die Sängerin für das Magazin als griechische Göttin Medusa. Unter Aarons Auge steht zudem das Wort „Love“ geschrieben. Zu seinem Insta-Selfie schrieb der Musiker: „Ich bin zurzeit der Größte im Musikbusiness. Das kann nicht geleugnet werden. Checkt es doch.“ Ob es Aaron Carter momentan aber wirklich so gut geht, ist fraglich. Erst kürzlich gestand er in einer Talkshow, dass er an Schizophrenie, einer multiplen Persönlichkeitsstörung und akuter Angst leidet. Auch seine Fans finden das Verhalten des Sängers auffällig. Unter seinen Post schrieb einer: „Ich hoffe, du hast das Geld, um es wieder entfernen zu lassen.“ Ein anderer Follower meinte besorgt: „Ich hoffe, du bekommst die Hilfe, die du brauchst.“

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 30.09.2019, 17:20 Uhr

Was ist das denn? Aaron Carter schockte seine Fans auf Instagram nun mit einem neuen Look. Der Sänger ließ sich ein ein sehr auffälliges Tattoo stechen und so ziert jetzt die Musikerin Rihanna als Medusa das Gesicht des 31-Jährigen. Wie seine Follower reagierten, erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars
Chris Brown
Chris Brown

Chris Brown kann es einfach nicht lassen! Nachdem seine Ex-Freundin Rihanna via Instagram mal wieder ein ziemlich heißes Bild von sich postete, konnte sich der 30-Jährige einen Kommentar nicht verkneifen. „Ich wäre gerne diese Lampe“, schrieb Chris zu dem Pic und erntetet dafür selbstverständlich reichlich Kritik von Riris Fans. Mit Antworten wie „Lass sie in Ruhe, du Widerling“ oder „Du bist auf alle Arten ekelhaft“ sollte nun wohl jedem klar geworden sein, dass die meisten Instagram-Follower der „Lemon“-Interpretin nicht gut auf Chris Brown zu sprechen sind. Das störte ihn jedoch nicht und hielt Chris auch nicht davon ab, mit diesen Smileys gleich noch zwei weitere Kommentare zu hinterlassen. Chris wollte offensichtlich provozieren, was ihm definitiv gelungen ist. Doch es scheint auch Fans zu geben, die dem Sänger verziehen haben. So erhielt Chris Browns Spruch immerhin über 68.000 Likes. Interessant zu wissen wäre jedoch, was Rihannas aktueller Freund Hassan Jameel von den Flirt-Versuchen hält. Gefallen wird ihm das wohl sicher nicht!

Cedric Litzki
Cedric Litzki
 23.09.2019, 12:27 Uhr

Er scheint es einfach nicht lassen zu können! Chris Brown hat mal wieder ein sexy Insta-Pic seiner Ex Rihanna kommentiert. Dafür erntete der Musiker selbstverständlich reichlich Kritik. Erfahrt hier, was er zu sagen hatte!

„it's in TV“-Stars
Rihanna
Rihanna

Rihanna ist nicht nur ein großer Fisch im Musikbusiness, die Sängerin zeigte nun auch mit ihrer "Savage X Fenty"-Show, dass sie ebenso in der Modewelt was zu sagen hat. Im Rahmen der New York Fashion Week stellte das Multitalent ihre neue Unterwäsche-Kollektion vor. Und wie es scheint, hat RiRi ihre Connections spielen lassen und ein paar Freunde angerufen, die bei der Show auftauchten. Mit dabei waren unter anderem Gigi und Bella Hadid, Cara Delevingne, Vanessa Hudgens und auch das schwangere Supermodel Ashley Graham. Als musikalische Untermalung waren DJ Khaled, Halsey, Big Sean und noch viele mehr dabei. Die Mode der 31-Jährigen soll dabei Frauen mit allen Figuren ansprechen und wird bis Größe XXXL zu haben sein. Ihre BHs werden bis Größe 100 E verkauft. Unter dem Motto "Feiere jeden Köper" soll das Event ab dem 20. September auch auf Amazon Prime Video als Stream verfügbar sein. In einer Pressemitteilung verriet Rihanna vergangenen Monat bereits über ihr Mode-Event: "Ich könnte nicht aufgeregter darüber sein, dass jeder dieses Jahr den kompletten Zugang zur ‚Savage X Fenty Show‘ haben wird. Wir arbeiten daran, ein mutiges, sexy, super dynamisches Erlebnis für unsere Zuschauer zu erschaffen." Und mit großen Shows und atemberaubenden Auftritten kennt sich die Sängerin ja bekanntlich aus!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 11.09.2019, 13:41 Uhr

Superstar Rihanna ist nicht nur im Musikbusiness mega erfolgreich, mit ihrer „Savage X Fenty"-Show bei der New York Fashion Week machte sie zudem deutlich, auch in der Modewelt angesagt zu sein. Superstars wie Big Sean, Gigi und Bella Hadid und weitere Stars waren anwesend. Ihr wollt mehr erfahren? Hier gibt’s die Details!

„it's in TV“-Stars
Selena Gomez
Selena Gomez

Kylie Jenner hat es mit „Kylie Cosmetics“ vorgemacht und verdient sich mit ihren Beauty-Produkten eine goldene Nase. Auch Rihanna weiß sich mit „Fenty Beauty“ gut zu verkaufen und feiert große Erfolge. Hierzulande ist vor allem Bianca Claßen mit ihren „Bilou“-Produkten Vorreiterin. Kein Wunder also, dass Selena Gomez nun nachziehen will. Davon berichten zumindest US-Medien aktuell übereinstimmend. Demnach hat „July Moon Productions“, die Produktionsfirma der Sängerin und Schauspielerin, im Juli mehrere Produkte unter der Marke „Selena Gomez“ angemeldet. Dazu zählen unter anderem Düfte, Pflegemittel für die Haut, Seifen, Öle oder auch Feuchtigkeitscremes. Wann genau Selenas Beauty-Linie starten soll, ist noch nicht bekannt. Mit 155 Millionen Instagram-Abonnenten hat die 27-Jährige aber auf jeden Fall eine gute Basis für viele Verkäufe. Ihren ersten Schritt in die Richtung hat Selena übrigens bereits vor einigen Jahren gemacht: 2011 veröffentlichte sie in Zusammenarbeit mit ihren Fans bereits ein Parfüm.

David Maciejewski
David Maciejewski
 14.08.2019, 11:43 Uhr

Kylie Jenner verdient unzählige Millionen Dollar mit ihrer Beauty-Linie und auch Rihanna ist erfolgreich wie eh und je mit den Produkten von „Fenty Beauty“. Selena Gomez will selbst wohl nun in dem Bereich durchstarten und meldete verschiedene Produkte unter ihrem Namen an. Mehr erfahrt ihr hier!

„it's in TV“-Stars
Selena Gomez
Selena Gomez

Natürlich kommt es beim Knutschen auch darauf an, dass man den richtigen Kuss-Partner findet. Doch warum nicht schonmal über das Sternzeichen eine kleine Vorauswahl treffen? Angeblich gibt es nämlich fünf Sternzeichen, die das Küssen ganz besonders gut drauf haben und so finden wir sicherlich auch unter den Stars schnell die absoluten Knutsch-Profis. Los geht’s mit dem Stier, der vor allem mit seiner extremen Leidenschaft überzeugt. Und so überrascht es sicherlich nicht, dass „Magic Mike“-Darsteller Channing Tatum dieser Gattung angehört, genauso wie „Twilight“-Hottie Robert Pattinson oder auch der muskelbepackte Dwayne „The Rock“ Johnson. Doch es gibt auch kuss-talentierte Stierdamen: Mit dabei sind Model Gigi Hadid, Moderatorin Palina Rojinski oder auch die Queen. Ups!
Wer sinnliche und liebevolle Küsse mag, ist bei den Krebs-Herren gut aufgehoben. Mit dabei sind beispielsweise Tom Cruise oder auch Vin Diesel. Spannender wird’s für die Herren mit den Top-Knutscherinnen Selena Gomez, Ariana Grande oder auch Khloé Kardashian.
Stürmisch und innig geht’s bei den Steinböcken zu, zu denen Stars wie der „Die Maske“-Darsteller Jim Carrey oder auch Schock-Rocker Marilyn Manson gehören. Verrückt! Überrascht sind wir auch bei den Steinbock-Ladies wie Herzogin Kate oder Michelle Obama. Wer hätte das gedacht!
Ihr mögt sanfte Knutschereien mit viel Hingabe? Bingo! Dann seid ihr bei Promis wie Will Smith, Hugh Jackman und Zac Efron an der richtigen Adresse. Denn: Sie gehören zu den Waagen, ebenso wie It-Girl Kim Kardashian oder auch Sängerin Gwen Stefanie.
Den Knutsch-Olymp erreicht ihr übrigens auch mit den verspielten Küssern, die sich hinter dem Sternzeichen Fische verbergen, wie beispielsweise der 007-Darsteller Daniel Craig, Coldplay-Schnucki Chris Martin oder Superstar Justin Bieber. Bei den Ladies bekommt ihr mit Rihanna oder GNTM-Siegerin Lena Gercke ordentlich Bauchkribbeln. Na dann, gut knutsch!

Mag Pytlik
Mag Pytlik
 10.08.2019, 10:00 Uhr

Die Sternzeichen Krebs, Stier, Fische, Steinbock und Waage können angeblich ganz besonders gut küssen. Unter ihnen sind auch einige Stars! Zu den absoluten Kuss-Experten dürfen sich demnach Robert Pattinson, Palina Rojinski oder auch Ariana Grande zählen. Mehr Infos haben wir hier! 

„it's in TV“-Stars